Posts by pritt

    Sooo, ich hab jetzt noch mal einen 80 mm Lüfter "reingebastelt" der den Northbridge Kühler anbläst. Derzeit ist die Northbridge angenehm kühl, lässt sich ohne Verbrennungsgefahr berühren. Der Test selber läuft allerdings auch erst eine Stunde. Bereits jetzt ist allerdings klar, dass ich den Originalkühler vermutlich austauschen muss. Kann mir jemand einen vernünftigen Northbridge Kühler empfehlen ? Ob passiv oder aktiv ist erst mal nicht so wichtig, ich vermute aber mal, dass ein passiver Kühler hier nicht reichen wird. Da HTPC sollte ein aktiver Kühler möglichst noch leise bis "unhörbar" sein. Das Gehäuse ist ein Silverstone CW03-MT - die maximale Höhe des Kühlers sollte 130 mm nicht überschreiten, die restlichen Dimensionen (L X B) dürften standardisiert sein.


    Gruss Pritt

    Da sich hier einige Leute mehr tummeln, die ein Asus M4N78 Pro nutzen, stell ich hier mal meine Frage(n):


    Also momentan habe ich massive Stabilitätsprobleme des Systems. Hergang wie folgt:


    Da ich das Board jemanden abgekauft hab, war noch ein Uralt Bios von 2009 drauf - mit diesem lief das System zwar stabil (keine Überhitzung) allerdings wurde der
    Sempron 140 (2,7 GHz - AM3 Socket) nicht erkannt bzw. als "unknown Prozessor" ausgegeben. Der lief auf 800 MHz ...
    Zuerst hab ich heute mal ein Bios-Update gemacht (neuestes Bios vom April 2011) Jetzt wird die CPU richtig erkannt als AMD Sempron 140. Auch lässt sich im Bios jetzt
    der 2. Kern freischalten. dann mutiert die CPU zu einem AMD Athlon(TM) II X2 4400e Processor.


    So weit so gut - eher schlecht ! Ich hab erst mal den 2. Core wieder abgeschaltet, auch die zweite NVidia GRaKa (PCIE zu Testzwecken) hab ich erst mal wieder aus dem System genommen und nutze jetzt die OnboardGrafik (Nvida 8300).


    Momentan habe ich massive Stabilitätsprobleme, nach 30 - 40 min. schaltet sich der Rechner ab wegen Überhitzung, der passive Chipsatz Kühler ist extrem heiss. Im Bios steht erst mal alles auf [AUTO], COOL&QUIET ist deaktiviert. Mit aktiviertem COOL&QUIET sowie dem aktivierten 2. Core schaltet sich der PC bereits nach 10 -15 min. ab.


    Frage: Hat jemand für diese Kombination (M4N78 Pro, Sempron 140) sinnvolle BIOS Einstellungen mit denen ich das System erst mal stabil bekomme ? Ohne irgendwelche Overclocking usw. Das wäre super ! Werd jetzt noch mal die Default Werte im BIOS laden und vergleichen, nachdem der Rechner sich etwas abgekühlt hat ...


    Danke schon mal


    Gruss Pritt

    @ nenso:


    hee, mal langsam ... Ich finde das es schon eine beachtliche Leistung ist, wenn darauf ein vdr als Client läuft ... und das gerade mal für 5,- € ! Natürlich wird auf der Box nicht "alles" gehen - die wurde ja nicht als vdr Client konzipiert sondern als komerzielle VOD-Box (VideoOnDemand) - von daher wirst Du bei der Box auch Abstriche machen müssen.
    Ich persöhnlich finde, dass die Leute hier eine sehr interessante und vor allem reife Leistung gezeigt haben. Meinen Respekt !


    Die Box ist zwar klein - aaaber ziemlich fein !


    Pritt

    Sooo, nachdem ich amair mal kontaktiert habe, hat er in Rekordzeit eine snapshot gebastelt, in der die Logogrösse eingestellt werden kann.


    Vorbemerkung:
    ich gehe hier ganz bewusst nicht auf die rechtliche Seite der Logoverwendungen ein. Auch eine Übernahme von Logo-Packs in verschiedene Distris ist hier auch nicht das Thema.


