Shutdown-Problem mit cineS2 & Co - Sammlung von HW-Daten - Workaround

  • Beinhalten die Treiber jetzt den Fix und reicht deshalb


    options ngene shutdown_workaround=1


    aus ?


    Ich verwende das Board Asus P5N7A-VM mit yavdr 04.
    Beim automatischen Herunterfahren (ACPI) bleibt die Kiste hängen und kann nur noch per Netzschalter wiederbelebt werden.

    Intel NUC 10 NUC10i3FNH, Digital Devices Octopus NET V2 Max M4, 1000 GB Samsung 970 Evo M.2 2280 PCIe 3.0 x4 NVMe, LG OLED 77CX9LA

  • Beinhalten die Treiber jetzt den Fix und reicht deshalb


    options ngene shutdown_workaround=1


    aus ?


    Ja.


    Hast Du überhaupt eine ngene-Karte oder eine neuere, ddbridge-basierte?
    Poste bitte die Ausgabe von "lspci -vnn".


    Quote


    Ich verwende das Board Asus P5N7A-VM mit yavdr 04.
    Beim automatischen Herunterfahren (ACPI) bleibt die Kiste hängen und kann nur noch per Netzschalter wiederbelebt werden.


    Was heißt "automatisches Herunterfahren"? Echtes Herunterfahren (S5) oder Suspend (S3, S4)?
    Was passiert beim Herunterfahren per "poweroff"?


    CU
    Oliver

  • Hallo Oliver,


    "modinfo ngene" hat mir bereits darüber Auskunft gegeben und"options ngene shutdown_workaround=1" arbeitet prima. Ich verwende eine DigitalDevices Cine S2 V 5.5.



    Grüße


    rkp

    Intel NUC 10 NUC10i3FNH, Digital Devices Octopus NET V2 Max M4, 1000 GB Samsung 970 Evo M.2 2280 PCIe 3.0 x4 NVMe, LG OLED 77CX9LA

  • Da möchte man nur eine TV-Karte tauschen und schon schaltet sich der Rechner nicht mehr ab :-( Man sucht im BIOS, am Kernel etc. und findet zum Glück diesen Thread - da ich diesen möglichen Zusammenhang nun gar nicht auf der Rechnung hatte.


    Hier die HW-Daten:
    Mainboard: Zotac IonTX-F-E
    BIOS-Version: American Megatrends Inc., Version: 080015, Release Date: 10/12/2009 (Details: http://pastebin.com/YZfSyEmQ)
    CPU: Atom N330 2x 1,60GHz
    Speicherausbau: 2GB, davon 512MB für GPU
    andere eingebaute Steckkarten: nur TV-Karte


    cat /proc/acpi/info: version: 20090903
    Kernel: Linux wolfvdr 2.6.32-5-686 #1 SMP Mon Mar 26 05:20:33 UTC 2012 i686 GNU/Linux - keine spezielle Bootoption
    System: Debian squeeze
    TV-Karte CINE S2 V5.5 - Module-Log:

    "shutdown -h", d.h. der Rechner schaltet auch richtig ab, mit aktivierten Workaround funktioniert - ACPI Wakeup muss ich noch testen.


    WICHTIG und für mich zugleich ein "leider": man muss den ngene-Treiber beim herunterfahren geladen haben/lassen (siehe auch Post oben)!
    Das zwingt bei mir wieder zu einer "Umgehungslösung", da ich mit meinem VDR-Initscript, alle notwendigen Module beim Start lade und beim Restart / Stop (und das ist nicht immer der Shutdown) entlade. Jetzt muss also zwischen einem /etc/init.d/runvdr stop unterschieden werden: lediglich auf der Konsole oder ein richtiger Shutdown. Aber das wird nun auch zu lösen sein - man hat es ja zum Glück selber in der Hand ;-)


    Gruss
    Marcus

    My VDRs: