Posts by Ypsilon11

    Hallo nippes,


    danke für deinen Tipp mit dem Workaround. Nachdem ich heute (nach 4 Wochen) endlich wieder dazu kam, mich um meinen VDR zu kümmern. Das hat auf Anhieb wunderbar geklappt. Aufwachen funktioniert, einschlafen und wieder aufwachen auch, alles in allem: Endlich hab ich meinen VDR so weit, wie ich ihn haben wollte! ;-)


    Also vielen Dank noch einmal, den Link werde ich mir gleich in meinen Lesezeichen ablegen! ;-)


    Einen schönen Sonntag noch,


    Gruß Ypsilon11

    Hallo alle miteinander,


    ich habe seit Anfang des Jahres meinen VDR laufen, und der tut seine Sache auch ganz ordentlich. Nun will ich den kleinen erweitern und zwar so, dass er auch automatisch aufwacht, wenn ein Timer gesetzt ist. Und was finde ich da? NVRAM


    Klasse habe ich mir gedacht, habe nvram installiert, konfiguriert und geschaut, was passiert. Ergebnis: Er schreibt die Zeit vom nächsten Timer ganz brav ins BIOS, nur ausschalten kann ich den VDR nicht mehr. Der Rechner bleibt ohne Bild an. Das einzige was bisher geholfen hat war über eine SSH-Verbindung ein shutdown -h now (od. init 0, für schreibfaule), dann ging er auch aus. Bis zum nächsten Timer, dann wacht der Rechner auf und zeichnet ganz brav auf.


    In VDR-Wiki habe ich gelesen, dass es ein Workaround gibt, dass man jedoch ab ctvdr4 nicht mehr braucht. Oder hat jemand andere Erfahrungen und kann mir bestätigen, dass ich über den Workaround zu einem sich selbst abschaltenden Rechner komme?


    Für alle Fälle habe ich hier noch einmal ein bisschen Logfile (/var/log/messages):


    Die letzte Zeile ergibt sich, wie schon geschrieben, aus einem

    Code
    1. shutdown -h now


    So, ich hoffe, mir kann jemand weiter helfen. Ansonsten werde ich wohl einen Cronjob einrichten müssen :weinen


    Danke schon mal vorab,


    Gruß


    Ypsilon11


    P.S.: Vielleicht ist es noch ganz interessant, mein VDR läuft auf nem Asus A7V600-X

    Hallo DW73 und alle mitlesenden,


    vielen Dank für den Tipp mit ivtv-fb. Nachdem ich noch einmal eine Nacht drüber geschlafen hatte, war mir klar, dass es sich dabei um ein Modul handeln muss. Mit modprob ging das ganze dann auch. Und in /etc/modules eingetragen brauche ich mich darum nun auch nicht mehr kümmern. Jetzt rennt der kleine! :-)


    Jetzt muss ich nur noch die Fernbedienung der Hauppage PVR350 zum laufen bekommen. Aber dazu habe ich mich im Forum noch nicht umgeschaut, das kommt jetzt an die Tagesordnung. Prio lag jetzt erst einmal auf einem laufenden VDR!


    Danke noch einmal,


    Gruß Ypsilon11

    Hallo,


    so langsam komme ich dem Fehler auf die Spur... Wenn du das Problem mit einem ivtv-fb gelöst hast, dann sollte ich das eigentlich auch können. Aber:


    Ich bekomme die Meldung, dass es diesen Befehl nicht gibt!


    Ergo, hab ich wohl irgendwo was vergessen, auch wenn ich dachte, dass ich den ivtv 0.4.2 ordentlich durchinstalliert habe (Fehlermeldungen gab's jedenfalls kein). Muss da also noch mal schauen, oder kann mir jemand einen Tipp geben, an welcher Stelle der Installation ich was vergessen haben könnte? Danke nochmal für den Tipp,


    Gruß Ypsilon11

    Hallo dw73,


    konntest du dein Problem mit der Endlosschleife mittlerweile lösen? Wenn ja, gib mir doch bitte mal einen Tipp, ich habe das selbe Problem wie du und komm nicht dahinter.


    Mein System: Ich habe den c't VDR 4.5 heruntergeladen und installiert. In meinem Rechner steckt eine PVR350. Den ivtv 0.4.2 Treiber sowie das pvr350- und pvrinput-Plugin habe ich installiert. Nach dem Start gelange ich in die gleiche Endlosschleife, die du auch hattest/hast.


    Vielleicht helfen ja auch die letzten Zeilen meiner /var/log/messages:



    Also wenn du oder irgend jemand, der mitliest ne Idee hat? Ich bin um jeden Hinweis dankbar.


    Danke schonmal vorab,


    Ypsilon11