Posts by EdgarWallace

    Kurzer Zwischenstand, ich sehe nur die Konsole. Werde jetzt folgendes machen:

    Code
    1. apt-get apt-get remove --purge nvidia-*
    2. apt-get install nvidia-319 nvidia-settings-319
    3. sudo reboot


    [EDIT] So sieht das jetzt aus:

    Code
    1. dpkg --get-selections | grep -i nvidia
    2. nvidia-319 install
    3. nvidia-331 install
    4. nvidia-340 install
    5. nvidia-settings install
    6. nvidia-settings-319 install


    Code
    1. modprobe -v nvidia
    2. insmod /lib/modules/3.19.0-47-generic/updates/dkms/nvidia_340.ko


    Kein Bild.

    Ich habe nach der o.g. Anleitung von Polaris installiert. Das ging problemlos allerdings erkennt yaVDR 0.5a noch immer nicht, welcher Schirm angeschlossen ist. Derzeit erkenne ich also keine Verbesserung.
    Polaris , das hat er doch nach Deinem Flashen getan oder? Da frage ich mich, ob ich mit diesem Stand weiter teste oder gleich auf die MSI FW gehe.

    Genau dasselbe und dann hat einer der Supportmitarbeiter diese File herausgezogen (nicht das MB Bios, sondern ein upgrade für die NVIDIA Grafik). Ich sende es Dir per PN


    Hier der genaue Wortlaut:


    Ich empfinde es als Skandal, wie aus funktionierender HW Elektroschrott generiert wird, weil die Hersteller nur damit beschäftigt sind, den neuen Kram zu verkaufen.

    Zotac hat mir gerade eine Datei geschickt: VBIOS_GT620_A280_(H77ITX-C)_20140609.zip. Dahinter verbirgt sich das A280T2.ROM


    Der Support will mir noch mitteilen, wie ich das installiere. Das mache ich morgen und werde sehen, ob sich yaVDR dann installieren lässt. Bin mir nicht sicher, ob ich das File hier posten kann, aber per PN geht das sicher. Wer es also haben möchte....

    Vielen Dank Tommy.Z, jetzt habe ich es dort gesehen :tup


    Ich bin auch mal direkt an den ZOTAC Support gegangen, aber erwartungsgemäß abgeblitzt. Kurze Frage zum Abschluss, mehr an Polaris: warum hast Du die 2GB Version genommen und nicht die 1GB von Gigabyte? Macht vielleicht bei späteren Upgrades auch Probleme aber mich würde interessieren, warum die Wahl auf die MSI Version fiel.

    Tommy.Z, ich bin nicht so mutig wie Frodo und Polaris und wollte fragen, ob Du noch eine etwas detailliertere Info zu Deiner Vermutung hast. Ich würde mein Board dann damit flachen und hier zurückmelden. Herzlichen Dank.

    Nach meinem fehlgeschlagenem Versuch, auf yaVDR 0.6 zu migrieren (mein Board ist offenbar nicht kompatibel) musste ich die gute "alte" yaVDR 0.5a wieder installieren. Lief alles super innerhalb kürzester Zeit (so wie man die Distri halt kennt :-)) aber die Installation von XBMC 14.2 macht Probleme. Das habe ich gemacht:


    Code
    1. sudo add-apt-repository ppa:team-xbmc/ppa


    Dann die Datei /etc/apt/preferences.d/yavdr mit folgendem Inhalt erstellt:

    Code
    1. Package: *
    2. Pin: release o=LP-PPA-team-xbmc-ppa
    3. Pin-Priority: 1003


    ...und schliesslich die Pakete installiert und die Upstart-Jobs angepasst:

    Code
    1. sudo apt-get update && sudo apt-get dist-upgrade
    2. sudo mkdir -p /etc/yavdr/templates_custom/etc/init/xbmc.conf
    3. sudo cp /usr/share/yavdr/templates/etc/init/xbmc.conf/30_end_script /etc/yavdr/templates_custom/etc/init/xbmc.conf/
    4. sudo sed -i 's/xbmc/kodi/g' /etc/yavdr/templates_custom/etc/init/xbmc.conf/30_end_script
    5. sudo process-template /etc/init/xbmc.conf


    Nun zum Problem: ob mit oder ohne die u.g. Backupdateien (sind im .kodi und .xbmc Verzeichnis vorhanden) ....Kodi will nicht starten.

    Code
    1. /var/lib/vdr/.kodi/userdata/keymaps/gyration.xml
    2. /var/lib/vdr/.kodi/userdata/keymaps/remote.xml
    3. Unter /var/lib/vdr/.kodi/userdata/ darüber hinaus noch vorhanden:
    4. Lircmap.xml
    5. RssFeeds.xml
    6. guisettings.xml
    7. passwords.xml
    8. profiles.xml
    9. sources.xml
    10. upnpserver.xml


    Das dumme ist: weder im syslog ist etwas zu sehen, noch wird ein kodi.log bzw. xbmc.log angelegt. Hat jemand eine tole Idee? Irgendetwas habe ich übersehen.
    Vielen Dank.

