[gelöst] Problem beim Anlegen eines Sambabenutzers.

  • Hallo,


    ich habe folgendes gemacht.


    sudo apt-get install samba-common
    sudo apt-get install samba
    sudo apt-get install tdb-tools


    Aber:


    Wenn ich sudo smbpasswd -a Kontoname
    eingebe, dann bekomme ich folgende Fehlermeldung:
    sudo: smbpasswd: command not found.


    Unter /user/bin ist auch der Ordner smbpasswd nicht zu finden.


    Kann mir bitte jemand von euch weiter helfen??


    Danke


    lg
    ingo

    Zotac ION Mainboard, 2GB Ram, 1,5TB HDD, TT-Connect S2 3650 CI
    (ALT: TechniSat TechniCAM/TechniCrypt CW Cryptoworks CA-Modul)
    Aktuell: Cryptoworks CAM/CI-Modul inkl. ORF-Karte
    Yavdr

    The post was edited 1 time, last by ingostar ().

  • Quote

    Original von ingostar
    sudo: smbpasswd: command not found.


    Unter /user/bin ist auch der Ordner smbpasswd nicht zu finden.


    Kann mir bitte jemand von euch weiter helfen??


    Installier mal das Paket 'samba-common-bin'.


    Code
    1. $ apt-file search smbpasswd
    2. samba-common-bin: /usr/bin/smbpasswd

    Paket installieren mit:


    Code
    1. sudo apt-get install samba-common-bin

    Grüße
    Michi

    Wohnzimmer: Techsolo TC-400 :: ASUS P5N7A-VM :: Intel Core 2 Duo E7400 :: GeForce 9300 onboard :: vdr 1.7.15 e-tobi ::
    In Rente: Pimped Scenic 600 (Bilder und Aufbau) :: PIII 600Mhz :: Hauppauge Nexus-S 2.1 4MB :: vdr 1.5.2 e-tobi ::


    "Wer denkt, dass Volksvertreter das Volk vertreten, der glaubt auch, dass Zitronenfalter Zitronen falten." Zeit zum ändern!

  • Hallo Michi,


    vielen Dank für deine Hilfe, hat mir geholfen.


    Wenn ich nun aber einen Benutzer anlege und das Passwort vergebe
    bekomme ich die Fehlermeldung das er das Konto nicht anlegen konnte.


    Liegt das daran das der Benutzer den ich einfüge am Rechner noch nicht existiert, sondern nur unter windoof??


    lg
    ingo

    Zotac ION Mainboard, 2GB Ram, 1,5TB HDD, TT-Connect S2 3650 CI
    (ALT: TechniSat TechniCAM/TechniCrypt CW Cryptoworks CA-Modul)
    Aktuell: Cryptoworks CAM/CI-Modul inkl. ORF-Karte
    Yavdr

  • ja ;)
    du musst zuerst den linux user anlegen

    yaVDR 0.4.0 Asus A8V Deluxe @ Amd 64 3.0 Ghz; 1 GB Ram, EVGA GF 8400GS PCI; Samsung HD 500GB, WD 300GB; DVB-C Premium Rev. 2.1; LIRC Serial MCE-FB
    yaVDR 0.4.0 Asus A8V Deluxe @ Amd 64 3.0 Ghz; 1 GB Ram;
    EVGA GF 8400GS PCI; 1TB Samsung; 2x Technisat Cablestar HD2; MCEUSB Harmony

  • Benutzername unter unix/linux anlegen:


    useradd loginname


    man kann noch ein paar Optionen nutzen falls erforderlich:








    Gruß
    frockert

    Wohnzimmer:
    AMD X2 235e, Asus M3N78 EM, 8 GB USB-Bootstick, 1 TB WD Datengrab, 1 TT S2 1600, yavdr 0.4


    Schlafzimmer, überwiegend XBMC:
    Zotac ZBOX PLUS ID41 Barebone-PC (Intel Atom D525, 2GB DDR3-800, 250GB HDD, Next Generation NVIDIA ION 512MB, WLAN) 0.5


    Testsystem (inaktiv):
    Intel E2220 (2x2,4 Ghz), Gigabyte GA-EP35-DS3, 8 GB USB-Stick (32 MB/s Lesen/Schreiben), 250 GB Sata WD, Asus GT220 ENGT 1GB oder Gainward 9500 GT, 1 x Skystar HD2

  • Vielen Dank für Eure Hilfe!!


    Nun kann ich endlich mit Windoof auf meinen Yavdr zugreifen.
    Zumindest unter WinXP.


    Leider wehrt sich bis jetzt Win7 noch mit händen und Füßen.


    Beide Rechner sind natürlich in der gleichen Arbeitsgruppe, auf beiden gibt es den selben Benutzer mit gleichem PW.


