Posts by RolfGF

    Meint Du "rpihddevice 1.0.3"? Das gibt das AAC nicht wieder.


    Ich habe noch einen zweiten VDR auf einem Raspberry Pi 3 Model B (headless). Da könnte ich das passende Wiedergabe-Plugin draufmachen.

    Moin und frohes neues Jahr!

    Die ARD hat ja einige Radiosender auf einen anderen Transponder verlegt und dabei auf das Audio-Format "AAC-LC (Advanced Audio Codec – Low Complexity)" gewechselt.

    Ich habe inzwischen meinen VDR dazu gebracht, von den neuen Frequenzen aufzunehmen, aber er kann das Aufgenommene nicht abspielen. (VLC kann die Aufnahme abspielen, aber das ist unpraktisch.)

    Kann VDR das Format grundsätzlich nicht wiedergeben oder wovon hängt es ab, ob es funktioniert? (Hardware müsste ein RasPi 3 sein.)

    Code
    1. etc/apt/sources.list
    2. deb http://raspbian.raspberrypi.org/raspbian/ buster main contrib non-free rpi

    Merkwürdig, nachdem das Problem einige Tage lang bestand, läuft das Ding heute ganz normal.

    Könnte aus sein, dass es gar nichts mit dem Update zu tun hat, sondern dass sich das Lebensende der SD-Karte ankündigt?

    Seit dem letzten Upgrade (Raspbian) dreht mein VDR Schleifen. Ich weiss nichtmal, wo ich anfangen soll, nach dem Problem zu suchen.


    Code
    1. Mar 31 21:50:02 adler systemd[1]: vdr.service: Main process exited, code=killed, status=11/SEGV
    2. Mar 31 21:50:02 adler systemd[1]: vdr.service: Failed with result 'signal'.
    3. Mar 31 21:50:02 adler systemd[1]: vdr.service: Service RestartSec=100ms expired, scheduling restart.
    4. Mar 31 21:50:02 adler systemd[1]: vdr.service: Scheduled restart job, restart counter is at 600.
    5. Mar 31 21:50:02 adler systemd[1]: Stopped Video Disk Recorder.
    6. Mar 31 21:50:02 adler systemd[1]: Starting Video Disk Recorder...
    7. Mar 31 21:50:02 adler vdr: [23976] VDR version 2.4.0 started


