Posts by PeterD

    Quote

    Original von free-x
    ... drittes es werden die Duskussionen wie z.B. über PES->TS viel früher stattfinden und man kann die vereiteln überhaupt.


    Genau, jede diskussion muss bereits im keim erstickt werden ... :unsch


    Freud'scher versprecher oder hoffentlich doch eher verteiler ...
    :mahlzeit

    Quote

    Original von kls
    Mir würde es nur nicht gefallen, wenn es ein SCM gäbe, in das jeder eichecken kann und ich müsste dem dann immer "hinterherrennen" bevor ich eine neue Version rausbringen kann.


    In der Form wie hier finde ich das aber ganz gut.


    Klaus


    Na ja, beim kernel darf das auch nicht "jeder".
    Ich denke aber es gibt mittlerweise einen harten kern von VDR entwicklern in der mailingliste die sicher dann einige teile übernemen könnten und Dir sicher einige "integrationsarbeit" abnehmen könnten.


    gruss Peter

    Quote

    Original von krusta
    ... Waf wünscht sich, dass sie weder für Fernsehen noch für Mucke-Hören eine Minute auf das PC-Hochfahren warten muss.


    Ich hatte mir bisher vorgestellt, dass das mit "Suspend to RAM" oder sowas kein Problem sein sollte, oder? Ansonsten kann ich das vorhaben gleich begraben :rolleyes:


    Den zahn solltest du deiner holden gleich ziehen :unsch


    Mal nebenbei bemerkt sind mir mittlerweise schon mehrere fehnseher und HD recorder untergekommen die durchaus 30..60 sekunden zum "booten" gebraucht haben.
    Da ist mancher VDR schneller :lol2

    Find ich gut.
    Hoffe Klaus auch, er hatte sich bisher immer dagegen ausgesprochen.
    Mache mittlerweise praktisch kaum noch was an code ohne ein SCM im hintergrund.


    Es wäre schön tatsächlich die wichtigen patches als seperate trees zu pflegen.
    Wäre schön wenn dann mal häufiger gute patches in den haupttree übernommen würden.
    Aber was ist mit den megapatches, ala bigpatch


    Was ist mit plugins ?
    Einige kernplugins hätten auch ein SCM verdient.
    (also wieviel platz habt ihr zur verfügung :unsch )


    Peter

    Quote

    Original von Taros666
    Oh jee....ist das plugin wirklich tot? :(


    Eher sommerloch.
    Hab auch mit meinem backport noch nicht weiter gemacht (orginal gehts auf 1.3.24 nicht und das system rennt wenigstens).
    Anderes hat manchmal vorrang und besonders wenns plugin eigentlich schon leidlich läuft . . .

    Gibt auch noch zu bedenken ob scripte durch die aufnahme getriggert werden.
    Üblich ist es NOAD bei aufnahmeende zu starten. Das verzögert möglicherweise auch das ausschalten wenn aktiviert bis NOAD mit der aufnahme fertig ist.


    Auch beachten, das automatische ausschalten könnte durch setzen von "VDR ausschalten bei Inaktivität" auf 0 unter einstellungen->sonstiges deaktiviert sein.


    Peter

    Quote

    Original von lola
    Induktionszähler können sehr lange innerhalb der Eichfrist laufen, diese kann sogar noch um 5 Jahre verlängert werden, wenn Stichproben dies generell erlauben. Doch ob ein einzelnes Gerät nach dieser langen Zeit sich doch anders verhält ist hiermit nicht abgesichert.


    Dann gibts ja noch einflüsse von aussen.
    Grad die komplexe "phasenverseuchung" hat da sicher noch niemand wirklich untersucht.


    Anderes beispiel.
    Meine mutter hatte mal probleme mit dem wasserzähler.
    Da wahren unrealistisch hohe verbräuche aufgelaufen.
    Daraufhin hab ich mir den zähler wal angeschaut.
    Merkwürdig war das er bisweilen leicht anlief obwohl im haus alles abgestellt war. Das zahnrad bewegte sich merklich vor aber nicht wieder zurück.
    Vermutung: druckschwankungen drücken wasser ins hausnetz aber der "abfluss" wird dank rücklaufsperre unterdrückt.
    Ergo wurde der zähler durch druckschwankungen "hochgepumpt" obwohl keine abhahme stattfand.
    Zum glück war einer der nachbarn beim versorger und hat sich mal um den zähler "gekümmert". Mit dem neuen zähler trat das nicht mehr auf.


