Beiträge von Papsi

    Diese ganzen Temperaturen, mit Kommatrennung brauche ich für mein nächstes Projekt.


    Damit lassen sich dann Diagramme mit Hilfe von Google erstellen:


    Hier mal ein Beispiel:

    Code
    1. http://chart.apis.google.com/chart?chxr=0,0,24&chxt=x,y&chs=700x400&cht=lxy&chco=3072F3&chds=0,100,5,100&chd=t:-1|22.3,22.3,22.3,22.3,22.3,22.3,22.3,22.3,22.4,22.2,23.1,23.4,24,24.5,25.1,25.2,26.3,26.9,22.4,28.1,28.6,29.2,29.8,30.4,30.9,31.4,32,32.5,33,33.4,33.9,34.4,34.9,35.3,35.2,36.1,36.5,36.9,32.3,42.4,42.6,42.9,43.1,43.3,43.5,43.8,43.9,44.1,44.4,44.6,44.8,44.9,45.1,45.3,45.5,45.2,45.9,46,46.2,46.4,46.5,46.2,46.8,42,42.1,42.3,42.4,42.5,42.6,42.2,42.8,42.8,42.8,42.9,42.9,42.9,42.9,42.9,42.9,42.9,42.9,42.9,42.9,42.9,22.3,22.3,22.3,22.3,22.3,22.3,22.3,22.3,22.4,22.2,23.2,23.1,24.1,24.15,25.13,25.19,26.15,26.21,22.5,28.11,28.16,29.14,29.2,30.14,30.19,31.5,32.1,32.15,33,33.4,33.9,34.14,34.19,35.11,35.15,36.13,36.12,36.21,32.4,42.4,42.6,42.9,43.1,43.3,0,0,0,0,0,0,0,0,0,0,0,0,0,0,0,0&chdl=Temperatur&chdlp=b&chls=1&chma=5,5,5,25&chtt=Warmwasser


    Ergibt das hier:
    BEISPIEL


    Danke trotzdem für deine Hilfe - hat funktioniert.

    Das war auch meine Idee so ungefähr, nur scheitert es an den Befehlen... :dösen


    Mit welchen Befehlen kann ich denn einen Wert auslesen oder einen Zahlenreihe wieder als Variabel einlesen.


    PS :EDIT: GELÖST
    echo -n ... ist die Lösung


    Der Befehl echo schreibt meine Werte immer untereinander weg.
    Wie kann ich es "anstellen", dass mir die Werte hintereinander geschrieben werden?
    Also so:

    Code
    1. echo $TEMP1
    2. und nun soll mir der Wert $TEMP2 hinter $TEMP1 geschrieben werden

    so sieht die Zeile dann aus, wenn ein Wert $TEMP1 geschrieben werden soll:

    Code
    1. echo '<img src="http://chart.apis.google.com/chart?chxr=0,0,24&chxt=x,y&chs=700x400&cht=lxy&chco=3072F3&chds=0,100,0,100&chd=t:-1|'$TEMP1',&chdl=Temperatur&chdlp=b&chls=1&chma=5,5,5,25&chtt=Temperatur" width="700" height="400" alt="Temperatur" />'>> /heizung/test.htm


    Das schreiben klappt schon, nur sollen ja die Temperaturen hintereinander immer wieder an den alten $TEMP1 eingefügt werden.

    Halllo,


    ich bin dabei mit ein Script zu erstellen, das mir eine aktuelle Temperatur ausließt und es als Grafik darstellt.


    Mein Script sieht momentan so aus:

    Code
    1. ...Temperatur $TEMP1 holen...
    2. dann soll der Wert in eine Datei geschieben werden, nach diesem Schema:
    3. echo 'TEXT' $TEMP1' TEXT'>> /temperatur/test.htm


    Das Script wird jede Minute ausgeführt und soll den aktuellen Wert $TEMP1 wieder in die Zeile einfügen, aber den alten $TEMP1 nicht überschreiben.


    Wenn also 5 Minuten um sind, dann sollte die Zeile so aussehen:

    Code
    1. echo 'TEXT' $TEMP1,$TEMP1,$TEMP1,$TEMP1,$TEMP1,' TEXT'>> /temperatur/test.htm


    Dabei sollen die alten Temperaturen immer stehen bleiben und immer nur der aktuelle §TEMP1 eingefügt werden.



    Wie kann ich das anstellen?


    Oder sollte man die aktuellen Temperaturen in eine eigene Datei schreiben lassen und die dann von dort holen?


    Gruß
    Papsi

    Hallo,


    ist es möglich von einer Dreambox(habe die noch nicht - aber bald) einen Timer auf einem VDR anzulegen?


    Ich kenne mich mit der Dreambox Geschichte jetzt noch nicht so aus, da ich die noch nicht hier habe.
    Wenn ich nun aber nur eine Single Tuner DB habe und eine Aufnahme oder Timer setzen will, dann soll das nicht die Dreambox aufnehmen, sondern ein anderer VDR im gleichen Netzwerk.


    Kann man sowas umsetzen?


    Gruß
    Papsi

    Auf den IDE könnt ich auch verzichten, wenn ich anstatt des ID->CF Adapters einen kleine SSD nehme.
    Aber ein PCI brauch ich schon um meine Skystar2 HD Karte über eine Riserkarte in Betrieb nehmen kann.