    Code
    1. Start-Date: 2021-03-30 20:54:18
    2. Commandline: apt-get dist-upgrade
    3. Requested-By: pi (1000)
    4. Install: libjson-glib-1.0-0:armhf (1.4.4-2, automatic), libsoup-gnome2.4-1:armhf (2.64.2-2, automatic), libcroco3:armhf (0.6.12-3, automatic), libpangoft2-1.0-0:armhf (1.42.4-8~deb10u1, automatic), glib-networking-services:armhf (2.58.0-2+deb10u2, automatic), libvte-2.91-0:armhf (0.54.2-2, automatic), libwayland-egl1:armhf (1.16.0-1, automatic), gir1.2-gtk-3.0:armhf (3.24.5-1+rpt2, automatic), gir1.2-gdkpixbuf-2.0:armhf (2.38.1+dfsg-1, automatic), libgdk-pixbuf2.0-0:armhf (2.38.1+dfsg-1, automatic), libproxy1v5:armhf (0.4.15-5+deb10u1, automatic), libcairo-gobject2:armhf (1.16.0-4+rpt1, automatic), glib-networking:armhf (2.58.0-2+deb10u2, automatic), libgtk-3-common:armhf (3.24.5-1+rpt2, automatic), libgtk-3-0:armhf (3.24.5-1+rpt2, automatic), librsvg2-common:armhf (2.44.10-2.1+rpi1, automatic), gir1.2-atk-1.0:armhf (2.30.0-2, automatic), at-spi2-core:armhf (2.30.0-7, automatic), libxcursor1:armhf (1:1.1.15-2, automatic), libthai-data:armhf (0.1.28-2, automatic), gir1.2-pango-1.0:armhf (1.42.4-8~deb10u1, automatic), libepoxy0:armhf (1.5.3-0.1, automatic), gsettings-desktop-schemas:armhf (3.28.1-1, automatic), gir1.2-freedesktop:armhf (1.58.3-2, automatic), glib-networking-common:armhf (2.58.0-2+deb10u2, automatic), libsoup2.4-1:armhf (2.64.2-2, automatic), libwayland-client0:armhf (1.16.0-1, automatic), libpangoxft-1.0-0:armhf (1.42.4-8~deb10u1, automatic), fontconfig:armhf (2.13.1-2, automatic), libatk1.0-0:armhf (2.30.0-2, automatic), libxcomposite1:armhf (1:0.4.4-2, automatic), adwaita-icon-theme:armhf (3.30.1-1, automatic), libgtk-3-bin:armhf (3.24.5-1+rpt2, automatic), libpangocairo-1.0-0:armhf (1.42.4-8~deb10u1, automatic), gir1.2-vte-2.91:armhf (0.54.2-2, automatic), libatspi2.0-0:armhf (2.30.0-7, automatic), librsvg2-2:armhf (2.44.10-2.1+rpi1, automatic), libxinerama1:armhf (2:1.1.4-2, automatic), libxft2:armhf (2.3.2-2, automatic), libjson-glib-1.0-common:armhf (1.4.4-2, automatic), libxrandr2:armhf (2:1.5.1-1, automatic), libgdk-pixbuf2.0-bin:armhf (2.38.1+dfsg-1, automatic), hicolor-icon-theme:armhf (0.17-2, automatic), libxfixes3:armhf (1:5.0.3-1, automatic), libthai0:armhf (0.1.28-2, automatic), libgdk-pixbuf2.0-common:armhf (2.38.1+dfsg-1, automatic), libgraphite2-3:armhf (1.3.13-7, automatic), libxdamage1:armhf (1:1.1.4-3+b3, automatic), librest-0.7-0:armhf (0.8.1-1, automatic), libatk-bridge2.0-0:armhf (2.30.0-5, automatic), libvte-2.91-common:armhf (0.54.2-2, automatic), gtk-update-icon-cache:armhf (3.24.5-1+rpt2, automatic), libatk1.0-data:armhf (2.30.0-2, automatic), libharfbuzz0b:armhf (2.3.1-1, automatic), libpango-1.0-0:armhf (1.42.4-8~deb10u1, automatic), libxkbcommon0:armhf (0.8.2-1, automatic), libdatrie1:armhf (0.2.12-2, automatic), libwayland-cursor0:armhf (1.16.0-1, automatic)
    5. Upgrade: libpython3.7-minimal:armhf (3.7.3-2+deb10u2, 3.7.3-2+deb10u3), lirc:armhf (0.10.1-6.2~deb10u1+rpt1, 0.10.1-6.3~deb10u1), openssl:armhf (1.1.1d-0+deb10u5+rpt2, 1.1.1d-0+deb10u6+rpt1), libportaudio2:armhf (19.6.0-1, 19.6.0-1+deb10u1), libavahi-glib1:armhf (0.7-4+b1, 0.7-4+deb10u1), rpi-eeprom:armhf (11.12-1, 12.0-1), libbsd0:armhf (0.9.1-2, 0.9.1-2+deb10u1), libavahi-common-data:armhf (0.7-4+b1, 0.7-4+deb10u1), libavahi-common3:armhf (0.7-4+b1, 0.7-4+deb10u1), libpython3.7:armhf (3.7.3-2+deb10u2, 3.7.3-2+deb10u3), python3.7:armhf (3.7.3-2+deb10u2, 3.7.3-2+deb10u3), libpython3.7-stdlib:armhf (3.7.3-2+deb10u2, 3.7.3-2+deb10u3), python3.7-minimal:armhf (3.7.3-2+deb10u2, 3.7.3-2+deb10u3), groff-base:armhf (1.22.4-3, 1.22.4-3+deb10u1), avahi-daemon:armhf (0.7-4+b1, 0.7-4+deb10u1), libavahi-core7:armhf (0.7-4+b1, 0.7-4+deb10u1), iputils-ping:armhf (3:20180629-2+deb10u1, 3:20180629-2+deb10u2), libssl1.1:armhf (1.1.1d-0+deb10u5+rpt2, 1.1.1d-0+deb10u6+rpt1), libavahi-client3:armhf (0.7-4+b1, 0.7-4+deb10u1), liblirc0:armhf (0.10.1-6.2~deb10u1+rpt1, 0.10.1-6.3~deb10u1), liblirc-client0:armhf (0.10.1-6.2~deb10u1+rpt1, 0.10.1-6.3~deb10u1)
    6. End-Date: 2021-03-30 20:56:35

