[0.2] Fernbedienung Technisat TS35 [gelöst]

  • Hallo,


    ich möchte gerne diese Fernbedienung http://lirc.sourceforge.net/remotes/technisat/TTS35AI per lirc anbinden.


    Im Auswahlfenster in der Web-Konfig ist sie nicht drin, prinzipiell habe ich die aufgelisteten/verfügbaren FB hier "/usr/share/lirc/remotes" gefunden.
    Ein Hinzufügen der neuen lircd.conf in die Ordnerstruktur in der gleichen Art wie die anderen Modelle hat nichts gebracht.


    Ich habe nun die lircd.conf der TTS35AI als Datei nach /etc/lirc/lircd.conf gelegt.
    Wenn ich nun in Web-Konfig
    Lirc aktivieren
    IRdeo Remote
    /dev/ttyS0
    einstelle, kann ich unten folgendes feststellen.
    Es gibt einen laufenden lircd, die Fernbedienung gibt "sprechende" Meldungen zurück.


    Die FB funktioniert, wie binde ich sie in yaVDR ein?


    Gruß
    Frock


    Wohnzimmer:
    AMD X2 235e, Asus M3N78 EM, 8 GB USB-Bootstick, 1 TB WD Datengrab, 1 TT S2 1600, yavdr 0.4


    Schlafzimmer, überwiegend XBMC:
    Zotac ZBOX PLUS ID41 Barebone-PC (Intel Atom D525, 2GB DDR3-800, 250GB HDD, Next Generation NVIDIA ION 512MB, WLAN) 0.5


    Testsystem (inaktiv):
    Intel E2220 (2x2,4 Ghz), Gigabyte GA-EP35-DS3, 8 GB USB-Stick (32 MB/s Lesen/Schreiben), 250 GB Sata WD, Asus GT220 ENGT 1GB oder Gainward 9500 GT, 1 x Skystar HD2

    The post was edited 1 time, last by frockert ().

  • So, die Technisat TS35 läuft nun unter dem seriellen /dev/lirc0.



    Unter /usr/share/lirc/remotes/technisat habe ich eine neue Datei namens lircd.conf.ts35 mit diesem Inhalt angelegt:




    In der Datei /usr/share/lirc/lirc.hwdb habe ich einen neuen Eintrag bei "Other serial port devices" eingefügt:


    Code
    1. Technisat TTS35AI;irdeo;lirc_dev lirc_serial;hw_default;technisat/lircd.conf.ts35;



    Diese Zeilen in der Webconfig unter Ihr VDR --> VDR-Konfig-Upload --> /var/lib/vdr/remote.conf




    Anschliessend über die Webconfig --> System --> Fernbedienung --> LIRC:
    LIRC aktivieren
    Technisat TTS35AI auswählen
    Schnittstelle wählen, bei mir /dev/ttyS0 für com1



    Folgende Tastenfunktionen der FB TS35 habe ich angepasst:
    INFO --> BACK
    Volume+ --> rechte Taste neben "Pfeil unten"
    Volume- --> SFI


    Es sind nur die Standardfunktionen aktiviert, bspw. EXT oder A/B sind nicht eingerichtet, wäre aber kein Problem. Unter XBMC funktioniert die FB nicht.



    Gruß
    frockert

    Wohnzimmer:
    AMD X2 235e, Asus M3N78 EM, 8 GB USB-Bootstick, 1 TB WD Datengrab, 1 TT S2 1600, yavdr 0.4


    Schlafzimmer, überwiegend XBMC:
    Zotac ZBOX PLUS ID41 Barebone-PC (Intel Atom D525, 2GB DDR3-800, 250GB HDD, Next Generation NVIDIA ION 512MB, WLAN) 0.5


    Testsystem (inaktiv):
    Intel E2220 (2x2,4 Ghz), Gigabyte GA-EP35-DS3, 8 GB USB-Stick (32 MB/s Lesen/Schreiben), 250 GB Sata WD, Asus GT220 ENGT 1GB oder Gainward 9500 GT, 1 x Skystar HD2

  • Quote


    Unter XBMC funktioniert die FB nicht.


    ...tut sie bestimmt, wenn du die Lircmap.xml anpasst...

    Client 1 Hardware : MSI Z87-G43, I5-4570, 4 GB Ram (oversized aber war über :) ),Zotac NVidia GT630 (25 Watt),Thermaltake DH202 mit iMon-LCD ( 0038 ) und vdr-plugin-imon
    Software : yaVDR 0.6,sofhhddevice @ 1920x1080@50Hz
    Server Hardware : MSI Z87-G43, I7-4790, 16 GB RAM, 5x3 TB WD Red, Digibit-R1 (2 Devices)
    Software : Ubuntu 16.04 LTS mit yavdr-Paketen,virtualbox,diverse VM's


    Yoda: Dunkel die andere Seite ist...sehr dunkel!
    Obi-Wan: Mecker nicht, sondern iss endlich dein Toast ...

  • Quote

    Original von g3joker


    ...tut sie bestimmt, wenn du die Lircmap.xml anpasst...


