Posts by Yanai

    Danke swer, werd ich dann bei Gelegenheit mal testen (im Moment sieht's mit Zeit knapp aus, Weihnachten steht vor der Tür und danach geht's direkt in den Skiurlaub 8) )

    Quote

    Original von swer
    Ich habe es mir mal angeschaut. Das Plugin meldet sich als 0.3.3-pre3-geni. Wenn ich mich jetzt aber recht erinnere ist es eine CVS Version vom 19.09. Bei der war ein kleiner Fehler drin so konnte man trotz Pausieren am Server nicht den Tranzponder wechseln wenn keine weitere Karte frei wahr. Aber das hatte sich lösen lassen.


    Weißt du zufällig noch wie sich das lösen ließ? Stehe nämlich vor dem gleichen Problem, also wenn ich den Client verbunden hab lassen sich an beiden Rechnern nur noch Kanäle des aktuellen Transponders aufrufen, ein Transponderwechsel ist weder am Server noch am Client möglich. Das Plugin meldet sich bei mir auch als 0.3.3-pre3-geni (stammt aus Franks Plugin-Paket, aber auch vom CVS kriegt man nur diese Version). Das einzige was ich noch finde ist die ältere 0.3.1, aber die lässt sich im VDR 1.3.36 nicht kompilieren, ist also leider wertlos für mich. Die lief vorher auf meinem VDR 1.2.6 ohne Probleme, das scheint also wirklich ein neuerer Bug zu sein. Habe schon sämtliche anderen Plugins rausgeschmissen um das auszuschließen, ohne Erfolg. Verwende SuSE 9.1 mit 2.6er Kernel und den VDR mit BigPatch, falls das noch wichtig ist.

    Starte es als normaler User von der Konsole, sowohl als einfacher Aufruf als auch mit sudo. Klappt aber auch als root. VDR läuft auch als root (hab mir noch nicht die Mühe gemacht 'nen eigenen User dafür einzurichten), weiß also im Moment nicht wo das Problem liegen könnte.

    Quote

    ... damit das zuverlässig geht muss man aber noch ein paar Abfragen einbauen (z.B. wenn man mutet sollte es nicht schon gemutet sein...), da das sonst ein Blindflug wird.


    Genau das erreiche ich ja (normalerweise) über die Abfrage

    Code
    1. if [ -z "$(svdrpsend.pl VOLU | grep -w mute)" ]


    (überprüfen ob in der Ausgabe von svdrpsend.pl VOLU "mute" drin vorkommt, damit ist eindeutig der Zustand der Lautstärke gekennzeichnet) Das Problem hierbei ist ja nur dass beim Aufruf über VDR überhaupt kein Text zurückgegeben wird, also kann ich auch nichts auswerten. Der Mute-Befehl speichert ja schon von selbst die alte Lautstärke, die muss man nicht erst in einer Datei sichern und später wieder herstellen (der Gedanke war mir nämlich auch zuerst gekommen, aber ist ja nicht nötig). Aber auch dein Script schlägt an derselben Stelle fehl, in der vol.txt steht nämlich absolut nichts drin. Allerdings aber nur wenn ich es über VDR starten lasse, bei einem normalen Aufruf von der Konsole klappt alles :(

    Danke mapovi, kann zwar deine Variante nicht so direkt übernehmen da ich nicht LIRC nutze sondern den IR-Empfänger meiner Nexus-s und das remote-Plugin, aber der Denkanstoß in Richtung SVDRP war genau das richtige ^_^ Mein Script sieht momentan jetzt so aus:



    Deine Variante mit VOLU 0 und VOLU 255 haut zwar auf jeden Fall hin, allerdings kann ich so nicht wieder die vorherige Lautstärke wiederherstellen sondern immer nur auf die im Script einprogrammierte lautschalten. Deshalb die Variante mit VOLU mute. Allerdings macht mir der Test auf die aktuelle Lautstärke Schwierigkeiten, bei aufgeregelter Lautstärke bekomme ich normalerweise "Audio volume is xxx" zurück, bei stummgeschaltetem Ton "Audio is mute". Wenn ich das Script von der Konsole aufrufen klappt auch alles wunderbar, wenn ich das Script aber über den VDR starten lasse ergibt sich folgendes Verhalten:


