Posts by herrdeh

    Quote

    Was ist, wenn Du explizit -c /etc/vdr statt -c $CONFDIR vorgibst?


    Macht keinen Unterschied, das Fehlerbild ist das gleiche wie vorher.


    Die Ausgabe von ls -l /etc/vdr habe ich angehängt.


    Herzliche Grüße,


    herrdeh

    Files

    • ls-l.txt

      (4.07 kB, downloaded 132 times, last: )

    Hallo,


    Danke für die schnelle Antwort. Habe die Dateien und Verzeichnisse nachgesehen - mE ist alles so, wie von Dir beschrieben.


    Ich habe die Mahlzeit4.0b2 ja nicht frisch installiert, sondern über eine alte drübergebügelt. Kann es sein, daß es ein Rechteproblem ist - d.h. der VDR versucht auf eine vorhandene Datei/Verzeichnis zuzugreifen, hat aber keine Lese- oder Schreibrecht??


    Herzliche Grüße,


    herrdeh

    Servus Dr. Seltsam,


    nett, sich nach Jahren mal wieder zu lesen.
    Habe mal die /var/log/messages angehängt, ich hoffe, es ist die, die Du meinst.


    Deine anderen Parameter habe ich ausprobiert - leider kein Erfolg.


    Herzliche Grüße,


    herrdeh

    Files

    • messages.txt

      (31.74 kB, downloaded 103 times, last: )

    Hallo,


    zwischenzeitlich ist mir aufgefallen, daß dxr3config eine [FAILED]-Meldung ausgegeben hat. Ich hatte das zuerst nicht weiter beachtet, weil ja ein Testbild kam.


    Inzwischen kriege ich (ohne weitere Veränderungen) kein Testbild mehr hin, der Bildschirm bleibt einfach blau.


    Hier die Meldungen von dxr3config:


    This is dxr3config 0.3.2


    Checking your dxr3 hard- and software.........


    loading module adv717x [ OK ]
    loading module bt865 [ OK ]
    loading module em8300 [ OK ]
    detecting dxr3-hardware [ OK ]
    dxr3 hardware revision [ 01 ]
    detecting adv717x/bt865 [ adv717x ]
    Card revision: [ 1 ]
    Chip revision: [ 2 ]
    Video Encoder: [ ADV7175 ]
    Module Version: [ 0.16.1-rc1 ]
    looking for em8300setup [ /usr/bin/em8300setup ]
    looking for Microcode [ FAILED ]
    detecting device /dev/em8300-0 [ OK ]
    detecting device /dev/em8300_mv-0 [ OK ]
    detecting device /dev/em8300_ma-0 [ OK ]
    detecting device /dev/em8300_sp-0 [ OK ]
    trying to remove the modules...
    removing modul em8300 [ OK ]
    removing modul adv717x [ OK ]
    removing modul bt865 [ OK ]



    Press -> -> [ RETURN ]
    Loading dxr3-modules with paramset: 3


    modprobe adv717x pixelport_16bit=0 pixelport_other_pal=1
    modprobe em8300 dicom_fix=1 dicom_control=1 dicom_other_pal=1


    Good bye...


    Habe den Eindruck, daß das "respawning2 doch mit der dxr3 zusammenhängt.


    Herzliche Grüße


    Wolf

    Quote

    Mit -c wird das config-Verzeichnis mitgegeben, aber evtl. fehlt beim vorhergehenden Parameter ein Wert, so dass diese Fehlermeldung generiert wird.


    Servus und Dankeschön - aber was lernt uns das? - Ich habe ein völlig unmodifiziertes .iso gebrannt, das sollte doch alle Dateien und Verzeichnisse anlegen, oder?


    Herzliche Grüße,


    herrdeh

    Hallo Kollegen,


    wer den Satz "never change a running system" mißachtet, wird mit "respawning" nicht unter… bestraft…


    Ich hatte das ja schonmal vor Jahren, jetzt habe ich Mahlzeit 4.0b2 drübergebügelt - und da kam es wieder.


    Habe alle Plugins raus (außer dxr3), aber es bleibt.


    Was kann tun? - Irritieren tut mich, daß er für "PAL60" konfiguriert, haben wir nicht "PAL50"?


    Herzliche Grüße,


    herrdeh


    Hier das Logread:



    Hallo,


    weiß ja nicht, ob ds Thema noch jemanden interessiert...


    Habe fast 2 Tage damit verbracht folgendes rauszukriegen:


    Beim IBM 300 PL funktioniert ACPI einwandfrei mit dem BIOS Version nv39a. Spätere Versionen machen Probleme, insbesondere mit der nv58a geht ACPI nicht.


    Man kann das Problem einfach dadurch lösen, daß man das BIOS "downgradet". Verschiedene Versionen finden sich hier:


    http://john.ccac.rwth-aachen.d…ccbbs/commercial_desktop/


    Im Zweifelsfalls ist die nvjt39a.exe unser Freund......


