Posts by Saxman2k

    Quote

    Original von ludi


    Alle Machinen außer einen Laptop haben statische IPs. DHCP Server ist der Router. Die statischen IPs sind alle kleiner als die IPs im Pool des DHCP Servers. (Es gibt keine zwei Machinen mit derselben IP; darauf habe ich geachtet.)


    Das ist schonmal gut. :) Meinst Du mit statischen IPs feste Zuordnungen im DHCP oder sind die Rechner selber komplett manuell konfiguriert?

    Quote


    Ich weiß nicht ob in meinem Netzwerk ein nameserver läuft. Ich habe nie einen nameserver eingerichtet. Damit will ich aber nicht sagen, dass kein nameserver auf einem Rechner läuft, der vielleicht automatisch eingerichtet wurde als ich den NFS-Server oder ähnliches eingerichtet habe. Leider habe ich nicht den Durchblick.


    Von alleine wird kein Nameserver installiert. Dann wird Dein Router diese Aufgabe übernehmen, denn ohne Nameserver hättest Du ein Problem. Ich nehme mal an, dass die IP 192.168.1.1 dem Router gehört. Dann musst Du auch nur diese IP als Nameserver konfigurieren.


    Bleibt also nur noch zu klären, welches Suffix denn nun das richtige ist. Kann man das im Router einstellen? Was wird denn per DHCP gesendet? Alternativ kannst Du auch von einem per DHCP konfigurierten Rechner einen anderen Rechner in Deinem Netzwerk teilqualifiziert anpingen und sehen, wie der Name vervollständigt wird. Z. B. so:

    Code
    1. $ ping irokee
    2. PING irokee.lan.local (192.168.1.102) 56(84) bytes of data.


    In meinem Beispiel ist das Suffix "lan.local".

    Quote


    Nicht dass ich wüsste. Wie kann ich das nachprüfen? Übrigens, der sambaserver läuft auf dem Mediaserver der auf Ubuntu lucid basiert. Läuft auf dem yavdr nicht auch standardmäßig einen sambaserver?


    Bei Samba kann es mit der Namensauflösung etwas anders aussehen. Wenn DNS jedoch ordentlich eingerichtet ist, benötigt man normalerweise in einem kleinen Heimnetzwerk kein WINS. Die Rechner sollten jedoch alle in der selben Arbeitsgruppe liegen. Das hat jedoch erstmal nix mit DNS zu tun. Bringen wir erstmal das in Ordnung. :)


    Gruß,
    Saxman2k

    Quote

    Original von ludi


    Ein Switch an dem mehrere Geräte hängen: der MediaServer, der yavdr, ein Speedtouch (adsl-Modem-Router) und ein paar clients.


    Dann frage ich mal konkreter:


    Benutzt Du DHCP oder statische IP Adressen?
    Wer in Deinem Netzwerk ist der Nameserver?
    Hast Du Samba als WINS Server eingerichtet?


    Gruß, Saxman2k

    Da passt etwas mit Deinen Angaben nicht so zusammen:

    Quote

    PING MediaServer.local.lan (67.215.65.132) 56(84) bytes of data.


    Quote

    domain lan
    search lan


    Quote

    127.0.1.1 yavdr.lan yavdr


    Quote

    ludi@yavdr:~$ ping MediaServer.local
    ping: unknown host MediaServer.local


    Quote

    ludi@yavdr:~$ ping yavdr.local
    ping: unknown host yavdr.local


    Wie heißt Deine DNS-Domäne denn nun? lan, local oder local.lan oder was?
    Der Mischmasch mit "domain lan" und dann einer Anfrage an *.local kann meines Wissens nicht sauber funktionieren, da dann die Suchdomain nicht drangehängt wird. Die Anfragen müssen entweder teilqualifiziert ohne jeglichen Punkt oder vollqualifiziert inklusive aller Suffixe angegeben werden. Etwas dazwischen gibt es nicht.


    Läuft bei Dir eventuell auch noch ein Samba oder WINS Server? Das würde zumindest die Erfolge von Avahi erklären.


    Mach doch bitte mal ein paar mehr Angaben zu Deiner Netzwerkstruktur, sonst ist das hier ohne Glaskugel sehr schwer einzugrenzen.


    Gruß,
    Saxman2k

    Quote

    Original von dippes
    habe in der S92.imonlcd "svdrphosts.conf" auskommentiert.


    jetzt fährt der vdr sauber runter


    danke für den den typ.


    Falls Du Dich auf mein Posting bezogen hast, dann hast Du den Tip nicht richtig verstanden. Du solltest nicht in der S92.imonlcd den Befehl auskommentieren, sondern in der svdrphosts.conf (zu finden unter /etc/vdr) nachsehen, ob der Eintrag für 127.0.0.1 vorhanden und nicht auskommentiert ist.


    Alternativ kannst du auch von der Konsole aus mal folgendes machen:

    Code
    1. svdrpsend.pl -d 127.0.0.1 MESG Hallo


    Jetzt sollte eigentlich eine Nachricht auf dem TV ausgegeben werden. Falls auch hier eine Fehlermeldung erscheint, passt die svdrphosts.conf nicht. Siehe oben.

    Ich habe zwar kein imon LCD, habe mir aber die S92.imonlcd mal angesehen. Der Inhalt passt auch wunderbar mit der Fehlermeldung davor zusammen. :)


    Mal ein Schuß ins Blaue: in Deiner svdrphosts.conf ist der Eintrag für localhost (127.0.0.1) auskommentiert.

