[Hinweis] Neuer Ubuntu Kernel 2.6.32-23-generic und keine Sound

  • Als Information für andere, die nach dem Installieren des neuen Ubuntu Kernels kein Audio Device und somit kein Ton mehr haben.


    Nach einem apt-get dist-upgrade heute wurde ein neuer Kernel 2.6.32-23-generic installiert. Nach einem Reboot hatte ich kein Sound mehr obwohl die
    alsa-dkms Module auch in /lib/modules/2.6.32-23-generic/updates/dkms drin waren. Nach einem

    Code
    1. apt-get --reinstall install alsa-dkms


    mit gestartetem 2.6.32-23-generic Kerne und erneutem reboot,l wurden die Module wieder geladen und Sound war da.

  • Danke für den Hinweis. Denn ich hatte selbes Problem.

    Registered Linux User #228306
    Registered VDR User #1525
    yaVDR 0.3.0


    Hardware:
    M3N78-VM AMD Athlon(tm) 64 X2 Dual Core Processor 5000+
    DVB-C: TechnoTrend C-1501 CI: Alphacrypt Light DVB-T: Terratec Cinergy 1200 DVB-T Sound: nVidia MCP72XE High Definition Audio
    Fernbedienung: Harmony 885 IR-Empfänger: Atric Einschalter Audio: Yamaha RX-V361 via SPDIF

  • Hi. Danke für den Hinweis.


    Gruß


    Obelix


  • Auch Dank von mir, ich hatte mir schon die Backport Module installiert. Lief zwar, aber deine Lösung ist sauber :bounce1 :bounce1


    Gruß Dirk

    Mutterbrett: Foxconn g31mx mit Core2Duo E2200, 2GB / 1TB Hitachi / 240er GT weil 9500er gehimmelt / X10 / FF1.3 & Pinnacle PCTV Sat HDTV Pro USB / TV nur noch unter yaVDR und mit The Beast natürlich


    Dieser Beitrag wird 81 mal editiert, zum nächsten Mal von Dirch: Morgen, so um 20:39 :whistling:

  • Wäre ein passender Eintrag für ne F.A.Q. o.ä.

    Registered Linux User #228306
    Registered VDR User #1525
    yaVDR 0.3.0


    Hardware:
    M3N78-VM AMD Athlon(tm) 64 X2 Dual Core Processor 5000+
    DVB-C: TechnoTrend C-1501 CI: Alphacrypt Light DVB-T: Terratec Cinergy 1200 DVB-T Sound: nVidia MCP72XE High Definition Audio
    Fernbedienung: Harmony 885 IR-Empfänger: Atric Einschalter Audio: Yamaha RX-V361 via SPDIF

  • Tuxi70


    Quote

    Die drei Todfeinde des Programmierers: Sonnenlicht, frische Luft und das unerträgliche Gebrüll der Vögel.


    Ich schmeiß mich weg :lachen2

    Mutterbrett: Foxconn g31mx mit Core2Duo E2200, 2GB / 1TB Hitachi / 240er GT weil 9500er gehimmelt / X10 / FF1.3 & Pinnacle PCTV Sat HDTV Pro USB / TV nur noch unter yaVDR und mit The Beast natürlich


    Dieser Beitrag wird 81 mal editiert, zum nächsten Mal von Dirch: Morgen, so um 20:39 :whistling:

  • Hallo,


    ich musste zusätzlich noch ein
    sudo apt-get --reinstall install s2-liplianin-dkms
    machen.
    damit meine Skystar HD 2 erkannt wurde.


    ich dachte ja das dkms eigentlich dafür sorgt, dass die treiber für den kerne erstellt werden beim booten, falls sie nicht existieren. ist das jetzt ein problem von dkms oder ist dkms in yavdr nicht korrekt integriert?



    gruß gunnar.

  • Quote

    Original von gunnar67
    oder ist dkms in yavdr nicht korrekt integriert?


    Wie integriert man das denn inkorrekt?