    Nachteile des älteren gegenüber dem neuern BIOS konnte ich nicht feststellen, in der txt zur nvjt49 läßt sich die Versionsgeschichte nachlesen-


    Ich hatte das BIOS-Update gemacht, um eine größere Restplatte einbauen zu können. Hatte eine furchtbar laute 6GB-Platte drin, wollte eine 30-er nehmen. Das klappte nun nicht, jetzt läuft eine auch nicht ganz leise 15GB.


    Das alles verstehe ich nicht recht - dachte, alte BIOSe hätten eine 8,4GB-Grenze - daß irgendwo zwischen 15 und 30 GB nochmal eine Grenze liegt, finde ich nirgends beschrieben.....


    Wenn mir jemand verraten kann, wie er es geschafft hat, eine große Platte an so einer Kiste alleine zu betreiben (als Slave an einer kleineren ist ja kein Problem), wäre ich für einen Tip dankbar...


    Wahrscheinlich ist die charmanteste Lösung, ein Flashrom als hda einzusetzten und eine große Platte als hdb, dann hat man bei maximaler Kapazität den geringsten Lärm.


    Mit Dank und herzlichen Grüßen


    herrdeh

    Hallo,


    vielen Dank für Eure antworten.


    Ich glaube, ich habe nun eines kapiert:
    Das Bedienkonzept des VDR paßt nicht so gut mit der Idee zusammen, eine vollbelegte Tastatur als Fernedienung zu verwenden, weil die Zifferntasten im Normalbetrieb des VDR eine andere Funktion haben.


    Wenn ich die KBD-Zeilen lösche, habe ich leider keine Funktion der Zifferntasten mehr im VDR-Normalbetrieb - ua komme ich schon gar nicht in den Editiermodus, um Dateinamen zu ändern.


    Ich sehe zwei Lösungen,


    a) man legt alle Funktionen, die heute mit Zifferntasten gesteuert werden (Schnittmarken setzen 0, zu Schnittmarken springen 7 & 9, u.s.w.) auf andere Tasten (Funktionstasten sind noch genug frei) - dann ändert sich die Bedienung des VDR komplett, oder


    b) man müßte einen separaten Editier-Modus kreieren, in dem zum Editieren von Dateinamen die remote.conf umgangen wird. Dazu ist aber sicher einiger programmiertechnischer Sachverstand vonnöten, den ich nicht habe.


    Oder habe ich was übersehen/falsch verstanden ?


    Über Kommentare würde ich mich freuen!


    Herzliche Grüße,


    herrdeh

    Quote

    Wo genau im OSD? Beim Umbenennen von Aufzeichnungen?


    Ja, exakt da. Pfeil rauf/runter geht sicher - ist aber nicht grade im Sinne des Erfinders einer Tastatur.


    Außerdem wüßte ich gern, warum und wie die Belegung der Tastatur für das OSD geändert wird - und v.a. die Ziffern und Sonderzeichen weg sind, ein "%" kriege ich ja nichtmal mit den Pfeiltasten.


    Herzliche Grüße,


    herrdeh

    Hallo Kollegen,


    ich nutze eine Funktastatur als zwar sperrige, aber dafür leistungsstarke Fernbedienung für meinen VDR.


    Leider kann ich nur Buchstaben, nicht daber Ziffern und Sonderzeichen (@, &, ! u.s.w. ) per Tastatur eingeben, wenn ich auf Zifferntasten drücke, kommt irgendwas anderes.


    Ich habe schon den Hinweis bekommen, die "remote.conf" zu editieren - leider reichen meine Kenntnisse nicht aus, damit Erfolg zu haben.#


    Kann mir jemand sagen, wie ich das hinkriege: "normale" Sonderzeichen auf meine Tastatur?


    Herzliche Grüße


    Wolf


    PS.: Auf der Konsole ist ja alles "normal", da kommen alle Sonderzeichen... - nur im OSD nicht...

    Hallo Freunde,


    Hardy, der Entwickler von playlist hat auf meine Bitte hin netterweise eine kleine Modifikation an playlist vorgenommen:


    Das plugin müßte jetzt alle Aufzeichnungen immer von deren Anfang abspielen. Leider habe ich keinen Kompi an Bord, wäre jemand so nett und würde die Sourcen kompilieren und irgendwo ablegen oder mir schicken.


    Die modifizierten Sourcen sind hier:


    mod-Sourcen


    Oder wenn jemand die Modifikation selbst vornehmen will:


    Quote

    Das ist wirklich nicht viel. In der Datei "menucontrol.c" sollte die Zeile 189 so aussehen:


    Code
    1. if (PlaylistRecord->IsNew() && !PlaylistRecord->IsEdited() &&
    2. PlaylistRecord->Option(Option_jumpmark))



    Quote

    vor dieser Zeile sind einfach folgende 3 Zeilen einzufügen:


    Code
    1. cResumeFile *resume = new cResumeFile(PlaylistRecord->Filename());
    2. resume->Delete();
    3. delete resume;


    (Zitate von Hardy).