    - beim Einschalten wird der Ton grundsätzlich nicht laut geschalten, egal ob er vorher stumm war oder nicht
    - beim Ausschalten wird der Ton immer umgeschalten, egal ob er vorher lief oder stumm war


    Die Ursache dafür hab ich auch recht schnell gefunden, wenn ich in dem Script noch folgende Zeie einfüge:
    echo "($svdrpsend.pl VOLU)" > /video/vol.txt
    erhalte ich beim manuellen Aufruf des Scriptes folgenden Inhalt in vol.txt:


    220 *** SVDRP VideoDiskRecorder 1.3.35; Sun Nov 13 09:03:19 2005
    250 Audio is mute
    221 *** closing connection


    bzw.


    220 *** SVDRP VideoDiskRecorder 1.3.35; Sun Nov 13 09:03:36 2005
    250 Audio volume is 170
    221 *** closing connection


    Wenn ich das Script dagegen wieder über VDR ausführen lasse steht in der Datei plötzlich nichts drin! Das bedeutet natürlich dass grep niemals das Wort "mute" in der Ausgabe finden kann, wenn überhaupt nichts zurückgegeben wird :( Was mache ich falsch, oder habe ich irgendetwas übersehen?


    Ein weiteres Problem ist noch dass das Abfragen der aktuellen Lautstärke im Script enorm viel Zeit benötigt, mein VDR ist dadurch jeweils bis zu 10 Sekunden außer Gefecht gesetzt und wartet auf die Beendigung des Kommandos. Gibt es eventuell noch eine andere Möglichkeit herauszubekommen ob der Ton gerade stumm geschalten ist oder nicht? Das würde dann wahrscheinlich gleich noch mein erstes Problem mit beseitigen.

    Ok, hat jetzt wirklich hingehauen nachdem ich das mit der DISPLAY-Variable korrekt gelöst gehabt:



    Was mir jetzt eigentlich noch fehlt ist ein gleichzeitiges automatisches Unmute/Mute, natürlich abhängig vom aktuellen Status um nicht z.B. beim Beenden von tvtime einen bereits stumm geschalteten Ton wieder laut zu schalten :hilfe

    Hab 1.3.36 + neuestem Bigpatch schon auf meinem Laptop (streamdev-client) installiert, funktioniert wunderbar. Der Server ist dann auch demnächst dran, wahrscheinlich morgen.


    Hab bisher noch keine Probleme mit DD2.0-Sendungen feststellen können, liegt aber wohl daran dass ich nicht allzu häufig den TV einschalte ^^'''


    Die Variante mit dem externen DD-Decoder wird irgendwann für mich bestimmt auch mal interessant wenn ich genug Geld habe mir 'nen Standalone-VDR zusammenzubasteln. Immerhin hab ich bereits ein DD-System, bin damit auch ganz zufrieden, aber im Moment muss es ein Festplatten-Receiver von Hyundai anstelle eines VDR auch erstmal tun :D

    Hello 006fazer,


    the LiveBuffer patch is already included in Frank's Bigpatch, you just have to patch your VDR sources with it. Or do you just want to install the LiveBuffer patch as a single patch, without all the other cool patches? ;D You can find the patch on http://home.vrweb.de/~bergwinkl.thomas/, but only for 1.3.32. Don't know if it also works with 1.3.36, maybe @Frank could give a short explanation if he did modifications to get it to work with 1.3.36?

    rudirabbit : Glückwunsch dass es jetzt endlich bei dir läuft ^_^ :prost2


    Glen : Soweit ich weiß ist doch BitStreamout dazu da den Audio-Stream unverändert über den Digitalausgang der Soundkarte auszugeben, oder? Bei uns dreht es sich allerdings darum über ac3dec den Stream im Rechner zu dekodieren und über 6-Kanal-Soundkarten analog ausgeben zu lassen, also etwas komplett anderes. Vielleicht schaust du mal in diesen Thread rein ob jemand schon eine Lösung für dein Problem hat oder postest es dort nochmal ;)