    Quote

    Original von onkel_pit
    ... Irgendjemand hat mir gepostet, daß das Board einen Bug hat.
    Läßt der sich vielleicht mit irgendeinem Update beheben? Ich konnte mir nicht anders helfen als eine PCI USB- Karte reinzustecken, aber irgendwie gefällt mir das nicht wirklich.


    Hallo Peter,


    das hatte ich mal gepostet, nachdem ich wochenlang nach einem Fehler mit meinem Atmolight gesucht hatte. Ich bin auch zu der einzigen Lösung gekommen eine weitere USB-Karte zu nutzen.


    Da es sich wohl um einen Hardwarefehler handelt, ist die es relativ schwer das mit einem Update zu beheben. Unter Windows habe ich es nicht getestet, kann jedoch sein, dass nVidia dort im Treiber einen Workaround eingebaut hat.


    Gruß,
    Saxman2k

    Quote

    Original von jbjbjb
    Hi. I have a Shuttle XS35GT and it is working well with yavdr, but I have to keep it allways awake in order to do recordings, because it does not start automatically from S3 (suspend to ram) state.


    I have been finding out how to solve it but I have not found anything to solve the problem. Can someone give me a clue to fix it?


    Thanks.


    Hi jbjbjb,


    if S3 is not stable with your System, you can try to use the normal powerdown (is it S5?) in combination with ACPI-Wakeup. If ACPI-Wakeup does not work on your board, give NVRAM-Wakeup a try.


    Saxman2k

    Bei mir ist folgendes Gehäuse im Einsatz: click mich


    Inzwischen habe ich das mit einer eigenen Frontblende von Schaeffer gepimpt, aber auch vorher war es nicht zu hässlich. Die Verarbeitung ist für den Preis Top. Keine scharfen Kanten wo man sich bei der Installation die Finger verletzt.


    Gruß,
    Saxman2k


    p.s.: Mit der Firma habe ich Nix am Hut. Hatte das Gehäuse damals auch woanders her.


    [edit]
    Noch ein Link mit mehr Bildern: clickst du hier

    Hallo geronimo,


    von Ubuntu kenne ich es so, dass neu gefundene Netzwerkkarten nicht als eth0 eingebunden werden, sondern quasi hochgezählt wird. Bei dem neuen Board müßte es dann eth1 sein. Die neue Schnittstelle muß natürlich entsprechend konfiguriert werden.


    Schau mal in /etc/network/* die Dateien durch. Probehalber würde ich mal in allen eth0 durch eth1 ersetzen. Aber: Backup nicht vergessen!


    Gruß,
    Saxman2k

    Quote

    Original von Andre1703
    Wo finde ich diese Einstellung?


    In den Einstellungen des Plugins. Im Abschnitt "Standard Job-Einstellungen" direkt nach "Kapitel" und vor "Schneiden". So sieht es zumindest bei meinem YaVDR 0.3 mit Burn 0.2.0-beta3 aus.

    Quote

    Original von hotzenplotz5
    ich denke ich muss einfach xine-ui und xine-plugin neu bauen.
    aber erst morgen .....


    frohe weihnachten


    Wo doch die Zeit des Wünschens ist: Xineliboutput müsste dann auch neu übersetzt werden, da auch dort der Fehler auftritt bei aktiviertem Autocrop.


    Einen schönen 2. Weihnachtstag!

    hoods :


    Danke für den Tip mit dem autocrop plugin!
    Das hatte ich bei Xine aktiviert, bei Xineliboutput jedoch nicht. Wenn ich bei Xine das Plugin ebenfalls weglasse rennt es auch wieder einwandfrei.


    Bleibt also abzuwarten, ob das wirklich ein Fehler im Plugin ist, oder ein Feature. :)


    Noch schöne Feiertage,
    Saxman2k

    N'Abend,


    ich kann mich cekaro nur anschließen. Habe bei meinem Board ebenfalls Temperaturprobleme gehabt und den Ötzi nachgerüstet. Auch in diesem Sommer gab es keine Probleme. Voraussetzung ist jedoch, dass die Luft auch aus dem Gehäuse raus kommt.


    Gruß,
    Saxman2k

    Wenn ich das richtig verstanden habe, ist das Konzept komplett anders als bei der alten MVP.
    Die neue benötigt keine weitere Software sondern spielt von sich aus per upnp alles ab, alternativ auch ohne Netz via USB.


    Also könnte es mit dem upnp Plugin funktionieren.


    Gruß,
    Saxman2k

    Ich hatte mir nun für meine Eltern als Geschenk dir Harmony 650 gekauft und war doch sehr überrascht.


    Bei der 650 sind keine User-Tasten vorhanden! Obwohl ich das selbe Gerät (KLS/VDR 1.6) ausgewählt habe, werden keine Tasten CmdXX angezeigt. Bei der 885 sind Cmd1-Cmd6 im Profil vorhanden.


    Vielleicht ist das ja von Logitech eine Marketing Entscheidung. An eurer Stelle würde ich mal einen netten Brief an den Support schicken. Vielleicht werden ja doch bei der 650 die fehlenden Tastencodes hinzugefügt.


    Gruß,
    Saxman2k
    (der nun richtig froh ist, eine 885 zu haben)