    Moin!


    Leider macht mein Raspi alle paar Wochen (?) soetwas:


    Raspberry Pi Model B Plus Rev 1.2

    Raspbian

    syslog:


    Was genau ist da passiert und warum?

    Ist dieses "Freezing" ein Zustand, der auch wieder aufgetaut werden kann, oder ist er da richtig gegen die Wand gefahren?



    Danke, jetzt habe ich es so hinbekommen, wie ich es haben möchte.


    PS: In meiner remote.conf sind die Tasten für Lautstärke und Channel + - vertauscht. Der Grund ist, das die originalen Volume Tasten dieser Fernbedienung kein Repeat senden.


    Ist mir nicht aufgefallen, da ich auf die Tasten die Farbtasten gelegt habe :D

    Danke Asta, es funktioniert :)


    Nun sind ja einige Tasten auf der FB noch nicht belegt. Wo finde ich die erlaubten Werte für die zweite Spalte in der remote.conf? (Wie die erste Spalte funktioniert habe ich (glaube ich) begriffen.)

    Das soll nach anderer Quelle angeblich veraltet sein, aber an so etwas würde ich eh nicht rumfummeln.
    Dann soll Dir die tolle Quelle auch erklären wo Dein Device ist. udev ist ganz und gar nicht veraltet und es wird Dir vmtl. nicht viel übrig bleiben als Dich damit zu befassen.


    Regards
    fnu

    Sorry, Missverständnis. Dass man die Regel per Hand anlegen muss soll veraltet sein. Den Link habe ich nicht mehr. War gestern eine von vielen Sackgassen.

    Hallo fnu,


    > vdr-plugin-remote und inputlirc/lirc widersprechen sich


    Also was soll ich rauswerfen?



    > remote.conf


    Ist dies meine remote.conf oder was ist das?
    http://lirc.sourceforge.net/remotes/auvisio/VRC-1100_Ro


    > eine Regel in
    "/etc/udev/rules.d" anlegen.


    Das soll nach anderer Quelle angeblich veraltet sein, aber an so etwas würde ich eh nicht rumfummeln.


    Was die FB schalten soll: Menü/ OK/ Exit/ Pfeiltasten/ bunte Tasten
    Die Maus-Funktionalität der FB benötige ich _nicht_.

    Moin!


    Ich habe meinen VDR um eine Fernbedienung ergänzt: Das Ding heißt "VCR-110" bzw. "MCE" (als Hersteller stehen verschiedene Labels drauf, Hama, Auvisio, ...)


    Hardware: Raspi


    Kann ich die Datei von hier benutzen?
    http://lirc.sourceforge.net/remotes/


    Wo muss ich die Datei hinkopieren?


    Zur Zeit stolpert VDR noch darüber, dass er /dev/input/ir nicht findet. Soweit ich das verstehe, sollte da ein Symlink auf /dev/input/event... sein, ist aber nicht. Kann ich den einfach manuell setzen oder weißt die Meldung auf ein tiefer liegendes Problem hin?