    Diese zähler sind auch "geeicht" :D


    Wer sag denn das es ähnliche vorgänge nicht auch im energienetz gibt :unsch


    Peter

    Quote

    Original von andreas_h
    3. Speedstep für die CPU ans laufen bekommen. Unklar, ob das überhaupt machbar ist.


    Versuch auch mal hintergrundprozesse zu entschlacken.


    Ich hab z.B. mal festgestellt das laufend pollende scripte im hintergrund die idle-last deutlich anheben.
    Das alte vdrconvert hatte etwa 10W idle-last bei zur folge. Seitdem polle ich nur noch alle 60sec statt alle 10sec.


    Der grund ist einfach, interpretierte scripte (bash, perl, ...) sind ziemlich ineffectiv. Ein compiliertes vdr-plugin mit cyclischem polling ist kaum messbar.
    Macht man das mit scripten wird die CPU scheinbar deutlich hektischer.


    Möglich das da noch weitere "services" mit derartigen überraschungen lauern.
    vdradmin und xxv laufen bei mir auch nur noch bei bedarf.


    Peter

    Quote

    Original von kls
    Außerdem läuft mein momentaner VDR wunderbar, es gibt also keinen unmittelbaren Druck, da was zu machen. Aber es kommen auch wieder andere Zeiten, und dann werde ich sicher an VDR weiterarbeiten...


    Klaus


    Höre ich da erste Ermüdungserscheinungen. :unsch


    Kommt mir alles von mir selbst seltsam bekannt vor ... :hat2

    Quote

    Original von hego
    Kupfer ist fast um den Faktor 2 besser wärmeleitfähig als Alu. Wenn das Kupfer entsprechend behandelt wird, wird die Leitfähigkeit noch um vieles besser.


    Also wenn man die Wahl hat, immer Kupfer nehmen!


    Wobei zu bedenken ist dass das nur einen effekt hat wenn:
    a) der kühler sehr gross ist (flächig oder lang)
    b) ein lüfter verwendung findet


    Bei passiv heizt sich der kühlkörper meisst fast homogen auf.
    Aus kupfer hat der kühlkörper dann eben statt 4°C tmperaturunterschied nur 2°C.
    Also preis und nutzeffekt im auge behalten.


    Peter

    Quote

    Original von kanotixer
    Das geht auch ohne zusätzlichen Vorverstärker, in der Schaltung sind ja mehrere Treiberstufen drin.


    Ich würde tippen, dass eine Anpassung der diskreten Transistorstufe am besten ist, allerdings müsste sich da noch jemand äußern, der wirklich Ahnung hat.


    An der transistorstufe würd ich nix ändern.
    Das beeinflusst die zeitkonstanten der regelung.


    Ich würde die letzte OpAmp stufe modifizieren.
    Die vorletzte ist der gleichrichter, die arbeitet aber schon mit 2-facher verstärkung (220K zu 50k+2x47K).


    Aber die letzte stufe verstärkt nicht.
    Verringer mal den 220K widerstand zwischen gleichrichter und pin 13.
    50..100K und du bekommst 2..4-fache verstärkung, das sollte reichen.


    gruss Peter

    Quote

    Original von linuxservice
    Intel gibt für die Kombination G31+Celeron430 55.3W TDP an (also worst case max). Von AMD ist mir leider kein realer Wert bekannt, das eine Watt ist aber definitiv idle. Damit betreibst Du nicht einmal eine Chipsatzgrafik. Dafür spricht auch, dass der ominöse Athlon 64 2000+ in den bekannten Benches trotz angeblich nur 4W mehr Verbrauch als ein Atom in der Summe kaum besser liegt (2000+ mit 780G idlet laut tomshardware bei knapp 38.8W, Atom mit 945 bei 40.5W). Unter Last sieht das dann schnell anders aus, falls man es nicht schafft, diesen Wunderprozessor aufzutreiben. Schon mit einem Sempron LE bist Du da bei 70W. Da liegt selbst ein E2140 noch drunter. (Und soviel idlet ein vdr gar nicht. Unterschätz nicht die Interruptlast der Karten).


    Unterschätz nicht die idle qualitäten des VDR :unsch


    Im der Scovery die ich für meinen bruder aufgebaut hab sieht man sogar den negativen einfluss des 'processor' moduls vom ACPI treiber.


