VDRdevel-1.7.15 + Plugins (Lenny/Sid i386/amd64)

  • Hallo!


    Vielen Dank an Klaus Schmidinger für die neue VDR-Entwicklerversion 1.7.15. :]


    Achtung: Die Pakete funktionieren nur mit den neuen S2API-Treibern, wie sie Tobis 2.6.28-Kernel + dvb-s2api-liplianin bieten.


    Achtung: Seit Version 1.7.11 ist die Ausgabe der DVB-Full-Feature-Karte in das Plugin dvbsddevice ausgelagert, d.h. das neue Paket vdrdevel-plugin-dvbsddevice muss installiert werden, falls die DVB-Full-Feature-Karte zur Ausgabe genutzt werden soll.


    Viele Plugins sind zur Zeit nur in Englisch, da sie noch immer nicht auf gettext umgestellt sind.


    Die VDRdevel-Pakete sind Debianpakete, die parallel zu den Standard-VDR-Paketen installierbar sind, um die neue Entwicklerversion des VDR zu testen. Zwischen VDR und VDRdevel kann man via Kommando-Menü umschalten. Addon-Pakete gibt es für VDRdevel nicht mehr. Es werden die normalen VDR-Addon-Pakete mitgenutzt, falls sie installiert sind.


    Achtung: Das Video-Verzeichnis wird von beiden gemeinsam genutzt. Allerdings sind die Aufnahmen von VDRdevel-1.7 im Standard-VDR nicht sichtbar, da sie im neuen TS-Aufnahmeformat abgelegt werden.


    Falls es Update-Probleme geben sollte, müssen die alten Pakete manuell deinstalliert und evtl. der Paketcache geleert werden.


    Den aktuellen Stand der zu vdrdevel-lenny-experimental gehörenden Pakete kann man in der Paketübersicht einsehen.


    Das VDRdevel-Paket und die Plugin-Pakete gibt es in den Patchvarianten standard und multipatch. Zur Installation werden zusätzlich vdrdevel-Einträge in /etc/apt/sources.list benötigt. Nur eine der beiden Patchvarianten darf aktiviert sein. Siehe auch Das e-tobi Debian/c't VDR-Repository.


    Beispiel einer minimalen sources.list für lenny-experimental


    Source-Pakete - lenny-experimental

    Code
    1. deb-src http://e-tobi.net/vdrdevel-experimental lenny base vdr-multipatch
    2. #deb-src http://e-tobi.net/vdrdevel-experimental lenny base vdr-standard


    Bei der Installation sollte darauf geachtet werden, dass die Abfragen nicht einfach weggedrückt werden. Insbesondere bei /etc/default/vdrdevel und /etc/init.d/vdrdevel sollten besser die neuen Dateien installiert und danach evtl. angepasst werden.


    Die Debian-Source-Pakete von VDRdevel sind normale VDR-Pakete. Um daraus VDRdevel-Pakete zu bauen, muss das Skript make-special-vdr aus dem gleichnamigen Paket (base-Bereich) verwendet werden. Das Skript wird beim Paketpacken explizit angegeben als Ersatz von debian/rules:
    z.B. PATCHVARIANT=multipatch SPECIAL_VDR_SUFFIX=devel fakeroot dpkg-buildpackage -b -uc -tc -Rmake-special-vdr


    noch fehlende Plugins:
    vdrdevel-plugin-analogtv
    vdrdevel-plugin-bitstreamout
    vdrdevel-plugin-decruft
    vdrdevel-plugin-eggtimer
    vdrdevel-plugin-em84xx
    vdrdevel-plugin-loadepg
    vdrdevel-plugin-muggle
    vdrdevel-plugin-softplay
    vdrdevel-plugin-vbox
    vdrdevel-plugin-xine


    Tom

  • Auch von mir DANKE.


    Läuft einwandfrei :respekt, mit den, nur mich betreffenden, bekannten Einschränkungen wie Selbstkompilieren des xineliboutput plugins (korrekterweise sollte es heissen xineliboutput-sxfe, libxineliboutput-sxfe und libxine1-xvdr). Aber da habe ich jetzt auch schon Routine drin.


    Gruss,
    Gandalf

    --------------------------------------------------------------------------
    HW: AMD Athlon(tm) 7850, 2 GB RAM, Gainward G210 (NVidia GF 210), nvidia 195.36.31, 640+750GB internal HD, 1TB +(2*1TB) NAS (WD My Book World Edition I&II), Hauppauge FF Rev. 2.1, Budget: AVerTV DVB-T 771, WinTV HVR-4000 DVB-S(2)
    VDR: 1.7.15, Plugins: xineliboutput osdteletext dvbsddevice epgsearch streamdev-server vnsiserver skinsoppalusikka tvonscreen live fritzbox menuorg externalplayer dvd text2skin

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von gandalf ()

  • Zitat

    Original von TomG
    Ich habe jetzt auch Sid-Pakete gebaut und hochgeladen.


    YAY, vielen Dank! Ich hatte mich noch auf dem VDR Camp mit Tobi unterhalten, daß ich unter Sid die Lenny-Pakete nutze und ich daher leider das eine oder andere Plugin neu kompilieren muss :)


    Das ist jetzt aber Geschichte, vielen Dank Tom!


    Grüße
    Michi

    Wohnzimmer: Techsolo TC-400 :: ASUS P5N7A-VM :: Intel Core 2 Duo E7400 :: GeForce 9300 onboard :: vdr 1.7.15 e-tobi ::
    In Rente: Pimped Scenic 600 (Bilder und Aufbau) :: PIII 600Mhz :: Hauppauge Nexus-S 2.1 4MB :: vdr 1.5.2 e-tobi ::


    "Wer denkt, dass Volksvertreter das Volk vertreten, der glaubt auch, dass Zitronenfalter Zitronen falten." Zeit zum ändern!

  • Ich hab mich ja lange genug dagegen gewehrt ;), einerseits wegen der Übersetzungszeit und andererseits wegen der zu erwartenden Probleme beim sich schnell ändernden Sid-Stand.


    Selbst wenn alles glatt geht, sind es noch mal zusätzliche 10 Stunden Übersetzungszeit. Die Sid-Pakete werden ich also meist erst einen Tag später als die Lenny-Pakete hochladen können.


    Tom

  • übrigens die probleme bei osdpip mit ffmpeg
    http://vdrportal.de/board/thre…?postid=910456#post910456


    wird es in debian/experimental auch geben:
    4:0.6~svn20100505


    mit der version in in sid geht es noch
    4:0.5.2


    leider sind davon noch mehr plugins betroffen :
    upnp-plugin, osdpip, markad, image, graphtft, dxr3


    (nur zur info) falls sich jemand wundert, dass in experimental nichts mehr geht :)



    TomG vdr-plugin-block gibt es in version 0.0.3
    debian/watch findet nix weil :
    http://projects.vdr-developer.…ects/list_files/plg-block


    zuerst 0.0.1 in tar.gz verpackt, danach tgz


  • Da wir mit dem ffmpeg aus debian-multimedia.org übersetzen, gibt es das Problem auch jetzt schon bei den Sid-Paketen. Deshalb habe ich osdpip, markad, image, graphtft und dxr3 bereits gepatcht.


    Zitat

    TomG vdr-plugin-block gibt es in version 0.0.3
    debian/watch findet nix weil :
    http://projects.vdr-developer.…ects/list_files/plg-block


    zuerst 0.0.1 in tar.gz verpackt, danach tgz


    Danke für den Hinweis.


    Tom