usb lcd display zum einbau (mit wenig aufwand)

  • hi


    mal wieder ne doofe frage von mir.


    ich suche nen display für meinen vdr. intern soll der über usb angeschlossen werden und dann (möglichst schön) in die frontplatte integriert werden. (nen parallelport hat mein rechner leider nicht mehr)
    generell fehlen ja heute gerne so basics wie lpt und seriell mal gerne.


    in den riesigen archiven habe ich etwas von den linux4media displays gefunden
    http://serdisplib.sourceforge.net/ser/usb_l4me5i.html
    gibt es die dinger irgendwo noch zu kaufen.


    vielleicht denke ich ja auch zu oldschool und es gibt mittlerweile einfache lösungen.


    ach ja. ich kann den lötkolben notfalls schwingen aber es sollte mindestens nen kompletter baussatz sein so das ich mir nicht noch gedanken machen muss was ich alles zusammenstellen muss.

    Sharp LC32LE705E | Server yavdr 0.3
    Athlon64 3500+ | Nvidia 6600GT | Mystique SaTiX-S2 V2 Dual 2xDVB-S2
    Client: PopcornHour A110

  • Hallo,


    ich habe das SDC Megtron im Einsatz:
    http://serdisplib.sourceforge.net/ser/usb_sdcmegtron.html


    Das ist ein bisschen größer, passt also nicht wirklich in einen sehr flachen PC. Es hat auch keinen IR-Empfänger eingebaut, aber dafür habe ich ja den Atric.


    Ansonsten hat es zwei USB-Anschlüsse (intern und extern) und kommt in einem Rahmen für zwei 5,25'' Einschübe. Den kann man allerdings abschrauben.


    mfG,
    f.

    VDR1: HW: Asrock Q1900M, Celeron J1900, Zotac GT 630 Zone Edition, DigitalDevices Cine C2/T2, Sundtek MediaTV Pro USB-Stick, Sundtek MediaTV Digital Home, IR-Empfänger: Atric USB Eco, Gehäuse: MC-1200. FB: HarmonyHub . SW: yavdr 0.6x
    VDR2: yavdr 0.6, Intel Pentium E5300, MS-Tech MC-1200, ASUS P5G41C-M LX, G41,MSI VN210-MD512H (NVIDIA GeForce 210), Atric, Sundtek MediaTV Digital Home, FB: Harmony 300, USB-Sound: Terratec Aureon Dual USB
    VDR3: Raspberry Pi2 als Streaming Client, MLD 5.1

  • hm schonmal ganz schön und mit 70€ auch nicht so teuer.


    den ganzen rottel von wegen infrarot etc brauch ich nicht (hab ne funk fb die über usb wunderbar funktioniert)
    dennoch ist mir das display etwas zu groß.



    # Displaygröße: 111 x 61 mm (BxH) + vermutlich noch nen bisschen was drum herum


    über weitere hinweise würde ich mich freuen

    Sharp LC32LE705E | Server yavdr 0.3
    Athlon64 3500+ | Nvidia 6600GT | Mystique SaTiX-S2 V2 Dual 2xDVB-S2
    Client: PopcornHour A110

    The post was edited 1 time, last by revelator ().

  • Hi,


    das habe ich seit gestern im Einsatz. Funktioniert unter meinem Ubuntu VDR recht gut und war gar nicht schwer einzurichten. Die FB brauche ich auch nicht. Das Modul ist recht kompakt und sollte knapp in einem 5,25" Slot Platz finden. Beim Kauf musst du darauf achten, die USB Display 128x64 Entwicklerversion zu kaufen und NICHT die "USB Sideshow Display 128x64 Entwicklerversion", da diese nicht unter Linux funktioniert. Lieferung war auch prompt (< 48h vom Kauf bis zum erhalt der Ware!) :D


    ByE...

    Server:  (K)VM on Proxmox 4.x-Host, VDR 2.2.0 (selbstgebaut vom yaVDR unstable Repo) auf Debian 8 (Jessie), 1x Digital Devices Cine S2 (V6) + DuoFlex S2
    Clients: Raspberry Pi 2/3 mit Raspbian, VDR 2.2.0 (selbstgebaut vom yaVDR unstable Repo) als Streamdev-Clients

  • Wenns nicht grafisch sein soll, dafür aber leuchtstark, nimm doch das Futaba VFD, funktioniert prima und kost fast nix...

    VDR1: Asus q1900 Pro M, 2GB, Cine2 Dual DVB S2,Atric USB, yaVDR 0.6 stable, Gehäuse Modushop CD21

    VDR2: RaspBerry Pi2 mit MLD 5.3 als Client
    Ausgemustert: VDR: ASUS M2N-SLI,2GB, TT1600, Zotac GT210, yaVDR 0.4 im Mozart SX Gehäuse, Atric
    Ausgemustert: VDR: Activy 300 , FF Fusi 1.3 + , Celeron 1100, Gen2Vdr AE (momentan defekt)

    Ausgemustert: VDR: Lintec Senior Gehäuse,Technotrend 1.6, Siemens D1215 Mainboard mit Celeron 1000,Pabst Lüfter, EasyVDR 0.5, KäptnKoma Display 260x64,Schäfer Front (ausgemustert)

  • Von Futaba gibt es ja mehrere. Das hier


    http://www.eisgold.de/product_info.php?products_id=2732


    funktioniert anscheinend auch mit dem VDR. Gibt's hier einen Thread dazu.


    Ich selbst habe ein 2x40 Futaba am LPT und muss sagen, dass man die super lesen kann. Auch aus einiger Entfernung.


    Gruß
    KiWiX

    server
    * Asrock, Intel Celeron, 2xDVB-S2 (nGene), Proxmox VE 5.1, Debian Stretch, e-Tobi VDR 2.4 experimental (streamdev, live, vnsi, epg)
    clients
    * none (at the moment)

  • Interessiert mich auch, so ein Display.
    Nun finde ich solche Ausgaben ganz nett:


    [IMG:http://serdisplib.sourceforge.net/ser/images/sdcmegtron_graphlcds1.jpg]
    [IMG:http://serdisplib.sourceforge.net/ser/images/sdcmegtron_graphlcds2.jpg]
    [IMG:http://serdisplib.sourceforge.net/ser/images/sdcmegtron_graphlcds3.jpg]


    Wie wird das realisiert, ist das LCD Abhängig? Also es ist klar, dass das Display grafisch sein muss.
    Muss ich um diese Ausgabe so zu bekommen genau das Display nehmen, oder wird das bei grafischen Displays grundsätzlich so ausgegeben?


    Okay, habs rausgefunden, läuft über Garphlcd! :)

    VDR-Software:
    yaVDR 0.2.0


    VDR-Hardware:
    Board: Asus M4N78-VM
    Grafik: Onboard - GeForce 8200
    Audio: Onboard - HDMI (Intel-HDM)
    CPU: AMD Phenom II X4 - 3 GHz
    RAM: 2 x 1GB GSkill DDR
    Lüfter: 2 x Gehäuse - CPU passiv: Scythe NINJA MINI
    LCD: Soundgraph iMON Antec Veris (VDF)
    FB: Soundgraph iMON Veris
    TV: TechnoTrend Budget C-1501 inkl. CI-Interface

    The post was edited 1 time, last by HTPC2010 ().