Posts by Charly_at

    Hallo!


    Erst mal vielen Dank an jene, die yavdr und alles was dazugehört pflegen! :] Super Arbeit! :vdr1

    Hab nach 10 Jahren problemlosen Betrieb (yavdr6) einen neuen VDR mir neuer Hardware (siehe Signatur) mit ansible aufgesetzt. Installation war super einfach. Fernbedienung mit flirc war etwas mühsam, aber läuft auch schon fast zu 100%.

    Mir ist jetzt aufgefallen, dass in der Programmübersicht (metrixhd und auch andere) die Logos bei manchen Kanälen nicht angezeigt werden.

    Z.B. "ONE HD" und "BR Süd HD".

    Die Logos sind da:

    Code
    1. root@yavdr7:/opt/yavdr-ansible/host_vars# ls -l '/var/lib/vdr/channellogos/one hd.png'
    2. lrwxrwxrwx 1 root root 56 Jan 21 20:54 '/var/lib/vdr/channellogos/one hd.png' -> '/usr/local/lib/mediaportal-de-logos/TV/.Light/One HD.png'

    Im Log sieht man nichts besonderes beim Umschalten:

    Code
    1. Jan 30 15:53:10 yavdr7 vdr: [1086] switching to channel 13 S19.2E-1-1039-10376 (ONE HD)
    2. Jan 30 15:53:10 yavdr7 vdr: [1086] osdteletext: cTxtReceiver started on DVB 0 for channel 13 'ONE HD' ID=S19.2E-1-1039-10376 storeTopText=false LiveView=true

    Die unterschiedliche Schreibweise (Groß/Klein) kanns ja nicht sein, die ist bei anderen Sendern auch:

    Dieses Logo wird angezeigt:

    Code
    1. Jan 30 16:13:19 yavdr7 vdr: [1086] switching to channel 9 S19.2E-1-1019-10301 (Das Erste HD)
    2. lrwxrwxrwx 1 root root 62 Jan 21 20:54 '/var/lib/vdr/channellogos/das erste hd.png' -> '/usr/local/lib/mediaportal-de-logos/TV/.Light/Das Erste HD.png'

    Im Playbook hab ich u.a. folgendes eingestellt:

    Irgendwas hab ich übersehen...

    Wie genau greift die Programmübersicht auf die Logos zu? Und mit welchem Dateinamen?


    Danke für Hinweise - Charly

    Hallo!


    Hab mir auch schon den Kopf darüber zerbrochen, wie ich meinen BananaPro einschalte, bis ich folgendes Verhalten festgestellt habe:


    Mein BananaPro schaltet sich AUTOMATISCH ein, sobald ich den Fernseher einschalte :D


    Ich hab folgende Konfiguration:

    • BananaPro
    • Fernseher über HDMI angeschlossen
    • USB-Netzteil für den BananaPro hängt an der Steckdose (wird also nicht über den Fernseher versorgt)
    • aktuelles MLD Image mit VDR


    Das Ausschalten geht umgekehrt genauso gut:
    VDR ausschalten über Menü. Nachdem kein Signal mehr vom VDR kommt schaltet sich der Fernsehen nach ein paar Minuten selber aus.


    Keine Ahnung, ob das am Image liegt bzw. wo das Konfiguriert ist.


    Aber irgendwie dürfte der BananaPi über HDMI aufgeweckt werden können.


    LG Charly

    Hallo!

    Aber was für mich am wichtigsten wäre ist die standalone Fähigkeit mit USB HDD und USB DVB S2.
    Denn das geht beim Raspi mangels Resourcen im USB Part nicht.

    Da sollte der Banana PI/PRO besser aufgestellt sein.
    Die Disk könntest du über SATA anschließen, dann hast du USB exclusiv für deinen Empfänger - falls das ein Engpass sein sollte??
    Dazu kann ich allerdings keine Erfahrungsberichte liefern, weil ich einen reinen VDR-Client ohne Empfänger habe.


    LG Charly

    Hallo!

    Mit dem Englischen Menü kommt von dem weil das Ubuntu oder Debian auch wahrscheinlich noch auf Englisch ist. Hast du am Anfang die Sprache und Tastatur auf DE gestellt. Welches ISO verwendest du Debian oder Ubuntu und welche VDR Version. Hast du Probleme bei den HD Sender mit CPU Auslastung?

