Posts by EdgarWallace

    Ja so ganz einfach zu handhaben ist das Board nicht. Ich habe jetzt den Sound durch Editieren der asound.conf über HDMI an meinen TV sowie über S/PDIF an meinen Receiver aktiviert. Über das WFE alleine funktionierte es nicht.


    Der Bildschirm wird im WFE Dashboard als "Auflösung: unbekannt" ausgegeben. Bei den Einstellungen steht dann interessanterweise:
    Anzeigeeinstellungen: 1:0 (Philips FTV)
    Gerät: DFP-0, modeline: 1920x1080 50Hz


    Lieber als über den DVI-HDMI Adapter/Port hätte ich meine Geräte allerdings über den ZOTAC DisplayPort to Dual HDMI Adapter am DisplayPort betrieben (für TV/Beamer ohne das man immer umstecken muss) aber damit bekam ich gar kein Bild.


    Vielleicht ist der Adapter ja defekt.....


    Alles in allem ein schönes Board aber weit entfernt von einer einfachen OOTB Installation. Da habe ich schon besseres erlebt.

    Hallo, ich habe das Board nun auch installiert, nachdem die erste Lieferung defekt war und den mem-Test nicht überstanden hatte.


    yaVDR 0.5a ist installiert aber wie so viele vor mir bekomme auch ich kein Bild.


    Ich habe mich nach den BIOS Einstellungen gerichtet, die unter anderem Polaris angab:
    * Graka: auf PEG gestellt, max RAM.
    * ACPI auf "automatisch" setzen
    * Intel Grafik deaktiviert
    * DVI-HDMI Adapter auf der nVIDIA Schnittstelle


    lspci zeigt:


    Das syslog liefert:

    Code
    1. Feb 23 14:18:48 yaVDR kernel: [ 495.770305] NVRM: RmInitAdapter failed! (0x27:0xffffffff:1220)Feb 23 14:18:48 yaVDR kernel: [ 495.770316] NVRM: rm_init_adapter(0) failed
    2. Feb 23 14:18:48 yaVDR vdr: [2825] Text2Skin: message display update thread ended (pid=2691, tid=2825)
    3. Feb 23 14:18:48 yaVDR vdr: [2765] EPGSearch: timer conflict check finished
    4. Feb 23 14:19:03 yaVDR kernel: [ 510.571640] init: openbox main process (2837) terminated with status 1
    5. Feb 23 14:19:03 yaVDR kernel: [ 510.571673] init: openbox main process ended, respawning
    6. Feb 23 14:19:03 yaVDR kernel: [ 510.585418] init: plymouth-stop pre-start process (2852) terminated with status 1
    7. Feb 23 14:19:03 yaVDR acpid: client 2844[0:0] has disconnected
    8. Feb 23 14:19:03 yaVDR acpid: client connected from 2860[0:0]
    9. Feb 23 14:19:03 yaVDR acpid: 1 client rule loaded
    10. Feb 23 14:19:03 yaVDR kernel: [ 510.748949] NVRM: RmInitAdapter failed! (0x27:0xffffffff:1220) Feb 23 14:19:03 yaVDR kernel: [ 510.748957] NVRM: rm_init_adapter(0) failed


    Über das Webfrontend lässt sich die Grafik offenbar nicht aktivieren.


    Ach ja, ich habe es an beiden mit der NVIDIA verbundene Ports versucht; per HAMA DVI-D --> HDMI Adapter und einen Displaypink --> HDMI Adapter.


    Danke für Hilfe und Hinweise.

    john , vielen Dank für die Erklärungen und Deine Hilfe.


    Ich habe meinen VDR I mal wieder hervorgekramt und siehe da, keine Tonaussetzer (VDR II bekommt gerade ein neues MB)


    Interessanterweise sind keine "Timed out" im Syslog zu finden - bei gleicher channel.conf, denn die hatte ich vorgestern von VDR II nach VDR I kopiert. Allerdings sind ja verschiedene Empfängerkarten installiert.


    Die einzigen Meldungen im VDR I Syslog sind massenweise "audio/alsa: broken driver 0 state 'RUNNING'" aber das stört den Ton nicht, Weder HDMI noch den SPDIF Ton und diese Meldungen würde sicher verschwinden, wenn ich mich auf eine Tonausgabe beschränken würde.


    Liegt es also an der CPU Leistung?

    An Diejenigen, die das Board haben:

    • welche Distribution verwendet Iht?
    • würdet Ihr Euch das Board noch einmal kaufen?
    • aus dem Manual kommt es nicht 100% heraus .... die mSATA kann als Bootdevice verwendet werden?
    • welche FB verwendet Ihr?