    Ich habe die Kernel 3.13, 3.19 sowie 4.2 installiert und alle mit der nvidia-319 getestet. Die leider schlechte Nachricht ist: kein Bild.


    Wäre schön gewesen, wenn sich von den yaVDR Entwicklern jemand gemeldet hätte, denn ich hätte gerne geholfen, das Problem zu identifizieren, denn warum sollt das Board unter yaVDR 0.5a laufen und unter 0.6 auf einmal nicht mehr?


    Tommy.Z, Deine Bemühungen in Ehren und ich danke auch sehr, aber Zotac listet unser Board unter Support nicht einmal mehr auf. Die Unterlagen geben keine Details her. Wenn Du eine Idee hast wie wir an die fehlende Info dran kommen, dann würde ich das BIOS vielleicht flashen aber jetzt geht es für mich erst einmal zurück auf 0.5a. Danke am alle, die sich hier bemüht haben.

    Polaris , das wird bei uns nicht hinhauen, denn wir haben den GT620 auf dem Board. Unter den Link gibt's nur GT610 oder GT630.


    Ich kann mir auch vorstellen, dass es in irgendeiner der Kombination Nvidia Treiber und Kernelversion laufen muss, denn das ging in yaVDR0.5a ja schliesslich auch.


    Vielen Dank an alle, die bis hierhin mitgeholfen haben.


    Code
    1. sudo apt-get install --install-recommends linux-generic-lts-wily


    installiert ja einen 4.2 Kernel. Gehe ich recht in der Annahme, dass:

    Code
    1. sudo apt-get install --install-recommends linux-generic-lts-trusty

    den originalen 3.13. Kernel wieder installiert?


    Ich würde dann alle drei Varianten mal ausprobieren und hier posten.


    Klar ist schon einmal, dass folgendes nicht geht:

    Code
    1. Kernel 3.19 mit nvidia-304
    2. Kernel 4.2 mit nvidia-304
    3. Kernel 3.19 mit nvidia-352
    4. Kernel 4.2 mit nvidia-352


    Per apt-get install nvidia-319 nvidia-settings-319 kam ja die folgende Nvidia Version:

    Code
    1. nvidia-319 install
    2. nvidia-331 install
    3. nvidia-340 install
    4. nvidia-settings install
    5. nvidia-settings-319 install


    Ich würde diese also abschliessend mit den Kernelversionen 4.2 und 3.13 testen, dann geht es wieder zurück auf yaVDR0.5a, es sei denn, jemand hat noch eine bessere Idee.

    Es sollten alle alten Treiber weg sein. Damit war das ja sichergestellt:

    Code
    1. sudo -s
    2. stop vdr
    3. apt-get apt-get remove --purge nvidia-*
    4. apt-get install nvidia-319 nvidia-settings-319
    5. reboot


    Leider kein Erfolg, auch nach erneutem Kopieren meiner xorg.conf.yavdr bleibt der Schirm dunkel:
    dkms status

    Code
    1. media-build-experimental, 0~20150719.122100, 3.19.0-42-generic, x86_64: installed
    2. nvidia-340, 340.96, 3.19.0-42-generic, x86_64: installed


    dpkg --get-selections | grep -i nvidia

    Code
    1. nvidia-319 install
    2. nvidia-331 install
    3. nvidia-340 install
    4. nvidia-settings install
    5. nvidia-settings-319 install


    modprobe -v nvidia

    Code
    1. insmod /lib/modules/3.19.0-42-generic/updates/dkms/nvidia_340.ko


    apt-cache policy media-build-experimental-dkms

    Code
    1. media-build-experimental-dkms:
    2. Installiert: 0~20150719.122100-2yavdr0~trusty
    3. Installationskandidat: 0~20150719.122100-2yavdr0~trusty
    4. Versionstabelle:
    5. *** 0~20150719.122100-2yavdr0~trusty 0
    6. 500 http://ppa.launchpad.net/yavdr/main/ubuntu/ trusty/main amd64 Packages
    7. 100 /var/lib/dpkg/status


    apt-cache policy "nvidia-current"

    Code
    1. nvidia-current:
    2. Installiert: (keine)
    3. Installationskandidat: 304.131-0ubuntu0.14.04.1
    4. Versionstabelle:
    5. 304.131-0ubuntu0.14.04.1 0
    6. 500 http://de.archive.ubuntu.com/ubuntu/ trusty-updates/restricted amd64 Packages
    7. 500 http://security.ubuntu.com/ubuntu/ trusty-security/restricted amd64 Packages
    8. 304.117-0ubuntu1 0
    9. 500 http://de.archive.ubuntu.com/ubuntu/ trusty/restricted amd64 Packages


    Kann ich sonst noch Infos liefern, die den VDR wieder auf die Beine bringen?