    - Habs inzwischen gefunden - ich hab am Anfang nur de_AT.UTF8 als Sprache ausgewählt - das war wohl zu wenig. Zusätzlich de_DE.UTF8 und es geht!
    - Als Image habe das vorgeschlagene aus dem HowTo: http://mirror.igorpecovnik.com…an_2.1_wheezy_3.4.105.zip
    - CPU-Auslastung hab ich noch nicht so beobachtet, aber bisher ist mir nichts aufgefallen. Hab die Sender auch schon ein paar Stunden laufen lassen.
    Muss mal extra auf die Auslastung und Temperatur sehen.


    Meine alte Fernbedienung geht mittlerweile auch! :D


    Hab den sunxi-ir raus geworfen und bin dann auf den sunxi-lirc umgestiegen - nachdem ich viel anderes vergeblich versucht habe.
    Aber mit sunxi-lirc und den richtigen Einstellungen gehen auch andere als NEC-kompatible FBs.
    Zumindest tut meine!


    Die Zuordnungen in den diversen Configs waren mir soweit klar - aber besten Dank für die Info.
    Den Absatz im Thread zu sunxi-lirc muss ich mir trotzdem nochmal genau durchlesen - wegen angeführten anpassungen. Bei mir reagiert die FB im VDR nicht so gut wie mit irw - da kommt jeder Druck sofort an.


    Danke für eure Hinweise!


    Grüße - Charly

    Hallo!


    Her mal ein kurzes Statusupdate:


    Hab jetzt den Banana PRO und laut der Anleitung im HOWTO sehr schnell den VDR-Client am laufen gehabt.
    Super Anleitung! Danke für eure Arbeit! :cool1 :vdr1


    Folgende Anpassungen gegenüber dem Howto hab ich gemacht:
    - Das neue Image hat keine /boot/uEnv.txt sondern man trägt das in der /boot/boot.cmd ein.
    und danach:

    Code
    1. mkimage -C none -A arm -T script -d /boot/boot.cmd /boot/boot.scr



    - Für Sound über HDMI musste ich in der /etc/asound.conf statt
    pcm "hw:0,0"
    das hier nehmen:
    pcm "hw:2,0"


    Fernsehen in SD und HD funktioniert damit bisher problemlos.


    Ich hab noch das epgsync-Plugin dazugenommen um das EPEG vom Haupt-VDR zu bekommen, weil ich nur Client hab.


    Jetzt muss ich noch ein paare Kleinigkeiten einstellen:
    - Derzeit hab ich nur englisches VDR-Menü
    - Aufnahmen vom Haupt-VDR muss ich noch einbinden (per NFS, wenn ich as bisher richtig gelesehen hab)



    Als größeres Thema (zumindest für mich) sehe ich den IR-Empfang:
    Der vorhandene sunxi-ir -Treiber versteht nur NEC-kompatible Fernbedienungen.
    Ich hab aber eine Haupauge PV350-Fernbedienung und möchte diese auch mit dem eingebauten IR-Empfänger verwenden.
    Die LIRC-Anleitung hab ich schon durchgelsen und probiert, aber das hat noch nichts gebracht.
    Da muss ich mich noch genauer damit beschäftigen.
    Falls das schon jemand zum laufen bekommen hat - Bin für Hinweise dankbar.


    Alles in allem funktioniert der Banana Pro/Pi als VDR-Client sehr gut.


    LG Charly

    Hallo!


    Ich bin auf der Suche nach einem geeigneten VDR-Client, welcher von meinem Haupt-VDR als VDR-Client versorgt werden soll.
    HD-Content ist natürlich ein muss. :D
    Aber grundsätzlich wird es nur ein "Ausweichgerät" für sporadische Verwendung werden.


    In wie weit ist der "Banana Pro" http://www.lemaker.org/ dafür geeignet?


    Hat als GPU den Mali400MP2 ( wie schon der Banana Pi und das Cubieboard)


    Es gibt ja ein XBMC-Image Banana Pro-ImageFiles dafür und von vdpau-Treibern hab ich auch schon gelesen.


    Aber ist er tatsächlich als VDR-Client zur Wiedergabe von HD-Content geeignet?
    Wie stabil ist vdr auf Banana Pro? Wie flüssig ist die HD-Wiedergabe?
    Geht Ton über HDMI problemlos?



    Gibt es schon Erfahrungen damit?


    Danke für Infos dazu.


    Charly

    Hallo!


