Beiträge von sir.dodger

    Hallo,


    meine Schwägerin ist umgezogen und hat jetzt TV via Satellit.

    Sie sucht einen Fesplattenreciever.

    Sie hat aber nur ein Kabel, das aus der Wand kommt und würde trotzdem gerne während der Aufzeichnung andere Sender anschauen können.


    Gibt es dabei was zu beachten, bzw. kann mir jemanden einen Reciever empfehlen, der sich bewährt hat?


    Danke


    mfg sd

    Nein, das meine ich nicht.

    Egal in welchem Unterverzeichnis, der Name der Aufnahme ist nur 40 Zeichen lang.


    Eine Sendung mit dem Namen

    "Langer Name einer Sendung mit mehr als vierzig Zeichen"

    wird abgeschnitten zu

    "Langer Name einer Sendund mit mehr als v"


    Egal ob auf der obersten Ebene der Aufzeichnungen oder in einem Unterverzeichnis.

    Ich kann auch im VDR, auf Kommandozeile oder via Live die Aufnahme umbenennen und es gibt keine Probleme - also "default is the maximum value allowed on the system" sollte höher sein als 40.


    Aktuelles Beispiel:
    Würde ich einen Serien-Autotimer auf "Kieling" setzen, dann würde der am Samstag 2 Timer erzeugen "Terra X~Kieling - Expeditionen zu den Letzten ih"


    Siehe Screenshots


    Es liegt wohl am Live-Plugin und/oder epgsearch ... erzeuge ich einen Timer manuell, dann passiert das nicht.

    Hallo,


    gibt es einen Ort, wo ich konfigurieren kann, wie lange die Titel einer Aufnahme sein dürfen?

    Durch das Ändern der Sendungsnamen durch epgd kommt es oft vor, dass Serientitel länger als 40 Zeichen sind.


    z.B.:

    "211. Das Kohabitations-Experiment (10x04" anstatt "211. Das Kohabitations-Experiment (10x04)"


    vdr 2.0.3-1~etobi1 unter Debian wheezy


    mfg sd

    Du kannst nicht einen "kompletten Server" mounten - Du musst jede einzelne Freigabe extra mounten.
    Alternativ versuchen über die versteckten freigaben C$, D$, ... versuchen, die kompletten Platten zu monten, wenn es sein muss.


    zu rsync ... kann funktionieren, muss aber nicht, da die Dateiattribute eventuell verloren gehen, wenn Du die Dateien zurücksichern willst.


    Wenn rsync Probleme macht und trotz nicht geänderten Daten die Daten immer wieder komplett zieht, dann kann ich den Parameter --size-only empfehlen - dann schert sich rsync nicht um die Attribute beim Vergleichen sonder nur um die Größe der Dateien. Funktioniert aber auch nicht immer zufriedenstellend.


    Mit DeltaCopy auf Windowsseite sollte es aber am wenigsten Probleme geben.


    mfg sd

    Hi Erik,


    da man über das OSD auch einfach eine Suche auswählen kann und dann die Ergebnisse angezeigt bekommt macht das schon Sinn.
    Es gibt ja auch die Möglichkeit, eine Suche anzulegen, die keine Aufnahme startet sonder nur eine Benachrichtigung ausgibt.
    Das sind halt unterschiedliche Suchen mit unterschiedlichen Aktionen, die ausgeführt werden.
    Inaktiv setzt halt die Suche inaktiv - egal welche Aktion ausgeführt werden soll.


    Ich z.B. lasse mich gelegentlich einfach nur informieren, wenn die Tagesschau kommt oder lasse automatisch umschalten.
    Das will ich aber nicht immer - dann schalte ich die Suche inaktiv.


    mfg sd

    test -e funktioniert nur mit einer einzelnen Datei - da kann man keine Wildcards nutzen.


    Folgendes könnte bei Dir funktionieren:

    Code
    1. if [ $(ls *84???-??_main.xml 2>/dev/null | wc -l) -gt 0 ]; then
    2. ...
    3. fi


    2>/dev/null damit die Fehlermeldung nicht nervt, falls keine Datei da ist.


    Vielleicht hilft das ja


    mfg sd

    Hallo,


    wie es aussieht läuft das Plugin im vdr nicht.
    Du müsstest beim netstat eine Zeile wie


    tcp 0 0 0.0.0.0:37890 0.0.0.0:* LISTEN 4071/vdr


    haben, damit sich vdr-sxfe auch verbinden kann.


    In /var/log/syslog sollte etwas stehen in der Art:


    vdr: [17091] loading plugin: /usr/lib/vdr/plugins/libvdr-xineliboutput.so.2.0.0


    mfg sd

    Hallo,


    ich nutze vdr 2.03 (etobi) an einem Sony Fernseher.
    Wenn ich softhddevice nutze, dann habe ich ein sehr hohes Fiepen in folgenden Situtionen:
    - oft beim Umschalten
    - fast immer beim Pausieren von Aufzeichnungen


    Mit vdr-sxfe habe ich dass nur ganz selten, wenn beim Umschalten ein Sender "etwas länger" braucht - aber wie gesagt sehr sehr selten.


