Posts by Cinquero

    I have a script that moves recordings around. I use it for multi-tiered vdr record storage :-). Recordings first go to the SSD drive so the rest of the rotational disks can spin down and make no noise. Via cron the recordings get moved to raid1 if they have a high enough priority and there is raid1 space, or to non-raid scratch otherwise. The moved files get linked to the main dir via symbolic links. Tested with vdr 1.6.


    Tell me if you wanna give it a try :-)

    Just wanted to announce that I have put my personal VDR+Media player into a package at openSUSE build service.


    It is not intended to be "nice", but rather functional and maximally simplistic -- it just works. The frontend uses gnome-terminal+iselect and couldn't be easier to script (in bash).


    It runs on Ubuntu 11.10 and 12.04 (x86_64).


    If someone intends to extend/improve on it, please use the openSUSE build service branch functionality.

    Ist es irgendwie möglich, die in den 00X.vdr Dateien gespeicherten pes1/2 Datenströme derart zu rekomprimieren, dass man diese weiterhin mit VDR wie gewohnt (in meinem Fall mit xineoutput) verwenden kann?


    Bei der ganzen Rekodiererei ist das ekelhafteste überhaupt diese sich verändernden Seitenverhältnisse. Wer hat hier Erfahrung, wie man generell VDR Daten rekodiert, ohne diese Information zu verlieren?

    Hallo!


    Ich habe auf meinem VDR Server Mediendateien liegen (DivX, AVI etc.), die ich gerne mittels xvdr:tcp://bla:37890-Verbindung mir ansehen möchte. Allerdings funktioniert das nicht. Ich bekomme zwar "Medien..." im OSD Menü angezeigt, aber die Wiedergabe schlägt fehl. Im LOG steht auch nur "FAILED".


    Irgendwelche Vorschläge?