Posts by vdr_rossi

    Hallo,


    wenn ich apt-get install ffmpeg ausführe, wird ffmpeg:amd64 (7:4.2.4-1ubuntu0.1) mit Abhängigkeiten installiert.

    Für meine Zwecke fehlt: --enable-vaapi


    Also selbst kompilieren. Dazu habe habe ich mich an diesem Faden orientiert: https://trac.ffmpeg.org/wiki/CompilationGuide/Ubuntu

    Es ist auch ein aktuelles ffmpeg erstellt & installiert worden. Wenn ich ffmpeg ausführe, kommt dieser Fehler:

    Code
    1. ffmpeg: symbol lookup error: ffmpeg: undefined symbol: av_opt_child_class_iterate, version LIBAVUTIL_56

    libavutil.so.56 ist da:

    Code
    1. root@vdr1:/bin# ldd ffmpeg
    2. linux-vdso.so.1 (0x00007ffe3168b000)
    3. libavdevice.so.58 => /lib/x86_64-linux-gnu/libavdevice.so.58 (0x00007f225a784000)
    4. libavfilter.so.7 => /lib/x86_64-linux-gnu/libavfilter.so.7 (0x00007f225a404000)
    5. libavformat.so.58 => /lib/x86_64-linux-gnu/libavformat.so.58 (0x00007f225a18c000)
    6. libavcodec.so.58 => /lib/x86_64-linux-gnu/libavcodec.so.58 (0x00007f2258bcf000)
    7. ...

    und auch hier:

    Dann habe ich apt-get remove ffmpeg ausgeführt und nochmal kompiliert & installiert. Der Fehler bleibt.


    Wie kompiliere & installiere ich ein aktuelles ffmpeg richtig?


    Danke schonmal.

    Bei Anderen funktioniert das mit meiner Testaufnahme.


    Nächster Versuch ffmpeg aktualisiert:

    Ergebnis bleibt, Artefakte und Pixelmüll.


    Mismatch vom feinsten. Weiterer Nebeneffekt: Das verwendete Ausgabeplugin mag die aktuelle ffmpeg nicht -> es kommt kein Bild.

    Es wurde auch neu kompiliert...


    Log im Anhang.

    Files

    • logfile.txt

      (51.87 kB, downloaded 21 times, last: )

    Bin jetzt mit iHD & libva auf dem aktuellen Stand:

    Testaufnahme transcoded mit vt -h264 hevc immer noch Artefakte und Pixelmüll.

    Habe auch vt -h264 hevc -cq 28 probiert - gleiches Ergebnis.


    Log im Anhang.

    Was meinst Du hier konkret? Der Thread ist recht alt. vdr-transcode gab es da noch nicht, nur den Vorgänger to_h264.

    Nach meine Verständnis kann ein relativ aktueller vdr h264 (dvb-c, dvb-s2) und h265 (dvb-t2) Aufnahmen abspielen.

    Mein Ziel ist eine z.B. dvb-c Aufnahme von h264 in h265 (=hevc?) zu transcodieren. Was ja vdr-transcode mit vt -h264 hevc jetzt macht?

    Am Ende soll sich sich die h265 transcodierte Aufnahme normal in vdr integrieren.

    Ah jetzt ja - transcodieren läuft. Danke für den Hinweis!


    Beim erneuten Start mekkerte er erstmal:

    Code
    1. root@vdr1:/home/rossi/testaufnahme/%Biking_Boom_(1~3)/2021-09-26.05.31.4-0.rec# vt -h264 hevc
    2. /usr/local/bin/vt: Zeile 2134: /tmp/vt: Keine Berechtigung
    3. Codec unknown

    habe /tmp/vt manuell gelöscht - nun läuft erstmal transcoding...

    Bin auch transcodieren Neuling.

    Hardware ist ein Nuc11


    Installation aus dem git + install Script ist durchgelaufen. System Ubuntu 20.04, vdr per ansible Script installiert.

    /etc/vdr-transcode.conf editiert und -hwaccel vaapifreigeschaltet. Dann nach ffmepg installiert...


    Erste Testaufnahme mit vt -h264 hevcversucht zu transcodieren. Fehlermeldung:

    Impossible to convert between the formats supported by the filter 'Parsed_null_0' and the filter 'auto_scaler_0'

    Logfile angehängt.


    Wie bekomme ich das per Hardware transcodiert?

    Files

    • logfile.txt

      (3.22 kB, downloaded 16 times, last: )

    Inzwischen läuft softhdvaapi gut auf meinem nuc11 :]

    Kein rückeln o.ä.


    Mit libplacebo157, libva 2.12.0.pre1, iHD 21.3.2, MESA 21.3 und compiliert mit LIBPLACEBO_GL=1


    Sound per HDMI kommt nur aus HDMI2 - gefunden per Zufallstreffer - kann sein das durch Bios Einstellungen + rumprobieren auch HDMI1 geht...


    Grundsätzlich kann meine Hardware jetzt UHD, HDR-HLG wird noch die Kür...


    Danke für das tolle Plugin!