Posts by Hustler

    Nach sehr langer Zeit habe ich mal wieder ein neues VDR installiert.

    Auf Grund der fortgeschrittenen Entwicklung und der Hardwareerkennung hatte ich nicht mit Problemen gerechnet.

    Das war nix.

    Die Installation lief Problemlos. Allerdings erst mal kein Bild, kein Ton.

    Ton ging nach nachträglicher Auswahl des Ausgabegeräts in Alsa.

    Nach downgrade des NvidaTreibers ging wenigsten 720p störungsfrei.

    (Hardwareerkennung?)

    Aber warums mir hier geht ist mal wieder die Fernbedienung.

    Ursprünglich hate ich eine IR Am seriellen Port (Home-brew (16x50 UART compatible serial port)) die dann plötzlich nicht mehr ging.

    Da ich vermutette, das der Ir-Empfänger defekt ist und serielle Ports eh nicht mehr in Mode sind habe ich mir die TTUSBIR zugelegt.

    Nach meinem spärlichem Wissen und Tests müßte sie eigentlich funktionieren.

    Ich Hab sogar nach den Scancodes eine passende lircd.conf erstellt, ohne Erfolg.

    Ich hab mal meine auf´s wesentliche reduzierten Überprüfungen hier gelistet.

    Ich komm leider allein nicht mehr weiter.

    Hardware:

    MB: M5A97_PRO

    DVB: DD DuoFlex CT (V2)ext., D-CineCTV6

    FB: TTUSBIR

    VDR: yavdr64-0.6.2


    Bitte habt Nachsicht, wenn ich was offensichtliches übersehen habe.


    Hustler

    softhddevice:
    Audio/video Verzögerung ms):0
    Audio Driftkorrektur: None
    Pass-Throught-Standard: aus
    PCM pass-throught: nein
    AC-3 pass-throught: nein
    E-AC-3 pass-throught: nein
    Aktiviere (E-)AC3(decoder) downmix: nein


    Der Rest ist wohl nicht relevant.
    Vieleicht ne falsche Einstellung im alsamixer.

    Ein ganz merkwürdiger Efekt. Habe kürzlich zwei US-Spielfilme, je ZDF HD und ZDFNeo HD aufgenommen.
    Quelle KDG und Audioeinstellung HDA NVidia HDMI-0 mit alsa.
    Beim paralell schauen über VDR und in den Aufnahmen fehlt der deutsche Synchronton.
    Auch kein originaton ist nicht da. Nur die Hintergrundgeräusche und Musik sind zu hören.
    Mit dem Tuner des Fernsehers war der Ton völlig normal.
    Von sowas hab ich noch nie gehört. Was ist da faul.


    Hustler

    Das Einfrieren wurde vor Einstellung nomsi mit Treiber nvida-304 behoben. Wenn ich mich traue teste ich das noch mal mit nvida-340.
    Das Problem mit Audio wollt ich eigentlich in diesem Thread wegen OT nicht groß ausbreiten, hat sich wohl etwas verselbstständigt.
    Ist aber gelöst. Lag daran, das ich mangels Bedarf den alsamixer noch nie aufgerufen hatte. S/PDIF war aus.


    Danke allen für Hilfe für VDR-Dummi (ich)!


    André

    <Hat denn nomsi bei Dir geholfen
    Nein.


    Ich glaub, ich komm näher.
    Da stimmt doch was nicht:


    lspci | grep -i audio

    Code
    1. 00:07.0 Audio device: NVIDIA Corporation MCP72XE/MCP72P/MCP78U/MCP78S High Definition Audio (rev a1)


    cat /proc/asound/cards

    Code
    1. 0 [NVidia ]: HDA-Intel - HDA NVidia
    2. HDA NVidia at 0xf9e78000 irq 20
    3. 1 [SAA7134 ]: SAA7134 - SAA7134
    4. saa7134[0] at 0xf9fffc00 irq 16


    aplay -l

    Code
    1. **** Liste der Hardware-Geräte (PLAYBACK) ****
    2. Karte 0: NVidia [HDA NVidia], Gerät 0: VT1708S Analog [VT1708S Analog]
    3. Sub-Geräte: 1/1
    4. Sub-Gerät #0: subdevice #0
    5. Karte 0: NVidia [HDA NVidia], Gerät 1: VT1708S Digital [VT1708S Digital]
    6. Sub-Geräte: 1/1
    7. Sub-Gerät #0: subdevice #0
    8. Karte 0: NVidia [HDA NVidia], Gerät 3: HDMI 0 [HDMI 0]
    9. Sub-Geräte: 0/1
    10. Sub-Gerät #0: subdevice #0


    dmesg | egrep -i "alsa|snd"

    Code
    1. [ 12.349039] saa7134 ALSA driver for DMA sound loaded
    2. [ 12.349061] saa7134[0]/alsa: saa7134[0] at 0xf9fffc00 irq 16 registered as card -2
    3. [ 21.087943] init: alsa-restore main process (1257) terminated with status 99


    Wird da ein Treiber für die falsche Karte geladen?
    André

    Kommt nix mit ton.

