Posts by Horst

    Hallo,


    bisher nutze ich das MTP-Center um VDR Inhalte auf ein Showcenter 1000 im Wohnzimmer zu bekommen. Mittlerweile gibt es aber ja eine Menge Media Clients, die direkt von freigegebenen Laufwerken abspielen. Gibt es hier vielleicht jemand der damit Erfahrungen hat, welcher sich in Kombination mit dem VDR gut eignet?


    Ich erwarte ja fast nicht, dass einer der Clients VDR-Aufnahmen direkt abspielen kann (oder doch?). Aber vielleicht hat jemand eine Lösung, bei der die VDR Aufnahmen automatisch konvertiert werden und greift darauf dann so zu. Würde mich über Praxistipps freuen.


    Grüße
    Horst

    Danke, habe Randy eine Nachricht geschrieben.


    Das mit den Fertiglösungen stimmt leider. Vor allem weil ich im Haus noch Streaming Clients habe und das MTP Center verwende.


    Erdung der Sat-Anlage habe ich keine Ahnung. Aber das Kabel war bsiher nur 2 m und ist jetzt ca. 10 m. Ich habe den VDR etwas verrückt und seitdem ist das Problem. Aber eigentlich war er aus, als ich ihn umgestellt habe.


    Grüße
    Horst

    Quote

    Ja ;-))


    Das kann ich ja gar nicht glauben. Zum Test habe ich jetzt jedenfalls mal 2 Lüfter ausgebaut. Der Rechner steht am Dachboden und im Sommer ist es da einfach heftig warm.


    Das entsprechende Bauteil müsste das sein, was in dem Blechkasten sitzt. Aber ehrlich gesagt habe ich nicht viel Lust auf basteln. Ich würde mich dann eher nach 6 Jahren VDR davon verabschieden und eine Fertiglösung suchen.


    Grüße
    Horst

    Hallo,


    mein VDR zickt im Moment etwas rum. Direkt nach dem Start habe ich nur ganz schlechten "Empfang". Nach 5 Minuten geht es. Das dürfte schon seit min. 2 Monaten so sein.
    Neuerdings kommt es aber immer wieder zu Fehlern während des Betriebs. Ich habe nun ein wenig rumprobiert und festgestellt, dass es an der Temperatur der Nexus liegt. Wenn ich direkt mit einem Lüfter darauf blase, ist der Empfang ruckzuck weg.


    Ich hatte das schonmal vor ein paar Jahren und nach einem Tausch der Karte ging es wieder. Eine Idee ob ich da noch was retten kann?


    Und bin ich der Einzige, dem alle 2-3 Jahre eine Nexus auf diese Weise stirbt?


    Grüße
    Horst

    Hallo,


    nachdem ich bemerkt habe, dass XXV nicht mit Etch läuft (die Debian-Paket-Suche zeigt mir FastCalc.pm nur bei lenny), habe ich doch kurzerhand wieder zum VDRAdmin-am gegriffen.


    Standard-Debian Etch und apt-get install vdradmin-am.


    Ich kann mich per HTTP anmelden und sehe die Oberfläche in Englisch. Wenn ich auf "Configuration" gehe und dort Apply oder Save klicke, wird das noch ausgeführt, aber dann will er, dass ich mich anmelde. Nur der Login funktioniert nicht mehr.


    Zur behebung habe ich dann deinstalliert, die /var/lib/vdradmin-am/vdradmind.conf gelöscht, wieder installiert und alles war wieder wie vorher.
    Also es läuft, nur halt auf Englisch und ich kann nichts in der Konfiguration speichern.


    Hatte das schonmal jemand? Oder muss ich das Kennwort jedesmal vor dem Speichern neu eintippen?


    Viele Grüße
    Horst

    Besten Dank. Mit testing läuft es.


