Posts by zaptimeout

    Wenn du es manuell irgendwo entpackt hast, musst du natürlich die Variablen und Pfade entsprechend anpassen.


    Schöner ist es das ganze den “debian way” zu machen. So behält man den Überblick und hat nicht diverse Pakete rumfliegen, die evtl. später Ärger machen.


    Dafür braucht man java-package:
    apt-get install java-package


    JDK von Sun besorgen und speichern. z.Zt. jdk-1_5_0_08-linux-i586.bin


    Mit Userrechten:
    fakeroot make-jpkg jdk-1_5_0_08-linux-i586.bin
    erzeugt das Debian Paket:
    sun-j2sdk1.5_1.5.0+update08_i386.deb
    (Es erscheinen Fehlermeldungen da der User nicht in bestimmte Verzeichnisse schreiben kann, aber das genau ist der Grund make-jpkg nicht als root auszuführen)


    Als root installieren:
    dpkg -i sun-j2sdk1.5_1.5.0+update08_i386.deb


    Mit update-alternatives die gewünschte Java Version aktivieren (Falls mehrere installiert sind):
    update-alternatives --config java
    /usr/lib/j2sdk1.5-sun/bin/java und
    und
    update-alternatives --config javac
    /usr/lib/j2sdk1.5-sun/bin/javac wählen


    ergibt:
    java -version
    java version "1.5.0_08"
    Java(TM) 2 Runtime Environment, Standard Edition (build 1.5.0_08-b03)


    Die Java Installation kann auf diese Weise einfach aktualisiert oder deinstalliert werden.

    Quote


    Darf man fragen, was für eine gepatchte Version das ist? Ich kenne bisher nur den Schnittmarken-Patch, [..]


    Hallo,


    das klingt interessant. Wo gibts den Patch?


    Grüße

    Hallo,


    ich habe den vompserver erst gestern installiert, aber ist es nicht so, dass man entweder:


    einen dhcp/bootp und tftpd server einrichtet über den die MediaMVP bootet,


    oder


    die eingebaute Funktion (bootp,tftpd) des plugins nutzt?


    Bei deiner Konfiguration scheint es etwas vermischt zu sein.


    Grüße

    Quote

    Original von Tudo1979


    fuser -uvm /dev/cdrom


    auzuführen. Allerdings bekomme ich da keine Meldung.
    cdrom ist bei mir das DVD-Laufwerk (zuminstest kann es von trayopen angesprochen werden).


    Hallo,


    zuerst musst du herausfinden, ob dein Laufwerk tatsächlich unter /dev/cdrom angesprochen wird. Poste mal deine /etc/fstab.
    Ich nehme im Beispiel /dev/dvd an.


    Wie schon gesagt,
    fuser -uvm /dev/dvd
    oder ein
    lsof /dev/dvd


    wird dir die Prozesse anzeigen, die darauf zugreifen.


    Mit


    fuser -km /dev/dvd


    kannst du die Prozesse "hart" beenden und das Laufwerk frei machen. Das ist ein Notnagel, denn normalerweise blockiert nichts ohne Grund das Laufwerk.


    Gruß