    Danke!
    Geht nun auch.


    /usr/share/xbmc/system/Lircmap.xml


    Wohnzimmer:
    AMD X2 235e, Asus M3N78 EM, 8 GB USB-Bootstick, 1 TB WD Datengrab, 1 TT S2 1600, yavdr 0.4


    Schlafzimmer, überwiegend XBMC:
    Zotac ZBOX PLUS ID41 Barebone-PC (Intel Atom D525, 2GB DDR3-800, 250GB HDD, Next Generation NVIDIA ION 512MB, WLAN) 0.5


    Testsystem (inaktiv):
    Intel E2220 (2x2,4 Ghz), Gigabyte GA-EP35-DS3, 8 GB USB-Stick (32 MB/s Lesen/Schreiben), 250 GB Sata WD, Asus GT220 ENGT 1GB oder Gainward 9500 GT, 1 x Skystar HD2

  • mein reden...aber no prob!



    die suchen-funktion hätte dich auch drauf gebracht (so wie mich auch)...

    Client 1 Hardware : MSI Z87-G43, I5-4570, 4 GB Ram (oversized aber war über :) ),Zotac NVidia GT630 (25 Watt),Thermaltake DH202 mit iMon-LCD ( 0038 ) und vdr-plugin-imon
    Software : yaVDR 0.6,sofhhddevice @ 1920x1080@50Hz
    Server Hardware : MSI Z87-G43, I7-4790, 16 GB RAM, 5x3 TB WD Red, Digibit-R1 (2 Devices)
    Software : Ubuntu 16.04 LTS mit yavdr-Paketen,virtualbox,diverse VM's


    Yoda: Dunkel die andere Seite ist...sehr dunkel!
    Obi-Wan: Mecker nicht, sondern iss endlich dein Toast ...

  • Hi,


    letztendlich brauchst Du "nur" die IP-Adresse des yavdr-PC im Internet-Browser Deiner Wahl eingeben.
    Benutzername und Passwort sind die Eingaben die Du während der yavdr-Installation für den User gemacht hast.
    Nun...als Windows Anwender stehen wenig (ich kenne spontan keins) Standardmittel zur Verfügung um die anderen Netzwerkteilnehmer, und somit die IP-Adresse, zu ermitteln.
    Als Linux-Nutzer würde ich ein

    Code
    1. nmap 192.168.0.0/24


    machen, insofern ich das 192.168.0.0 Netz nutze.


    Alternativ kannst Du in Deinem (DSL)-Router schauen, welche IP-Adresse aktuell per DHCP vergeben worden sind, sofern Dein Netzwerk per DHCP aufgebaut ist.


    Du kannst die IP-Adresse auch direkt am yavdr Rechner ermitteln. Drücke mal STRG+ALT+F2, bzw. die F3-F6 durch, irgendwo erscheint ein Login-Fenster. (Mit STRG+ALT+F9 geht es wieder zur VDR-Oberfläche.) Einloggen im Login als User, Benutzername und Passwort wie ganz oben beschrieben.


    Nun ifconfig eingeben, die inet Adresse:192.168.0.88 zeigt die IP-Adresse meines yavdr


    Wohnzimmer:
    AMD X2 235e, Asus M3N78 EM, 8 GB USB-Bootstick, 1 TB WD Datengrab, 1 TT S2 1600, yavdr 0.4


    Schlafzimmer, überwiegend XBMC:
    Zotac ZBOX PLUS ID41 Barebone-PC (Intel Atom D525, 2GB DDR3-800, 250GB HDD, Next Generation NVIDIA ION 512MB, WLAN) 0.5


    Testsystem (inaktiv):
    Intel E2220 (2x2,4 Ghz), Gigabyte GA-EP35-DS3, 8 GB USB-Stick (32 MB/s Lesen/Schreiben), 250 GB Sata WD, Asus GT220 ENGT 1GB oder Gainward 9500 GT, 1 x Skystar HD2

    The post was edited 1 time, last by frockert ().

  • Hi,
    ich nutze VDR auf meinem normalen Desktoprechner. Über http://localhost:8001 bzw. http://192.168.178.39:8001/ kann ich auf VDRAdmin-Am zugreifen. Dort finde ich den Punkt Konfiguration unter denen ich einzelne Einstellungen wie bspw. den Aufnahmenspeicherort festlegen kann. "System --> Fernbedienung --> LIRC" kann ich hingegen nicht finden.


    Über Strg+Alt+F9 erreiche ich nur einen blinkenden Cursor auf schwarzem Grund. Gebe ich nur meine IP-Adresse ohne Port ein, so erhalte ich eine Fehlermeldung.



    vdr-plugin-lircrc ist installiert
    vdr Version 1.7.14
    vdradmin-am Version 3.6.7
    Installiert wurde das ganze über die Quelle http://ppa.launchpad.net/yavdr/testing-yavdr/ubuntu
    Das ganze schaue ich mir über Xine an.


    Was muss ich tun, um LIRC aktivieren und meine TS35 auswählen zu können?


    Vielen Dank für die Hilfe!