    Was mir auffiel beim Einrichten meines vdr, und der Auswahl des EnigmaSkins, war, dass erstens einige ChannelLogos fehlten, andere waren einfach uralt oder nicht mehr aktuell... Gut, dann setzt man sich eben hin und bastelt neue ! Ich hab mich dann mit Gimp angefreundet und einige Logos gebastelt ... Allerdings waren die Ergebnisse bei einigen Sendern wenig berauschend ... Der Grund lag in der Breite des Original-svg Logos, Hat man die Original-SVG Logos skaliert konnte mann teilweise nix mehr lesen, weil es nun mal nicht funktioniert ein rechteckiges Bild in ein quadratisches zu skalieren, ohne das Original in Höhe oder Breite stauchen zu müssen...


    Dann habe ich mir mal die aktuellen Logos angeschaut, die neuen Logos der HD Kanäle und mir fiel auf das der Grossteil der Fernsehsender mittlerweile seine Logos relauncht hat und diese nun breiter geworden sind.


    Dies hat meiner Meinung nach ästhetische Gründe die in der Gestaltung für die 16:9 bzw. HDTV LCD- LED- und Plasmabildschirme liegen.


    Dann habe ich mal etwas experimentiert und mir Logos in 16:9 Format gebastelt ... 16:9 angewendet auf die ursprüngliche Logo-Grösse ergibt:


    echtes 16:9 -> Faktor 1:1,78 (80 x 142,4 px)
    anamorphes (gestrecktes) 16:9 Faktor 1:1,85 (80 x 148 px)


    Somit habe ich mich jetzt für 80 x 144 px entschieden, damit bleibt noch ein winziger transparenter Rand drumrum, sieht nicht so gedrängt aus ...


    Bezüglich der Skindarstellung fiel mir auf, dass die geänderte Breite sich meiner Meinung nach nicht störend auf die EPG-/Programmdaten bzw. deren Lesbarkeit auswirkt.


    Auch teste ich derzeit alle noch auf einer "herkömmlichen Röhre im 4:3 Format" weil mir schlicht ein Spender für nen LED fehlt ..*grins*


    ich habe gestern mal angefangen die gebräuchlichsten Channellogos in dem neuen (von mir gewählten !!) Format 80 x 144 px zu erstellen, die ersten Versuche sehen vielversprechend aus ! (eventuell lad ich heute abend mal ein paar *.jpg Beispiele hoch...)


    Thema Farben und Formate ...


    Ich nutze noch eine "alte" FF-Karte als Ausgabedevice, bin somit bei den Farben "beschränkt" auf 13 Farben + Alpha-Kanal .... Da ich damit nicht der einzige bin, sollte diese Farbwahl "noch für längere Zeit" möglich sein.


    256 Farben (254 + Alpha ??) kann ich somit noch nicht testen, wird aber qualitativ schon ein ziemlicher Unterschied sein in Bezug auf Farbverläufe wie bei "Das Vierte", "Sat.1" usw.


    Formate:


    mit *.xpm kann sicher nicht jeder auf Anhieb umgehen, ich musste mich mit Gimp erst anfreunden ... *.png wäre als alternatives Format sicherlich nicht schlecht. *.svg die erste Wahl !!!


    Das wäre auf meiner persöhnlichen "Wishlist für zukünftige EnigmaNG Versionen"


    *.svg --> OriginalDateien umwandeln mit ImageMagick per script inklusive einer eventuell einstellbaren reduzierten Farbanzahl für FF-Ausgabe wäre meiner Meinung nach das non-plus-ultra - insbesondere für alle "Nicht-Grafik-Geübten"


    Dies hätte einen weiteren entscheidenden Vorteil !!!


    Es müssten weder dem Skin-Plugin noch der Distri irgendwelche rechtlich zweifelhaften Logo-Packs beigelegt werden !! Wenn das Umwandlungsscript von *.svg (*.png) in skaliertes *.svg,*.xpm oder *.png funktioniert, reicht ein Wiki mit Verweis auf Downloadmöglichkeiten der gewünschten Channellogos im *.svg Format.


