Posts by marcuszurhorst

    Hallo in die Runde,
    bitte guckt doch mal über meine gesammelte Hardware rüber, die ich mir so zugelegt habe und noch zulegen will. Wäre froh, wenn ich noch ein bisschen Feedback bekomme ob ich denn aufm richtigen Weg bin ;)


    Ok, also einfach mal der Reihe nach das ganze Gerümpel hier:


    Mainboard: Asus TUSL2 Sockel 370 Mainboard
    Laut meinen Recherchen bekomme ich damit NVRAM u./o. ACPI-Wakeup hin, das wäre klasse!
    Nachteilig ist allerdings, dass nur UDMA-100 Festplatten-Geschwindigkeit unterstützt wird...


    Prozessor: 1,2 GHz Pentium III-S (Tualatin)
    Solides Dingen, rennt bei nem Bekannten seit Jahren unverwüstlich *hope so*


    Soundkarte: Creative Soundblaster Live!
    5.1 Soundkarte, ein Klassiker und nicht ganz bleeding edge. Wird laut ALSA-Homepage vernünftig unterstützt.


    Aktiv-Lautsprecher: Teufel Concept E Magnum
    Ein wenig OT, diese runden aber meine Anlage dann ordentlich ab. Der VDR soll als komplette Multimedia-Lösung meine MP3s abspielen, und das halt auf gescheiten Boxen *gg*


    DVB-Karte: Technisat AirStar2
    Laut dem netten Forum lässt sich die Karte vernünftig betreiben.
    Unklar ist mir z.Zt., ob ich mit der zugehörigen Fernbedienung glücklich werde, oder noch eine andere brauche! - Mal schauen wenn ich Lirc dann einrichte...


    MPEG-Dekoder: Creative DXR3-Karte
    Damit kompensiere ich die Buget-TV-Karte ;)


    Gehäuse: Thermaltake "Mozart"
    Hat mir rein optisch gut gefallen, und ich wollt auf alle Fälle ein großes Dingen haben um ein komplettes ATX-Board rein zu bekommen.
    Einziger Wehrmutstropfen: Ich hab noch keine Idee, wie ich dort ein GLCD (240x128px???) reinbekommen könnte? - Muss mir das Gehäuse mal in Ruhe anschauen um zu sehen, was da so rein passt, bzw. wie man das Gehäuse ein wenig "aufdremeln" könnte ohne es zu zerstören...


    Was noch fehlt:
    - GLCD --> siehe oben... Mal gucken was optisch rein passt...
    - DVD-Brenner (<-- Muss man was besonderes beachten? - Tipps?)
    - RAM-Bausteinchen: 512MB sollen es vermutlich werden, wegen MP3 und Video kodieren / dekodieren...
    - Festplatte: Ich hab das MoBo noch nicht hier, weiß jemand wie groß da die Festplatte sein darf? -- ~120GB passen wohl auf alle Fälle rein...
    Ich hab ne Samsung empfohlen bekommen, die seien sehr leise! - Hab ich aber keine Erfahrungen mit, ich nutze gewohnterweise seit jeher WD-Platten und wurde noch nie enttäuscht bisher...
    - Netzwerkkarte soll auch noch rein, das Asus hat sowas nicht onboard.
    - Ein PCI-Slot ist noch frei, und einen Wunsch hätte ich auch noch:
    Gibt es PCI-I/O-Karten, die die Anschlüsse innen haben? - Damit ich Display und IR-Empfänger "sauber" innen anstöpseln kann und nicht mit dem Kabel aus dem Gehäuse raus muss!
    - IR-Einschalter: --> Ich habe bisher nicht gelötet und will die schöne Hardware auch nicht verpfuschen mit sowas. Wenn ich sowas irgendwo käuflich erwerben kann, dann würde ich dem VDR solch eine Aufwachfunktion gerne spendieren. Ansonsten fällt das aber wohl weg, gibt schlimmeres :-)



    Software-Seite:
    Da soll ein LinVDR drauf mit nem MP3-Plugin um die Sammlung zu verwalten.
    Außerdem würd ich gerne meine Urlaubsfotos aufm Fernseher anschauen, also bräuchte ich auch ein Plugin für sowas...


