(0.2) Ruckler ohne Logeintrag

  • Nachdem ich in der letzten Woche kurz davor war meinen VDR gegen eine Kathi umzutauschen lege ich den Plan noch etwas auf Eis. Ich sehe Licht am Ende des Tunnels. Ich hab die Wiedergabe mit dem xine-plugin soweit gebracht, das ich keine Ruckler und Tonasynchronitäten mehr habe. Ich habe in xine-config alle Parameter die audio.device abgeändert:

    Code
    1. audio.device.alsa_default_device:hw:0,1 audio.device.alsa_front_device:hw:0,1
    2. #audio.device.alsa_mixer_name:PCM
    3. audio.device.alsa_mmap_enable:1
    4. audio.device.alsa_passthrough_device:hw:0,1
    5. audio.device.alsa_surround40_device:hw:0,1
    6. audio.device.alsa_surround51_device:hw:0,1


    Das hatte ich auf dem vorgien Debian-Lenny auch so drin und da hatte ich keine Probleme. Die Werte für die Buffer hab ich auch höher gesetzt. Ausserdem hab ich alle nicht unbedingt notwendigen Plugins abgestellt. SD-Kanäle laufen jetzt ohne Probleme. Bei HD-Kanälen kommt es immer noch sporadisch vor, das Bild und Ton erst auseinanderlaufen (mehrere Sekunden) bis der Ton schliesslich ganz weg ist Im Log kommt dazu keine Meldung. Den Ton greife ich am SPDIF des Mainboards ab.
    Mit vdr-sxfe als Frontend ist es noch schlimmer mit der Asynchronität.

    Mein VDR: Hardware: Nanum SE-H100/ASRock Q1900M/Pico-PSU/GeForce GT 720/yavdr-ansible