    Abschliessend würde ich erst mal Danke an amair sagen, für seine Mühe ! Hinzufügen möchte ich, das jeder vdr in irgendeinem privaten Umfeld läuft, somit kann sich jeder User "seine ganz persönlichen Channel-logos anfertigen und verwenden" Über Geschmack lässt sich bekanntlich trefflich streiten, aber was spricht eigentlich dagegen alle Channels-Logos auch mal in der Grösse 80 x 80 px als "Text-ausführung" * der Distri beizulegen ???
    Ok, es wäre kein richtiges "Logo" mehr dafür aber über x-tausend Kanäle hin einheitlich ...



    * --> ähnlich dem schwarzen Sky-Logo


    Das war´s erst mal von mir


    gruss pritt


    Beispiel 80 x 144 px (256 Farben) + Beispiel 80 x 144 px (13 Farben)

    Images

    • Sat.1_HD.png
    • Sat.1_HD_13Colors.png

    moin ... ich hatte das Problem teilweise auch.


    Als Ursache bei mir habe ich folgendes erkannt, zuviele Plugins am Laufen, weil ich *Spielmatz* alles ausprobieren muss ....


    Nach der Reduzierung der Plugin´s funktioniert es wieder synchron. Aber fragt jetzt nicht welche Plugin´s die CPU-Last in die Höhe treiben, das wissen die Entwickler besser.

    Haaalllihaaallo vdr-Gemeinde !


    Nachdem ich nun leider vergeblich versucht habe mein Touch - Display entsprechend verschiedener How-Tow´s in "Gang" zu bekommen, muss ich hier mal um Rat fragen.


    Ich habe mal etwas recherchiert:


    Das Touch-Device welches in meinem Gehäuse verbaut ist, ist nicht wie von mir angenommen ein iMON-Touch, sondern ein "iMEDIAN HD" - zumindest wird es auf der Webseite des Herstellers so genannt und beworben. Der gleiche Begriff taucht auch auf der englischen Seite von Tom´s Hardware (HTPC) auf.


    http://www.silverstonetek.com/download/d_contents.php?pno=cw03&area=de
    http://www.silverstone-usa.com/software/imon/


    Zu dem Touch-Display habe ich im Lieferumfang auch einen Digital-Pen gehabt, vielen von Euch bekannt von den Grafiktabletts (Wacom, Aiptek, Medion usw.)


    Auf der Webseite sind auch Treiber zu finden für Linux, allerdings nur für die RedHat und Fedora Distri, für Debian und Derivate habe ich nix finden können.


    Die Fernbedienung ist aber in jedem Fall die bekannte und auch unter anderen Marken kursierende iMON Pad mit dem drucksensitiven Steuerkreuz.


    Was will ich nun ? Ich würde gern LIRC 0.8.6 installieren, die Fernbedienung zum Laufen bekommen - allerdings mit dem Patch "pad2keys" von der Seite: http://brakemeier.de und natürlich will ich das Touch-Device zum Laufen bekommen -das alles dann in einer sinnvollen Reihenfolge.


    Welche Daten für das Display werden gebraucht ? Gibt es doch schon einen Treiber dafür und ich hab schlicht den falschen genommen ?


    über eine detaillierte Hilfestellung würde ich mich freuen, ich würde daraus dann auch ein How-To machen und der Allgemeinheit zur Verfügung stellen ! (klar werden die Hilfesteller darin erwähnt...)


    Ach so, das graphTFT plugin funktioniert natürlich mit dem Display anstandslos ...


    noch ein paar infos ...




    easyVDR:~# lsusb

    • Bus 005 Device 001: ID 1d6b:0001
    • Bus 003 Device 001: ID 1d6b:0001
    • Bus 004 Device 002: ID 1bfd:1688
    • Bus 004 Device 001: ID 1d6b:0001
    • Bus 001 Device 001: ID 1d6b:0002
    • Bus 002 Device 002: ID 15c2:003c SoundGraph Inc.
    • Bus 002 Device 001: ID 1d6b:0001