    Code
    1. ls -la /dev/input
    2. insgesamt 0
    3. drwxr-xr-x 4 root root 160 Feb 17 18:45 .
    4. drwxr-xr-x 15 root root 3380 Feb 17 18:45 ..
    5. drwxr-xr-x 2 root root 100 Feb 17 18:45 by-id
    6. drwxr-xr-x 2 root root 100 Feb 17 18:45 by-path
    7. crw-rw---- 1 root input 13, 64 Feb 17 18:45 event0
    8. crw-rw---- 1 root input 13, 65 Feb 17 18:45 event1
    9. crw-rw---- 1 root input 13, 63 Feb 17 18:45 mice
    10. crw-rw---- 1 root input 13, 32 Feb 17 18:45 mouse0


    Code
    1. cat /etc/default/inputlirc
    2. # Options to be passed to inputlirc.
    3. EVENTS="/dev/input/event*"
    4. OPTIONS=

    4.9.2-10


    An dieser Stelle möchte ich das lieber abbrechen..
    Ich war davon ausgegangen, dass es sich eher um eine Kleinigkeit handelt, da Streaming ja grundsätzlich funktioniert. Dann warte ich eben einfach auf das Update von streamdev-server.
    Vielen Dank an alle, die geholfen haben.

    fnu, dass VLC kein TS kann steht im Wiki:
    http://www.vdr-wiki.de/wiki/index.php/Streaming#Linux
    Allerdings habe ich gerade gemerkt, dass sich der Hinweis dort auf Version 0.8.6 bezieht und bei mir 2.2.4 läuft. Da bin ich wohl auf eine veraltete Information reingefallen.
    Ausprobiert habe ich es auch gerade, aber die Fehlermeldungen sind die gleichen wie mit PS.


    Es geht darum, dass ich Radio-Aufnahmen nicht über den Fernseher anhören will. Ich kann auch weiterhin die Aufnahme demuxen und mir das MP2 auf diesen Rechner schieben, aber das ist recht umständlich. Da das Live-TV-Signal gestreamt werden kann, war mein Gedanke, dass das dann doch mit Aufnahmen auch gehen müsste. Ist ja eigentlich kein Unterschied.

    Irgendwo steht geschrieben, dass VLC kein ts kann, sondern nur ps und pes, deshalb habe ich immer mit ps herumprobiert (parallel VLC und mplayer).
    syslog:

    Code
    1. Dec 4 22:58:18 adler vdr: [712] Streamdev: Accepted new client (HTTP) 192.168.0.6:60418
    2. Dec 4 22:58:18 adler vdr: [712] streamdev-server: closing HTTP connection to 192.168.0.6:60418
    3. Dec 4 22:58:24 adler vdr: [712] Streamdev: Accepted new client (HTTP) 192.168.0.6:60420
    4. Dec 4 22:58:24 adler vdr: [712] streamdev-server: closing HTTP connection to 192.168.0.6:60420
    5. Dec 4 22:58:58 adler vdr: [712] Streamdev: Accepted new client (HTTP) 192.168.0.6:60422
    6. Dec 4 22:58:58 adler vdr: [712] streamdev-server: closing HTTP connection to 192.168.0.6:60422
    7. Dec 4 22:58:58 adler vdr: [712] Streamdev: Accepted new client (HTTP) 192.168.0.6:60424
    8. Dec 4 22:58:58 adler vdr: [712] streamdev-server: closing HTTP connection to 192.168.0.6:60424
    9. Dec 4 22:58:58 adler vdr: [712] Streamdev: Accepted new client (HTTP) 192.168.0.6:60426
    10. Dec 4 22:58:58 adler vdr: [712] streamdev-server: closing HTTP connection to 192.168.0.6:60426


    vdr -V

    Code
    1. vdr (2.0.3/2.0.0) - The Video Disk Recorder
    2. dvbsddevice (2.0.1) - SD Full Featured DVB device
    3. xineliboutput (1.1.0) - X11/xine-lib output plugin
    4. femon (2.0.0) - DVB Signal Information Monitor (OSD)
    5. streamdev-server (0.6.0-git) - VDR Streaming Server