    Auch habe ich vdrconvert die schnellen polling zyklen abgewöhnen müssen. Das kostet bei mir etwa 5..10W wenn vdrconvert alle 10 sekunden pollt, statt nur alle 30 sekunden. Die scriptroutinen sind bedeutend ineffizienter als ein compiliertes plugin !


    Also 'ollo's daten bestätigen eigentlich die daten von Tom's hardware.
    Und übrigend dein vorgeschlagener E2140 verbrät ~15W mehr im idle, das sind welten beim stromsparen.
    Da der E2140 angeblich nur ~16W bei 100% braucht (bestätigt sich wenn man 100% und idle vergleicht) verbrät das board allein ganz bestimmt >40W.
    Leider scheint es kaum stromsparende Intel-mainboards zu geben.
    Selbst bei Atom hat Intel den vorteil verspielt.


    Und idle unter windows hat gemeinhin die grafik bereits an :D


    Insgesamt


    gruss Peter


    Nein, die netzteilschaltung von Stefan reicht.


    Der TL074 wird unsymmetrisch an Masse (GND) und +Ub gehängt,
    nix mit +/-18V.
    Also Masse kommt an -Vcc und +Ub an +Vcc.
    Der OpAmp bekommt praktisch -5,6V und + 6,4V, das reicht.


    'Ref' ist eine virtuelle mittelspannung, die kommt an alle freien '+' eingänge der OpAmps.
    Aufpassen !
    Ganz links der untere OpAmp am eingang. Da hat der gute Stefan das 'Ref' am '+' des OpAmp vergessen dranzuschreiben (pin 5).


    gruss Peter

    Quote

    Original von real_schorsch
    4EUR ist aber eine Menge Holz für das bisschen Silizium...


    Und von -C war da bislang auch nicht die Rede. Nicht dass HFlor auch nur nach dem Suffixlosen geschaut hat...


    Na ja, das die NXP brüder da einen chip mit ANDERER funktion nur mit nem suffix ausstatten :wand


    Ich bin mir sicher bei Farnell gibts den möglicherweise billiger.
    Farnell liefert aber auch nicht an jeden :lol2


    Bei Reichelt gibts auch nur TDA1519B.
    Da dort die kühlfläche fehlt ist das glaub ich ein veralteter type aus restbeständen.
    Der aktuelle TDA1516 (ohne suffix !) hat eine einfache kühlfahne
    Der C typ hat noch mal ein neueres gehäuse und ist ein 22W verstärker, da sind 4€ nicht wirklich teuer.


    gruss Peter

    Quote

    Original von real_schorsch
    Für eine einfache Brücke fehlt dem aber Zugang zum invertierenden Eingang einer Stufe. Gut, kann man mit Transi oder Trafo umgehen, ist aber schon wieder mehr Gemüse und birgt trotzdem die Gefahr von Gleichspannung am Ausgang.


    VORSICHT, :lehrer1
    :umleitung


    Achte auf den buchstaben nach dem chip.
    Du brauchst den TDA1519C:
    http://www.nxp.com/acrobat_dow…datasheets/TDA1519C_4.pdf
    (achte auf die bezeichnung als BTL)


    Jeweils einer der eingänge ist invertierent und einer nicht-invertierent.


    Für ne brücke braucht der gesammte IC nur 3 bauteile, zwei Cs an der spannungsversorgung eingerechnet.


    Den 1519C gibts bei http://www.segor.de für 4,5€.
    Ich bestell lieber bei Segor als bei Reichelt.


    gruss Peter

    Quote

    Original von jarny
    Am besten wäre es, wenn der VDR automatisch DolbyDigital in Analog-Stereo umrechnet und ausgibt - mal ganz naiv gesagt.


    Richtig, kann er aber (noch) nicht.


    Das problem ist ein designschwachpunkt.
    VDR dekodiert AC3 nicht.
    Dolby oder nicht dolby ist nur eine audio ausgabe option.
    Innerhalb von VDR ist das aber mit der stream-selektion verknüpft.


    Auf einer DVD sind aber (meist) alle streams AC3 (Dolby), MPEG oder PCM ist eher selten.
    Das DVD plugin HAT einen AC3 decoder.
    Jetzt muss sich aber das DVD plugin entscheiden ob Dolby nun dekodiert (analog ausgang in stereo) oder als AC3 auf den digitalausgang soll.
    Das kan man aber mit der "simplen" stream-selektion vom VDR nicht erreichen.
    Durch use-dolby wählt man nun quasi BEVOR man die DVD spielt ob man einen AC3 stream über digital out möchte.