    Wäre jemand so nett - ich glaube, diese kleine Modifikation würde die Nützlichkeit von Playlist ganz erheblich erhöhen...


    Herzliche Grüße,


    herrdeh

    Hallo Freunde,


    Hardy, der Entwickler von playlist hat auf meine Bitte hin netterweise eine kleine Modifikation an playlist vorgenommen:


    Das plugin müßte jetzt alle Aufzeichnungen immer von deren Anfang abspielen. Leider habe ich keinen Kompi an Bord, wäre jemand so nett und würde die Sourcen kompilieren und irgendwo ablegen oder mir schicken.


    Die Sourcen sind hier:


    mod-playlistsourcen


    Dank und herzliche Grüße,


    herrdeh

    Hallo,


    sorry, nun haben wir uns beide gründlich mißverstanden - nix für ungut!


    Mein Problem ist: Ich habe die Tastatur schon ein ganzes Stück weit an meine Bedürfnisse angepaßt (zB die Funktion des "M" auf F5 gelegt u.s.w.) - aber leider gibt es immer noch Defizite.


    Das betrifft zum einen die Sonderzeichen $%&()/?ß u.s.w. - und den Ziffernblock.


    Die remote.conf scheint mir ja eher ein paar Tasten auf VDR-spezifische Funktionen zu "mappen" als die "normale" Tastaturbelegung zu steuern. - Für mich dürfte eher wichtig sein, wo die "normale" Tastaturbelegung gesteuert wird. Groß-/Kleinschreibung funktioniert ja - nur die Sonderzeichen eben nicht.


    Kann mir da jemand einen Tip geben?


    Dank und herzliche Grüße,


    herrdeh

    Quote

    an Hand der Kodes kann man schnell erkennen, dass die QWERT-Tastatur nicht benötigt wird


    ... anhand meiner Frage kann man schnell erkennen, daß ich sie aber gern hätte und einfach praktisch finde....


    Herzliche Grüße,


    herrdeh

    Quote

    Man drücke die "8".


    Man that dieses - erntete aber keinen Erfolg (man kam zwar in den Diaolg zum Dateinamen-Editieren, konnte aber nur den Dateinamen editieren oder zwischen vorhandenen Pfadnamen wechseln - nicht aber den Pfadnamen ändern oder einen neuen Pfadnamen kreieren.


    Mit extrecmenu geht es. (-;


    NB.: Soweit ich sehe, ist setleds noch nicht Bestandteil des LinVDR. Kommt das mal?


    Herzliche Grüße,


    herrdeh

    Hallo,


    habe nach langer Zeit mal wieder ein Update mitgemacht (never change a running system). - Es ging sehr glatt; mit einer Kleinigkeit habe ich Probleme:


    Wie kann ich neue Pfadangaben für den Speicherort von Aufnahmen machen? - DH, neue Verzeichnisse für die Aufnahmen anlegen? - Ich komme mit den üblichen verdächtigen Tasten nicht mehr an "Überschreiben" bzw "Löschen" von Text.


    Dank und herzliche Grüße,


    herrdeh

    ... nein, nicht mit Käse oder Schinken oder sowas...


    Ich benutze meine funktastatur als zwar etwas unhandliche, aber dafür sehr flexible Fernbedienung.


    Leider sind nicht alle Tasten korrekt belegt, z.B. die ganzen deutschen Sonderzeichen, aber auch die "Umschalt-Zifferntasten" wie §$%&()? u.s.w.


    Für die Benamung von Aufnahmen hätte ich gern eine vollständige Tastaturbelegung. Kann man sich irgendwo eine runterladen - oder muß man sie von Hand neu basteln ?


    Dank und herzliche Grüße,


    herrdeh

    Hallo mblaster,


    vielen Dank nochmal für Deine Mühe. Habe nun doch upgedatet - und nun ist das Verhalten des VDR doch verändert. Ganz blicke ich es noch nicht, was genau was bewirkt -aber da muß ich einfach noch etwas rumprobieren.


    Vielen Dank - :cool1


    Herzliche Grüße,


    herrdeh

    Hallo findus,


    Danke für den Tip. Jetzt bleibt der Eintrag in der setup.conf erhalten - leider bringt das in Bezug auf den VDR garnichts.


    Habe


    epgsearch.AddSubtitleToTimerMode = 0


    reingesetzt - gleiches Problem wie vorher.,


    Herzliche Grüße,


    herrdeh

    Hallo,


    hier mal die Versionen


    VDR 1.3.37
    clock 0.0.5b1
    console 0.6.0
    control 0.0.2a
    dxr3 0.2.4
    epgsearch 0.9.8a
    femon 0.9.4
    setup 0.2.2
    timeline 0.9.0


    Ich glaube aber nicht so recht dran, daß uns das weiterhilft - die Sache hat meiner Erinnerung schon mal einwandfrei funktioniert, erst nach ein paar Konfigurations-Experimenten kam das so.


    Dank und herzliche Grüße,


    herrdeh