Posts by Flipsen1977

    Ja, da habt Ihr beide recht. Eigentlich wollte ich nur für das Kind einer Bekannten alle Folgen von Timmy das Schäfchen auf S-RTL aufnehmen und ihr auf ne DVD brennen und die senden immer zwei, drei Folgen am Stück. Dazu brauchte ich das eigentlich nur. Ich denke, da mach ich das lieber zu Fuß, Marketing muss ich schon in der Firma viel zu viel betreiben, das ist es hier für diesen meinen Zweck nicht wirklich wert.

    Schon klar, ich hab nur selber keine (tiefergehende) Ahnung vom Programmieren, ich kann maximal Anforderungen definieren und jemandem zum umsetzen geben und am Ende wieder testen, obs funktioniert.

    Hi Gerald, hi hepi,


    danke für Eure Antworten. Ich such nochmal nach dem andren Thread, mal sehen, was da alles so drin stand. Schade, dass es im vdr keine entsprechende Funktion mehr gibt.


    Gruß, Yves

    Hallo zusammen,


    ich bräuchte zum Schneiden von einer Aufnahme in mehrere Teile das cutalot-Plugin. Lt. vdr-wiki gibts das ja für vdr 1.6 und höher nicht mehr. Gibts da einen Nachfolger oder geht cutalot doch noch?


    Viele Grüße,
    Flipsen

    Hi Schmirl,


    danke für den Hinweis. Ich hab gestern ein Update geschoben und mich abends schon gewundert, wieso auf einmal die tvm2vdr-EPG-Daten wieder da waren. Ok, dann bau ich mal epgsync wieder ein ;-) Vielleicht ist damit mein Problem ja dann ohnehin schon erschlagen, wenn das Mischen auf dem Server klappt. Wäre ohnehin schöner, wenn das so geht, weil ich dann auch das vollständige EPG bei den Aufnahmen als Beschreibung habe.


    Gruß, Flipsen

    Danke erstmal für die vielen Hinweise, ich werde mir mal das infosatepg-Plugin anschauen.


    Nix : genau das dachte ich auch, aber das klappt anscheinend nur auf dem Server, wo auch wirklich DVB-Karten verfügbar sind. Auf dem Client, der das EPG via streamdev bekommt, mischt er nichts, sondern bringt immer den streamdev-Content.


    @C-3PO: Du hast schon Recht, das kann er nicht wissen, ich hab im Moment auch keine Idee, wie das genau gehen könnte, da müsste man ja die externen EPG-Inhalte irgendwie kennzeichnen, um dann dem streamdev sagen zu können, dass er nur die internen Inhalte übertragen soll. Oder laufen die externen EPG-Daten nicht mit über die epg.data?

    Hallo alle zusammen,


    ich würde gerne das EPG von tvm2vdr mit dem "normalen" Sat-EPG mischen, sprich Basis soll das "normale" EPG vom Satellit sein und wo tvm2vdr was bringt, würde ich gerne die dortigen erweiterten Daten haben wollen.


    Wie krieg ich das hin? Ich hab schon die mannigfaltigsten Experimente mit den EPG-Einstellungen im vdr-Setup durch, aber entweder ich hab das eine oder das andere drin, aber nie gemischt :-(


    Und damit es noch richtig lustig wird, würde ich gerne auf dem Client über streamdev nur das Standard-EPG auf den Client bringen wollen und die erweiterten Daten dann erst über tvm2vdr direkt auf dem Client reinschieben, da streamdev gelegentlich mit den erweiterten EPG-Daten seine Probleme hat und dann gar nichts mehr tut.


    Hat jemand eine Idee für mich?


    Viele Grüße,
    Flipsen

    Moin,


    naja, rudimentär, aber nicht wirklich komfortabel. Die Nummerntasten haben funktioniert, aber ansonsten gabs viele Ungereimtheiten, die rot/grün/blau/gelb-Tasten sind gegenüber der Anzeige im Menü vertauscht, da verbiegt man sich schonmal das Gehirnkästel.


    Ich bin wieder zu meinen alten Hauppauge-FB's zurückgewechselt, wobei ich mit denen wiederum die XBMC nicht angesteuert bekomme, aber das hab ich jetzt einfach mal sein lassen.


    derChemnitzer : hey, wir können hier ja auch langsam mal einen vdr-Stammtisch machen in C und Umgebung ;-)


    Gruß, Flipsen

    Hallo alle zusammen,


    ich starte xine bei mir wie folgt:


    usr/bin/xine -V vdpau -f --no-splash --post autocrop:enable_autodetect=0,enable_subs_detect=1,soft_start=1,stabilize=1 vdr://tmp/vdr-xine/stream#demux:mpeg_pes


    Damit sollte xine eigentlich automatisch das Bild korrekt auf Vollbild ziehen. Seit einem der letzten System-Updates wird das Bild aber oftmals über Vollbild hinaus vergrößert, wie eine Art übertriebener Overscan und das geht selbst nach Umschalten auf einen HD-Sender und wieder zurück nicht mehr automatisch zurückzuschalten. Gibts dafür noch ne andere Option? Oder kann man das per Tastenkombination korrigieren?


    Gruß, Flipsen

    Ok, letzte Anfrage nach der Systemlast ist auch geklärt, nachdem ich auch den vdr auf 1.7.14 hochgezogen hatte und das vdr-plugin-xine wieder installiert hatte (warum auch immer er das nicht automatisch mit gemacht hat...) läuft alles wieder wie gewollt.


    Danke nochmal!


    Gruß, Yves

    @Frank: sorry, hatte ich noch nicht mitbekommen. Die Benachrichtigungsmails kommen im Büro an, von zu Hause aus komm ich da schlecht ran.


    Gruß, Yves

    Wenn ich da den vdr von 1.7.10 auf 1.7.14 hochziehe, will er mir das xine-Plugin rauswerfen, gibts das da nicht mehr?


    Weiterhin scheint xine irgendwie nicht richtig beschleunigt zu laufen. Ich hab plötzlich ne viel höhere Systemlast trotz vdpau als mit Karmic (xine bei HD-Sendern bei über 100% Last auf dem Atom mit Ion-Chipset).


    Hat da noch jemand ne Idee?

    Hallo alle zusammen,


    da hier schon viel über Lucid und yaVDR geschrieben wurde, habe ich heute mal mein Ubuntu 9.10 mit dem vdr von the-vdr-team auf Lucid hochgezogen.


    Soweit alles auch problemlos, aber: erst ging vdpau nicht, nachdem ich dann die libvdpau1 manuell nachinstalliert hatte, hat er im gleichen Atemzug die libxine2 samst xine-ui runtergeworfen. Und die mitgelieferte xine-Version hat kein Input-Plugin für das xine-Plugin vom vdr.


    Wie krieg ich das wieder gebacken?


    Viele Grüße,
    Flipsen

    Hi Jürgen,


    versuch mal bitte, ohne laufenden vdr, "irw" aufzurufen und schau mal, ob Du da irgendwelche Rückmeldungen bekommst. Wenn das auch schon nicht geht, musst Du lirc erstmal eine passende lircd.conf geben.


    Gruß, Yves