    • easyVDR:~# cat /proc/bus/usb/devices


    • T: Bus=05 Lev=00 Prnt=00 Port=00 Cnt=00 Dev#= 1 Spd=12 MxCh= 2
    • B: Alloc= 0/900 us ( 0%), #Int= 0, #Iso= 0
    • D: Ver= 1.10 Cls=09(hub ) Sub=00 Prot=00 MxPS=64 #Cfgs= 1
    • P: Vendor=1d6b ProdID=0001 Rev= 2.06
    • S: Manufacturer=Linux 2.6.28.9 uhci_hcd
    • S: Product=UHCI Host Controller
    • S: SerialNumber=0000:00:1d.3
    • C:* #Ifs= 1 Cfg#= 1 Atr=e0 MxPwr= 0mA
    • I:* If#= 0 Alt= 0 #EPs= 1 Cls=09(hub ) Sub=00 Prot=00 Driver=hub
    • E: Ad=81(I) Atr=03(Int.) MxPS= 2 Ivl=255ms


    • T: Bus=04 Lev=00 Prnt=00 Port=00 Cnt=00 Dev#= 1 Spd=12 MxCh= 2
    • B: Alloc= 0/900 us ( 0%), #Int= 0, #Iso= 0
    • D: Ver= 1.10 Cls=09(hub ) Sub=00 Prot=00 MxPS=64 #Cfgs= 1
    • P: Vendor=1d6b ProdID=0001 Rev= 2.06
    • S: Manufacturer=Linux 2.6.28.9 uhci_hcd
    • S: Product=UHCI Host Controller
    • S: SerialNumber=0000:00:1d.2
    • C:* #Ifs= 1 Cfg#= 1 Atr=e0 MxPwr= 0mA
    • I:* If#= 0 Alt= 0 #EPs= 1 Cls=09(hub ) Sub=00 Prot=00 Driver=hub
    • E: Ad=81(I) Atr=03(Int.) MxPS= 2 Ivl=255ms


    • T: Bus=04 Lev=01 Prnt=01 Port=00 Cnt=01 Dev#= 2 Spd=12 MxCh= 0
    • D: Ver= 1.10 Cls=00(>ifc ) Sub=00 Prot=00 MxPS=16 #Cfgs= 1
    • P: Vendor=1bfd ProdID=1688 Rev= 0.00
    • S: Manufacturer=HID TOUCH
    • S: Product=HID Touch Panel
    • C:* #Ifs= 1 Cfg#= 1 Atr=a0 MxPwr=100mA
    • I:* If#= 0 Alt= 0 #EPs= 1 Cls=03(HID ) Sub=00 Prot=00 Driver=usbhid
    • E: Ad=81(I) Atr=03(Int.) MxPS= 6 Ivl=1ms


    • T: Bus=03 Lev=00 Prnt=00 Port=00 Cnt=00 Dev#= 1 Spd=12 MxCh= 2
    • B: Alloc= 0/900 us ( 0%), #Int= 0, #Iso= 0
    • D: Ver= 1.10 Cls=09(hub ) Sub=00 Prot=00 MxPS=64 #Cfgs= 1
    • P: Vendor=1d6b ProdID=0001 Rev= 2.06
    • S: Manufacturer=Linux 2.6.28.9 uhci_hcd
    • S: Product=UHCI Host Controller
    • S: SerialNumber=0000:00:1d.1
    • C:* #Ifs= 1 Cfg#= 1 Atr=e0 MxPwr= 0mA
    • I:* If#= 0 Alt= 0 #EPs= 1 Cls=09(hub ) Sub=00 Prot=00 Driver=hub
    • E: Ad=81(I) Atr=03(Int.) MxPS= 2 Ivl=255ms


    • T: Bus=02 Lev=00 Prnt=00 Port=00 Cnt=00 Dev#= 1 Spd=12 MxCh= 2
    • B: Alloc= 14/900 us ( 2%), #Int= 1, #Iso= 0
    • D: Ver= 1.10 Cls=09(hub ) Sub=00 Prot=00 MxPS=64 #Cfgs= 1
    • P: Vendor=1d6b ProdID=0001 Rev= 2.06
    • S: Manufacturer=Linux 2.6.28.9 uhci_hcd
    • S: Product=UHCI Host Controller
    • S: SerialNumber=0000:00:1d.0
    • C:* #Ifs= 1 Cfg#= 1 Atr=e0 MxPwr= 0mA
    • I:* If#= 0 Alt= 0 #EPs= 1 Cls=09(hub ) Sub=00 Prot=00 Driver=hub
    • E: Ad=81(I) Atr=03(Int.) MxPS= 2 Ivl=255ms