    Auch der MTPStreamingServer ist kompiliert, muss aber wohl nochmal alle Konfig-Files durchgehen. Aber wenn alles klappt läuft der VDR noch heute komplett. 8-)


    Grüße
    Horst

    Hallo,


    durch eine sanfte Explosion des Netzteils meines alten ct-Vdrs muss ich einen neuen aufsetzen. Diesmal wollte ich wieder Debian als Grundlage, wie es schonmal bei meinem ersten VDR war. Ich kenne mich immer noch nicht mit den ganzen Linux-Sachen aus, aber kämpfe mich seit 2 Tagen tapfer durch. Debian läuft, VDR läuft, Lirc läuft, XXV läuft, MTPCenter läuft ein wenig. Denn dafür fehlt mir noch das Streamdev-Plugin.


    Bei Standard-Debian (ist dann aktuell Etch, oder?) gibts das nicht. Also dachte ich, ich probiers mal mit den e-tobi Varianten, so wie früher. Weil ich ja nichts experimentieren will, sondern alles möglichst stabil dachte ich ein


    Code
    1. deb http://e-tobi.net/vdr-stable etch base backports addons vdr-standard


    in der sources.list ist das Beste. Aber ein apt-get update bringt:


    Nun meine Frage: Wo ist der Fehler? Oder empfiehlt sich generell ein anderes Vorgehen um an den Streaming-Server zu kommen?


    Der MTPStreaming-Server kompiliert auch noch nicht. Aber ich glaub da frage ich im dortigen Forum nach, oder weiß hier zufällig einer welche Pakete man bei Etch dafür braucht? Meine Notizen bei der letzten Installation sind natürlich hoffnungslos veraltet.


    Grüße
    Horst

    So, zwei Wochen später und um einiges weiter.


    - Das Serielle-Kabel hatte wohl nicht alle Pins belegt. Mit einem Neuen geht der Empfänger
    - Die lircd.conf hatte ich über Windows heruntergeladen und irgendwie hat die einen Treffer beim Kopieren bekommen


    Ich bin also nun soweit, dass ich mit
    mode2 -d /dev/lirc0
    lustige Ausgaben bekomme.


    Der Lirc-Daemon lässt sich auch starten.


    Aber irw kapier ich noch nicht ganz.


    Starte ich irw ohne Parameter, läuft es. Aber ich kann drücken was ich will, es kommt keine Ausgabe.


    Beim Start mit irw /dev/lirc0 kommt sofort ein
    connect: Connection refused


    irw erwartet eine Socket als Parameter. Ist /dev/lirc0 da überhaupt zulässig?


    Wenn irw ohne Parameter läuft, aber nichts ausgibt, bedeutet das doch normalerweise die FB sendet einfach Codes die in lircd.conf nicht konfiguriert sind, oder?


    Die lircd.conf stammt aus dem Wiki und sollte passen.


    hardware.conf


    Und ja, die Suche im Forum habe ich ausgiebig genutzt. Darum weiss ich auch, dass erst irw laufen muss, bevor ich mich an den VDR selber wage.
    :doof


    Grüße
    Horst

    Sorry, was meint "autoserial"? Bei irgendeinem apt-get wurde ich was in der Art gefragt, habe aber die einmalige Erkennung gewählt.


    modprobe ging jetz. mode2 bringt aber

    Code
    1. vdr:~/lirc# mode2
    2. mode2: error opening /dev/lirc
    3. mode2: No such file or directory


    Kein Wunder, ich habe jetzt auch /dev/lirc0. In /etc/lirc/hardware.conf habe ich das eingetragen, aber für mode2 ändert es nichts.


    Grüße
    Horst

    modprobe lirc_dev geht (bzw. bringt keine Rückgabe). Aber:

    Code
    1. vdr:~/lirc# modprobe lirc_serial
    2. FATAL: Error inserting lirc_serial (/lib/modules/2.6.16-ct-1/misc/lirc_serial.ko): Device or resource busy


    killall lircd
    und
    /etc/init.d/lirc stop
    habe ich versucht. Brachte auch keine Änderung.


    Grüße
    Horst

    Hmm...