    Gibt es ein "Wecker"-Plugin? - Der VDR startet zu ner bestimmten Uhrzeit morgens mit nem Piiieeeps-MP3 für 20 Sekunden, und spielt dann die Morgenmuffel-Playliste?
    - Hab sowas noch nicht gesehen, wäre aber toll! Fiel mir gerade so ein, das wäre der Hit *gg*



    Ok, gebt doch mal ein wenig Feedback, Gruß,
    Marcus

    So, ich bin über ein ASUS TUSL2 gestolpert, ohne das "-C" am Ende.
    Da ich früher bereits gute Erfahrungen mit Asus-Boards gemacht habe und das gute Ding nen besagten Pentium III Tualatin unterstützt, hab ich zugegriffen...


    Wird schon werden, ich bin optimistisch...

    Hmm, ich habe mir auch das Mozart-Gehäuse bestellt, das schaut einfach chic aus :]


    Sagt, hat wer von euch sich bereits Gedanken gemacht, wie man dort ein Display einbauen könnte? - Ich tendiere zu einem GLCD, 128x64 oder lieber größer falls dies optisch überhaupt noch auf die Front passt.


    Es sollte sich noch innerhalb des schwarzen "Balkens" aufhalten und nicht darüber hinaus gehen, das wäre klasse...


    Falls ihr nen Tip habt, wie ich das schöne Gehäuse am saubersten "zerstören" könnte ohne dass es direkt total vermurkst ist, immer her damit...


    Gruß,
    Marcus

    Hallöchen,


    könntet ihr mir mal bitte erklären, auf was ich achten sollte beim Mainboard-Schießen auf Ebay? - Als Anfänger steh ich da wie ein Ochse vorm Berg und fühle mich ein wenig überfordert leider, zumal ja anscheinend sogar BIOS-Revisionen zwischen Glück und Leid unterscheiden können *auweia*


    Also, ich hätte gerne ein solides ATX-Board mit 4-5 PCI Slots, gerne auch schon Onboard-LAN drauf etc. -- Als CPU würde ich wohl gerne nen Pentium 3 verwenden, den gibt's ja bis ~1,2 GHz, gell?


    Ansonsten bin ich da relativ unbedarft und auch garnicht beratungsresistent. Wenn ihr einen Vorschlag dass eine andere CPU in dem Leistungsbereich ( bis ca. 1,5 GHz, das Ding soll auch DivX abspielen können...) doch die bessere Alternative ist, dann würd ich wohl auch vom P3 abweichen wollen... (Das war eh mehr ein Bauchgefühl, weil diese recht günstig sind bei Ebay anscheinend...)


    Auf was muss man denn unbedingt achten? - ACPI-Funktionen hab ich nun viel gelesen, damit das Board aufwacht per Timer und wieder schlafen geht, ja?
    Sonst noch etwas wichtig?



    Vielen Dank im Vorraus,
    Ochse Marcus

    Hey, genau diese hab ich mir ausgeguckt und heute früh bestellt, das gefiel mir auch Anhieb ganz gut mit der schwarzen Blende.


    Habt ihr denn vielleicht eine Idee, wie ich diese herrliche Frontplatte für ein größeres Display vorbereiten könnte, ohne sie direkt komplett zu zerstören.


    Falls es da sachdienliche Tipps gibt, wie man ein paar klassische Anfängerfehler weg lässt, dann immer her damit, ich kann's brauchen...



    Ich würde da gerne eine GLCD rein machen, ggf. ein oranges. Ich dachte an sowas wie 240x128px vielleicht, falls das nicht zu wuchtig wird auf dem schwarzen Streifen.
    Am besten, ich messe erst mal das Gehäuse aus nächste Woche...


    Gruß,
    Marcus

    Hmm, danke...


    Müssen die Folien sooo fest angedrückt werden? - Ich dachte, die werden einfach davor "gelegt" ??



    Nun ja, hast nicht zufällig sowas schon mal mit nem kleinen Drehrädchen dran gesehen, mit dem man die Helligkeit einstellen kann, oder? - Das fänd ich smart...


    Und wenn man's bis auf Null dreht, dann rastet es über nen kleinen Widerstand hinweg ein und das Display ist dann ganz aus *träum*


    Gibt's sowas?

    Hmm, die Silverstone-Gehäuse kommen schon nah an das ran, was ich mir so vorstellen könnte (rein optisch zumindest!).


    Ich würd aber eher zu nem LC-10 oder so greifen, da ich gern ein volles ATX-Board mit ein paar mehr Karten verbasteln würde...



    Wie baut man den ein Display an so ein Ding dran? - Gnadenlos aufsägen und einpassen?
    - Mir fehlt da noch so ein gewisses Feeling, ob man da einfach kurzen Prozess macht oder ob es noch andere Tricks gibt *gg*


    Ich such ein chic-schwarzes Gehäuse mit Alu-Front, wo ich ein 320x240er GLCD einpassen könnte.



