Seagate Dockstar - Ein Linuxsystem für unter 20,- EUR

  • Danke für die Info!


    Ok, das heisst also in Verbindung mit dem Hardware Encoder kann man praktisch Live-Streaming vom TV Signal über das Internet realisieren.


    Hast du das schon probiert? Wie ist die Qualität vom Bild? Hast du den Stick bei diesem Anbieter bestellt (weil der anscheinend nur in die Staaten leifert)? Bei Amazon hier bietet den auch schon jemand an, aber für 40€.

  • Nein, der Anbieter sendet auch nach good old Germany, möchte da gerne 28$ für haben. Wenn man 10 Stück abnimmt liegt der Versand bei 55$, es würde sich also schon lohnen sich zusammen zu tun. dafür müßte aber aus meiner sicht einwandfrei geklärt sein, das das Teil auch wirklich das kann, was wir uns davon versprechen.
    Wäre super, wenn NemoN sich da noch etwas elaborierter zu äußern könnte.

  • randy : Danke für's verlinken!


    Ich habe heute angefangen, mal noch ein paar Pakete vorzubereiten und jetzt erstmal hd-idle in das Repository gepackt. Ich hoffe, dass ich die Tage noch dazu komme, mir mal anzuschauen, wie ich vdr 1.7 kompiliert bekomme. Dann wird das auch als Paket verfügbar sein.


    Gibt es sonst noch irgendwelche Wünsche die vielleicht erfüllt werden können?


    VG

  • Hi dev-eth0,

    Zitat

    Original von dev-eth0
    Ich hoffe, dass ich die Tage noch dazu komme, mir mal anzuschauen, wie ich vdr 1.7 kompiliert bekomme.


    Du kannst dir ja mal ansehen wie ich es mache:

    Code
    1. echo <<EOF >/etc/apt/sources.list.d/yavdr.list
    2. deb http://dockstar.yavdr.org unstable/
    3. #deb-src http://dockstar.yavdr.org unstable/
    4. EOF
    5. apt-get update


    Wenn ich einen Wunsch äußern dürfte, dann hätte ich gerne Kernel-Pakete bei denen die Header-Files nicht kaputt sind. Das Standard-Debian-Header-Files-Paket ist leider nicht direkt benutzbar, wenn ich zum Beispiel diesen Treiber kompilieren will. Es fehlen die DVB-Headers und abhängige Header. Ich muss dann mit Hilfe der Kernel-Sources erstmal was zusammenbasteln, aber so kann ich leider kein DKMS benutzen. Es wäre toll wenn dein Kernel alle Headers zur Verfügung stellen würde.


    Gerald


    HP Proliant MicroServer Gen8, Xeon E3-1230, 12 GB RAM, 3xWD red 2TB im RAID 5, 2xSundtek MediaTV Home DVB-C/T, L4M TWIN-C/T, Ubuntu Server 14.04.1, Plex Media Server
    Samsung UE55H6470

  • gda : leider ist das yavdr Repository momentan wohl down (Persmission denied), kann ich also gerade nicht testen.


    Zu den Headers: Was genau ist denn in den originalen defekt? Mit DKMS habe ich leider noch nichts gemacht, deswegen weiß ich leider nicht, was man da fixen müsste...

  • Zitat

    Originally posted by wilderigel
    marktwirtschaft, nachfrage bestimmt preis :)
    preis is natuerlich vom august.


    Schade Schade Schade :(

  • ja, und bei atelco bekommt man die aussage in einer Filiale: "ne, so alte teile verkaufen wir nicht mehr, ich bin froh das ich nur noch die neuen da habe..."

    Server: easyVDR: 0.6.08
    Kernel: 2.6.28.9
    Motherboard: D1219 FuSi
    CPU: Intel Celeron CPU 1300MHz
    Videokarte(n): Fujitsu Siemens DVB-C (fürs EPG)
    Hauppauge WinTV PVR-350 (als Ausgabe)
    Hauppauge WinTV PVR-150 (normal halt)


    Client: MEDION DIGITAINER II (ohne TVkarte)
    easyVDR: 0.6.08
    Kernel: 2.6.28.9
    Motherboard: MS 6723 MSI
    CPU: Celeron (Coppermine)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Nosti ()

  • Zitat

    Original von dev-eth0
    gda : leider ist das yavdr Repository momentan wohl down (Persmission denied), kann ich also gerade nicht testen.