    Und jetzt? lsmod bringt noch immer nichts neues. Sorry, wenn ich mich anstelle. Neustart kann ich grad nicht machen, weil die Kinder Maus gucken... 8-)


    Grüße
    Horst

    Hmm... da könnte das Problem liegen:


    Ich muss zugeben, ich habe schon ewig nix mehr an dem Server gemacht. Meine /etc/apt/sources.list:

    Code
    1. deb http://ftp2.de.debian.org/debian sarge main non-free contrib
    2. deb http://security.debian.org/ sarge/updates main contrib non-free
    3. deb http://www.debian-multimedia.org sarge main
    4. deb http://e-tobi.net/vdr-experimental sarge base backports addons vdr-multipatch
    5. deb http://www.heise.de/ct/ftp/projekte/vdr5 updates/


    apt-get update bringt:


    Das allerdings auch erst nach ein paar Versuchen. Am Anfang konnte er sogar www.heise.de nicht auflösen. Was hat das "Ign" bei den Tobi-Packages zu sagen?


    Mei, kaum hat man ein halbes Jahr nichts mehr gemacht, schon ist alles wieder vergessen. So geht es mir zumindest bei solchen Sachen...


    Grüße
    Horst

    Kernel:
    Linux vdr.klier.net 2.6.16-ct-1 #1 Thu Apr 27 18:55:17 UTC 2006 i686 GNU/Linux


    Lirc-Modul ist ein Serielles. Müsste das hier sein: http://www.my-irshop.de/catalog/product_info.php?cPath=31&products_id=38
    (wie gesagt, ich hab's geschenkt bekommen)


    Module:
    apt-get install lirc lirc-modules-source
    - nichts weiter gemacht -


    OK, mittllerweile auch ein:
    apt-get install lirc libusb-dev libasound2-dev libsvga1-dev libirman-dev autotools-dev devscripts dpatch setserial


    Grüße
    Horst

    wilderigel :
    Gleich bei Punkt 1 scheitert es. Die Module sind nicht vorhanden. Wo bekomm' ich die her?


    /dev/lirc gab es gerade noch, weil ich vorsichtshalber nochmal neu gestartet habe, nun nicht mehr.


    hardware.conf sieht eigentlich ganz gut aus. Dort steht /dev/lirc, was es zumindest ja grad noch gab. 8-)


    Grüße
    Horst

    Hallo,


    ich habe einen c't-VDR 4 bereits seit längerem im Einsatz. Bisher nutzte ich den IR-Empfänger der Nexus, leider zerbröselt aber die zugehörige FB gerade. Da kommt ein LIRC-Empfänger, den ich zum Geburtstag bekommen habe, gerade recht. Nur, was mach ich damit?


    Klar, angeschlossen an die Serielle, apg-get install lirc und dann?


    Irgendwie kapier ichs überhaupt nicht. Im Forum und im Wiki gibt es zwar massig Informationen, aber irgendwie fehlt mir die Grundlage. Beim Start von /etc/init.d/lirc kommt die Meldung:
    ############################################
    ## LIRC IS NOT CONFIGURED ##
    ## ##
    ## read /usr/share/doc/lirc/README.Debian ##
    ############################################
    Starting lirc daemon:.


    Ich habe den COM-Port bereits auf COM2 umkonfiguriert, lirc-modules zusätzlich installiert und sonst einzelne Dinge aus diversen Postings probiert. Eine passende lircd.conf habe ich aus dem Wiki.


    setserial wird öfter genannt, ich finde es aber nirgends am Rechner.


    Wie kann ich den überhaupt mal testen, ob irgendwas geht?


    Erstmal muss ich doch LIRC überhaupt einrichten, der VDR-Teil komtm später, oder?


    Planlose Grüße
    Horst

    Quote

    Original von Adama
    USB 2.0 >> Auvision hat 1.0 (und auf den Bilder steht der USB-Anschluss hochkant, bei der Auvision isser waagerecht)


    Da muss ich wiedersprechen. Bei meiner Auvisio ist der USB auch hochkant.


    Die Fotos auf der Contel-Seite gleichen meiner Box wie ein Ei dem anderen...


    Grüße
    Horst

    Es liegt an der Schüssel (bzw. LNB). Ich habe mir einen digitalen Receiver geliehen und getestet. Genau die gleichen Kanäle wie bei meinem VDR fehlen.


    Naja... ehrlich gesagt bin ich sogar ganz froh darüber... wär schon wieder was am VDR hätt ich vermutlich langsam frustriert aufgegeben....


    Grüße
    Horst