    Wie werden denn diese VFDs von Silverstone unterstützt für so nen Linux-VDR-Projekt? - Macht da die Hardware Probleme?



    Oh, auch ganz wichtig: Gibt es auch so ein Gehäuse mit eingebautem Kartenleser? - Ich könnte mit nem einzelnen USB-Anchluss vorn gut leben, wenn das Dingen dafür so nen SD-Kartenschlitz an der Front hätte, hinter so ner schönen Blende.


    Gibt es auch solch kleine Drehregler für die Display-Helligkeit? Solche wie sie früher auch an nem Walkman z.B. dran waren für die Lautstärke?



    Fragen über Fragen, aber ich überschaue das anscheinend doch riesige Angebot noch nicht...


    Gruß,
    Marcus

    Dankeschön, den Hinweis auf die MPEG2-Karte hatte ich oben schon erhalten, bin auch schon eine am schießen bei Ebay... *zeug einsammel*


    Wie steht es um ein LCD-Display. Ich hätte gern ein großes, grafisches, gerne in Orange.
    Gibt es da heftige Qualitätsunterschiede, oder auch nen Einkaufstip?


    Ich sah eben ein USB-Dingen irgendwo (Link schon wieder verloren im Recherche-Durcheinander hier) für 130 Euro.
    Wozu sind denn so Farb-Folien zu gebrauchen? - Werden die Displays damit erst "eingefärbt"?


    Ok, wird langsam OT hier *sorry*
    Gruß, Marcus

    Quote

    Original von EddieT
    da die Fragen nach den Karten schon beantwortet sind, hier noch ein paar Hinweise zu dem Gehäuse. Es gibt durchaus ein paar Gehäuse im Hifi-Raster (42-43cm breite), die mehr als zwei Steckkarten aufnehmen können. Sie haben allerdings den Nachteil, dass sie in der Regel Verstärkerformat haben, d.h. mit ca. 15cm recht hoch sind. Alle Computergehäuse sind, mit sehr wenig Ausnahmen, sehr tief, in der Regel über 40cm.

    Nun ja, das ist ziemlich das was ich mir vorgestellt habe, so nen Verstärker hatte ich mal. Optisch würd das dann gut in meine Anlage rein passen...


    Quote

    Original von EddieT
    Wenn es ein fertiges Gehäuse sein soll, hat Silverstone ein gute Auswahl zu akzeptablen Preisen.

    Werd ich mir mal anschauen, danke für den Tipp!


    Quote

    Original von EddieT
    Falls es günstiger sein soll und handwerkliches Geschick, zumindestens mit dem Pinsel, vorhanden ist, findet man auch gebrauchte Desktopgehäuse, die in etwa die entsprechende Breite haben.
    [..]
    Spätestens wenn Du ein Display im Gehäuse haben möchtest, musst Du entweder selber Hand anlegen oder viel Geld in die Hand nehmen.


    Hmm, ich hätte schon gerne ein Display dran, wäre echt der Hit um das Ding auch einigermaßen blind zu bedienen wenn der Fernseher mal aus geschaltet bleibt...
    Handwerkliches Geschick ist vorhanden, ich bastele ganz gern.
    Allerdings muss ich mich dann mal umschauen nach einbaufertigen Bauteilen, da ich von Elektronik selbst bisher keinen Schimmer hab und ich mir momentan auch nicht zutraue, auf irgendwelchen Platinen rumzulöten!


    Von daher wollte ich mir ein nettes Gehäuse raussuchen und dort dann ein Loch fürs Display ran fummeln, ggf. ne neue Frontplatte dran machen. Alles andere wäre aber wohl zu viel des guten, ich will mich auch ungern ein ganzes Jahr damit rumärgern...


    Danke für eure Tipps,
    ich werd mal auf Einkaufstour gehen die Tage...

    Hmm, warum empfiehlt du in jedem der Beispiele 3 TV-Karten? -
    Budget sind die günstigen, zum "Nur gucken", ja? --> Davon dann direkt 2 Stück? - *wow*


    Und dann noch ne DVB-C-Karte, wo ich solch nen Anschluss garnicht hab, und in Zeiten von kostenlosem DVB-T auch nicht so richtig Gründe sehe, da nen Vertrag abzuschließen...


