Posts by test.it

    Hast Du auf der DS414 unter Systemsteuerung -> Gemeinsamer Ordner -> "Dein Freigabename" -> Bearbeiten -> NFS Berechtigungen Deinen VDR oder Dein Subnetz für den Zugriff freigegeben? Ich habe in den NFS-Regeln jeweils die IP meiner yaVDR's eingetragen, noch Squash = Root zu admin gesetzt und die restlichen Optionen deaktiviert ...

    john : Danke für die ausführliche Erklärung so das auch ich es, sagen wir mal als Laie, verstehe :tup .
    Da werde ich wohl mit "Bob" leben müssen (aber auch können).


    Hatte mir die Teile, auch vor einen halben Ewigkeit (Ende 2010), über ebay zum Stückpreis von damals 69,97 EUR :rolleyes: gekauft ...


    Gruß & Dank!

    Gerade bei "Berlin Live" mit Ellie Goulding auf Arte HD, ein für meine Ansprüche gutes Bild... (auf SONY KDL-40x3500 via HDMI )
    Ganz, ganz selten einige Artefakte aber da gibt es xine & va-api seitig bestimmt noch Optimierungsmöglichkeiten!


    Gruß
    TesT.iT

    SHF
    Danke für die Antwort!
    Der serielle Anschluß des Displays ist (erst einmal) keine Option für mich da der einzigste serielle Anschluß durch das Serial-plugin belegt ist ;(
    Du hast ja scheinbar schon Deine Erfahrungen mit dem seriellen Anschluß von Grafikdisplays gemacht: erfolgt der Bildaufbau in einer "annehmbaren" Zeit ?


    Gruß & Dank
    test.it

    Mmmhhh?!?! :wand
    Ich habe mal das System "zurückgebaut", sprich das ASRock Z77 Extreme4-M mit dem ehemaligen Board, einem Fujitsu D3062-B, getausch!
    Hauptsächliche Untershiede die mein Problem betreffen sind die unterschiedlichen Chipsets:
    das ASRock mit iNTEL Z77 und Super I/O Chip Nuvoton NCT6776D und
    das Fujitsu mit iNTEL Q67 und Super I/O Chip SMSC SCH5636.
    Und was soll ich sagen: mit dem Fujitsu funktioniert das Display wieder wie gewohnt! :wow
    Also im Umkehrschluß ein Hardwareproblem (Super I/O Chip Nuvoton NCT6776D )?!?
    Hat jemand Erfahrungen mit dem Nuvoton NCT6776D?

    Hallo Zielgruppe!


    Nach einer yaVDR4 Neuinstallation auf meinem neuen System (yaVDR2 in Signatur) habe ich das Problem das der Seitenaufbau des VFD-Displays was über GraphLCD angesprochen wird so 2 oder 3 Sekunden dauert.
    Auf dem alten System war das Display "Satyr" verkabelt und Änderungen wurden fast ohne Verzögerung angezeigt.
    Wie gesagt, yaVDR4 ist frisch installiert, Updatestand 13.05. mit vdr-plugin-graphlcd (0.3.0+git20120310-0yavdr1~natty).
    Der Displayjumper für den DMA Modus ist gesetzt, als Verkabelung habe ich "Standard" & "Satyr" getestet. Bei beiden Verkabelungen habe ich diesen langsamen Seitenaufbau!?


    Die GraphLCD.conf sieht bereinigt wie folgt aus:


    Die plugin.graphlcd.conf ist wie folgt geändert:

    Code
    1. -c /etc/graphlcd.conf -d gu256x64-3900
    2. #-s touchcol


    Im Syslog steht, meines Erachtens, nichts Auffälliges:


    Hat jemand 'ne Idee an welcher Schraube ich drehen kann oder was falsch sein könnte?


    Gruß
    TesT.iT


    Das ist die Sparkle GT430 Passiv?
    Eine interessante Lösung mit dem verbiegen.
    Die Bilder beantworten auch eine meiner Fragen zu der Karte:
    Ein Low-Profile-Slotblech ist wohl dabei, prima.


    NEIN, Low-Profile-Slotblech war nicht mit dabei!
    Ich hab's aus der Bucht:Low-Profile (LP) Slotblech für HDMI & DVI
    Weitere verwendete Komponenten sind als CPU Kühler ein Prolimatech Samuel 17, Gehäuse OrigenAE S14V, picoPSU-160-XT und ein ASRock Z77 Extreme4-M als Ersatz für das Fujitsu D3062-B aus meiner Signatur ...