    Wenn ich nun eine Netzlaufwerk verbindung machen möchte, werde ich nach username
    und PW gefragt, und danach versucht er die verbindung auf zu bauen.
    Nach einiger zeit werde ich noch drei mal gefragt bis ich die Meldung bekomme, das die
    Verbindung nicht möglich war.


    Ich habe bereits die Tipps mit :
    Netzwerksicherheit: LAN Manager-Authentifizierungsebene
    auf
    LM-und NTLM-Antworten senden


    und
    Netzwerksicherheit: Minimale Sitzungssicherheit für HTLM-SSP-basierte Clients (einschliesslich sicherer RPC-Clients)
    auf
    128-Bit-Verschlüsselung erfordern deaktivieren



    versucht, habe leider keinen Erfolg damit erzielt.


    Kennt da jemand eine Lösung dafür??


    Danke


    lg
    ingo

    Zotac ION Mainboard, 2GB Ram, 1,5TB HDD, TT-Connect S2 3650 CI
    (ALT: TechniSat TechniCAM/TechniCrypt CW Cryptoworks CA-Modul)
    Aktuell: Cryptoworks CAM/CI-Modul inkl. ORF-Karte
    Yavdr

  • Schalte mal testhalber die Firewall im Win 7 ab.
    Wenn du nen DSL-Router zum Internet hast, bist Du vor unangemeldeten Besuchern eh geschützt.




    Gruß
    Frockert

    Wohnzimmer:
    AMD X2 235e, Asus M3N78 EM, 8 GB USB-Bootstick, 1 TB WD Datengrab, 1 TT S2 1600, yavdr 0.4


    Schlafzimmer, überwiegend XBMC:
    Zotac ZBOX PLUS ID41 Barebone-PC (Intel Atom D525, 2GB DDR3-800, 250GB HDD, Next Generation NVIDIA ION 512MB, WLAN) 0.5


    Testsystem (inaktiv):
    Intel E2220 (2x2,4 Ghz), Gigabyte GA-EP35-DS3, 8 GB USB-Stick (32 MB/s Lesen/Schreiben), 250 GB Sata WD, Asus GT220 ENGT 1GB oder Gainward 9500 GT, 1 x Skystar HD2

  • Hallo Frockert,


    vielen Dank für deine Hilfe, die Firewall hat tatsächlich die
    Funktion verhinder.


    Danke nochmal


    lg
    ingo

    Zotac ION Mainboard, 2GB Ram, 1,5TB HDD, TT-Connect S2 3650 CI
    (ALT: TechniSat TechniCAM/TechniCrypt CW Cryptoworks CA-Modul)
    Aktuell: Cryptoworks CAM/CI-Modul inkl. ORF-Karte
    Yavdr

  • Da Du nun die Ursache kennst, kannst Du Deine Win 7 Firewall entsprechend anpassen, das heißt bestimmte Netzwerkports müssen zugelassen werden.


    Das sind die entsprechenden Ports:


    UDP/137 - verwendet von nmbd
    UDP/138 - verwendet von nmbd
    TCP/139 - verwendet von smbd
    TCP/445 - verwendet von smbd


    Quelle:
    http://gertranssmb3.berlios.de…ring-samba.html#id2543567


    Danach kannst Du die Win7 Firewall wieder aktivieren.



    Gruß
    Frockert

    Wohnzimmer:
    AMD X2 235e, Asus M3N78 EM, 8 GB USB-Bootstick, 1 TB WD Datengrab, 1 TT S2 1600, yavdr 0.4


    Schlafzimmer, überwiegend XBMC:
    Zotac ZBOX PLUS ID41 Barebone-PC (Intel Atom D525, 2GB DDR3-800, 250GB HDD, Next Generation NVIDIA ION 512MB, WLAN) 0.5


    Testsystem (inaktiv):
    Intel E2220 (2x2,4 Ghz), Gigabyte GA-EP35-DS3, 8 GB USB-Stick (32 MB/s Lesen/Schreiben), 250 GB Sata WD, Asus GT220 ENGT 1GB oder Gainward 9500 GT, 1 x Skystar HD2

  • Hier ist eine Anleitung um Samba unter yaVDR zu installieren und von einem Windows-Rechner auf die Aufnahmen zuzugreifen :


    http://www.partyfotos.de/vdr/#18


    Kapitel 18


    Klappt mit 0.1.1 und mit 0.2


    Grüße Bernd

    VDR : POV Atom 330-1 Mainboard, MSI TV@nywhere Satellite II, 2 GB RAM, natürlich mit yaVDR 0.61. Heimkino mit Onkyo AVR, Nubert-Surround-Boxen und JVC Beamer mit 4K und HDR. HD-VDR für Newbies: www.partyfotos.de/vdr