    • T: Bus=02 Lev=01 Prnt=01 Port=01 Cnt=01 Dev#= 2 Spd=1.5 MxCh= 0
    • D: Ver= 1.10 Cls=00(>ifc ) Sub=00 Prot=00 MxPS= 8 #Cfgs= 1
    • P: Vendor=15c2 ProdID=003c Rev= 0.40
    • C:* #Ifs= 2 Cfg#= 1 Atr=80 MxPwr=100mA
    • I:* If#= 0 Alt= 0 #EPs= 1 Cls=03(HID ) Sub=00 Prot=02 Driver=usbhid
    • E: Ad=81(I) Atr=03(Int.) MxPS= 8 Ivl=10ms
    • I:* If#= 1 Alt= 0 #EPs= 1 Cls=03(HID ) Sub=00 Prot=00 Driver=usbhid
    • E: Ad=82(I) Atr=03(Int.) MxPS= 8 Ivl=10ms


    • T: Bus=01 Lev=00 Prnt=00 Port=00 Cnt=00 Dev#= 1 Spd=480 MxCh= 8
    • B: Alloc= 0/800 us ( 0%), #Int= 0, #Iso= 0
    • D: Ver= 2.00 Cls=09(hub ) Sub=00 Prot=00 MxPS=64 #Cfgs= 1
    • P: Vendor=1d6b ProdID=0002 Rev= 2.06
    • S: Manufacturer=Linux 2.6.28.9 ehci_hcd
    • S: Product=EHCI Host Controller
    • S: SerialNumber=0000:00:1d.7
    • C:* #Ifs= 1 Cfg#= 1 Atr=e0 MxPwr= 0mA
    • I:* If#= 0 Alt= 0 #EPs= 1 Cls=09(hub ) Sub=00 Prot=00 Driver=hub
    • E: Ad=81(I) Atr=03(Int.) MxPS= 4 Ivl=256ms



    Danke erst mal für Eure Geduld !
    Gruss Pritt

    Auch von mir die allerherzlichsten Glückwünsche ! Es war damals eine geniale Idee und ist es heute immer noch ! Auch vielen Dank für die abertausende Arbeitstunden (... oder Manjahre ??) die von Herrn Schmiedinger sowie den anderen tausenden Entwicklern mit Fleiß, Kreativität und viel Herzblut geleistet wurden !


    Respekt und Anerkennung für diese Leistung !


    Viele Grüße aus Dresden !

    weil ich grad mal hier bin, wer vdr-Feak oder vdr-Nutzer ist und wer im schönen Sachsen wohnt, vielleicht sogar in der Landeshauptstadt, der kann sich ja mal bei mir per pm melden ... ich würde mich freuen !

    moin, Leute !


    ich würde gern kommen, das hängt aber von einer eventuellen Fahrgemeinschaft ab. Proforma also erst mal zugesagt - ich hoffe nicht das die Zusage an einer Fahrgemeinschaft scheitert ...*schnief* Leider hab ich noch nicht begriffen wie ich trotz Anmeldung im camp wiki eine Suche nach einer Fahrgemeinschaft eingeben kann.


    Also, wer aus dem tiefen Osten (DRESDEN, Chemmnitz, Leipzig) dahin fährt und mindestens 1 Platz nebst Hardware + Zelt frei hat, dem kann ich auch noch ein zweites Zelt mitbringen sofern gewünscht.


    Wäre super, wenn sich jemand findet ....

    Hallo Leute,


    da ich zu faul zum Suchen meiner Original CD der FF Karte war hab ich die Foren und das Internet durchforstet mit wenig Erfolg. Dabei ist mir aufgefallen, das viele Leute hier zu der Fujitsu-Siemens DVB-C Informationen suchen oder mit dieser FF-Karte Probleme haben. Auch die bei e-bay auftauchenden Karten sind nur selten *vollständig*


    Ich hab mich mal auf die Suche nach meiner Original CD gemacht (musste eh die originale Kabelpeitsche suchen ... *grins*) und hab diese auch gefunden !


