Posts by NX650

    Hallo,


    ich habe schon seit längerem Proxmox im Einsatz.
    Derzeit mit Proxmox 3.0 / pve-kernel-2.6.28 produktiv im Einsatz.
    Diese Kernelversion deshalb, da keine Warnmeldungen bei PCI-Passthrough, und APCUPSD meine Eaton USV "erkennt".
    Im Test habe ich gerade Proxmox 3.3 / pve-kernel-3.10.0-5 um vfio zu testen.
    https://pve.proxmox.com/wiki/Pci_passthrough
    Wobei ich die "Grafikkartendurchreichung" nicht anwende.
    Zudem unterstützt meine Hardware vPro (Board + CPU).


    Gruss Ralf

    Hallo,


    nach einem heutigen upgrade (testing) wurde meine Tevii nicht mehr erkannt.

    Code
    1. Feb 8 18:41:13 hdvdr kernel: [ 6.022403] videodev: disagrees about version of symbol v4l2_compat_ioctl32
    2. Feb 8 18:41:13 hdvdr kernel: [ 6.022408] videodev: Unknown symbol v4l2_compat_ioctl32
    3. Feb 8 18:41:13 hdvdr kernel: [ 6.027923] videodev: disagrees about version of symbol v4l2_compat_ioctl32
    4. Feb 8 18:41:13 hdvdr kernel: [ 6.027928] videodev: Unknown symbol v4l2_compat_ioctl32


    Kernel : 2.6.32-28-generic
    nach Installation von v4l-dvb-dkms_0~20101018.15139 alles wieder o.k


    Gruss Ralf

    Hallo,


    bin derzeit auch am überlegen meinen server zum streamen umzurüsten.
    Bin dabei auch über das Problem gestolpert.
    Wobei ich mich derzeit nur theor. damit befasse.
    Starten habe ich mir in etwa wie bei dir vorgestellt.
    Das beenden des VDR werde ich über eine Prüfung relisieren, ob die
    Clients noch verbunden sind.
    Ab und zu benutzen meine Kids auch den "großen Ausschaltknopf"an den Clients.
    Dachte an so was :
    http://de.gentoo-wiki.com/wiki/Automatischer_Shutdown
    Natürlich nur vdr beenden. Wobei ich das sleep entfernen werde, und eventuell
    einen cronjob anlege.



    Gruss Ralf

    Hallo,


    nun wage ich auch mal meine Meinung zu dem Thema abzugeben.
    Derzeit habe ich mir einen kleinen Testrechner zugelegt, um mit HD
    ein wenig zu experimentieren.
    Mangels einer HD-FF viel meine Wahl auf VDPAU.
    Nach einigen Veruchen (squeeze + E-Tobi, yavdr, Lucid mit yadr Paketen)
    werde ich bei der VDPAU Lösung bleiben.
    Die Umschaltzeiten und Stabilität sind für mich ausreichend.
    Gerade bei yavdr wird man ja mit aktuellen Paketen geradezu "verwöhnt".
    Zudem ist es ganz nett, wenn man auch mal xfce/gnome etc kurz nutzen kann.
    Da jedoch auch meine Kleinen langsam in das "möchte eigenen Fernseher haben"
    Alter kommen. Werde ich demnächst meinen Server zum streamen umbauen.
    Somit ist die HD-FF für mich vorerst mal nicht interresant.
    Bin aber trotzdem sehr auf die ersten Erfahrungsberichte der HD-FF gespannt.
    Zudem würde bei 4 x VDR mit HD-FF ausgerüstet, mein Finanzminister sicherlich sein
    Veto aussprechen.


    Gruss Ralf

    Hallo det


    als ich den besagten Beitrag von wch heute morgen gelesen habe, musste ich auch
    kräftig schlucken. Solche Beiträge kenne ich eigentlich nur von anderen Foren.
    Ich würde mir die ganze Sache aber nicht so zu Herzen nehmen.
    wch ist halt noch "jung". Ich hoffe er hat genügend Mum sich bei dir zu entschuldigen.


    Gruss Ralf

    Hallo,


    denke auch dass eventuell eine Stornierung kommt.
    Hab zumindest mal eine Sofortüberweisung ausgeführt.
    Eventuell geht ja alles seinen digitalen Weg :-)


    Gruss Ralf

    Hallo,


    interessantes Thema. Hatte das Problem auch mal vor ein par Jahren.
    Habe mich damals für die 4poligen Speakon Stecker und Buchsen
    entschieden. Ist aber nicht die filigranste Lösung.
    Aber die Strombelastbarkeit ist schon ganz o.k.
    Und die Handhabung über Bajonett gefällt mir persönlich sehr gut.
    Hat zudem (soweit ich mich noch erinnere) einen
    voreilenden Massekontakt.


    Gruss Ralf


    Nachtrag:
    habe sogar noch ein kleines Bild aufgetrieben.
    die Buchse rechts unten am Gehäuse
    Rückseite meines Gehäuses

    Hallo,


    Wie schon geschrieben habe ich den 1430SA im Einsatz.
    Dazu 9 Platten a 500gb. Bisher noch keine Hardwareprobleme.
    Controller und Platten werden immer erkannt.
    Auch den spindown schaffe ich inzwischen recht schön mit spindown
    Hast du einmal Thorsten gefragt ? Beitrag
    Er gab mir die Empfehlung beim Controller keinen SIL zu nehmen,
    sondern auf Marvell zu setzen. Es kann auch beim booten passieren,
    dass die Platten zu spät antworten (Kernelwartezeit zu knapp), und somit nicht erkannt werden.