    Danke, hatte den Thread vor längerer Zeit schon mal entdeckt, hatte ihn jetzt aber nicht wiedergefunden als ich das gleiche Problem hatte. 'echo "tvtime" | at now' hab ich allerdings schon längst getestet, da streikt aber leider tvtime weil die Variable DISPLAY nicht gesetzt ist. Hatte versucht die Variable im Aufruf gleich mit zu setzen, aber da hatte ich wohl 'nen Fehler drin wie ich grad bei meinen Tests auf 'nem anderen Rechner festgestellt hab, muss ich heut abend gleich nochmal probieren.

    Also im News-Bereich kannst du die 1.3.36 und das Plugin-Paket (Stand 27.9.05) finden, und den Bigpatch wie gewohnt unter http://bigpatch.vdr-developer.org, aber für 1.3.36 gibt's noch keinen, ist zu neu. Deswegen hab ich ja noch die 1.3.35 drauf ^_~


    Bei deiner Soundkarte kann ich dir jetzt echt nicht mehr weiterhelfen, so sehr steck ich da leider nicht drin ^^'' Bei mir hat sich ALSA jedenfalls nicht dran gestört dass noch der System-Treiber drauf ist, der hat halt einfach den neuen genommen.

    Also bei mir funktioniert die TV-Karte auch am Mic-Eingang, wenn ich den +20dB-Boost abstelle. Zum Innenwiderstand kann ich jetzt nichts sagen, aber der Mic-Eingang hat normalerweise noch einen zusätzlichen Verstärker vorgeschaltet um das Mikro mit Spannung zu versorgen und die Signale auf den richtigen Pegel zu heben, beim Line-In ist das nicht nötig. Bin mir jetzt nicht sicher, aber ich denke dass der Vorverstärker mittels des 20dB-Boosts aktiviert wird und sonst nicht drin ist, der Eingang also mit normalen Line-Pegeln klar kommt. Im Zweifelsfall einfach mal testen, wenn die Signale auch bei höheren Pegeln nicht verzerrt werden kannst du den Eingang problemlos nehmen.


    Meine Plugins hab ich jetzt alle am laufen, das Problem war dass die für die ersten 1.3er Versionen geschrieben waren und mittlerweile einige der alten Funktionen durch andere ersetzt oder geändert wurden. Hab jetzt das Komplett-Plugin-Paket für 1.3.32+ von Frank runtergeladen, damit läuft alles. Außerdem ist mittlerweile sogar schon die 1.3.36 draußen ;)

    Danke, aber es hat jetzt auch mit gcc4 funktioniert, hab hier im Forum einen Patch gefunden um tvonscreen unter VDR 1.3.32+ einzusetzen. Auch osdpip läuft jetzt, nachdem ich (auch aufgrund eines Hinweises in einem anderen Thread) zusätzlich noch die device.h included hab.
    Das mit der nicht deklarierten Funktion time_ms hat sich auch aufgeklärt, seit VDR 1.3.18 heißt die Funktion jetzt cTimeMs und man muss alle Aufrufe von time_ms() mit cTimeMs::Now() ersetzen. Mit der Funktion Apid1 ist es ähnlich, ich musste folgendes ändern:
    Apid1() -> Apid(0)
    Apid2() -> Apid(1)
    Dpid1() -> Dpid(0)
    Dpid2() -> Dpid(1)
    Weiterhin musste noch dieser Patch für streamdev installiert werden, da die Funktion "Interface" rausgeflogen ist.
    Außerdem musste noch die Funktion Summary() durch Info()->Title() ersetzt werden.


