Posts by oNe-Nils

    Gerne aber auch noch einmal direkt hier in deutsch:


    Das Problem war am Ende, dass die Fritz.Box den Kanal selber nicht in der Senderliste hatte. Nach einem neuen Sendersuchlauf im Webinterface der Fritz.Box lief es dann.


    Um konform zum Sat>IP Standard zu sein, habe ich noch die channels.conf angepasst und die Inversion auf "off" gesetzt (bspw. ...I0M256...).


    Und noch ein bisschen Off-Topic: deepl.com (Kölner Unternehmen) bietet einen sehr guten deutsch-englisch Übersetzer: Klick!


    Schöne Grüße

    Nils

    Guys, it works! Thank you so much! :)


    The solution wasn't where I expected it to be. The last channel scan at the fritzbox web interface was done a few months ago. I wanted to double check and tried to stream arte HD via the rtsp:// link from the web interface, it didn't work. After a new channel scan all channels are working now (via rtsp:// link and via Sat>IP plugin). I wasn't aware, that I needed a working channel configuration at the Sat>IP server.


    Sorry for haven't checked that earlier X/

    Hi zusammen,


    danke für die Kommentare!


    Ich habe sowohl eine Fritz.Box 6490 als auch einen Fritz.Repeater DVB-C - ich habe die Anzahl der Streams auf jeweils einen mithilfe der satip.conf limitiert und somit insgesamt zwei funktionierende DVB-C Tuner (bei den meisten Sendern zumindest ;) ). Aber gut zu wissen, dass mit FritzOS 7 mehr möglich sind! Dann habe ich ja bald sechs funktionierende Tuner! :-o

    Code
    --server 192.168.178.23|DVBC-1|FritzRepeater;192.168.178.1|DVBC-1|FritzBox


    Über eine klassische DVB-C Karte sind alle Sender empfangbar, habe sicherheitshalber auch noch einen neuen Sendersuchlauf gemacht.


    rofafor: Many thanks for the hints! I did a complete channel scan with a classical dvb-c tuner. With the following channels.conf (just an excerpt) and the classical dvb-c tuner I receive all channels (including arte HD etc.). Do I need to add something?


    Unfortunately, the problem still exists when limiting satip to one device (-d 1).


    How do I enable/disable these quirks?


    Beste Grüße

    Nils

    Hallo zusammen,


    folgende Konfiguration habe ich hier am Laufen:

    • yaVDR 0.6.2
    • Sat>IP Plugin
    • Fritz!Box und Fritz!Repeater als Sat>IP Server

    Viele Sender (sowohl öffentlich rechtliche als auch Private), liefern ein Bild und das ganze funktioniert in Summe echt gut. Allerdings gibt es einige Sender, die nicht funktionieren wollen (z.B. arte HD oder ProSieben Maxx).


    Im Anhang findet ihr den relevanten syslog-Ausschnitt mit aktivierter Debug Tracing Funktion für das Sat>IP Plugin.


    Ein ähnliches Problem gab es hier schon einmal: vdr-plugin-satip nicht alle Sender haben ein Bild (Kathrein ExIP 414/E)


    Dort scheint eine Lösung für DVB-S(2), nicht DVB-C gefunden worden zu sein.


    Weiß jemand Rat? :)


    Beste Grüße
    Nils

    Moin,


    gute Arbeit, läuft wirklich gut! Allerdings scheint vdr im Hintergrund weiter zu laufen und vor allem auch Tastatur-Befehle entgegen zu nehmen. Sobald ich den Browser schließe, hat vdr manchmal ein paar Timer dazu bekommen, manchmal wird das live Signal pausiert oder ähnliches. Woran könnte das liegen?


    Viele Grüße
    Nils

    Hallo und einen guten Start ins neue Jahr euch allen!


    Zu Weihnachten habe ich mir ein Zotac IONITX A-E Board für einen Streaming-Client gegönnt. Nun wollte ich yavdr 0.5 auf einem USB-Stick installieren. Leider komme ich nur bis zur Partitionierung: Sobald ich die Änderungen schreiben will, stürzt der Rechner ab und startet augenblicklich neu.


    Leider habe ich hier keine Informationen dazu finden können, da es entweder um die Installation von USB-Stick ging, oder die Abstürze XBMC-bezogen waren ;)


    Gab es solche Probleme schon einmal oder könnte auch ein Hardware-Defekt vorliegen?