    Ich hab auf meinem neuen System die yavdr-Version 0.5 installiert.
    Auch da hatte ich keine Möglichkeit über das WEB-Frontend einen Ton über HDMI zu bekommen. Hab alles durchprobiert.
    Erst die manuelle Änderung in der /etc/asound.conf brachte TON :-)
    Ich hab das device von 3 auf 7 geändert - jetzt gehts!



    Meine Karte ist eine GT520(Palit)


    Grüße - Charly

    Mit dem Link von nippes solltest du das Ding zum laufen bringen!


    Du musst noch den richtigen Windows-Treiber installieren und ndiswrapper laden, dann sollte es gehen.


    Wenn mal ein "modprobe ndiswrapper" geht und der Treiber ohne Fehler geladen wird, ist der Rest nicht mehr zu kompiziert.

    Hi!


    habe hier eine DWL-G520+ problemlos mit ndiswrappper laufen.


    Es kommt aber auf die genaue Typenbezeichnung der Karte an. Einige haben WLAN-Chips eingebaut, welche unter Linux nicht so gut unterstützt werden.



    Wie weit bist du mit der Karte schon gekommen. Im Forum gibt es einige Anleitungen für WLAN-Karten - schon was versucht?


    LG Charly


    Hallo!


    /dev/hdc stimmt -> siehe Ausgabe von hdparm -i /dev/hdc im ersten Post
    Das Laufwerk funktioniert zumindest bei selbst gebrannten DVD's und CD's.


    Ich werd das Laufwerk mal austauschen und ein anderes Versuchen und auch noch mit anderen DVD's testen.
    Vorerst Danke für die Infos.
    Ich vermute doch, dass meine Libs nicht korrekt sind - werde die auch noch mal neu installieren.... Von wem wird eigentlich die libdvdnav und libdvdcss verwendet (kernel, mount, dvd-Plugin oder sonst wer?)


    Danke - Charly

    Quote

    Originally posted by beagle
    Du kannst ja mal versuchen, die DVDs mittels dd if=/dev/hdc of=/video/film/dvd (oder wie das Verzeichnis bei Dir heißt)
    auf die Festplatte zu kopieren. Wenn das nicht geht, ist das für mich ein weiterer Beweis, daß die DVD nicht lesbar ist. Wenn es aber geht, kannst Du ja mal versuchen, die iso abzuspielen.


    Gruß
    beagle


    Hab das mal versucht:
    linvdr:~# dd if=/dev/hdc of=/video0/test1
    dd: /dev/hdc: No medium found
    linvdr:~#


    -> Die DVD war natürlich drinnen!
    Ich hab genau diese DVD nochmal am Windows-Rechner probiert. Dort läuft sie einwandfrei!
    Am Windows-PC wird die DVD als Filesystem-Typ UDF angezeigt! Habe also versucht:


    linvdr:/video0# mount -t udf /dev/hdc /mnt/dvd
    mount: wrong fs type, bad option, bad superblock on /dev/hdc,
    or too many mounted file systems


    Mit dmesg bekomme ich dabei:
    hdc: tray open
    end_request: I/O error, dev hdc, sector 64
    hdc: tray open
    end_request: I/O error, dev hdc, sector 8388600
    hdc: tray open
    end_request: I/O error, dev hdc, sector 8387576
    hdc: tray open
    end_request: I/O error, dev hdc, sector 8387352
    hdc: tray open
    end_request: I/O error, dev hdc, sector 8388592
    hdc: tray open
    end_request: I/O error, dev hdc, sector 8387568
    hdc: tray open
    end_request: I/O error, dev hdc, sector 8387344
    hdc: tray open
    ...
    -> Die DVD-Lade ist dabei immer zu!


    Wie wird eine DVD vom dvd-plugin geöffnet? Wird diese gemounted und dann von /mnt/dvd gelesen oder greift das Plugin direkt auf /dev/dvd zu ohne zu mounten?


    Hat noch jemad eine Idee dazu?


    Danke - Charly

    Hallo!


    Auf meinem VDR haben DVD's schon mal funktioniert. Inzwischen ist aber der VDR, der Kernel und das DVD-Laufwerk erneuert worden. Und nun kann ich keine Kauf-DVD's mehr ansehen. Selbst gebrannte funktionieren.


    Ich habe bereits die ungeliebten libs Neuinstalliert, mit regionset den Regionscode gesetzt, aber es funzt noch nicht.
    Mittlerweile bin ich mit meinem Latein am Ende!


