Posts by gehlhajo

    Den Fehler hatte ich auch. Ich rate mal: Du hast Dir wahrscheinlich mit wget die Internseite geholt und nicht den den Patch ;=)
    Du musst Dir auf der Projektseite den Link von "Download" auf der Seite kopieren. Und nicht den Link unter "vdr-plugin-streamdev-filter-patch2.diff ".
    Mit der Adresse bekommst Du dann mit wget den patch...


    Die beiden Links unterscheiden sich leicht..


    http://projects.vdr-developer.…eamdev-filter-patch2.diff
    http://projects.vdr-developer.org/attachments/download/1853/vdr-plugin-streamdev-filter-patch2.diff


    Hallo
    Waum habe ich nur immer Probleme beim Patchen:

    Hi Argus und alle anderen interessierten Mitleser

    dd ist nicht böse, nur ein wenig mundfaul und gnadenlos :] . Beim sichern in eine Datei kann aber nichts versaut werden, da dann nur von der SD karte gelesen wird.


    Das ist sicher richtig. Nur leider kommt es ja vor, das man auch zurücksichern muss und da kann man mit dd so richtig "Sch..." bauen. Gerade bei Linux-Anfängern sehe ich da eine große Gefahr( Ist mir auch schon passiert . Deswegen gefährlich, weil SD-Karten, die ja nun oft in "USB-Readern" stecken.
    Ich empfehle für dd daher ein kleines Script für den Nottfall, bei der man den Datenträger mit /dev/by/id adressiert. Also in etwa so:

    Code
    1. sudo dd if=meinesicherung.img of=/dev/disk/by-id/ata-ST32000542AS_5XW200F6 bs=1M


    Und dann der sollte man der Empfehlung folgen und das Zurücksichern einmal bevor einem Notfall testen ;=)


    Liebe Grüße
    Jörg

    Ist es möglich einen Raspberry Pi als eigenständigen VDR zum Laufen zu bekommen,


    Meiner Erfahrung nach leider nein. Ausch streamen wird schwierig, da ja mindestens 2* HD-Bandbreite über die vermurkste USB-Anbindung muss. Und das habe ich bei meinen Versuchen nie geschafft. Zumindest nicht störungsfrei.
    Gute Ansätze gibt es wohl, wenn der RPi als Client fungieren soll (RPI-Plugin von reufer). Das werde ich demnächst mal ausprobieren .

    Kann Arch unbedingt empfehlen. Läuft bei mir auf dem Raspi als Server ( Tor, Cloud, BTSync, usw ) fluffig und ist dabei sehr kompakt. Dokumentation gibt es zudem satt.
    VDR-Client folgt im nächsten Jahr, da im Augenblick kaum Zeit.
    Der VDR-Server wird demnächst auch auf einen Futro mit Arch umziehen ;=)


    Viele Grüße


    gehlhajo

    Ah, da klingelt was: Mit dem streamdev-server hatte ich vor rund 10 Jahren mal experimentiert, da hat das aber noch nicht so gut funktioniert. :§$%


    Ich finde, eine hinreichend gute Netwerkverbindung vorrausgesetzt, die streamdev Lösung mittlerweilee sehr stabil. Habe absolut keine Probleme damit....


    Den VDR wollte ich aber eigentlich nicht immer laufen haben


    Du könntest einen Server aufsetzen und diesen durch die Clients per WakeOnLan bei Bedarf hochfahren. Funktoniert hier seit Jahren zuverlässig


    Ich hätte noch ein Mini-ITX Board hier rumfahren (leider nicht VDPAU-tauglich und mit PCI-Steckplätzen). Meint ihr das macht Sinn, da noch drauf zu setzen, immerhin bekommt man gebrauchte DVB-PCI-Karten mittlerweile hinterhergeschmissen.


    Ja, als Server unbedingt... ( aber das ist nur meine Meinung)

    Hast Du es auch schon mit den rmk-Patches probiert?


    Uih, das ist umfangreich. Was macht es und gibt es dafür auch ein Howto ?
    Leider scheitert es bei mir schon an der Installation der passenden Kernelquellen .
    Wollte mir diese Sourcenvon Arch Linux installieren , da ich "aufs" benötige. Leider scheitert bei mir schon die Installation.

    Technisch ist das Ding top. Habe auch schon einen VDR-Streaming Server aufgesetzt, der funktioniert.
    Leider ist das mit der Software noch so ein Problem, vom Hersteller kommt nicht wirklich was, so ist es an der (noch) sehr kleinen Community hier für Fortschritte zu sorgen.
    Die Leute von Linuxarm legen sich wirklich ins Zeug und sind für Vorschläge (Kernel Config usw) offen. Aber zaubern können die auch nicht. Problem bei diesem Board ist der Bootloader (u-boot) und dieses Device-Tree Gedöns. Dort Bedarf es Expertenwissen, das wohl auch nicht jeder hat.
    Bei mir funktionierte der i2c-Bus am GPIO nicht ( Device-Tree Eintrag fehlt, kann aber sein , das dies bereits nachgebessert worden ist) und das Booten von initrd klappt auch noch nicht.....
    Die HW-Beschleunigung ist ( wenn sie überhaupt schon funktioniert) noch hochgradig experimentell.Eindeutige Howtos zu diesem Thema habe ich noch nicht gefunden. Als VDR-Client sehe ich das Board (noch) nicht.
    Wo es beim Raspberry für jeden Anwendungsfall Quellen und Howtos im Netz gibt, ist bei diesem Board oftmals Eigeninitiative und Geduld gefragt.
    So ist das Board eher nicht für Anfänger geeignet.
    Aber ich bleibe am Ball, mal sehen was noch so geht...

    Hallo


    Da ich auf Kriegsfuß mit Regular Expressions stehe, bräuchte ich mal eine Hilfestellung von Euch Srcipt-Profies.


    Hintergrund:
    Da ich in meinem Heimnetz gleich 2 VDR-Server habe (die aber nicht zwingend gleichzeitig online sind) , muss ich die VDR-Clients ja dementsprechend dynamisch konfigurieren.


    Ich habe mir das ungefähr so vorgestellt.
    - ping "Server1"
    - falls online entsprechende IP-Adresse aus der ping Ausgabe extrahieren (awk?)
    - mittel sed (?) den vdr setup.conf Paramter streamdev-client.RemoteIp = XXX.XXX.X.XX entprechenden obenn ermittelte IP ändern
    - falls server 1 nicht online dann das ganze mit "Server2" probieren


    Das ganze muss natürlich vor VDRstart passieren ( entweder per init-script oder lirc Kommando mit anschlie0endem VDR Neustart)


    Die Ablauflogik bekomme ich wohl irgendwie selber hin, Probleme gibt es bei 'awk' und 'sed'. Oder vielleicht muss ich sogar andere ( besser geignete) Befehle nehmen ?


    Vielen Dank schon mal....

    Mir geht es dabei um Platzsparen. Da hängen zur Zeit 5 (demnächst 6) Netzteile an einer langen Steckdosenleiste.


    Genau darum ging es mir auch. Als ich mein RPi-Pojekt gestartet habe, hatte ich den Netzteilterror unterm Schreibtisch endgültig satt. Habe dann gleich ein Netzteil für alle meine Verbraucher am Schreibtisch vorgesehen. Aber wirklich nur für Leute geeignet, die die nötige Erfahrung /Ausbildung mitbringen....
    Guckst Du hier