Posts by yalu2

    Hallo Wicky, Hallo wirbel,


    SORRY, hatte bisher keine Zeit für eine Antwort gefunden.
    Habe mir erstmal einen anständigen analog-terreristischen Sonnenbrand installiert.


    Also, muß jetzt mal ein bißchen schmeicheln:
    Ich finde dieses Forum hier wirklich sehr symphatisch. Ich habe zwar nicht so viele Ver-
    gleichsmöglichkeiten, trotzdem wollte ich dieses einfach mal sagen.
    Vielen Dank nochmal an Euch, Wicky und wirbel denn Ihr habt mir sehr geduldig geholfen(wahrscheinlich hätte mein Thread in den "Newbie-der-Newbies-Bereich" gepostet werden müßen).


    Werde mich jetzt mit den vielen Möglichkeiten die Ihr mir eröffnet habt in Ruhe und mit viel Ausdauer beschäftigen.
    Ich wünsche Euch also erstmal weiterhin viel Spaß mit vdr+linux!


    P.S. an Wicky: Danke für das Angebot das Du mir die CDs zuschicken würdest. Das finde ich wirklich sehr nett, aber vieleicht klappts ja erstmal mit meinem Nachbarn, der hat zwar kein Linux, aber einen TDSL-Anschluß.

    Grüße yalu2

    Hallo Wicky,


    ja`s hat ganz schön gewirbelt...puuh!
    Hab auch schon mal nach Kanotix gegooglet.
    Danke für den Tip und Deine Mühe.
    Hätte dazu natürlich auch gleich wieder ein paar Fragen:
    Kanotix hat Kernel 2.6.11 bzw. alsa0.8, ich brauche aber 0.9 für meine Intel HDA-Soundkarte.
    Dsa war auch der Grund das ich nicht mehr den ubuntu Standard_Kernel(2.6.10) nehmen konnte.
    Würde trotzdem Kanotix gerne mal probieren, habe aber nur ein 56K Modem oder kann man die CD irgendwie anders bekommen?
    Meinst Du nicht es gäbe vieleicht auch einen Weg meine Karte auch unter ubuntu(was ja im
    Prinzip Debian ist) einzurichten und zwar auch ersteinmal nur so das ich mit xine einfach nur TV gucken kann? Ich würde gerne wißen ob die Karte überhaupt laüft und mich danach dann in Ruhe mit vdr beschäftigen.
    Habe jetzt auch xine kmplt. deinstalliert/installiert: no channels.config found
    Es gibt auch im vdr-wiki leider keine channels.config für Bremen, wüßte aber auch nicht wie und wo xine mitzuteilen.


    Grüße

    Danke für deine Aufklärung,
    hat mich vom Verständniss her jetzt auch ein bißchen weitergebracht, bin halt blutiger Anfänger in Sachen Linux UND PC im allgemeinen.
    Mein Standort ist Bremen aber die anderen Daten wie Frequenz,Modulationsart,Inversion....
    habe ich nicht.Dachte das es einem scan-Programm reichen würde das man Fernsehnorm und Frequenztabelle=West-Europa angibt.
    Da ich ohnehin gerne "vdr" benutzen möchte, könntest du mir vieleicht die Sache mit vdr+xine plugin zusammen starten genauer erklären, mini-Howto sozusagen?


    Grüße aus Bremen

    Hallo wirbel,
    das "tvtime" einen HW-Decoder braucht wußte ich nicht. Trotzdem fehlt doch das Video-Device, oder?
    Mit "xine" hab ichs auch schon probiert: no channels.config found
    Habe auch mit "apt" die "dvb-utils" und "scantv" installiert, komme aber mit dem Aufruf der Programme bzw. den Parametern dafür nicht klar.


    boris@ubuntu:~$ scantv
    v4l2: open /dev/video0: No such file or directory
    v4l2: open /dev/video0: No such file or directory
    v4l: open /dev/video0: No such file or directory
    no grabber device available


    boris@ubuntu:~$ scan


    usage: scan [options...] [-c | initial-tuning-data-file]
    scan doesn't do frequency scans, hence it needs initial
    tuning data for at least one transponder/channel.
    -c scan on currently tuned transponder only
    -v verbose (repeat for more)
    -q quiet (repeat for less)
    -a N use DVB /dev/dvb/adapterN/
    -f N use DVB /dev/dvb/adapter?/frontendN
    -d N use DVB /dev/dvb/adapter?/demuxN
    -s N use DiSEqC switch position N (DVB-S only)
    -i N spectral inversion setting (0: off, 1: on, 2: auto [default])
    -n evaluate NIT-other for full network scan (slow!)
    -5 multiply all filter timeouts by factor 5
    for non-DVB-compliant section repitition rates
    -o fmt output format: 'zap' (default), 'vdr' or 'pids' (default with -c)
    -x N Conditional Axcess, (default 1)
    N=0 gets only FTA channels
    N=xxx sets ca field in vdr output to :xxx:
    -t N Service select, Combined bitfield parameter.
    1 = TV, 2 = Radio, 4 = Other, (default 7)
    -p for vdr output format: dump provider name
    -e N VDR version, default 2 for VDR-1.2.x
    ANYTHING ELSE GIVES NONZERO NIT and TID
    -l lnb-type (DVB-S Only) (use -l help to print types) or
    -l low[,high[,switch]] in Mhz
    -u UK DVB-T Freeview channel numbering for VDR


    Kannst Du mir einen Tip für den genauen Aufruf von "scan" oder "scantv" geben?

    Quote

    Original von wirbel
    videoinput: Cannot open capture device /dev/video0


    Das wird wohl auch bei korrekt eingebundenem Treiber so bleiben.


