Posts by frausch

    Hallo Zusammen,


    mir ist aufgefallen, dass xbmc (frodo + vnsi) im EPG den Episodennamen respektive Untertietel nicht anzeigt. Kann man das in irgendwelchen einstellungen beheben? ist das mit xvdr anders?


    Vielen Dank für eure Tips!


    frausch

    Hallo,


    gerade bin ich am experimentiren mit XBMC+VNSI+vdr. Mir ist das etwas unheimlich, dass man bei XBMC als "Default Lifetime" für die aufnahmen keine (offensichtliche) einstellung für unendlich hat. Deshalb wollte ich mal nachfragen, unter welchen umständen xbmc vdr-aufnahmen automatisch löscht, und ob man das generell verhindern kann.


    Vielen Dank!


    Felix

    Hallo,


    auf dem vdr (1.6.0), der mit xineliboutput (1.0.3) läuft kommt es bei aktiven radio-Plugin (0.2.4) zu Tonaussetzern die nur einen Bruchteil einer Sekunde dauert, aber dennoch deutlich Wahrnehmbar ist. Zu dem Aussetzer kommt es immer dann, wenn dass rass-Bild aktualisiert wird.


    Hat so was schon mal jemand beobachtet?


    Viele Grüße


    Euer frausch

    Hallo wirbel,


    irgend soetwas passiert wohl tatsächlich. VDR selbst hat noch die Kanäle


    TSR1;Television Suisse Romande:578000000:I0C56D12M16B8T8G4Y0:T:27500:0:0:0:0:257:8948:4:0
    TSR2;Television Suisse Romande:578000000:C56D12M16B8T8G4Y0:T:27500:0:0:0:0:258:8948:4:0
    TSI1;Televisione svizzera di lingua italiana:578000000:C56D12M16B8T8G4Y0:T:27500:0:0:0:0:513:8948:4:0
    SF 1;Schweizer Fernsehen:578000000:C56D12M16B8T8G4Y0:T:27500:0:0:0:0:1:8948:4:0


    hinzugefügt. Bei denen wird zwar das EPG angezeigt, sie funktionieren aber nicht.


    Die Kanäle die Funktionieren sehen so aus:


    SF 1:578000:C56D12M16B8T8G4Y0:T:27500:160:80=deu,81=eng:32:0:1:12864:16384:0
    TSR1:578000:C56D12M16B8T8G4Y0:T:27500:161:84=fra,85=eng:35:0:257:12864:16384:0
    TSR2:578000:C56D12M16B8T8G4Y0:T:27500:164:96=fra,97=eng:44:0:258:12864:16384:0
    TSI1:578000:C56D12M16B8T8G4Y0:T:27500:162:88=ita,89=eng:38:0:513:12864:16384:0



    Viele Grüße


    Dein frausch

    Quote

    Original von Dr. Seltsam
    [quote]Original von frausch
    dann hast Du keinen LinVDR und bist in diesem Unterforum falsch. Aber wenn wir schon mal dabei sind: ich würde sagen, Du solltest zwei Dinge prüfen:
    -was loggt vdr beim Starten, und was bei der Anwahl eines DVB-T-Kanales?
    -ist die channels.conf korrekt? der Block I999B8C12D12M16T8G4Y0 könnte Parameter enthalten, die nciht alle DVB-T-Treiber auch unterstützen.


    Oops! Ich habe nur nach DVB-S und DVB-T gesucht um einen Thread über Mischsysteme zu finden. Da habe ich nicht auf das Unterforum geachtet.


    Es hat tatsächlich an den channels.conf Einträgen gelegen. Komischerweise hat mir w_scan da was falsches produziert.


    Jetzt habe ich nur noch das Problem, dass ich auf den dvb-t Kanälen kein EPG habe. Ich bin mir aber eigentlich sicher, dass es da eines gibt, da es unter kaffeine Angezeigt wird.

    Hi,


    ich würde es mal mit der seriellen Schnittstelle probieren. Die hat eigentlich immer Spannung, wenn der Rechner an ist. Falls die LED im Suspend nicht aus geht, kann man das eventuell durch ein kleines script bewerkstelligen.


    Als Anschlüsse eignen sich die RTS oder DTR Anschlüsse. Beachte aber, dass Du einen Vorwiderstand brauchst (etwa 500-900 Ohm).


    Servus Dein frausch

    Hi,


    sorry, aber meine Signatur ist momentan falsch. Der epia-vdr steht momentan brach in München. Hier in Genf habe ich einen desktop pc (kubuntu 8.10, vdr 1.6.0). Die treiber werden alle automatisch, und korrekt geladen. Die /dev/dvb/adapterX devices werden korrekt erzeugt. Wie gesagt, mit kaffeine läuft alles.