    Nein, das geht wunderbar. Es ist ein Repository, keine Webseite. Du kannst da drin nicht rumsurfen, aber du kannst dir mit apt-get install oder apg-get source die Pakete installieren. Hier die Liste der aktuellen Pakete.

    Zitat

    Original von dev-eth0
    Zu den Headers: Was genau ist denn in den originalen defekt?


    Das habe ich doch beschrieben, es fehlen zu viele Header-Dateien. Sie sind einfach nicht im Kernel-Header-Paket enthalten.

    Zitat

    Original von dev-eth0
    Mit DKMS habe ich leider noch nichts gemacht, deswegen weiß ich leider nicht, was man da fixen müsste...


    Du hast mich nicht verstanden, du musst nichts speziell für DKMS fixen. DKMS baut automatisch Module für einen neuen Kernel, aber dafür müssen eben im Kernel-Header-Paket auch alle nötigen Header vorhanden sein.


    Vielleicht kennst du ja von Debian den module-assistant, das ist quasi DKMS halbautomatisch. Es geht einfach um das Bauen von Modulen außerhalb des Kernel-Trees.


    Gerald


    HP Proliant MicroServer Gen8, Xeon E3-1230, 12 GB RAM, 3xWD red 2TB im RAID 5, 2xSundtek MediaTV Home DVB-C/T, L4M TWIN-C/T, Ubuntu Server 14.04.1, Plex Media Server
    Samsung UE55H6470

  • Schade das wir uns nicht verstehen.

    Zitat

    Original von dev-eth0
    Achso, also nur aus den Sourcen gebaute Header? Na die hab ich schon in meinem Repository drinnen...


    Sicher wirst du ein Header-Paket haben, das fällt ja automatisch beim bauen eines Standard-Debian-Kernels ab, aber solange du nicht Änderungen an diesem Header-Paket gemacht hast, dann ist dieses Paket unvollständig.
    Aber lass man, vielleicht finde ich demnächst die Zeit das selber zu machen.


    Gerald


    HP Proliant MicroServer Gen8, Xeon E3-1230, 12 GB RAM, 3xWD red 2TB im RAID 5, 2xSundtek MediaTV Home DVB-C/T, L4M TWIN-C/T, Ubuntu Server 14.04.1, Plex Media Server
    Samsung UE55H6470

  • gda
    Danke für das Repo, schon läuft statt VDR 1.6 das 1.7er.
    Meine Opera funktioniert gut, meine TT3600 wird noch nicht erkannt.
    Streaming über IP-Dockstar:3000 klappt wunderbar, nur
    VDR-SXFE bricht machmal ab bwz. zeigt viele Klötzchen.

  • Salve,


    eins verstehe ich nicht:

    Zitat

    Original von gda


    Sicher wirst du ein Header-Paket haben, das fällt ja automatisch beim bauen eines Standard-Debian-Kernels ab, aber solange du nicht Änderungen an diesem Header-Paket gemacht hast, dann ist dieses Paket unvollständig.
    Aber lass man, vielleicht finde ich demnächst die Zeit das selber zu machen.


    Wie Du vorher schon schriebst, ist das doch ein Debian-Problem, oder?

    Zitat

    Original von gda
    Das Standard-Debian-Header-Files-Paket ist leider nicht direkt benutzbar, wenn ich zum Beispiel diesen Treiber kompilieren will. Es fehlen die DVB-Headers und abhängige Header.


    Das dvb-Gedöns ist doch nun schon länger im Standard-Kernel mit drin; wieso fehlt es dann im besagten Debian-Standard-Paket und sollte man nicht eher dort ansetzen, das Problem also an der Quelle lösen, anstatt neue, ggf. vom Umfang unterschiedliche, linux-headers zu generieren?