    Somit kann ich Euch auf Anfrage die Original *.pdf in Deutsch und Englisch zukommen lassen - dieses Manual ist gültig für die


    Fujitsu-Siemens DVB-C FF Karte
    Fujitsu-Siemens DVB-S FF Karte


    ---------------------------------------------------------------------------------------------


    Des weiteren kann ich Euch die Original Treiber-Software für Win95/98, NT
    zur Verfügung stellen, damit lässt sich die Baugruppe recht schnell auf Defekte (Kabel, Tuner) prüfen
    ---------------------------------------------------------------------------------------------


    bitte einfach pm an mich mit Eurer E-Mail Adresse ...

    m :moin


    Soooo, Ihr lieben ! Ich versuche nun schon seit 2 Tagen etwas "zum Laufen" zu bekommen ... leider vergeblich !


    Ausgangslage:


    Ich bin (leider) Kunde bei Telecolumbus (hat die damalige EWT geschluckt)
    -> habe hier in Dresden einen Kabelvertrag mit der Telecolubus allerdings nur den analogen Kabelvertrag. BEVOR Fragen kommen: Es lohnt sich NICHT den digitalen Basic Vertrag abzuschliessen, denn bei Telecolumbus herrscht Receiver-Zwang - alles grundverschlüsselt auch die öffentlich rechtlichen Digitalkanäle kann ich nur NACH ABSCHLUSS des DigitalBasic Vertrages MIT dem Receiver frei empfangen ! Das dazu...


    Demzufolge möchte ich jetzt folgendes tun:


    VDR System mit:
    FF Karte Fujitsu-Siemens DVB-C (die laaange) als Ausgabe
    WinTV PVR 150 (analog) als Eingabe
    - mit pvrinput Plugin


    --> wenn das läuft, dann vielleicht noch eine DVB-T dazu, im nächsten Jahr (Juni) dann Umstieg auf DVB-S - derzeit ist also nur erst mal das analoge System zum Laufen zu bringen


    soweit so gut !


    -EasyVDR hat derzeit den Kernel 2.6.28.9
    -die neue ivtv ist aber für >=2.6.29
    --> brauch ich die wirklich ??? reicht die 1.3 ?


    2009-06-09
    ivtv-utils version 1.4.0 released (ChangeLog). This release is for kernel 2.6.29 and up.
    --------------------------------------------------------------


    leider habe ich es bisher nicht hinbekommen, dass ich Bild+Ton habe,
    ich weiss nicht, wie ich die PVR-150 dazu bekomme, den MPEG-Strom an die FF Karte auszugeben.


    Vorwarnung: ich hab von Linux nicht sehr viel Ahnung ! Also bitte alles haarklein erklären. Vielen Dank im Voraus !

    Hallo,


    ich nutze den VDR mit 2 Karten Fujitsu / Siemens DVB-C Über die Kabelpeitsche der 2 Karten kann ich den AC3 Ton (Digital Audio)abnehmen.


    Ich möchte den DigitalTon in die Stereo Anlage einspeisen. Derzeit nutze ich das Stereo Signal über TV-Audio_R_Out_L und ... _R


    Die StereoAnlage "versteht" Digital IN optisch, Koaxial Digital IN, Stereo R / L,


    Was für ein Kabel muss ich dazu nehmen ? Ist das ein S/Pdif Kabel oder ist das ein Digitales Koaxialkabel ?


    Danke für die Hilfe !


    Mfg pritt

    also die Firmware habe ich jetzt (2622) habe einen link gesetzt von der dvb-ttpci-01.fw auf die neue dvb-ttpci-01.fw-2622 ... Das dürfte korrekt sein,


    mit dem Ton ... ja, der kommt auf der DVB C card an aber ich höre trotzdem nix, der Audiostream ist laut femon ok, auch AC3 liegt an aber hören tu ich nix...


    Hat meine DVB Card eine Macke ? gestern ging es doch (kurz) dann habe ich etwas probiert (vermutlich Software aktualisierung) danach war der Ton weg

    also gestern nach der Installation war auch Stille, dann hab ich von der Kabelpeitsche den Stecker Audio Main in den Eingang der Soundcard gesteckt und siehe da, Ton war ok


    Der Stecker ist nach wie vor so allerdings höre ich jetzt nix !