    Wie gesagt, mir geht es fast mehr um die Musiksammlung, ich gucke (zumindest im Moment) garnicht so viel Fernseh. Ich würd es dann natürlich auch vorsehen, aber wohl eher keine totale Overkill-Anlage die ich dann eh wieder nicht voll ausreize.


    Vielleicht als Hintergrund:
    Ich habe Dank DVB-T ohne den Empfänger gerade mal das Erste, und das reicht mir eigentlich. (Naja gut, ich würd auch gern noch ZDF haben, aber das wurd halt leider abgeklemmt...)
    Mein Bedarf an Fernseh ist stark zurück gegangen. Wollte mir ne Box holen sobald ich es ohne nimmer aushalte, aber das hält nun schon ein Jahr an *gg*

    Nein, ich bin gebürtiger Rheinland-Pfälzer (Westerwald) und bin über Mannheim (Studium) in Mülheim/Ruhr gestrandet (Arbeit), zur Zeit auf WG-Suche (Köln).
    --> Ziemlich westlich alles :D
    (Guckst du auch unter www.marcusfischer.com)
    Aber der Name ist ja nun auch nicht richtig exclusiv, gell?



    Hmm, danke für die Anworten, ich war mir nicht bewußt dass ne TV-Karte nen Soundausgang hat *gg*


    Wie ist denn die Soundqualität dieses Dings verglichen mit der Soundkarte von Creative?



    Steht FF für full featured? - Ich les immer nur FF hier, und ich fand keine Abkürzungsliste bisher :-/
    Hab mal bei Haupauge geguckt, da fand ich z.B. keine FF-DVB-T Karte, die Nexus ist ausschließlich für Satelliten zu kriegen...


    Monitor anschließen ist wohl nicht das Thema, ich kann ja a.) mitm Laptop auf ne Shell und b.) werd ich wohl kaum nen urzeitliches Mainboard ohne Onboard-Grafik schießen, das ist ja schon ne ganze Weile verbreitet nun...


    Welche Prozessoren sollte man verwenden? - Da gabs doch mal lüfterlose (VIA?).
    So um 1GHz dacht ich mal, weil das Ding dann auch zum rippen/kodieren/Video-schnipseln verwendet werden soll...


    Danke

    Hallo zusammen,


    newbie-mäßig beginne ich mein Boardleben hier direkt mal mit einer Frage.
    (Wobei ich auch schon ne Weile gesucht habe heute früh, so richtig fündig wurde ich nicht leider...)


    Also, ich würde mir gerne einen Multimedia-Rechner zusammen flicken, allerdings weiß ich noch nicht mal recht, welche Hardware ich brauche.


    Mir geht es primär um ein Gehäuse und Mainboard, bzw. der Formfaktor des letzteren.
    Die kleinen Hifi-Anlagen-Dinger sind ja recht niedlich und hübsch anzuschauen (haben will!), aber da gehen nur max. 2 PCI-Karten rein, ja? - Reicht das aus?


    Ich nutze nun seit Jahren Linux, aber nur aufm Laptop. Ich bin furchtbar unzufrieden mit der Soundqualität und möchte darum auf jeden Fall eine ordentliche Soundkarte verbauen, das wäre mich wirklich wichtig.


    Das Ding soll folgendes können am Ende:
    - MP3-Sammlung wiedergeben (Audio-Out --> Verstärker)
    - TV-Karte dient gleichzeitig als TV-Tuner da ich keinen DVB-T Receiver kaufen will...
    - Ggf. Video-Aufnahmen und gleichzeitig MP3/DVD abspielen/Fernsehen, etc.
    - Gern noch Foto-Sammlung angucken...
    - Videos brennen auf DVD?


    Ich frage mich, ob man die MP3s z.B. besser auf ner zweiten Festplatte ablegen sollte, damit man Musik hören kann während die Karte ein Video aufzeichnet?
    --> Oder Raid für schnelleren Zugriff?


    So ne Fernsehkarte hat ja anscheinend nen guten TV-Ausgang, oder? - Oder braucht es zusätzlich noch eine weitere Grafikkarte in dem Rechner?
    Zum Anschauen und Capturen gleichzeitig wären wohl auch zwei Karten nötig, wird hier ja weit verbreitet so gehändelt anscheinend.



    Bei meinen Vorstellungen hab ich das Gefühl, ich bräuchte eher einen BigTower, ich bin ziemlich verwundert wie ihr dies alles in die kleinen Geräte rein bekommt.


    Mini-ATX mit 3x PCI gibbet nich zufällig, oder?



    Ein Dilemma, klärt mich doch bitte mal auf...
    Danke und Gruß,
    Marcus