Posts by e9hack

    Problem gelöst, das Forum ist unschuldig. So alle 2 Monate verorgelt irgenwas die Einstellungen von Firefox. Ich bemerke es meistens, weil die Plugin-Prüfung keine Plugins mehr kennt und alles als 'unbekannt' anzeigt. Welche Setup-Datei konkret betroffen ist, weis ich nicht. Ich kopiere einfach den Ordner 'C:\Users\<meiner einer>\AppData\Roaming\Mozilla\Firefox\Profiles\<xyz>.default' vom letzten Backup zurück. Das hat auch die Sprache vom Forum zurück auf Deutsch geändert.


    Ich kann das aber bei mir bestätigen!
    Firefox + Noscript + nicht angemeldet = Englisch
    Systemsprache bei mir ist Deutsch und bei Firefox als bevorzugte Sprache ist auch Deutsch eingestellt.


    Firefox + Noscript + nicht angemeldet = Deutsch
    Firefox und Windows sind Deutsch.


    Gruß
    e9hack

    Hast du die Sprache denn richtig unter den Profileinstellungen eingestellt?

    Solange ich nichts posten will, bin ich nicht eingelogt. Irgendwelche Profileinistellungen sind dann nicht wirksam.


    Quote

    Hast du mal probiert bei noscript die Seite temporär zu erlauben?


    Genau das will ich ja gerade nicht. Bisher hat das funktioniert. Von einer .de Domain erwarte ich eigentlich Deutsch als Standartsprache. Aus irgendeinem Grund hat sich das jetzt geändert.


    Gruß
    e9hack

    Da ich Paranoia habe, blocke ich per No-Script alles. In der Vergangenheit hatte ich mit dem VDR-Portal keine Probleme. Neuerdings startet es aber in Englisch. Da die Basis-Adresse aber .de ist, erwarte ich eigentlich als Defaulteinstellung Deutsch. Kann man das wieder zurück ändern?


    Gruß
    e9hack

    Kann es sein, daß das Problem sowohl Sender als auch Hardware abhängig ist? Ich sehe slow down video/speed up video deutlich häufiger bei ZDF als bei ARD. Ich habe zufälligerweise heute meine Zotiac GT220 gegen eine Gigabyte GT630v2 getauscht. Jetzt sehe ich slow down video/speed up video häufiger, aber auch wieder deutlich häufiger bei ZDF. Bei Bild oder Ton am TV bemerke ich nichts.


    Gruß
    e9hack

    Ich hab mal zwei Regeln für einen FTDI Chip definiert:

    Code
    1. ACTION=="add", SUBSYSTEM=="usb", ATTR{idVendor}=="0403", ATTR{idProduct}=="6001", RUN+="/bin/logger Dongle eingesteckt"
    2. ACTION=="remove", SUBSYSTEM=="usb", ENV{ID_VENDOR_ID}=="0403", ENV{ID_MODEL_ID}=="6001", RUN+="/bin/logger Dongle abgesteckt"


    Wenn ich ATTRS für add verwende, bekomme ich zwei Einträge im Log. Für die remove Regel kann man ATTR nicht verwenden, da die Einträge nicht mehr existieren. Man kann sich aber mit den Environment Variablen helfen.


    Gruß
    e9hack

    Ich bin vermutlich paranoid :( . Aber: Da muss man einen root Zertifikat installieren "Double-click on nfs41_driver.cer and select 'Install Certificate', then place it in the 'Trusted Root Certificate Authorities' store."
    D.h. der (mir unbekannte) Herausgeber des Zertifikates kann beliebige weitere Zertifikate erstellen, denen ich dann auch vertraue.


    Dann installiere ich doch lieber Samba auf dem Server.


    Lade Dir das WDK runter, compiliere (wenn Visual Studio vorhanden) und signiere den Treiber selber. Das Testzertifikat ist aber nur auf dem PC verwendbar, auf dem es erzueugt wurde. Wenn sich der Treiber auch mit einer älteren Version vom WDK bauen läßt, reicht als Visuls Studio die kostenfreie Expressversion.


    Gruß
    e9hack


    Außerdem schlägt make manuconfig fehl:


    Code
    1. make -C /root/media_build_experimental/v4l menuconfig
    2. ...
    3. ***WARNING:*** You do not have the full kernel sources installed.
    4. This does not prevent you from building the v4l-dvb tree if you have the
    5. kernel headers, but the full kernel source may be required in order to use
    6. make menuconfig / xconfig / qconfig.


    Steht doch da, warum 'make menuconfig' nicht will.


    Gruß
    e9hack

    Ich habe diverse mit Google gefunden, aber da bekomme ich für 10x5cm Doublelayer Stückpreise von 8-12 €.
    Geht´s irgendwo günstiger?


    Der Preis ist zu günstig. Da stimmt was nicht. Normalerweise mußt Du mit ca. 35..40€ für 100x100cm² rechnen. Die meisten wollen im Pool auch erst ab 100cm² Auftragsvolumen fertigen. Ich habe bisher bei M&V und MakePCB fertigen lassen. Bei MakePCB hat es aber 8 Wochen gedauert, da in China gefertigt wird.


