Posts by Taros666

    Es fehlte in videodir.c noch:

    Code
    1. #ifdef USE_LIVEBUFFER
    2. const char *BufferDirectory = NULL;
    3. #endif /*USE_LIVEBUFFER*/


    compilieren tut es jetzt schon mal :)


    Frank

    Deine livebuffer.o wird nicht erstellt


    aber auch mit der Änderung im Makefile klappt es noch nicht ganz:




    Frank

    Übrigens habe ich jetzt auch eine Version mit livebuffer hochgeladen.


    Aber leider sind in menu.c mind. 2 Zeilen verrutscht, compiliert nicht.


    :( ... auch nach dem manuellen flicken von menu.c klappt es noch nicht...


    Das linken geht schief...


    letzte Fehlermeldung:


    Komm aber frühestens morgen dazu, mal genauer zu schauen.

    Ich habe kein Problem damit, den Extensionpatch weiterzupflegen. Der Livebuffer Patch ist nicht drin, weil helau meinte, er sei instabil. Wenn ihr den Livebuffer-Patch unbedingt haben wollt, mache ich den mit rein. Die History-Datei ist wieder vorhanden. Ich hatte diese ab einer gewissen Version vergessen weiterzupflegen.


    Wenn ich schon dabei bin: Fehlt denn noch ein Patch? Irgendeiner den ich zb rausgenommen habe, obwohl ihn noch jemand benötigt? Oder vielleicht ein neuer?



    Wenn Du die letzte Version des Livebuffer[1] wieder einfügen könntest wäre ich sehr dankbar und mir persönlich fehlt auch sonst nichts :)
    Die History, um einen Überblick über die Änderungen zu bekommen ist ja auch wieder da...ich glaub ich bin glücklich :D


    Frank


    [1] livebuffer patch für vdr 1.7.16 (aus rmm svn)

    Hab gerade extp für 1.7.19 entdeckt.


    Ich könnt heulen wenn ich das lese und dazu die letzte Frage hier, ob die Patches DVLVIDPREFER, LIEMIEXT, PLUGINMISSING, und VALIDINPUT drin bleiben sollen.


    Da kann ich nur den Kopf schütteln...


    Copperhead :
    Wenn Du keinen Bock mehr hast, dann sag es doch einfach...da ist dir sicher keiner böse, im Gegenteil, ich finde Deine Arbeit bewundernswert und toll. Du musst das nicht machen...ich weiss!


    Aber muss man sich hier wirklich alle paar wochen rechtfertigen, weil man einen Patch benutzt?


    :(


    Ich bin dann mal im neuen Thread... der hier war eh nur bis VDR 1.7.16 gedacht ;)


    Frank

    Jetzt wollte ich gerade auf 1.7.19 umsteigen und darf feststellen, dass der livebuffer nicht mehr im Ext-Patch ist?


    Nicht nur, dass ich das in keinem HISTORY oder Changelog oder so was gelesen habe, ich versteh gerade auch gar nicht warum der weg ist?


    Ich dachte es wären sich alle einig, dass patches nur rausfliegen, wenn diese via Plugin, VDR-Corefunktion oder Add-On ermögliocht werden?


    Es macht doch gar keinen Sinn, einen patch zu entfernen, den es nirgends anders gibt? Jeder patch kann ja komplett beim compile weggelassebn werden, so dass es auch keinerlei Stabilitätsprobleme gibt?


    Was hab ich denn jetzt schon wieder verpasst?



    Frank

    Warum den das? Keiner der Patches war gegen den VDR von yaVDR, sondern gegen den Vanilla. Der mit yaVDR gekennzeichnete Patch hat nur einen anderen Funktionsumfang aber trotzdem gegen Vanilla,



    Die 2. Zeile des Zitats gehört ja auch noch dazu :) die hab ich nur nicht zitiert. D.h. der patch war gegen den Ext-Patch und darauf habe ich gewartet...



    Frank

    Quote

    Original von TheChief
    Aber mal was anderes, gibt es sowas wie Adblock und Firebug auch für Opera?


    Jep, neben der internen Funktion zum Blocken von Werbung gibt es noch Adblcok als Erweiterung und "statt" Firebug gibt es Dragonfly. Schon direkt eingebaut.