    Ich hatte das Zotac D2550 und war im Generellen zufrieden, brauchte aber mehr Anschlüsse. Jetzt sollte dieses Board in mein Streacom Gehäuse "gequetscht" werden. Ich plane dann noch einen Pentium G2020, G2010 oder G2030.


    Vielen Dank.

    Ich habe jetzt die Audio Driftkorrektur auf 0 und den Audio Buffer auf 600ms eingestellt. Leider keine Änderung hier:



    Der Tonaussetzer kam gegen 21:32

    Vielen Dank für das Feedback. Im Gegensatz zu Paulaner habe ich die Tonaussetzer allerdings auch beim Ansehen von Aufnahmen. Das liegt dann aber nicht an der Aufnahme selbst, denn wenn man zurückspult kann man den Ton schlussendlich hören.


    P.S. Den openbox-Restart werde ich heue Abend mal testen.

    Bei der Ausgabe per DD gibt es immer mal wieder Tonaussetzer, die per PCM nicht auftreten.


    Es geht um den VDR II in meiner Signatur und das hat das Syslog ausgegeben, als der Ton aussetzte:

    Code
    1. Jan 5 23:15:16 yaVDR vdr: [1143] frontend 1/0 timed out while tuning to channel 3, tp 111052
    2. Jan 5 23:15:22 yaVDR vdr: audio/alsa: broken driver 0 state 'RUNNING'
    3. Jan 5 23:15:22 vdr: last message repeated 8 times
    4. Jan 5 23:15:22 yaVDR vdr: audio/alsa: broken driver 0 state 'XRUN'
    5. Jan 5 23:15:22 yaVDR vdr: audio/alsa: wait underrun error? 'Datenübergabe unterbrochen (broken pipe)'
    6. Jan 5 23:15:37 yaVDR vdr: [1143] frontend 1/0 timed out while tuning to channel 28, tp 111302
    7. Jan 5 23:15:58 yaVDR vdr: [1143] frontend 1/0 timed out while tuning to channel 2, tp 111361


    Passthrough im Plugin ist für alle Formate "EIN" geschaltet. Der Fehler tritt auch auf, wenn ich die Ausgabe nur auf SPDIF schalte.





    Sent from my iPad using Tapatalk

    Einen Zusatzlüfter wollte ich schon lange installieren und habe das nun auch getan. Damit kommen die Werte denen Deiner Installation recht nahe:



    Beide Cores laufen nun um ca. 10°C kühler und der CPU Lüfters läuft auf 1.500 RPM anstelle von 2.700 RPM und das hört man deutlich. Was man allerdings jetzt auch hört ist der Zusatzlüfter (Be Quiet! BL028 Silent Wings 2 PWM), der ja auf immerhin 2.000 RPM dreht. Der sollte sich ja noch regeln lassen....hoffe ich.


    Systeminfo zeigt auch, daß alle Cores ständig mit den vollen 1.86GHz laufen. Warum werden die nicht runtergetaktet, denn die CPU läuft so mit ca. max. 4%?

    Da ich meinen VDR neu aufgesetzt hatte, wollte ich auch noch den iVDR installieren. Ich bekomme aber Fehlermeldungen:

    Code
    1. 2013-09-13 09:49:30: (log.c.166) server started
    2. 2013-09-13 09:49:30: (mod_fastcgi.c.1104) the fastcgi-backend /usr/bin/php-cgi failed to start:
    3. 2013-09-13 09:49:30: (mod_fastcgi.c.1108) child exited with status 2 /usr/bin/php-cgi
    4. 2013-09-13 09:49:30: (mod_fastcgi.c.1111) If you're trying to run your app as a FastCGI backend, make sure you're using the FastCGI-enabled version.
    5. If this is PHP on Gentoo, add 'fastcgi' to the USE flags.
    6. 2013-09-13 09:49:30: (mod_fastcgi.c.1399) [ERROR]: spawning fcgi failed.
    7. 2013-09-13 09:49:30: (server.c.938) Configuration of plugins failed. Going down.


    Der letzte Eintrag hier ist ja schon ein wenig älter...Frage ist, ob es mit dem neuesten Update auf den VDR 2.0.2 noch funktioniert?

    Vielen Dank für's Wiedereinschalten. Ich habe die Einstellung angepasst und es gab Licht und Schatten:

    Code
    1. nopacity: using Logo Directory /var/lib/vdr/channellogos/
    2. nopacity: using Icon Directory /usr/share/vdr/plugins/skinnopacity/icons/
    3. nopacity: using EPG Images Directory /var/cache/vdr/epgimages/
    4. nopacity: trying to load: /var/lib/vdr/channellogos/zdfinfo hd.png
    5. nopacity: trying to load: /usr/share/vdr/plugins/skinnopacity/logos/zdfinfo hd.png


    ...aber eben auch:

    Code
    1. nopacity: trying to load: /var/lib/vdr/channellogos/zdf_neo.png
    2. nopacity: /var/lib/vdr/channellogos/zdf_neo.png sucessfully loaded


    Z.B. sucht er das erste hd.png, was er aber nicht findet, das es lediglich Das Erste HD.png gibt. Umbenennung der Dateien mit

    Code
    1. rename 'y/A-Z/a-z/' *

    hat geholfen.