    Hallo wirbel,


    das mit dem Video-Device wundert mich auch.
    Ich dachte es würde vieleicht mit dem v4l2-Treiber erstellt werden?
    Bei meiner vorherigen Karte mußte ich es nicht extra anlegen.
    Ich habe bisher folgendes unternommen:


    -Medion Karte ausgebaut und neue Airstar auf gleichen Steckplatz
    -Kernel konfiguriert/kompiliert mit Unterstützung für i2c, Budget-Support, B2C2-Chip und mt352. Haken an der Sache: was mach ich mit Samsung TDTC9251DH01C(M)? Konnte den beim konfigurieren nicht zuordnen oder wird er über den B2C2 mit abgedeckt?
    -Kernel installiert und "tvtime mit "apt" kmplt. deinstalliert/installiert.


    Muß ich das Video-Device neu anlegen?
    Was mach ich mit Samsung TDTC9251DH01C(M)?


    Grüße von yalu2

    Hallo Wicky,
    vielen Dank schon mal für deine Antwort.
    Ich weiß nicht obs weiterhilft aber "ubuntu" basiert auf Debian.
    Also so gesehen ist es doch keine exotische Distri, oder?
    Was ist ct3? Ich benutze "tvtime", bekomme aber im Gegensatz zu meinen vorherigen Versuchen mit der Medion Karte folgende Fehlermeldung:


    videoinput: Cannot open capture device /dev/video0: Datei oder Verzeichnis nicht gefunden


    Was sagt "dmesg" denn bei Dir?
    Mich wundert das ich bei mir laut dmesg kein tuner=xx und keine card=xx angezeigt bekomme und die Zeile das v4l2 geladen ist fehlt auch.
    Welchen Treiber muß ich unter "Video for Linux Support" wählen, ich kann keinen für den Samsung TDTC9251DH01C(M) zuordnen?


    Grüße und gute Nacht erstmal!

    Moin erstmal,
    kann mir jemand möglichst step by step erklären wie ich meine Airstar 2 Karte zum laufen bekomme?
    Sorry, vieleicht ist dies hier nicht ganz das passende Forum für diese Frage, ich möchte es aber trotzdem einfach mal versuchen.
    Nachdem ich seit fast 2 Monaten verzweifelt versucht habe meine Medion DVB-T Karte zum laufen zu kriegen habe ich mir nun eine Airstar 2 zugelegt von der gesagt wird, das sie unter Linux problemlos laufen würde.
    Ich benutze ubuntu mit selbstgebautem Kernel (2.6.12.5) und meine auch das ich beim konfigurieren/kompillieren alles richtig gemacht habe.
    Da ich aber totaler Anfänger mit Linux bin bin ich halt auch nicht wirklich sicher was das
    Kernel bauen, Treiber installieren, Module laden usw. angeht.
    Deswegen hier nochmal meine Bitte: Welche Schritte sind nötig um meine TV-Karte zum laufen zu kriegen?
    Ein Auszug aus "dmesg":


    b2c2-flexcop: B2C2 FlexcopII/II(b)/III digital TV receiver chip loaded successfully
    flexcop-pci: will use the HW PID filter.
    flexcop-pci: card revision 2
    ACPI: PCI Interrupt 0000:03:01.0[A] -> GSI 17 (level, low) -> IRQ 17
    DVB: registering new adapter (FlexCop Digital TV device).
    b2c2-flexcop: MAC address = 00:d0:d7:0a:a6:66
    b2c2-flexcop: i2c master_xfer failed
    usb 5-8: new high speed USB device using ehci_hcd and address 4
    b2c2-flexcop: i2c master_xfer failed
    b2c2-flexcop: found the mt352 at i2c address: 0x0f
    DVB: registering frontend 0 (Zarlink MT352 DVB-T)...
    b2c2-flexcop: initialization of 'AirStar 2 DVB-T' at the 'PCI' bus controlled by a 'FlexCopIIb' complete


    Ich verstehe nicht warum kein "v4l2"-Treiber geladen ist, so wie es bei meinen vorherigen
    Versuchen mit der Medion Karte immer derFall gewesen war. Auch der Tuner der Airstar 2 scheint nicht erkannt worden zu sein, oder??


    Linux video capture interface: v1.00
    saa7130/34: v4l2 driver version 0.2.12 loaded
    ACPI: PCI Interrupt 0000:03:01.0[A] -> GSI 17 (level, low) -> IRQ 17
    saa7134[0]: found at 0000:03:01.0, rev: 1, irq: 17, latency: 32, mmio: 0xd8000000
    saa7134[0]: subsystem: 16be:0003, board: Medion 7134 [card=12,autodetected]
    saa7134[0]: board init: gpio is 0
    saa7134[0]: i2c eeprom 00: be 16 03 00 54 20 1c 00 43 43 a9 1c 55 d2 b2 92
    saa7134[0]: i2c eeprom 10: 00 ff 86 0f ff 20 ff 00 01 50 32 79 01 3c ca 50
    saa7134[0]: i2c eeprom 20: 01 40 01 02 02 03 01 00 06 ff 00 1f 02 51 96 2b
    saa7134[0]: i2c eeprom 30: a7 58 7a 1f 03 8e 84 5e da 7a 04 b3 05 87 b2 3c
    tuner 1-0061: chip found @ 0xc2 (saa7134[0])
    tuner 1-0061: type set to 38 (Philips PAL/SECAM multi (FM1216ME MK3))
    saa7134[0]: registered device video0 [v4l2]
    saa7134[0]: registered device vbi0
    saa7134[0]: registered device radio0


    Hat jemand eine Idee? Was mach ich falsch?


    Grüße schon mal an alle !!