    Hier mal einige Infos:


    Beim Aufruf des DVD-Plugin kommen folgende Meldungen:
    Dec 29 22:51:02 linvdr user.debug vdr: [2870] dvd-plugin thread started (pid=2870, tid=2870)
    Dec 29 22:51:02 linvdr user.debug vdr: [2870] dvd-plugin: BitStreamOutActive=0, HasBitStreamOut=0 (0)
    Dec 29 22:51:02 linvdr user.debug vdr: [2870] dvd-plugin: SoftDeviceOutActive=0, HasSoftDeviceOut=0
    Dec 29 22:51:49 linvdr user.err vdr: [2870] ERROR: Fehler beim <F6>ffnen der DVD!
    [/CODE]


    Ein manuelles mount /mnt/dvd liefert nach einiger Zeit:


    /dev/dvd: Input/output error



    Mit dmesg sehe ich:
    hdc: tray open
    end_request: I/O error, dev hdc, sector 0
    Buffer I/O error on device hdc, logical block 0
    Buffer I/O error on device hdc, logical block 1
    Buffer I/O error on device hdc, logical block 2
    Buffer I/O error on device hdc, logical block 3
    Buffer I/O error on device hdc, logical block 4
    Buffer I/O error on device hdc, logical block 5
    Buffer I/O error on device hdc, logical block 6
    Buffer I/O error on device hdc, logical block 7
    hdc: tray open



    In der fstab steht u.a folgendes:
    /dev/dvd /mnt/dvd auto ro,noauto,user,noexec 0 0
    /dev/dvd /mnt/cdfs cdfs ro,noauto,user,noexec 0 0


    /mnt/dvd existiert


    linvdr:~# ls -l /dev/dvd
    lrwxrwxrwx 1 root root 10 Dec 29 22:49 /dev/dvd -> /dev/cdrom
    linvdr:~# ls -l /dev/cdrom
    lrwxr-xr-x 1 root root 8 Apr 29 2005 /dev/cdrom -> /dev/hdc
    linvdr:~# hdparm -i /dev/hdc


    /dev/hdc:


    Model=HL-DT-ST DVDRAM GSA-4163B, FwRev=A103, SerialNo=K0B53BJ4705
    Config={ Fixed Removeable DTR<=5Mbs DTR>10Mbs nonMagnetic }
    RawCHS=0/0/0, TrkSize=0, SectSize=0, ECCbytes=0
    BuffType=unknown, BuffSize=0kB, MaxMultSect=0
    (maybe): CurCHS=0/0/0, CurSects=0, LBA=yes, LBAsects=0
    IORDY=on/off, tPIO={min:120,w/IORDY:120}, tDMA={min:120,rec:120}
    PIO modes: pio0 pio3 pio4
    DMA modes: mdma0 mdma1 mdma2 udma0 udma1 *udma2
    AdvancedPM=no
    Drive Supports : Reserved : ATA-2 ATA-3 ATA-4 ATA-5


    Meine libs sehen etwas komisch aus???


    linvdr:~# ls -l /usr/lib/libdvd*
    -rw-r--r-- 1 root root 163976 Jan 24 2006 /usr/lib/libdvdcss.a
    -rwxr-xr-x 1 root root 720 Jan 24 2006 /usr/lib/libdvdcss.la
    lrwxrwxrwx 1 root root 25 Dec 23 13:50 /usr/lib/libdvdcss.so -> ./usr/lib/libdvdcss.2.0.7
    lrwxrwxrwx 1 root root 18 Dec 29 21:40 /usr/lib/libdvdcss.so.2 -> libdvdcss.so.2.0.8
    -rwxr-xr-x 1 root root 92805 Jan 24 2006 /usr/lib/libdvdcss.so.2.0.7
    -rw-r--r-- 1 root root 28900 Apr 8 2006 /usr/lib/libdvdcss.so.2.0.8
    lrwxrwxrwx 1 root root 23 Dec 29 21:48 /usr/lib/libdvdnav.so -> /usr/lib/libdvdnav.so.0
    lrwxrwxrwx 1 root root 18 Feb 27 2006 /usr/lib/libdvdnav.so.0 -> libdvdnav.so.0.3.0
    -rwxr-xr-x 1 root root 143220 Jan 24 2006 /usr/lib/libdvdnav.so.0.3.0
    lrwxrwxrwx 1 root root 18 Feb 27 2006 /usr/lib/libdvdnav.so.4 -> libdvdnav.so.4.0.0
    -rwxr-xr-x 1 root root 191281 Jan 24 2006 /usr/lib/libdvdnav.so.4.0.0
    -rwxr-xr-x 1 root root 185927 Jan 24 2006 /usr/lib/libdvdnav.so.5
    -rw-r--r-- 1 root root 409036 Jan 24 2006 /usr/lib/libdvdread.a
    -rw-r--r-- 1 root root 725 Jan 24 2006 /usr/lib/libdvdread.la
    lrwxrwxrwx 1 root root 15 Feb 27 2006 /usr/lib/libdvdread.so -> libdvdread.so.3
    lrwxrwxrwx 1 root root 19 Feb 27 2006 /usr/lib/libdvdread.so.2 -> libdvdread.so.2.0.2
    -rwxr-xr-x 1 root root 83588 Jan 24 2006 /usr/lib/libdvdread.so.2.0.2
    lrwxrwxrwx 1 root root 19 Feb 27 2006 /usr/lib/libdvdread.so.3 -> libdvdread.so.3.0.0
    -rwxr-xr-x 1 root root 244061 Jan 24 2006 /usr/lib/libdvdread.so.3.0.0
    linvdr:~#