  • Quote

    Original von Dennis.m.s
    Hi,
    ich nutze VDR auf meinem normalen Desktoprechner. Über http://localhost:8001 bzw. http://192.168.178.39:8001/ kann ich auf VDRAdmin-Am zugreifen. Dort finde ich den Punkt Konfiguration unter denen ich einzelne Einstellungen wie bspw. den Aufnahmenspeicherort festlegen kann. "System --> Fernbedienung --> LIRC" kann ich hingegen nicht finden.


    Falsches Forum, hier geht es um die Distribution yaVDR und nicht um das Repository. yaVDR hat sein eigenes Web-Frontend und setzt nicht VDRAdmin ein, daher gelten die Anweisungen auch nicht für dich. Du kannst mit Hilfe des vdr-wiki, die Fernbedienung auf der Konsole durch editieren von Konfigurationsdateien einrichten.


    Gerald


    HP Proliant MicroServer Gen8, Xeon E3-1230, 12 GB RAM, 3xWD red 2TB im RAID 5, 2xSundtek MediaTV Home DVB-C/T, L4M TWIN-C/T, Ubuntu Server 14.04.1, Plex Media Server
    Samsung UE55H6470

  • Nabend Zusammen,


    erst einmal herzlichen Dank für die tolle Anleitung!
    Bei mir funktioniert die VDR Steuerung über FB nun. Allerdings scheint der Shutdown nicht zu funktionieren.


    Ich bekomme folgende Meldungen:


    Code
    1. Jul 14 23:51:18 x312HD vdr-sxfe[1347]: [1358] [input_osd] OSD_Close(1): non-existing OSD ! Jul 14 23:51:18 x312HD vdr-sxfe[1347]: [1358] [input_vdr] invalid parameter in control message OSDCMD


    Hierzu nun meine Frage:


    1. Was muss ich tun damit der VDR herunter fährt?
    2. Was muss ich tun, damit er dann auch wieder hochfährt über die FB?
    In Sachen ACPI Wakeup kenne ich mich noch nicht sonderlich gut aus...daher bitte so einfach wie möglich :schiel


    Edit: ACPI ist nun in der Config und im Bios aktiviert.
    Shutdown funktioniert leider noch nicht....inzwischen bekomme ich auch keinen Log Eintrag mehr....geht aber immer noch nicht.
    Im Webinterface ist Shutdown ausgewählt.


    Bei Suspend to disk bekomme ich den gleichen Fehler wie dort oben.


    Gruß & Dank


    Sven

  • Soo....Shutdown funktioniert.


    Code
    1. LIRC.Power OFF


    muss nach

    Code
    1. LIRC.Power POWER


    geändert werden. Dann funktioniert auch der Shutdown.
    Allerdings kann ich den VDR nicht mit der Fernbedienung neustarten....


    Irgendwer eine Idee?

  • Quote

    Originally posted by Soulfly2xs
    Allerdings kann ich den VDR nicht mit der Fernbedienung neustarten....
    Irgendwer eine Idee?


    kann ja nicht gehen. wenn das ginge, dann muesste man ja auch kein atric modul kaufen ;)

    produktiv: intel dh67bl, sat>ip, octopusnet, 16gig boot-ssd, yavdr 0.6.1, cir lirc
    testing: zotac ion-f itx, 1x tt s2-3600 usb, 8gig boot-ssd, yavdr 0.5 testing
    tv: samsung 75" amp:denon avr-x1300

  • Hallo liebe Leute,


    Ich bin auf dieses thema gestoßen, weil ich ein ähnliches Problem habe, nur mit einer Cablestar HD2 Karte und einer TS35 FB.


    hab bei mir YaVdr 0.3.0a installiert mit s2-liplianin treibern, nur weiß ich net mehr ob ich den mitgelieferten IR-Empfänger bei der Installation mit dran hatte, oder net. Jedensfalls ist es so das in etc/dev/lirc0 (oder so) nix eingetragen ist.


    Was mir aber aufgefallen ist das aber der Empfänger unter event5 eingetragen wird.


    Ich würde diesen Lösungsansatz gern probieren aber ich hatte was gelesen von serial, oder täuscht es einfach nur. Bin dadurch etwas irrietiert.

    VDR 1:
    Mainboard: Foxconn 45GM
    Prozessor: Core2Duo E6600
    Grafik: Geforce 210 Low Profile (passiv)
    DVB-Karte: Skystar HD/SkyStar HD 2
    Festplatten: 60 GB SSD als Boot/ 1 TB HDD als sdb gemountet als /srv
    Distri: Yavdr 0.6
    zusätzliche Pakete: yaepghd, istreamdev, Filezilla Client
    ----------------------------------------------------------------------
    VDR 2:


    Raspberry PI 512 MB
    16 GB SD Karte
    MLD 4 als Streamdev Client am VDR 1 für Gäste


    ------------------------------------------------------------------------


    (Linux ist ein System das durch Schmerz, Frust und Leid erlernt werden muss, aber wenn es einmal läuft macht es tierisch viel Spaß)