    2. Das Abgreifen an Audio r und Audio l vonder Kabelpeitsche probiere ich jetzt mal - dauert einige Minuten (Kabel suchen)


    So, also ich habe jetzt beides versucht, einmal direkt an der Kabelpeitsche Audio R & L abgreifen und an die Anlage schicken, als auch von Audio Main an die Anlage bzw. die Soundkarte.


    Die Lösung mit Audio Main an die Soundcard ist sinnvoll, weil dann der Ton mit über das SCART Kabel geht und direkt am TV gesteuert wird.


    Aslo noch habe ich keinen Ton ... Kann es sein, dass ich in den Einstellungen des vdr etwas verstellt habe ?

    huch, das ging fix ! Danke !


    also die Lautstärke steht beim vdr auf etwa 50% , der TV auf 33% ...
    Mute bei TV -> nicht aktiviert, beim vdr -> eigentlich auch nicht oder hab ich was übersehen ?

    Hallo ersteinmal allen Membern !


    Seit gestern läuft mein erster VDR - allerdings mit einigen Problemchen. Dazu später. System Infos:
    1. Ich benutze die Fujitsu Siemens DVB-C Card in der Rev. 1.5 ( Philips Semiconductors SAA7146 )
    2. die System Grundlage bildet der ct´vdr in version 4.5 (Debian sarge)
    3. die Soundcarte ist eine sb!Live 5.1 (Creative)
    4. eine netzwerkkarte netgear (Treiber natsemi)
    5. eine netzwerkkarte realtek 89c...


    Zunächst hätte ich einige grundlegende Fragen:


    1. in /usr/lib/hotplug/firmware liegen einige (Firmware-)Dateien ... (genaue Auflistung erfolgt bei Bedarf in diesem Thread !) Welche davon sind notwendig, bzw. welche davon kann ich gegb.falls updaten. Unter http://www.linuxtv.org/downloads/firmware/ liegen viele Firmwaredateien, allein ich weiss nicht welche die richtige (für meine Karte) ist.


    2. Zu der DVB-C Karte besitze ich ein analoges Zusatzmodul für die analogen Kabelsender. Wie installiere bzw. spreche ich das an, bzw. kann vdr diese Modul event. über Plugins ansprechen / nutzen ?


    3. Gestern ging mein Ton noch heute herrscht absolute Stille ... Was kann ich tun, der Soundtreiber wurde geladen (emu...) ?


    So, nachdem ich mich eben erst registriert hab, denke ich das reicht ersteinmal. Achso, perfekt in Linux bin ich noch lange nicht also bitte Nachsicht ! Danke !

    vdradmin 0.96 distribution ctvdr 4 jedoch bereits mit repositories von heise.de und e-tobi net aktualisiert !


    Ich habe Apache installiert, der läuft auf Port 80 ! Die svdrphost.conf ist angepasst, der Zugriff von bestimmten Rechnern im Netz ist erlaubt.


    Die httpd.conf des Apachen ist angepasst worden, <IfModule mod_proxy.c>
    entprechend den Tipps im Forum. Weiterhin wurden im Verzeichnis /var/www
    für alle Dateien auf die VDRadmin zugreift entsprechende symlinks gesetzt. (Verzeichnis Templates Deutsch von vdradmin)


    Der Serverport ist die 8001, der VDR Port ist die 2001


    Wenn ich jetzt per Webbrowser die IP des LinVDR aufrufe, wird vom Apachen nur der linke Frame mit der Navigation geliefert. Der rechte Frame (Content) fehlt, da kommt nur die Fehlermeldung
    The requested URL /<tmpl_var loginpage> was not found on this server. wurde nicht gefunden, bzw. genauer: vdradmin.pl wurde nicht gefunden, die gibt es bei mir auch nicht, statt dessen heisst die bei mir vdradmind.pl also "ein d" mehr ! Kann ich die einfach umbenennen ? Und sind meine Symlinks ion /var/www eigentlich notwendig ? Oder habe ich hier einen grundsätzlichen Denkfehler ? Habe ich vielleicht vergessen vdradmin zu starten ? Wie mach ich das ? Danke für Eure Hilfe !