    Gruß
    e9hack

    hm nutze no-ip.org für meinen vpn-zugriff


    No-ip.org mag ja für den Home-Lan-Zugriff OK sein. Ich möchte nur einen Domain-Namen haben, der für die nächsten 110 - xx Jahre mehr oder weniger mir gehört.


    Gruß
    e9hack

    Hi,


    DynDns.org macht gerade die kostenlose Nutzung unmöglich. Ich kann zum nächsten Dienst wechseln, der dann irgendwann das Gleiche macht. Genaugenommen möchte ich über solch einen Dienst gelegentlich auf mein Home-Lan per OpenVPN zugreifen können. Dafür ist jeder DynDns-Dienst geeignet und ich kann den auch kurzfristig wechseln. Andererseits bin ich eine pseudo 'Certificate Authority' für ein paar Router-, Server- bzw. Mailverschlüsselungszertifikate und benötige, momentan per DynDns, eine URL für eine 'Certificate Revocation List'. Wenn ich mir einen Domain-Namen bei einem Hoster registriere, z.B. bei domain24.de für 9,90€/Jahr, kann ich dann permanent den Name-Record updaten, um auf meine Deal-In Ip-Adresse zu verweisen? Momentan bin ich bei der Telekom und müßte die IP-Adresse bei jedem Router-Reboot oder einmal pro Monat updaten. Ist so was möglich und hat jemand Erfahrung damit?


    Gruß
    e9hack

    Habe doch etwas verändert, für AMD VDPAU.


    http://projects.vdr-developer.…4654d2e433ff/diff/video.c


    Es sollte ein Warnung im Log erscheinen, wenn es passiert.


    Irgendwas stimmt da nicht. Im Aurora-Plugin Grabbe+Shrinke ich ein Image auf 128x72. An der Stelle, wo die Fehlermeldung in VdpauGrabOutputSurfaceLocked erzeugt wird, wird 128x72 mit 1280x720 verglichen und die kleineren Werte werden für die weiteren Berechnungen auf volle Bildschirmgröße zurück gesetzt.


    Gruß
    e9hack

    Es hat wieder zugeschlagen und es hat definitiv nichts mit softhddevice zu tun. In meinem Aurora-Plugin werden per serieller Schnittstelle, in diesem Fall ein FT232 USB UART Wandler, Daten ausgegeben:

    Ich starte vor einigen kritischen Stellen einen Thread, der nach Ablauf von 1sec einen String ins Log schreibt. Wenn alles richtig läuft, wird der Thread nach wenigen msec beendet und gibt nichts aus. Es sieht so aus, daß tcdrain() hängen bleibt. Ich verstehe nur nicht warum. In der Vergangenheit ist das nie aufgetreten. Ich könnte noch prüfen, ob die vorherigen write() Aufrufe fehlerfrei abgearbeitet werden. Möglicherweise haben die 3.x.x Kernel einen USB-Bug.


    Gruß
    e9hack

    SoftHDDevice ist unschuldig. Die Aurora-Ausgabe ist mal wieder hängen geblieben, die vor und nach dem Aufruf von GrabImage erzeugten Log-Einträge laufen aber weiter. Was in dem Zusammenhang merkwürdig ist, das Live-Plugin liefert im Fernbedienungsmodus normalerweise pro Sekunde ein Bild. Aktuell gibts beim Wechseln in den Modus ein Bild, aber nur ein Standbild. Beim Verlassen und zürückwechseln gibts das nächste Standbild.


    Gruß
    e9hack

    Halt eine Ausgabe vor und nach dem Grabimage einbauen, dann weißt du ob Grabimage hängt.


    Eigentlich ist ein Lock vorhanden, also sollte nichts hängen


    Es passiert mal eine Woche nichts, dann hängt es 3x pro Stunde. Wenn ich direkt vor bzw. nach GrabImage was ins Log schreibe, habe ich alle 20ms 2 Zeilen. Wenn ich da nicht alle einen halben Tag das Log lösche, ist meine Platte voll.


    Gruß
    e9hack

    Hi,


    ich verwende für mein Aurora-Plugin GrabImage vom softhddevice-Plugin. Es passiert immer mal wieder, daß der Aufruf von GrabImage 'hängen' bleibt. Der aufrufende Thread läßt sich dann auch nicht mehr beenden oder abschießen. Das Log zeigt auch nichts verdächtiges. Ich lasse alle 1 Minute Aurora einen Log-Eintrag schreiben. Wenn GrabImage hängt, stoppen die Log-Einträge:


    Irgendwann im Zeitbereich von 18:05:40 bis 18:06:40 bleibt GrabImage hängen. Der Eintrag 'read incomplete section' kommt erst danach.


    Wie kann ich das Problem einkreisen?


    Gruß
    e9hack