Posts by mboka

    Das haben überflüssige Einträge in der setup.conf verursacht, ich hatte die einfach rein kopiert von der Version 0.4. Sind inzwischen raus.


    Den Streamdev-Server habe ich deaktiviert weil ich ihn nicht brauchte (der VDR holt sich alles von einem headless 0.4 per streamdev-client).


    Ich habe einmal alle Plugins ausser dem dbus-plugin deaktiviert, da blieb das Problem trotzdem erhalten.


    Weiter oben hatte ich geschrieben das es bei mir jetzt geht, leider nicht immer habe ich im Laufe des Tages festgestellt. Am WE werd ich nochmal weiter probieren. In der Woche habe ich leider keine Zeit :-(

    kann ich bestätigen. Ich hab einen der beiden dbus-daemons (487) gekilled und schon ging der Load runter!


    Code
    1. 102 487 0.0 0.0 24188 1552 ? Ss 20:13 0:00 dbus-daemon --system --fork --activation=upstart
    2. root 950 0.0 0.0 23808 436 ? Ss 20:13 0:00 //bin/dbus-daemon --fork --print-pid 4 --print-address 6 --session

    hab mich mal mit strace -p an den vdr gehängt, aber da werd ich auch nicht so schlau draus:


    Hab jetzt alle xinelibout, xine, softhddevice und headless probiert. Bei allen das gleiche 99% CPUuse.


    Einzig dbus2vdr deaktivieren bringt besserung, aber dann ist der VDR nicht benutzbar.


    Mein Mainboard:


    Code
    1. Base Board Information
    2. Manufacturer: Gigabyte Technology Co., Ltd.
    3. Product Name: P35-S3G


    Mein Syslog auch mal (wieder mit mehr Plugins)


    Ich hab jetzt bei mir auch mal alle Plugins raus geschmissen, ohne DBUS kommt kein Bild und der CPUuse ist auf 1.3 runter. Aber da macht er ja auch garnichts. Ich denke nicht das es mittelbar mit dem dbus2vdr zu tun hat, sondern wenn man das raus schmeisst macht der VDR ja nicht mehr viel was Last verursachen könnte.


    Die Reihenfolge ändert leider nichts. Die einzigen Plugins die ich jetzt noch laufen habe sind:


    Code
    1. Jun 11 19:25:31 rose vdr: [1069] initializing plugin: dbus2vdr (0.0.7a): control vdr via D-Bus
    2. Jun 11 19:25:31 rose vdr: [1069] initializing plugin: streamdev-client (0.6.0-git): VTP Streaming Client
    3. Jun 11 19:25:31 rose vdr: [1069] initializing plugin: softhddevice (0.5.1): A software and GPU emulated HD device


    Jetzt nehm ich statt softhddevice noch xine und xinelibout und schau mal was da passiert.

    Bin grad noch im Büro kanns leider nicht probieren.


    Aber es half weder ein restart vdr noch ein Reboot. Bei mir ruckelt xbmc kräftig, denn er schlägt sich mit dem VDR um die CPU. Wenn xbmc läuft haben beide 50% wenn xbmc soviel benötigt.


    Hab auch kein böses Plugin laufen. Nur streamdev-client, aber den hatte ich schon ohne Erfolg deaktiviert.


    Reproduzieren kann ich ihn nicht, es ist immer so.

    Vielen Dank für den Tipp, ich hatte das mit -gt 1 schon erfogloes probiert, aber als ich dann grad die asound.conf passend manuell angelegt habe ging es! Das hatte ich neulich nicht bedacht.


    Damit funktioniert die automatische Erkennung zwar noch nicht, aber Ton immerhin.


    aplay -l



    asound.conf


    Code
    1. pcm.!default {
    2. type hw
    3. card 0
    4. device 2
    5. }

    Hi!


    Ich nutze nicht den Ton über HDMI, sondern gebe ihn per SPDIF über eine extra Soundkarte aus.


    Das ganze streame ich von einem Headless-yavdr0.4 Server.


    xinelibout und xine machen das auch brav wie im Webinterface definiert, nur wenn ich softhddevice auswähle kommt kein Ton.