    Ton ist eigentlich immer da, aber manchmal eben nur als AC3 über digital out.


    Man müsste diese sachen in VDR designmässig trennen:


    Der ausgabemode (analog stereo oder dolby digital) müsste von der eigentlichen streamselektion getrennt werden.
    Ausserdem braucht VDR dann einen AC3 decoder, wie er auch im DVD plugin benutzt wird.
    Die jetzige links/rechts/stereo selektion könnte in links/rechts/stereo/Dolby geändert werden und damit die ausgabe steuern (mit link/rechts wird ja auch nur die ausgabe gesteuert).
    Alle streams werden IMMER auswählbar, use-dolby wird dann sinnlos.
    Bei AC3 müsste VDR dann für analog audio wie das DVD plugin einen AC3 decoder einschleifen.
    Für live-view braucht man dann aber immer (?) transfer-mode.


    Davon getrennt müsste man bei JEDER AUFNAHME wählen können ob man nur EINEN vorzugsstream für audio mit aufnimmt oder alle verfügbaren audiostreams. Das müsste ein parameter der timer werden.


    gruss Peter

    Quote

    Original von loswillios
    Ich hab einen Scenic xB, der verbraucht mit zwei DVB-Karten, einer dxr3 und HDD/DVD-Brenner im laufenden VDR-Betrieb 57 Watt. Und das Ding hat einen Pentium4 der ersten Generation (1.6Ghz) - auch bekannt als Heizung.


    Dito, die Scovery mit 700er PIII, 3 1/2"HD, brenner und ff+budget liegt auch so bei ~60W


    Quote

    Original von _Cyber_
    Besser wäre da gleich beim kauf auch auf stromsparsamkeit zu schauen - aber an das denkt man meistens zu spät ...


    ach ja: punkto energie sparen ist das wahrscheinlich (auf die gesamtheit gesehen) auch kein "gewinn" - die neue Hardware hat ja auch energie verbraucht um hergestellt zu werden ...


    dem ist kaum etwas hinzuzufügen


    Quote

    Original von the.neon
    Kennt jemand ein komplett System was wenig Watt braucht.


    Mainboard + CPU + HDDs + Netzteil.


    Ich hätte hier noch ein AMD Ahtlon64 2Ghz mit einem Asus K8V-X liegen hätte ich mit diesem System besser Chance ?


    Verabschiede dich von komplettsystem und mach mal ne detailanalyse.


    Ich habe auch allein durch austausch billignetzteil gegen gutes 80% netzteil (Seasonic S12-300) etwa 15..20W gespart.


    Oft kann man auch noch durch modden was sparen (der PIII in der Scovery läuft z.b. auf 1,3V statt 1,65V).
    Last but not least hat die software einen einfluss.
    Der PIII wird bei aktiviertem ACPI support z.b. durch das geladene "processor" modul deutlich belastet. Das kostet strom statt zu sparen (~10W in idle !).
    Also am besten ausprobieren.


    gruss Peter

    Quote

    Original von NemoN
    ich hab das problem das ich kein analog ton von einer DVD bekomme (trotz aktueller FF firmware)


    Das ist das bekannte durcheinander mit "use dolby digital".


    Quote

    Original von udobroemme
    Multiangle-Support funktioniert doch seit Ewigkeiten mit der Taste '3' ...


    Man lernt nie aus.
    Kann es sein dass da aber kein hinweis auf multiangle ausgegeben wird ?
    Wie soll man es dann wissen ...

    Also ich hab bisher die meisten DVD spielen können.
    So schlecht ist das plugin eigentlich nicht.
    Die bedienung könnte deutlich besser sein, angle support fehlt, aber sonst für gelegenheitsabspieler ganz ok.
    Und das sag ich obwohl ich selber seit etlichen jahren firmware für DVD player entwickle.


    Vielleicht sollte ich mal nen offiziellen DVD Forum Certification test drüberlaufen lassen. Die notwendigen offiziellen specs und test disc hätt ich aus beruflichen gründen (aber nachfrage zwecklos, NDA's und so) :unsch


    Übrigens ein interessanter aspekt der bösen lib.
    Auch eine einfache image-kopie einer DVD wird entschlüsselt, obwohl da ja nicht mal die schlüssel mehr drauf sind.
    Nur das die 'kopie' in keinem offiziellen player mehr läuft.


    gruss Peter