    Hat jemand eine Idee, was da beim Updaten des VDR irgendwann schief gelaufen ist?
    PS: DVD funktioniert auf einem Windows-Rechner.


    Dankbar für jede Info - Charly

    Hallo!


    1.) und 2.): Habe bei mir das gleiche Problem. Die doppelten EPG-Einträge kommen anscheinend davon, dass manche Sender EPG-Einträge nicht aktualisieren (Verwendung der gleichen ID) sondern einfach neue EPG-Daten mit neuen ID's senden - ORF ist anscheinend einer davon und aktualisiert seine Einträge sehr häufig! Lösung gibts anscheinend noch keine zufriedenstellende - aber einige Ansätze dazu wurden hier schon mal diskutiert. Da ich auch einige Autotimer habe, hilft nur diese immer wieder zu prüfen.


    4.)Ist halt so! Ich treffe meine "Senderwahl" anhand des EPG's und daher habe auf "Das Vierte" noch nie eine Sendung gesehen. - Da ich hier in der Minderheit bin gibt es anscheinend keinen Anreiz für solche Sender ein EPG zu senden. Soll mir recht/egal sein....


    LG Charly

    Hallo!


    Ich hatte auch Probleme mit der Karte.
    Nun läuft sie bei mir unter linvdr (siehe anderer Thread zu diesem Thema von mir). Geht nicht 100%ig aber ist zu verwenden...


    Hast du schon mal nach einem fertig compilierten acx_pci - Modul für die ct-Distribution gesucht? Vielleicht gibts ja was dazu.


    Ich hatte auch mal eine ct-Installation. Die Entwicklungsumgebung dazu installieren war nicht allzu kompliziert. Sollte eigentlich gehen.


    Viel Glück!

    Hallo!


    Ja, im Prinzip schon, aber....


    Ich hab mal vor einiger Zeit versucht, als ich noch keine Schüssel hatte.
    Nach mehreren Wochen installieren, compilieren, testen, Treiber suchen, viel Portal lesen, Wiki lesen, ivtv-Treiber suchen,mehreren VDR-Distributionen installieren..... hat es noch immer nicht zufriedenstellend funktioniert.
    Derzeit habe ich die Karte nicht im VDR.


    Man sollte sich also auf viel probieren und testen und kompilieren einstellen - keine out of the box Lösung also.
    Manche Plugins funktionierten auch nicht mit der PVR-350 (z.B. DVD-Wiedergabe)


    Aber in der Zwischenzeit hat sich viel getan - es gibt neue Plugins für die PVR-350 und neue ivtv-Treiber.


    Also zuerst mal intensiv im Forum nach der PVR-350 suchen.


    Wichtig ist auch welche Revision der Karte du hast.


    LG Charly

    Habe auch ähnliches beobachtet.
    Als ich dann testweise mal einen Videorekorder vor die PVR-350 gehängt habe und das Signal des Recorders per Composite an die PVR-350 gegeben hatte (also den Tuner der PVR-350 umgehen und den Tuner des Videorekorders verwenden), war plötzlich ein Super scharfes Bild da.


    Es dürfte also wirklich der Tuner der PVR-350 nicht gut mit schwächeren Signalen umgehen können!


    Abhlife habe ich auch keine, aber möglicherweise hilft ein Verstärker für das Antennensignal.


    LG Charly