    Hier mal ein paar Logauszüge:


    vdr-frontend.log


    Code
    1. string "SoftHdDevice is detached"
    2. wait-for-state stop/waiting
    3. wait-for-state stop/waiting
    4. wait-for-state stop/waiting
    5. method return sender=:1.101 -> dest=:1.102 reply_serial=2
    6. int32 900
    7. string "SoftHdDevice is attached"
    8. method return sender=:1.101 -> dest=:1.103 reply_serial=2
    9. int32 900
    10. string "SoftHdDevice is detached"


    syslog:



    Diese beiden Meldungen kommen immer wieder wenn ich umschalte:


    Code
    1. Jun 9 14:06:56 rose vdr: audio: can't set channels 0 sample-rate 0Hz
    2. Jun 9 14:06:56 rose vdr: audio: 2 channels unsupported


    Der User VDR ist in allen Gruppen in denen er sein sollte


    Code
    1. vdr : vdr dialout cdrom audio video plugdev


    Softthddevice ist im Moment so konfiguriert:



    Ich hatte auch schon mal auf den Nvidia 295.53 upgegraded, aber da gabs keinen Unterschied zu dem 295.40.


    Das ganze ist ein frisch installiertes yavdr0.5 alpha1 mit allen verfügbaren updates. Was ich angepasst habe sind die channels.conf und epgsync, remotetimers und streamdev-client. Das Problem trat aber auch mit dem jungfräulichen System schon auf.


    Wie gesagt, mit xine und xinelibout bekomme ich Ton wie auch schon unter 0.3 und 0.4.


    Vielleicht hat ja jemand eine Idee? :-)


    Gruß,
    Markus

    Bei mir hatte das bin-log von mysql heute morgen die Platte voll gemacht, keine Ahnung was da Amok lief... Ich tipp auf xxv.


    Also vielleicht auch da mal schauen und evtl. das bin-log in /etc/mysql/my.cnf abschalten. Hab ich jetzt so gemacht.

    Kann ich bestätigen, ich habe noch eine wilde Mischung aus Stream und nicht Stream. Also meine Wohnzimmerkiste hat noch eine Karte drin und der Server im Keller 3 weitere und davon eine HD.


    Der schaltet immer auf die richtige Karte.


    Was ich noch nicht probiert habe, wenn er einen SD Kanal über die HD Karte empfängt (aufnahme oder so), schaltet er bei einem HD Kanal die Karte automatisch um? Hab ich noch nicht so nachgestellt bekommen das ich es überprüfen könnte.

    Wer die bisherigen WM Spiele gesehen hat, weiss sicher was ich meine :-)


    Gibt es eine Möglichkeit den Ton in der Form zu filtern das dieser Lärm wenigstens gemindert wird, aber man z.B. den Kommentator noch hören kann?


    Und wenn ich alles streame um wie beim remotestreaming alles durch lame und Co. zu jagen.


    Entweder das oder Ton komplett aus :-(

    Hi!


    Ich weiss nicht ob ich vor einem Jahr schonmal gefragt habe, aber nun steht das Haus und die Verkabelung ist gemacht :-)


    Ich hab alle Sat und Netzwerkkabel in den Keller legen lassen und die laufen zentral an meinem Serverbereich zusammen (mein erster eigener dicker Kabelstrang *g*). Dort soll mein VDR mit erstmal 4 TV Karten hin. Am liebsten hätte ich es das ich im Haus in allen Räumen per Netzwerk (Kabel oder WLAN, liegt alles in jedem Raum) den VDR ansteuern kann.


    Wie es technisch zu realisieren ist weiss ich so ziemlich, bzw. finde es heraus :-)


    Aber welche Hardware würdet ihr als Streaming-Clients empfehlen? Soll möglichst Plattenlos, lüfterlos und natürlich günstig sein. :-)


    Ich hab jetzt das letzte Jahr leider keinen Überblick mehr über aktuelle Entwicklungen :-( Ist auf dem Weg auch schon HD möglich (das Netzwerk ist komplett Kat7)?


    Ich hab zur Sicherheit auch genug Sat-Kabel ins Wohnzimmer legen lassen, aber die will ich möglichst nicht nutzen :-)


    Bin für Tipps immer dankbar :-)


    Gruß aus der Hitzehölle Karlsruhe.

    Also bei mir läuft es einwandfrei damit. Um Welten besser als mit NFS. Wo bei NFS bei 15 MBit häufig Schluss war, hab ich mit CIFS schon 99 Mbit über ein 100MBit Kabel hin bekommen.


    Und mit NFS hatte ich auch alles versucht, sync/nosync usw.


    Meine fstab sieht so aus (auszugsweise):


    //192.168.1.102/vdr_net_1 /extern/vdr_net_1 cifs password=[PASSWORD],username=[USERNAME] 0 0


    Der VDR ist der Standard VDR den gen2vdr mitliefert.