    Hat jemand eine Idee?


    mfg sd

    Hi,


    * GW: 192.168.40.1 raus
    * squid.conf:
    tcp_outgoing_address 192.168.40.2


    So, jetzt musst Du dem System noch sagen, dass Daten, die von 192.168.40.2 an die 192.168.40.1 weitergeleitet werden:

    Code
    1. ip route add default via 192.168.40.1 table 2
    2. ip rule add from 192.168.40.2 table 2


    Damit definierst Du eine alternative Routing-Tabelle mit Default-Gateway 192.168.40.1 und teilst Deinem System mit, dass Daten, die von 192.168.40.2 kommen eben durch die alternative Tabelle gehen.
    Sprich Pakete von 192.168.40.2 werden über 192.168.40.1 geroutet.
    Deshalb musst Du oben auch squid anweisen, mit eben dieser IP den Zugang zum Internet zu suchen.


    mfg sd

    Nachtrag:


    Mittlerweile habe ich fast alle Plugins mal deaktiviert, neu gebaut, ...
    Das Problem taucht nach Neukompielieren der aktuellen Kernelmodule nur noch sehr selten auf.
    Mit aktiviertem "Auflösung & Bildformat" gefühlt öfter.


    Oft beim Umschalten von SD auf HD.


    Wobei mittlerweile kann ich auch nicht mehr von oft sprechen, da der Freeze kaum mehr vorkommt.


    Da ich in naher Zukunft auf einen komplett selbstgebauten vdr 2.2 mit softhddevice und allen Plugins selbsgebaut umsteigen will ist mir das erstmal egal.


    Falls es dann wieder passiert, werde ich mich wieder melden ... soweit erstmal Danke für Eure Unterstützung


    mfg sd

    Nachdem das Phänomen trotzdem noch ab und zu auftrat, habe ich weiter gesucht.


    Ich denke, dass ich das Problem gefunden habe, und zwar bei meinem Skin (sinkflatplus) habe ich bei Kanalinfo eingestellt, dass die Auflösung angezeigt werden soll.
    Wenn der Channel nun "zu langsam" kommt, dann gibts einen Fehler, der den Skin blockiert.
    Seit ich diese Anzeige ausgeschaltet habe, passiert nix mehr.
    In Situationen, in denen ich meinen würde, dass der Freeze kommen sollte, bleibt das Bild kurz schwarz, die Kanalinfo ist leer und dann läuft wieder allen normal.
    Das Ganze dauert ca. eine Sekunde oder weniger - kann ich mit leben.


    mfg sd

    Hi,


    ich nutze diese Treiber:

    Code
    1. hg clone http://linuxtv.org/hg/~endriss/media_build_experimental


    unter Debian Wheezy


    Einzig die Lirc-Treiber von dort funktionieren nicht bei mir.
    Ich habe die mit

    Code
    1. make config


    rausgenommen und sonst eigentlich alles modular kompiliert.


    Da sind auch eine Menge ungenutzte Treiber dabei ... aber wer weiss, was ich vielleicht irgendwann mal dazu stecke.
    dmesg bringt bei mir folgenden Output:

    Code
    1. [ 2.625581] DDBridge driver detected: Digital Devices Cine CT V7 DVB adapter
    2. [ 2.625601] DDBridge: HW 00010002 REGMAP 00010004
    3. [ 2.625702] ddbridge 0000:06:00.0: irq 44 for MSI/MSI-X


    und alle 4 Reciever funktionieren tadellos.


    Code
    1. $ lsmod | grep dd
    2. tda18212dd 12907 4
    3. ddbridge 72366 34
    4. cxd2099 13121 1 ddbridge
    5. dvb_core 82478 1 ddbridge
    6. i2c_core 23876 6 i2c_i801,cxd2099,ddbridge,nvidia,cxd2843,tda18212dd


    mfg sd

    Hi,


    ich habe nun xineliboutput neu gebaut - zwar die gleiche Version, aber wohl mit anderen Parametern.
    Scheint bisher stabil zu laufen.
    Dass softhddevice das gleiche Problem hatte schiebe ich mal darauf, dass ich wohl bei diversen Tests vergessen habe xineliboutput zu deaktivieren, wenn ich mit softhddevice gestestet habe.


    mini73 : Danke für Deine Mühe


    mfg sd

    Danke für die schnelle Antwort.


    Das mit softhddevice werde ich umgehend testen.
    Ich habe mich damals aber auch aktiv gegen softhddevice - warum wiess ich leider nicht mehr ;)


    Ich habe mMn. keine unnötigen Plugins.
    osdteletext nutze ich relativ oft.
    Ohne noepg habe ich gelegentlich doppelte Einträge im EPG (vielleicht was falsch konfiguriert)


    Ich teste weiter ...
    zZ. bin ich leider wieder an dem Punkt, dass ich mit softhddevice kein Bild sondern nur OSD habe - weiss nicht mehr, wie ich das damals gelöst habe ... probiere rum ;)


    mfg sd