    Gerald


    HP Proliant MicroServer Gen8, Xeon E3-1230, 12 GB RAM, 3xWD red 2TB im RAID 5, 2xSundtek MediaTV Home DVB-C/T, L4M TWIN-C/T, Ubuntu Server 14.04.1, Plex Media Server
    Samsung UE55H6470

  • Hallo,
    naja keine ahnung ( sollte auch keine beschwerde sein ;-) ). zum einen funktioniert dkms ja auch für das nvidia module, aber für alsa und s2-liplianin, hat es bei diesem kernel update eben nicht funktioniert. evtl. dauert das kompilieren zu lange und der rest von yavdr bootet schon durch und bricht die erstellung ab.
    könnte ja mit der upstart konfiguration von yavdr zusammen hängen.



    gruß gunnar

  • Hallo,


    weiß nicht, ob das großartig unterschiedlich ist, aber bei mir hat ein dpkg-reconfigure alsa-dkms auch schon gereicht.


    Gruß
    Holger

    Gruß
    Holger


    HTPC: yaVDR 0.5, M3N78-VM, Athlon II X2 240, 2GB, 2x TT S2-1600, Antec Fusion Remote, Harmony 650, LG 50PK550

  • Bei der Installation des neuen Kernel müssten auch neue kernel-header files mitgezogen werden und die module neu gebaut werden. Upstart ist nichts yavdr spezifisches, das ist Ubuntu Lucid Standard. Es gibt kein dkms-autoinstaller skript mehr. Evtl fehlt unseren Paketen etwas damit das in lucid korrekt funktioniert ?

  • najaa ich moechte wissen was bei mir wieder schief gelaufen ist...
    der dkms installer lief durch nur habe ich weder BILd noch ton...
    der vdr laeuft allem anschein nach (auf die FB reagiert er), aber der X server kommt anscheinend nimmer hoch...
    starte yavdr ist das letzte was ich sehe... noch das yavdr logo noch das "no signal" image ....
    und jetzt hab ich extra gewartet bis die family im bett ist...


    muss ich sonst noch was beim update beachten ?


    btw: den dkms installer hab ich nochmal manuell aufgerufen:
    * Running DKMS auto installation service for kernel
    * nct677x (1.0.1)... [ OK ]
    * nvidia-current (195.36.24)... [ OK ]
    * v4l-dvb (0~20100518.14849)... [ OK ]
    * alsa (1.0.23)... [ OK ]

    daran scheints also nicht zu liegen.....


    gruss gerd

    vdr => p8b75-m lx / pentium g2020t / 8 GB Ram / zotac gt 630 / cine S2 V5.5 / 60 gb ocz ssd / 640 gb wd scorpio blue / display noritake 256x64-3900 / chenbro PC71023 gehaeuse / yavdr stable / softhddevice


    spielsystem => p8b75-m le / intel core i3 3220T / ubuntu lts 14.04 / 16 GB ram / zotac gt 630 / cine S2 V6.2 / yavdr stable pakete / softhddevice / pulseaudio+alsa


    spielwiese => Zotac Zbox ID45 / 120 GB mSATA / via Satip => Octopus Net / yavdr stable / softhddevice


  • Quote

    Originally posted by peter2

    Code
    1. apt-get --reinstall install alsa-dkms


    mit gestartetem 2.6.32-23-generic Kerne und erneutem reboot,l wurden die Module wieder geladen und Sound war da.


    Worked for me too!
    Thanks.

  • Ich würde gerne mal von dem nächsten der das Problem hat die Ausgabe von 'dkms status' sehen. Ausserdem wüsste ich zu gerne ob die Module beim Kernel Header installieren neu kompiliert wurden und was der Fehler ist (wenns nicht geht gibt sicher was im Log ?).

  • Hi,


    bei mir war nur der Ton weg. Betroffen war VDR #1.


    Quote

    Original von steffen_b
    Ich würde gerne mal von dem nächsten der das Problem hat die Ausgabe von 'dkms status' sehen.


    Code
    1. nvidia-current, 195.36.24, 2.6.32-23-generic, i686: installed
    2. nvidia-current, 195.36.24, 2.6.32-22-generic, i686: installed
    3. nct677x, 1.0.1, 2.6.32-23-generic, i686: installed
    4. nct677x, 1.0.1, 2.6.32-22-generic, i686: installed
    5. nct677x, 1.0.1, 2.6.32-18-generic, i686: built
    6. alsa, 1.0.23, 2.6.32-23-generic, i686: installed
    7. alsa, 1.0.23, 2.6.32-22-generic, i686: installed (WARNING! Diff between built and installed module!)
    Code
    1. aplay: device_list:223: keine Soundkarten gefunden ...


