Posts by NX650

    Hallo,


    wollte auch mal von meiner Erfahrung mit den Samsung Platten
    berichten. Ich habe schon 2 Samsung (250GB) im Einsatz, mit
    welchen ich vollends zufrieden bin.
    Kurz vor Weihnachten machte sich dann auf meinen 2 anderen Rechnern
    die Speicherknappheit bemerkbar. Es musste also etwas neues her.
    Da mein Kumpel mit Hardware "dealt" habe ich Ihn kurz angerufen
    und meine bewährten Samsung bestellt. Da er eh noch Platten brauchte, hat er gleich 6 Stück geordert.
    Als diese dann endlich kamen, haben wir sie sofort getestet.
    Fazit: von 6 Platten sind 3 ehrheblich lauter.
    Die restlichen 3 sind zwar vom Laufgeräusch einigermaßen o.k. jedoch
    vibrierten sie wirklich sehr stark. Ich habe dies trotz HD-Entkopplern nicht
    in den Griff bekommen. Vor 5 Tagen hat mir dann mein Kumpel die Platten
    in Seagate getauscht. Diese sind in der Gesamtlautstärke (Lese - Schreibzugriff und Vibrationen) den Samsung weit überlegen. Endlich macht sich mein Aufwand für ein leises System auch bezahlt. Mein Kumpel meinte
    dann, dass diese enorme Lautstärkenstreuung sich leider noch in der Herstellertoleranz bewegt, und er somit auf den Platten sitzenbleibt.
    Wie gesagt, es kann an der Serienstreuung liegen. Man braucht anscheinend bei den Samsung derzeit ein wenig Glück beim Kauf.


    Gruss Ralf

    Hallo seaman,


    bin endlich dazu gekommen mein Pico-Board einzubauen.
    Bin absolut begeistert. Keinerlei Übersteuerung, echt super Bild.
    Auch die Platine und die ganze Optik sind echt überzeugend.
    Kann ich eigentlich nur weiterempfehlen.
    Es liefert (meiner Ansicht nach) ein besseres Bild als mein
    AV-Board.
    Danke auch für die prompte Lieferung und den netten Kontakt.


    Gruss Ralf

    Hallo,


    danke schon mal für die Antwort.
    Da das System eigentlich sehr stabil läuft, werde ich es einmal ignorieren.
    Habe auch die meisten Kernel und diverse Patches schon ausprobiert,
    brachte jedoch nichts.
    Aktuell habe ich einen 2.6.20 (mit der gleichen Meldung).
    Muss ich halt so hinnehmen.


    Gruss Ralf

    Hallo,


    Bin recht neu bei Debian.
    Bisher war ich eigentlich eher der Fensterklicker.
    Habe nun meinen VDR auf Basis Etch installiert.
    Nach einigen Problemen funktioniert er soweit recht gut.
    Mein "letztes" Problem ist eigentlich nur dieser Auszug aus dmesg


    ata1.00: ATA-7, max UDMA7, 488397168 sectors: LBA48 NCQ (depth 0/32)
    ata1.00: ata1: dev 0 multi count 16
    ata1.00: configured for UDMA/133
    scsi1 : ata_piix
    ATA: abnormal status 0x7F on port 0xA007
    Vendor: ATA Model: SAMSUNG SP2504C Rev: VT10
    Type: Direct-Access ANSI SCSI revision: 05
    hda: ATAPI 50X DVD-ROM drive, 512kB Cache, UDMA(33)
    Uniform CD-ROM driver Revision: 3.20
    SCSI device sda: 488397168 512-byte hdwr sectors (250059 MB)
    sda: Write Protect is off
    sda: Mode Sense: 00 3a 00 00
    SCSI device sda: drive cache: write back
    SCSI device sda: 488397168 512-byte hdwr sectors (250059 MB)
    sda: Write Protect is off
    sda: Mode Sense: 00 3a 00 00
    SCSI device sda: drive cache: write back
    sda: sda1 sda2 sda3
    sd 0:0:0:0: Attached scsi disk sda
    Attempting manual resume
    kjournald starting. Commit interval 5 seconds
    EXT3-fs: mounted filesystem with ordered data mode.


    soweit läuft das System recht stabil. Jedoch wüsste ich doch gerne
    was dieses abnormal Status bedeutet, und wie ich dies wegbekomme.
    Eventuell kann mir ja einer einen verständlichen Tip geben.
    Habe heute schon einige Kernel (mit diversen Patches) ausprobiert.
    Bekomme dies aber einfach nicht in den Griff.
    Mein Linuxwissen reicht leider nicht aus, und Google gibt für meinen
    Linuxlevel auch nicht wirklich etwas brauchbares her.


    Gruss Ralf

    Hallo,


    Das mit den Ports würde ich einfach mal test.
    Bei mir (CTVDR 5) funktioniert es so.


    Das mit dem Check stimmt schon.
    Der Trick ist jedoch der, dass du ein script startest, welches
    den bevorstehenden Check beim nächsten booten im Voraus erkennt und
    einfach schon beim herunterfahren den Check (quasi 1 mal mount vorher) ausführt.
    Somit ist beim nächsten Start der MountCount wieder bei 0.
    Und der Check beim starten wird nicht ausgeführt da ja
    MountCount 0 ist.



    Gruss Ralf

    Hallo,


    Welches Display / Contoller hast du ? t6963c ?
    Bei meinem t6963c startet das startscript als S01 /rcS.d.
    Jedoch benutze ich 2 verschiedene graphlcd.conf.
    Einmal für den vdr (läuft als user vdr) mit
    #Port=0x378
    Device=/dev/parport0


    und beim starten/stoppen/fsck
    Port=0x378
    #Device=/dev/parport0


    Fscheck läuft bei mir beim herunterfahren, wie hier im Forum
    schon beschrieben.


    Ich hoffe ich konnte dir helfen.


    Gruss Ralf

    Hallo,


    Bin absoluter Neuling in Sachen VDR.
    Die letzten Tage habe ich damit verbracht einige Distris zu testen.
    Bin seit 2 Stunden nun bei GEN2VDR gelandet.
    Absolut super. Installation echt sehr gut gelungen.
    Ich hoffe es gibt noch einige Updates.


    viele Grüße und allen einen guten Rutsch ins neue Jahr.