    Ich habe jetzt alle Kernel mit Ausnahme des 3.19 entfernt. Darüber hinaus habe ich den Nvidia Treiber ersetzt - alles ohne Erfolg. Hier noch einige weitere Angaben:


    dpkg --get-selections | grep -i nvidia

    Code
    1. nvidia-304 install
    2. nvidia-352 deinstall
    3. nvidia-common install
    4. nvidia-libopencl1-304 deinstall
    5. nvidia-opencl-icd-304 deinstall
    6. nvidia-settings install


    modprobe -v nvidia

    Code
    1. insmod /lib/modules/3.19.0-42-generic/updates/dkms/nvidia_304.ko


    apt-cache policy media-build-experimental-dkms

    Code
    1. media-build-experimental-dkms::
    2. Installiert: 0~20150719.122100-2yavdr0~trusty
    3. Installationskandidat: 0~20150719.122100-2yavdr0~trusty
    4. Versionstabelle:
    5. *** 0~20150719.122100-2yavdr0~trusty 0
    6. 500 http://ppa.launchpad.net/yavdr/main/ubuntu/ trusty/main amd64 Packages
    7. 100 /var/lib/dpkg/status


    dkms status

    Code
    1. media-build-experimental, 0~20150719.122100, 3.19.0-42-generic, x86_64: installed
    2. nvidia-304, 304.131, 3.19.0-42-generic, x86_64: installed


    Wäre für Hinweise wirklich dankbar.

    Hallo,


    vielen Dank zuerst einmal für die yaVDR Version 0.6. Da sind ja viele tolle Sachen enthalten, also dachte ich mir: machst mal ein Update von 0.5.


    Das Board ist zickig und der Fernseher konnte bereits mit der yaVDR Version 0.5 nicht erkannt werden. Also habe ich eine funktionierende xorg.yavdr.conf nach /etc/X11 kopiert, aber auch damit geht es nicht.
    Hier die Logs:
    /var/log/Xorg.* und der Teil 2
    Hier noch die /var/log/Xorg.1.log


    Ich verwende den Kernel: Linux yaVDR 3.19.0-42-generic #48~14.04.1-Ubuntu SMP

    Code
    1. dkms status
    2. media-build-experimental, 0~20150719.122100, 3.13.0-74-generic, x86_64: installed
    3. media-build-experimental, 0~20150719.122100, 3.19.0-42-generic, x86_64: installed
    4. media-build-experimental, 0~20150719.122100, 4.2.0-22-generic, x86_64: installed
    5. nvidia-304, 304.131, 3.19.0-42-generic, x86_64: installed
    6. nvidia-304, 304.131, 4.2.0-22-generic, x86_64: installed


    lspci -nn | grep VGA liefert:

    Code
    1. 01:00.0 VGA compatible controller [0300]: NVIDIA Corporation GF108 [GeForce GT 620] [10de:0f01] (rev a1)


    Die Installations lief übrigens klaglos durch. Hat jemand eine Idee? Ich sehe zwar den Segmentation fault at address 0x0 im Log, weiss aber nicht, wie damit umgehen.

    Hallo Zorin,


    Du benötigst zwingend keine Plugins aber der Libvirt sowie der damit zusammenhängende Virtual Machine Management Support ist sinnvoll, um die XML Dateien zu erstellen, die Du für die VM brauchst. Ich kann Dir dann dabei helfen, aber denke, dass das drüben im unRAID Forum besser aufgehoben wäre.


    Ansonsten gibt es noch einige schöne Dynamix Plugins, die vieles erleichtern aber brauchen, um den VDR in der VM zu betreiben tut man sie nicht.


    Hier meine syslinux.cfg:


    Der Teil menu default unter dem Eintrag "label KVM/unRAID OS" stellt sicher, dass unRAID mit dem KVM Kernel startet.


    Du scheinst ja bereits zu wissen, wie man den USB Stick erstellt und was die syslinux.cfg bedeutet, insofern solltest Du alles weitere hier finden.


    Ich habe zwischenzeitlich auch einen DVB-T USB-Stick durchgereicht. Er wurde sofort erkannt und auch darüber kann ich nun Sender empfangen. Einziger Unterschied zu meinem yaVDR Baremetal ist, dass der Server zwar in den Sleep gehen kann aber der VDR dann die HW nicht per Timer steuern kann. Das wurde hier diskutiert.


    Ach ja, seit kurzer Zeit wird "drüben" an einem TVHeadend Docker geschraubt. Das finde ich ebenfalls spannend, denn damit könnte man eine "always on" Lösung realisieren, stromsparende HW vorausgesetzt. Das ist aber machbar, denn unRaid braucht nicht viel Power und der TVHeadend Docker ebenfalls nicht, so dass man mit einer kleinen Lösung hinkäme. Nur noch die Cine V6.5 rein und gut ist. Die Durchreichen der NVIDIA Karte wäre für den Server dann da nicht nötig.....aber wie gesagt, das ist noch ganz am Anfang.