    VDR-User #321
    Whz-HD: Asus V-M3N8200; Athlon 7750; 2x DVB-S2 Budget; yaVDR 0.1.1 (VDR 1.7.10)
    HDTV2: Acer R3700; TT S-2400; yaVDR 0.3
    Whz-SD: FSC Scenic XS; TT Budget-S, Nexus-S rev2.; VDR 1.7.15
    Stream1: Seagate DockStar; 2x TT S2-3600; VDR 1.7.16 (ARMEL)
    Stream2: FSC Scenic XS; Budget-S & -S2; VDR 1.7.10
    RZ: FSC Scenic XS; Nova-SE2; VDR 1.6.0-3ctvdr1
    Whz-BLN: Seagate DockStar; MSI DIGIVOX Duo DVB-T; L4M GraphLCD; VDR 1.7.16 (ARMEL) + VIP1710

  • Zitat

    Original von lin_win


    Streaming über IP-Dockstar:3000 klappt wunderbar, nur VDR-SXFE bricht machmal ab bwz. zeigt viele Klötzchen.


    Sofern es kein Client- (zu lahm zur Darstellung?) oder Netzproblem (Packetloss; WLAN?) ist: stimmen die Versionen von vdr-sxfe und Konsorten mit denen des xineliboutput überein?


    Dies funktioniert bei mir (Client: Ubuntu Lucid, xineliboutput-sxfe Version: 1.0.6+cvs20100913.2030-6yavdr1; Server: Debian Lenny, vdr aus yavdr-unstable-Quellen):

    Code
    1. vdr-sxfe 1.0.90-cvs (build with xine-lib 1.1.90, using xine-lib 1.1.90)
    2. [...]
    3. [19738] [input_vdr] Connecting (control) to tcp://xxxx:37890 ...
    4. [19738] [input_vdr] Server greeting: VDR-1.7.16 xineliboutput-1.0.90-cvs READY

    Vormals (Lucid-xineliboutput-sxfe an Lenny-xineliboutput-Plugin) hatte ich ähnliche Probleme. Und über WLAN habe ich sie auch heute noch, sprich kleine Ruckler (keine Abbrüche); der 2,4-GHz-Bereich ist einfach überfüllt :(

    VDR-User #321
    Whz-HD: Asus V-M3N8200; Athlon 7750; 2x DVB-S2 Budget; yaVDR 0.1.1 (VDR 1.7.10)
    HDTV2: Acer R3700; TT S-2400; yaVDR 0.3
    Whz-SD: FSC Scenic XS; TT Budget-S, Nexus-S rev2.; VDR 1.7.15
    Stream1: Seagate DockStar; 2x TT S2-3600; VDR 1.7.16 (ARMEL)
    Stream2: FSC Scenic XS; Budget-S & -S2; VDR 1.7.10
    RZ: FSC Scenic XS; Nova-SE2; VDR 1.6.0-3ctvdr1
    Whz-BLN: Seagate DockStar; MSI DIGIVOX Duo DVB-T; L4M GraphLCD; VDR 1.7.16 (ARMEL) + VIP1710

  • Zitat

    Original von wusel07
    Das dvb-Gedöns ist doch nun schon länger im Standard-Kernel mit drin; wieso fehlt es dann im besagten Debian-Standard-Paket und sollte man nicht eher dort ansetzen, das Problem also an der Quelle lösen, anstatt neue, ggf. vom Umfang unterschiedliche, linux-headers zu generieren?


    Um das denn debianis klar zu machen muss man das am Besten erst mal tun und dann einen Patch an die Fehlermeldung hängen. Vielen hier im Portal dürfte klar sein, dass ich dafür wenig Zeit habe und habe gehofft jemanden gefunden zu haben, der das vielleicht tun könnte, Inzwischen bin ich zwar selber fast fertig, aber meine Erfahrungen mit Upstream-Fehlermeldungen sind eher schlecht. Nicht umsonst haben wir ein DKMS-Package in unserem Repository, obwohl wir die Fehler gemeldet haben.
    Wenn jemand Zeit und Lust hat, dann darf er sich gerne mit den Paket-Maintainern herumschlagen.


    Gerald


    HP Proliant MicroServer Gen8, Xeon E3-1230, 12 GB RAM, 3xWD red 2TB im RAID 5, 2xSundtek MediaTV Home DVB-C/T, L4M TWIN-C/T, Ubuntu Server 14.04.1, Plex Media Server
    Samsung UE55H6470