    Code
    1. [softhddevice]
    2. -D
    3. #neuer Eintrag Hustler 25.02.2016
    4. -a plughw:NVidia,3
    5. -p hw:0,3


    asound.conf

    Code
    1. pcm.!default {
    2. type hw
    3. card NVidia
    4. device 3
    5. }
    6. ctl.!default {
    7. type hw
    8. card NVidia
    9. }


    grub

    Code
    1. GRUB_CMDLINE_LINUX_DEFAULT="vmalloc=256m quiet splash noresume nohz=off acpi_enforce_resources=lax pci=nomsi"
    2. GRUB_CMDLINE_LINUX="pci=""


    update grub

    Code
    1. /etc/default/grub: Zeile 44: Dateiende beim Suchen nach »`« erreicht.


    Mit pulse geht wie im Forum beschrieben der ton nach Einstellung Ausgabegerät im Tools Menü,
    dei Einstellung ist aber nach Neustart wieder weg.
    Alsa über HDMI wär für mich schon ausreichend.
    André

    Da ich bei der Installation einen Fehler mit dem Einbinden meiner alten srv Partition gemacht habe,
    hab ich noch mal neu installiert. Auf dddvb-dkms gewechselt.
    Alle nvida entfernt und 304 genommen und nach "process-template /etc/X11/xorg.conf.yavdr"
    hab ich auch ein Bild.
    Ich trau mich ehrlich nicht noch mal 340 zu versuchen, bei abstürzendem System noch rechtzeitig
    auf die Konsole zu kommen ist recht abenteuerlich.
    Ton hab ich natürlich nicht.
    Das eintragen des in der /etc/vdr/conf.d/50-softhddevice.conf ergibt
    wieder kein Signal am Monitor.


    Edit:
    Nach nochmaligem Neustart ist Bild wieder da, aber immer noch kein ton.
    André

    Der nvidia-304 war doch in der Grundkonfiguration?
    Damit hatte ich doch kein Bild, nur Konsole.
    Deshalb hab ich doch auf 340 gewechselt.


    Edit:
    Versuch macht kluch, hab alle nvida entfernt und 304 installiert. Kamen ein par Meldungen:


    Relevant?
    Aber Bild ist da, sogar meine FB geht, aber, kein Ton.
    André

    Hallo,
    nach der installation kein Bild,lande nur auf der Konsole.
    Für meine GeForce 8300 von nvida empfohlenen Treiber nvidia-opencl-icd-340 installiert.
    Jetzt friert das ganze System kurz nach dem Start VDR ein.
    Mit Glück und schnelligkeit komme ich gelegentlich noch in die anmeldung um VDR zu stoppen.
    In den Anzeigeeistellungen wird der Fernseher erkannt.
    Das syslog ist rudimentär.
    Das X.log ist da:


    Den media-build-experimental hatte ich gegen den dddvb-dkms getauscht, macht aber erst mal keinen Unterschied.
    Die ähnlichen Posts hier haben mir nicht weiter geholfen.
    Was mach ich blos wieder falsch?
    André

    Ich habs und lasses erstmal in der vdr.conf und hoffe wenns dunkel bleibt ich mich drann erinnere.
    Schön wäre für alle DD > CI geplagten ne übergreifende einheitliche Lösung wo ja nicht jeder wie auch
    ich es nicht auf Anhieb hin bekommt.
    Danke,
    Hustler

    laut Signatur scheinst du selbst zu kompilieren?

    Äh, ne, da steht nur keine Distri weil ich noch auf der suche nach ner neuen bin. Hatte mal kurz bei easy vorbeigeschaut, kam mir nicht so easy vor, und bin z.Z. bei ya gelandet.
    Das mit den wechselnden Adapternummern ist auch nur ein temporäres Problem da ich die nicht DD-Karten rauswerfe und wohl auch ausschließlich DVB-C nutze wenn alles
    besonders auch CI läuft. Ich hab die nur noch drin weil ich auf dem gleichen System mein altes VDR ohne die neuen Treiber nutze und zum testen nur die Festplatten wechsle.
    Ist das OK, wenn ich den dvb-fe-tool Aufruf in /etc/rc.local stopfe?
    Wegen HaVUT, ich glaub da versteh ich eh nur Bahnhof, aber mal sehn.
    Hustler

    DD-CineCTV6 & DD DuoFlex CT (V2)ext.
    Würde gern zwei C und zwei T haben aber bei mir fehlen die frontend1.


    (gelöschte Adapter sind andere Karten)
    Wie geh ich da jetzt vor? Da nützt doch das umbenennen nix.
    Hustler

    Dann möchte ich dich nochmals darum bitten, dich im easyVDR_Forum anzumelden ...

    weis noch nicht. Wegen der vielen Zugriffe ein kurzer Abschlußbericht.
    Install der Cine und lirc serial nur nach UFO mit menuconfig:
    Aktuelle Treiber für Octopus(ddbridge), CineS2(ngene/ddbridge), DuoFlex-S2, DuoFlex-CT, CineCT sowie TT S2-6400?
    CI+CAM geht noch nicht. Auch alte PCI-Karten werde nicht alle geladen. Möglicherweise werden im media_build_experimental Paket nicht alle unterstüzt.
    Aber das sind nicht Distri spezifische Fragen.
    Danke für Hilfe,
    Hustler