    Die DVB-S karte ist eine WINTV-NOVA-S Plus. Der DVB-T tick ist ein WINTV NOVA-T. dmesg sagt nach dem Einstöpseln:


    [22688.881129] cx88_wakeup: 4 buffers handled (should be 1)
    [22689.134311] usb 8-1: new high speed USB device using ehci_hcd and address 6
    [22689.266138] usb 8-1: configuration #1 chosen from 1 choice
    [22689.266422] dvb-usb: found a 'Hauppauge Nova-T Stick' in cold state, will try to load a firmware
    [22689.269826] dvb-usb: downloading firmware from file 'dvb-usb-dib0700-1.10.fw'
    [22689.485004] dib0700: firmware started successfully.
    [22689.988643] dvb-usb: found a 'Hauppauge Nova-T Stick' in warm state.
    [22689.988685] dvb-usb: will pass the complete MPEG2 transport stream to the software demuxer.
    [22689.988945] DVB: registering new adapter (Hauppauge Nova-T Stick)
    [22690.209461] DVB: registering frontend 1 (DiBcom 7000PC)...
    [22690.384574] DiB0070: successfully identified
    [22690.384646] input: IR-receiver inside an USB DVB receiver as /devices/pci0000:00/0000:00:1d.7/usb8/8-1/input/input12
    [22690.429301] dvb-usb: schedule remote query interval to 150 msecs.
    [22690.429306] dvb-usb: Hauppauge Nova-T Stick successfully initialized and connected


    Viele Grüße


    Dein Frausch

    Hi,


    gerde habe ich versucht meien VDR mit einen USB DVB-T Empfänger zu erweitern. Meine bisherige Konfiguration ist folgende:


    - DVB-S Hauppauge Nova-S.
    - Ausgabe über xineliboutput


    Meine Schüssel ist auf astra gerichtet.. Um die lokalen (Genf) Kanäle zu empfangen habe ich mir einen Hauppauge WINTV-NOVA-T usb Stick gekauft. In meine channels.conf habe ich die Zeilen:


    SF 1:578000:I999B8C12D12M16T8G4Y0:T:27500:160:80=deu,81=eng:32:0:1:12864:16384:0
    TSR1:578000:I999B8C12D12M16T8G4Y0:T:27500:161:84=fra,85=eng:35:0:257:12864:16384:0
    TSR2:578000:I999B8C12D12M16T8G4Y0:T:27500:164:96=fra,97=eng:44:0:258:12864:16384:0
    TSI1:578000:I999B8C12D12M16T8G4Y0:T:27500:162:88=ita,89=eng:38:0:513:12864:16384:0


    eingetragen. Wenn ich jetzt den vdr (mit eingestöpselten USB-stick) und vdr-sxfe starte, dann hängt die Ausgabe etwa 10 sec, zeigt dann aber alle dvb-s Kanäle einwandfrei an. Wenn ich aber dann auf einen dvb-t Kanal schalte, dann bekomme ich keinen Empfang.


    Mit kaffeine funktioniert der Stick einwandfrei.


    Servus euer Felix

    Hi,


    schau mal auf www.80plus.org. Da findest Du Netzteile mit Wirkungsgrad (auch in Abhängigkeit von der Auslastung). Das Optimum liegt eigentlich immer so um die 50-80%.


    Mir hätte es, als ich damals meinen Computer gekauft habe allerdings schon sehr geholfen, wenn ich überhaupt gewusst hätte, wie viel Strom die einzelnen Komponenten Brauchen.


    Servus


    Euer frausch

    Hallo,


    wenn wir hier schon mal einen Deutschlehrer-Thread aufmachen, dann fällt mir bei dem Bild von MegaVOlt was ganz anderes auf. Irgendwie sind mir da zu viele Bindestriche drin. Müsste statt "Festbreiten-Schriftgröße" nicht Festbreitenschriftgröße stehen. Oder hat sich da etwas mit der neuen Rechtschreibung geändert.


    Übrigens: Der Ausdruck "Deutschlehrer-Thread" ist soviel ich weis korrekt so, da es sich um eine Verbindung eines deutschen Wortes mit einem Anglizismus handelt. Ebenso "Menue-Taste".


    Viele Grüße


    Euer frausch

    Hallo rockclimber,


    leider konnte ich den Fehler mit meinem Setup nicht reproduzieren. Mir ist die Zeile


    Code
    1. Feb 29 23:39:03 [lircd-0.8.3pre1] accepted new client on /dev/lircd


    aufgefallen. Was für ein lirc-Device benutzt Du. Vielleicht eines das am serial port angeschlossen ist? Wenn das auch an ttyS1 hängt, dann kann es natürlich Probleme geben.


    Viele Grüße


    Dein frausch

    Hallo videoman,


    also ich fürchte WLAN ist nun mal am limit, wenn Du mpeg Video übertragen willst. Da DVDs meist mit relativ hoher Datenrate aufgezeichnet sind gehts wahrscheinlich schlicht und ergreifend nicht. Also entweder musst Du die Daten mit tcrequant (unter Qualitätsverlust) eindampfen, oder gleich in mpeg4 (divx ect) umcodieren.


    Viele Grüße


    Dein frausch

    Hallo,


    hat da niemand einen Tipp? Konkret benötige ich wohl eine Methode (in einem Script) herauszufinden welche Treiber für die DVB-Karte zuständig sind. Wiw gesagt die Treiber werden von kubuntu automatisch geladen. Da ich nicht die kubuntu-vdr-Pakete verwende, sondern einen Selbstkompilierten vdr habe ich auch ein selbstgebasteletes init-Script.


    Momentan stoppe ich den vdr von Hand bevor ich in den Suspend gehe. Irgendwo kann man bei debian doch sicherlich die Dienste eintragen, die vor dem Suspend gestoppt werden sollen.


    Viele Grüße


    Euer frausch