    Die Kompilation der Client-Module vom Streamdev hab ich erstmal rausgenommen, auf dem Rechner muss erstmal nur der Server laufen. Irgendwann sollte aber auch der Client funktionieren, damit ich auch den von VDR 1.2.6 auf 1.3.x hochrüsten kann. Aber es bleiben trotzdem noch (vorläufig) die folgenden Fehler:


    - streamdev

    Code
    1. make[1]: Entering directory `/usr/local/src/VDR/PLUGINS/src/streamdev-0.3.1'
    2. g++ -W -Woverloaded-virtual -O2 -c -D_GNU_SOURCE -DHAVE_AUTOPID -I../../../include -I../../../../DVB/include -I. -o server/pidstreamer.o server/pidstreamer.c
    3. server/pidstreamer.c: In constructor `
    4. cStreamdevPidReceiver::cStreamdevPidReceiver(int, int,
    5. cStreamdevPidStreamer*)':
    6. server/pidstreamer.c:8: error: invalid conversion from `int' to `const int*'
    7. server/pidstreamer.c:8: error: initializing argument 4 of `
    8. cReceiver::cReceiver(int, int, int, const int*, const int*, const int*)'
    9. make[1]: *** [server/pidstreamer.o] Fehler 1
    10. make[1]: Leaving directory `/usr/local/src/VDR/PLUGINS/src/streamdev-0.3.1'


    - yaepg


    Wäre schön wenn mir jemand weiterhelfen könnte, und vielleicht für andere auch mal Patches schreiben könnte um die Anpassungen zu automatisieren, ist ja doch ein erheblicher Aufwand.

    Liegt wahrscheinlich daran dass wir komplett unterschiedliche Soundkarten einsetzen, da sind die Regler natürlich anders bezeichnet. Muss wohl mal jemand mit einer ähnlichen Soundkarte versuchen ob er dein Problem reproduzieren kann. Ich hab bei mir jedenfalls keinen Regler der eine ähnliche Funktion hat wie dein PCM-Regler, also ich habe keine Möglichkeit vom Computer generierte Sounds in der Lautstärke zu verändern außer direkt über die Gesamtregler.


    Hab mittlerweile VDR 1.3.35 drauf, auch mit Bigpatch (im Download-Bereich war nur die 1.3.32 angegeben, hab erst später mitgekriegt dass es schon neuere Versionen gibt), aber die für mich wichtigen Plugins streamdev und tvonscreen krieg ich damit nicht zum Laufen, auch osdpip und yaepg verweigern den Dienst. Bei streamdev gibt es ein Problem dass "time_ms" nicht deklariert ist, bei den anderen dreien ist es "cDevice". Hab leider keine Ahnung wie ich das in den Griff kriege, mal schauen ob hier im Forum jemand 'ne Lösung findet. Ansonsten bin ich mit der neuen Version erstmal sehr zufrieden ^^

    Hallo!


    Habe Probleme folgende Plugins mit VDR 1.3.32 zu kompilieren:
    streamdev 0.3.1
    tvonscreen 0.7.0
    osdpip 0.0.8


    Erhalte dabei folgende Fehlermeldungen:


    - streamdev


    - tvonscreen


    - osdpip


    osdpip wäre nicht so wichtig, wollte es nur einfach mal testen, aber tvonscreen und besonders streamdev sollten auf jeden Fall laufen. streamdev und tvonscreen hatte ich unter VDR 1.2.6 schon laufen gehabt, und die Versionen sind wohl auch für 1.3.x ausgelegt.

    Ok, ich hab jetzt die 1.3.32 teilweise zum Laufen, bis auf MP3-, Remote- und eben das avolctl-Plugin hab ich keins meiner bisher verwendeten Plugins zum Übersetzen gekriegt, da muss ich noch dran arbeiten um komplett umsteigen zu können. Allerdings funktioniert avolctl auch bei 5.1-Sendungen, ich kann komplett die Lautstärke kontrollieren. Auf welche Regler hast du avolctl denn geschalten - du hast was von PCM geschrieben, ist das der Kanal für interne Sounds? Die Input-Kanäle bewirken bei Sound-Ausgabe mittels ac3dec nichts, du musst direkt die Ausgangskanäle für die Lautsprecher beeinflussen (bei mir "Analog Center/LFE", "Analog Front" und "Analog Rear").