    Gruss Ralf

    Hallo


    Derzeit bastel ich mir einen kleinen Server mit 2 Multiplieren von Lindy.
    Ich habe mir vorher ein par Tips von Torsten geholt Beitrag.
    Aufgrund seiner Erfahrung habe ich mein System auch so aufgesetzt.
    Leider bin ich noch am einrichten. Jedoch bekomme ich bei angeschlossenen
    Platten keine Fehlermeldung etc. Eventuell kann die ja Torsten weiterhelfen.
    Mein System Adaptec 1430SA + 2 x Lindy Multiplier Bridge Board (51156 ).
    9 Platten WD5000YS bzw WD5001ABYS.
    Torsten meinte der Durchsatz mit SIL-Controller wäre nicht berauschend,
    deshalb der Adaptec 1430SA.


    Gruss Ralf

    Hallo,


    versuche gerade für graphtft_0.1.6.alpha das deepblue theme
    auf meinen tft anzupassen.
    Klappt soweit ganz gut. Jedoch will graphtft keine "richtige"
    Uhrzeit anzeigen. Es wird nur die Startzeit des VDR ohne Minutenangabe
    angezeigt (z.B. 18.0 und Uhr steht).
    Zuerst dachte ich es liegt an der fehlenden SAT-Verbindung.
    Jedoch auch mit Sat-signal tut sich nichts.
    System: Debian lenny, Kernel 2.6.22-3k7 vdr-1.5.18-1 ctvdr1.
    Hatte schon aus lauter Frust die Uhr auskommentiert.
    Will nun aber doch wissen warum. Eventuell hat ja einer von euch einen Rat
    für einen Linux-Newbie.


    Gruss Ralf

    Hallo,


    Tja das mit dem Feilen höhrt sich vielleicht erst einmal etwas grob an.
    Jedoch gibt es ja auch unterschiedliche Feilenhiebe.
    Man sollte halt schon sich etwas Zeit nehmen und eventuell einmal
    an einem Probestück testen.
    Nach dem Feilen mit etwas Schmirgelpapier glätten.
    Auf die schnelle habe ich leider keine besseren Bilder.
    Dies ist leider nur ein Lüfteradapter, in welches ich eine 120mm Bohrung
    für einen Lüfter gefeilt habe.
    Sobal meine Frontplatte vom eloxieren zurück ist, werde ich einmal ein par Bilder einstellen.
    Blech-gesamt
    Blech-nah
    Dies ist eben eine einfache und günstige Methode Löcher einzubringen.
    Natürlich kann man die Löcher, Bohrungen oder Rechtecktaschen
    auch Nibbeln, Lasern, Drahtschneiden oder Fräsen. Kommt halt immer auf
    die Beziehungen bzw den Geldbeutel an.


    Gruss Ralf

    Hallo,


    Mist, während ich mir hier die Finger wund tippe, hat Ulf
    schon die Kurzform gepostet.
    Trotzdem mein Roman, will ja nicht ganz umsonst getippt haben.


    Ich mache meine Ausschnitte eigentlich immer so:
    Zuerst mit einem Zirkel (besser Reißzirkel = 2 Spitzen keine Mine)
    den Ausschnitt anreißen. Danach ca 1-2mm vom Rand weg
    Löcher (dicht nebeneinander) Bohren bis das innere Blechteil herausfällt.
    Natürlich kann man die Löcher nicht ganz dicht aneinander bohren, sondern
    etwas Material zwischen den Bohrungen stehen lassen. Die verbleibenden
    Stege trenne ich mit einem alten Stechbeitel durch.
    Alternativ mit dem Dremel und einer Trennscheibe den "Abfall" innen
    grob heraustrennen.
    Danach nehme ich eine Halbrundfeile, und feile genau bis zu dem
    Anriss. Zum Schluss einen Gegenstand der nur 2-3mm kleiner wie die Bohrung ist mit Schmirgelpapier umwickeln und die Kontur einfach glätten.
    Bei rechteckigen Ausschnitten verfahre ich ähnlich.
    Hier kann man, um sich das genaue Feilen zu erleichtern, genau zum Anriss
    mit Schraubzwingen ein Stück Winkelmaterial, Holzleiste o.ä. anklemmen.
    So kann man dann nicht zu tief feilen.
    Für einen runden Lüfterauschnitt (120mm) in dünnes Blech dauert bei mir
    ca 30 Minuten. Wobei ich zugeben muß, dass ich eine große Säulenbohrmaschine besitze.
    Für Arbeiten in Kunststoff oder Aluminium nehme ich dann meine Holzoberfräse mit Anlaufring und einer passenden Schablone aus dünnem Sperrholz.
    Dies geht eigentlich sehr genau und schnell.
    Eventuell hat ja der ein oder andere noch ein par Tips auf Lager.


    Gruss Ralf