    Ich hab gerade auf 10 Beiträge Pro Seite umgestellt und Opera geht damit bei allen Threads die ich probiert habe, ABER das geht mir extrem auf die Nüsse...


    Ich hatte extra vom Forenstandard auf 40 (maximale Anzahl) umgestellt, weil ich mit 20 pro Seite unzufrieden war....jetzt bin ich bei 10!! :( Oh mann...


    Ich hab immer noch die Hoffnung, das Genka da was fixt.



    Frank

    Quote

    Original von carel
    Eigentlich sehe ich keine Verbesserungen im letzte LB patch (LB.diff.gz) im Vergleich mit "vdr-1.7.16-livebuffer6.diff" von Joachim.


    Ich haBE NICHT NUR "KEINE vERBESSERUNG" (ups..neue Tastatur...CAPS Lock liegt anders ;) ) sondern nur noch segfaults, wenn ich livebuffer versuche zu starten...auch ohne text2skin :(


    Leider hab ich aber keine Zeit genau rauszubekommen, ob das nur an meinem gepatchten VDR liegt oder allgeminer ist ... :( Der patch davor lief einwandfrei...


    EDIT2: Sorry, war doch txt2skin. Ich dachte, man müsste txt2skin auch nutzen. Es reicht aber, das Plugin zu laden. Dann gibt es den segfault wenn man livebuffer nutzt. Erstaml lebe ich ohne txt2skin ;)


    Frank


    edit: hab das Zitat zerschossen...gefixt!


    Nee, das sieht vollständig aus und ich freu mich schoin drauf ;)


    Frank

    Hallo,


    ich hab immer noch nicht verstanden, warum für SETUP wirklich eine TinyXML-shared-lib kreiert werden soll.
    Oder anders: Die Original-Autoren von TinyXML sehen vor, dass man KEINE lib sondern die 5 Dateien verwendet. Hast Du Dir das readme mal durchgelsen?
    Hier mal der Auszug:


    Quote

    <h3>To Use in an Application:</h3>
    Add tinyxml.cpp, tinyxml.h, tinyxmlerror.cpp, tinyxmlparser.cpp, tinystr.cpp, and tinystr.h to your project or make file. That's it! It should compile on any reasonably compliant C++ system. You do not need to enable exceptions or RTTI for TinyXML.


    D.h. die Art und Weise wie der SETUP-patch die TinyXML integriert hat war genau das, was gemacht werden sollte. Und das hat sehr lange wunderbar funktioniert :)


    TinyXML ist erst mal KEINE shared-lib. Die existiert in der Form aktuell auch nicht in Ubuntu oder Debian, sondern nur ne alte Version.


    Ich habe leider erhebliche Probleme mit Deiner Vorgehensweise und mind. 2 weitere User hier auch. Also nicht die Tasache, wie Du es gemacht hast, sondern das Ergebnis. Sollte kein Angriff sein...


    Den patch ein paar byte kleiner zu machen kann doch nicht wirklich das Ziel gewsen sein?


    Ich bitte Dich jedenfalls, Deine Änderungen noch mal zu üerdenken. Bitte! Ich bekomme derzeit nix compiliert...


    Ich versuche jedenfalls jetzt zumindest für mich mit der Anleitung von wbreu die ursprünglich intendierte Vorgehensweise wieder herzustellen...


    Und wegen Deiner Frage, warum jemand SETUP nutzt und nicht z.B. MenuORG: Usability! Man kann mit SETUP direkt über Menü neue Einträge anlegen, verschieben, löschen. Bei MenuORG muss ich via Texteditor ein XML-File bearbeiten. Wie soll man das einem User denn beibringen? MenuOrg wurde "nur" gemacht, um ABI-neutral Menüs zu ermöglichen. Das ist ja auch nett, aber Setup geht halt ein ganzes Stück weiter...


    Frank

    Bitte bitte, kann man denn nicht einfach wieder tinyxml einfach mitliefern?
    Die derzeitige Lösung ist maximal kompliziert durch die ausgelagerte lib und nicht gerade Nutzerfreundlich :(


    Was zu Hölle machen ein paar kbyte mehr beim Ext-patch in zeiten von DSL und LTE ;)


    Frank

    man 5 vdr !!!



    Frank