    Zusammenfassend kann man sagen, daß vom Benutzer, der den wundervollen yaVDR mit den Channellogos aus dem Gandalf PPA betreiben will, zwei Dinge anzupassen sind:

    Code
    1. plugin.skinnopacity.conf entsprechend der yaVDR Pfadvorgabe anpassen, indem man die Zeile --logopath=/var/lib/vdr/channellogos/ einfügt
    2. sofern man Gandalfs Logos installiert, per rename 'y/A-Z/a-z/' * die Zeichen auf Kleinschreibung umbenennen

    Danke Louis, das ist ja schon ein guten Hinweis. Dieses (s) führt auch dazu, daß die Senderlogos im TVGuide nicht angezeigt werden. Ich denke, dass ich in der Skinkonfiguration suchen muß?


    Kann sich jemand daran erinnern, wo ich diese Anzeige wieder abschalte?

    Ich habe einen frisch aufgesetzten yaVDR 0.5 sowie das neueste Upgrade auf den VDR 2.0.2.


    Läuft super und ich möchte mich bei allen "Machern" bedanken.


    Ich habe die Channel Logos aus Gandalfs Stable Verzeichnis installiert und den Pfad in der Datei plugin.skinnopacity.cong angepasst (--logopath=/var/lib/vdr/channellogos/)


    Jetzt kommt die Meldung:

    Code
    1. nopacity: trying to load: /var/lib/vdr/channellogos/einsfestival hd (s).png
    2. nopacity: trying to load: /usr/share/vdr/plugins/skinnopacity/logos/einsfestival hd (s).png


    Die Logos werden vermutlich nicht angezeigt, weil alle Programme mit einem (s) versehen sind, so dass sie nicht gegen den Dateinamen im Verzeichnis matchen. Das erscheint auch im Umschaltmenü. Ich verwende übrigens den softhddevice, falls das wichtig ist.


    An der channel.conf kann es nicht liegen:

    Code
    1. Einsfestival HD;ARD:12421:HC34M2S0:S19.2E:27500:1601=27:1602=deu@3;1606=deu@106:1604:0:28396:1:1201:0


    Kann jemand helfen? Vielen Dank

    Mir ist das bisher nicht aufgefallen, weil ich meinen VDR kaum im Betrieb hatte, aber mein System hat Toasterqualitäten:



    Code
    1. top - 15:36:54 up 51 min, 2 users, load average: 2.10, 1.79, 1.70
    2. Tasks: 156 total, 1 running, 152 sleeping, 0 stopped, 3 zombie
    3. Cpu(s): 13.2%us, 20.0%sy, 0.2%ni, 65.5%id, 0.1%wa, 0.0%hi, 1.1%si, 0.0%st
    4. Mem: 4044032k total, 2140756k used, 1903276k free, 95960k buffers
    5. Swap: 4186108k total, 0k used, 4186108k free, 1505624k cached


    Das sieht vielleicht alles nicht so schlimm aus aber das Gehäuse wird sehr heiß und der Lüfter dreht unangenehm laut. Ich habe das System übrigens mit dem Parameter "nolapic" installiert.


    Wie sieht das bei Euch aus?

    Das ist interessant, Du hast also den +5V Eingang der IRR Platine nicht an den USB Header angeschlossen, sondern an den 5V Ausgang des NTs. Richtig verstanden?


    Mein Problem ist jetzt nur, daß ich die B-Version habe, d.h. ein Laptop Netzteil versorgt das Mainboard direkt mit 12V. Da muß ich mal sehen, wo ich die 5V Standby Spannung angreifen kann. Das müsste ja gehen, denn die Standby LED auf dem MB muß ja auch irgendwie versorgt werden.

    Hallo Dirk, ich habe das BIOS einfach noch einmal aufgespielt, alles zurückgesetzt und was soll ich sagen....es funktioniert jetzt. Die Zeit steht auf UTC (d.h. derzeit -2h unserer CET Zeit).


    Klar ist mittlerweile, dass das Board "Power to USB" nicht unterstützt, daher kann die FB das Gerät nicht einschalten. Der Zotac Support hat mir das bestätigt. Ob das jemals implementiert wird und ob es überhaupt möglich sein wird, diese Funktionalität per FW Update zu bekommen steht in den Sternen. Schade.