    Viele Grüße
    Nils

    Hallo,


    ich versuche mal mein Problem möglichst einfach zu schildern:
    Ich habe jetzt wiederholt mein yavdr "zerschossen", in dem ich es abgebaut, um 30cm verschoben und wieder neu verkabelt habe. Das einzige, was sich geändert haben kann, ist der USB-FB-Empfänger, der beim ersten Start evtl. an einem anderen USB-Port hing. Habe aber alle Ports durchprobiert - kein Erfolg. Die ersten Male habe ich das System einfach neu installiert, doch langsam bin ich das Leid.
    Hier die Symptome:
    Beim Start kommt "Starting yavdr", dann wird der Bildschirm schwarz. Kein Video, kein Ton. Wenn ich auf dann z.B. die zweite Konsole wechsele, kommt einfach ein blinkender Cursor.
    Wenn ich ohne die quiet Option bzw. im Recovery Modus boote, bleibt er nach nicht einmal 2 Sekunden nach folgender Ausgabe hängen. Vorher hat er die Platte ohne Fehler gemountet.

    Code
    Being: Running /scripts/init-bottom ...
    Done.


    Kurz darauf wird das Bild dann auch schwarz.
    Im Syslog wurde komischerweise gar nichts protokolliert und auch die anderen Logs waren unauffällig.


    Da ich dieses Phänomen nun schon öfter hatte, hoffe ich, dass jemand eine Lösung anbieten kann. Ich verzweifele hier nämlich, da ich mir einfach keinen Reim darauf machen kann.


    - Liebe Grüße

    Hallo erst einmal im Forum,


    also das hier ist das vdr-portal für VDR: nicht MythTV.


    An TV-Karten solltest du alle verwenden können, die von Linux unterstützt werden.
    Hier mal zwei kleine Tipps:
    VDR-Wiki
    Oder auch hier:
    Linuxtv-Wiki


    Dann kannst du ja mal in einem MythTV-Forum nach Erfahrungen zu den in Frage kommenden Karten fragen.


    Bezügliche DVB-T: da wirst du wohl eine DVB-T2 Karte brauchen ;)


    Achja: hast du vor am Wochenende zu schlafen? Das Projekt dürfte dich wohl länger beschäftigen als zwei Tage ^^


    So far,
    Nils

    Hallo Community,


    mein yavdr läuft inzwischen ziemlich gut, nur habe ich - wie in der Überschrift ja bereits steht - das Doppeltastenproblem mit der Medion X10, allerdings nur unter XBMC. Unter VDR läuft alles so, wie es soll.
    Die Suche brachte mich leider nicht weiter, da immer scheinbar auch unter VDR dieses Problem bestand.
    Hat jemand eine Lösung oder eine Idee, was ich ändern könnte, damit es hoffentlich klappt?
    Schon einmal vielen Dank im Voraus!


    - Liebe Grüße

    Noch einmal in aller Deutlichkeit:


    Wenn ein mechanischer Defekt vorliegt, sprich: es gibt Kratzgeräusche oÄ, zerstört jede weitere Inbetriebnahme nur noch mehr Daten. Ein Datenrettungstool einzusetzen wäre dann der systematische Tod für die Daten. Wenn wirklich nur ein Elektronikdefekt vorliegt, mögen ja auch private Versuche zielführend sein.


    - LG

    Da hast du natürlich recht. Wenn man allerdings von Kratzgeräuschen ausgeht, wird wohl der Lese-/Schreib-Kopf auf der Magnetscheibe kratzen und dann ist wirklich nicht mehr viel zu retten...
    Bei reinen Elektronikfehlern geht das natürlich in der Regel "relativ einfach".


    - LG

    Das ist allerdings wahr!
    Macht sie beim Hochfahren unnormale Geräusche, wie komisches Klappern, Kratzen oder Ähnliches? Dann liegt wirklich ein Hardwaredefekt vor und selbst bei professioneller Datenrettung sind die Erfolgsaussichten dann gering.


    - LG

    Hallo Community,


    ich habe folgendes Problem, zu dem ich bisher hier im Forum keine Lösung gefunden habe.
    Ich nutze c't-vdr 7 und mit vdr 1.6 funktioniert alles super. Sobald ich die vdrdevel version (1.7.15) starte, kann ich kein Fernsehn mehr gucken. Beim Umschalten gibt es folgende Meldung im Syslog:


    Code
    Sep 25 20:00:20 test-vdr vdrdevel: [3044] switching to channel 184
    Sep 25 20:00:20 test-vdr vdrdevel: [3048] ERROR: frontend 0/0: Die Operation wird nicht unterstützt
    Sep 25 20:00:20 test-vdr vdrdevel: [3097] TS buffer on device 1 thread ended (pid=3044, tid=3097)
    Sep 25 20:00:20 test-vdr vdrdevel: [3096] buffer stats: 0 (0%) used
    Sep 25 20:00:20 test-vdr vdrdevel: [3096] receiver on device 1 thread ended (pid=3044, tid=3096)
    Sep 25 20:00:20 test-vdr vdrdevel: [3098] receiver on device 1 thread started (pid=3044, tid=3098)
    Sep 25 20:00:20 test-vdr vdrdevel: [3099] TS buffer on device 1 thread started (pid=3044, tid=3099)


    Eingebaut ist eine Technotrend DVB-C Budget Karte.


    Schon einmal danke im Voraus für jegliche Hilfe!