    Quote

    Original von steffen_b
    Ausserdem wüsste ich zu gerne ob die Module beim Kernel Header installieren neu kompiliert wurden und was der Fehler ist (wenns nicht geht gibt sicher was im Log ?).


    Beim Upgrade

    Code
    1. Jul 6 12:19:31 tv dkms_autoinstaller: alsa (1.0.23): Installing module on kernel 2.6.32-23-generic.


    Nach Reboot

    Code
    1. Jul 6 12:28:33 tv /usr/bin/signal-event[659]: processing action /usr/share/yavdr/events/first-vdr-start/50_unmute-alsa first-vdr-start
    2. Jul 6 12:28:33 tv signal-event[764]: processing action /usr/share/yavdr/events/on-boot/10_find-alsa-devices on-boot
    3. Jul 6 12:28:39 tv vdr-sxfe[1182]: [1182] [vdr-fe] fe_xine_init: xine_open_audio_driver("alsa") failed


    ^^Sonst leider bei mir nichts zu finden. Syslog und dkpg.log habe ich durchforstet. Kann gerne die Logs nachreichen wenn was gebraucht wird.


    Ein "dpkg-reconfigure alsa-dkms" entfernte die Alsa Module für Kernel 2.6.32-22 und 2.6.32-23. Danach wurden für Kernel 2.6.32-23 neue gebaut und nach einem Reboot war dann wieder alles beim Alten ;)


    Code
    1. nvidia-current, 195.36.24, 2.6.32-23-generic, i686: installed
    2. nvidia-current, 195.36.24, 2.6.32-22-generic, i686: installed
    3. nct677x, 1.0.1, 2.6.32-23-generic, i686: installed
    4. nct677x, 1.0.1, 2.6.32-22-generic, i686: installed
    5. nct677x, 1.0.1, 2.6.32-18-generic, i686: built
    6. alsa, 1.0.23, 2.6.32-23-generic, i686: installed
    7. alsa, 1.0.23, 2.6.32-22-generic, i686: built


    Hoffe die Angaben helfen Euch.


    Gruß
    Joerg

    1. Lucid x64, Core2Duo 6600, 4GB, Video auf Raid 1 (NFS Server), 2 * Avermedia DVB-T, Nvidia GT220/1024*768/xineliboutput/VDPAU/VGA)
    2. Lucid x64 ESXI 4.1 - Avermedia DVB-T per PCI Passtrough
    3. Inaktiv: yaVDR DVB-S2 TT-3200 VDPAU/HDMI SPDIF


    Linux User #292118
    VDR User #895

    The post was edited 2 times, last by baetmaen ().

  • Wenn jetzt noch jemand schauen mag:
    Wenn es das (WARNING! Diff between built and installed module!) gibt
    ls /var/lib/dkms/alsa-dkms/version/kernel/architektur/module/
    Wenn dort Module liegen, einmal ein modinfo darauf und das Ergebnis hier posten. Und dann:
    ls -la /lib/modules/2.6.32-23-generic/updates/dkms/
    Liegen dort auch die alsa Module ? Und wenn ja was sagt modinfo zu diesen ?


    Gibt es Fehler die zum Zeitpunkt der Installation/Kompilieren aufgetreten sind (Ich vermute mal nicht)?
    /var/log/apt/term.log


    So wie es aussieht scheint es für manche kein Problem zu geben. Für einige alsa, für andere alsa und s2-liplianin dkms. Schön das es einen workaround gibt, aber ich wüsste halt gerne was los ist :)


    Evtl gibts ja ein Fehler irgendwo ... aber wo ? Ich vermute das dkms unter Umständen etwas falsch macht wenn es nicht für den aktuell laufenden Kernel kompiliert, das wurde bis karmic ja beim boot gemacht, jetzt im postinst der kernel-headers unter Angabe der Kernelversion.