    Bei der RS232 Geschichte muß ich noch testen, ob ein USB2Seriell Adapter nicht auch laufen würde.
    Muss da den TV, der gesteuert werden soll, mal testweise an ein anderen Rechner hängen.

    Hallo,


    ich suche ein möglichst kleines Mainboard mit folgenden Eigenschaften:


    - MiniITX (17x17) am besten
    - 1 PCI reicht
    - 2 1x serielle Schnittstelle für RS232 Steueraufgaben
    - 1x IDE reicht für ne CF-Karte, auf die das Betriebsystem (wahrscheinlich YAVDR) kommt
    - lüfterlos
    - HDMI Ausgang mit Analogton über HDMI zum FullHD TV
    - Onboard Nvidia mit Unterstützung von HD Ausgabe
    - Stromverbrauch eher zweitrangig - nicht so wichtig
    - 1x Lan reicht



    Gibts sowas, wenn ja - welches oder eine Alternative, damit meine Wünsche ungefähr erfüllt werden.


    Gruß
    Papsi

    Hallo,


    ich habe ein Perl Script und rufe damit die Daten von meinen Solarwechselrichtern ab.


    Nun möchte ich mir einige Daten per svdrpsend von meinen Server an einen bestimmten VDR im Heimnetz senden.


    Code
    1. /usr/bin/svdrpsend -d 192.168.0.9 MESG "Test"

    funktioniert ohne Probleme


    Nun möchte ich das in dieses Script einbauen:

    Code
    1. ...
    2. # Write Results to Console...
    3. print "$AC_POWER_NOW\n";
    4. # Send Results to WoZi VDR...
    5. /usr/bin/svdrpsend -d 192.168.0.9 MESG $AC_POWER_NOW;
    6. exit(0);


    Klappt leider nicht, mit folgender Meldung:

    Code
    1. root@Server:~# perl solar.pl
    2. Bareword found where operator expected at solar.pl line 605, near "/usr/bin"
    3. (Missing operator before bin?)
    4. Bareword found where operator expected at solar.pl line 605, near "192.168.0.9 MESG"
    5. (Missing operator before MESG?)
    6. syntax error at solar.pl line 605, near "/usr/bin"
    7. Execution of solar.pl aborted due to compilation errors.
    8. root@Server:~#



    Wie kann ich das Senden von svdrvsend in ein Perl Script einbauen?


    Gruß
    Papsi

    SO - für heute reichts - NIX geschafft...


    Ton geht immer noch nicht.
    Habe alles mögliche probiert.


    Stecker umgelötet - extra Pins angelötet - Alsamixer alles an und abgespeichert - neugestartet - im WF alles bei Ton probiert.


    Kein Ton...


    Hatte hier im Forum gelesen, das man sich einen Esprimo hollen soll und ne Grafikkarte. Yavdr drauf und schon solls funktionieren.


    Tja - bei mir geht nicht...

    Hab mal ein Bild der Grafikarte gemacht...



    Dort gibt es eine Buchse J6(unten/mitte) - die aber nirgends beschrieben ist.
    Finde da nichts zu.
    Soll das die sein?
    Und im Mainboard soll ich dann von Audioout in die Grafikkarte gehen?


    *neufürmich*

    Halllo,


    ich habe heute auf meinem neuen Testsystem Yavdr 0.3 installiert, wo ich bis jetzt nur ein Bild habe.


    Den Ton bekomme ich nicht hin, weder per HDMI noch per Klinke aus der Onboard Soundkarte.


    asound.conf ist leer - steht nix drin...
    Teilweise hatte ich mal den TV Ton aus dem PC Speaker


    Hier ein paar Infos für Euch:
    Fujitsu-Siemens ESPRIMO E5600
    GAINWARD GeForce 8400 GS
    Skystar 2 HD


    lspci


    aplay -l

    Code
    1. root@YAVDR:~# aplay -l
    2. **** Liste der Hardware-Geräte (PLAYBACK) ****
    3. Karte 1: SI7012 [SiS SI7012], Gerät 0: Intel ICH [SiS SI7012]
    4. Sub-Geräte: 1/1
    5. Sub-Gerät #0: subdevice #0
    6. root@YAVDR:~#


    aplay -L


    Was kann ich euch noch für Infos posten?


    Gruß
    Papsi

    Super - das klappt schonmal sehr gut.


    Habe die Sache in per Cron am laufen und nun kommt das nächste Problem.


    Ich frage die ganze Sache so ab:


    Jetzt bekomme ich jede Minute eine Pushmitteilung, da die Mail ja immer da ist.
    Wie und wo kann ich das /dev/null einfügen, das er mit diese eine bestimmte Mail auch vom Mailserver löscht und nicht mehr abgefragt wird.
    Ich brauche die nicht mehr, die kann also sofort weg.
    Mir reicht es, wenn ich verschiede Mails und Betreffs abfrage und dort dann verschiedene Scripte starten kann.

    In der habe ich dies hier drin:

    Code
    1. :0
    2. * ^Subject:.*testbetreff
    3. | /home/daniel/prowl.sh "blah"


    und prowl sendet mir blah an mein iPhone


    Wie kann ich jetzt den Betreff "testbetreff" als Paramter/Variable übergeben?