Sempron 140

  • hi all



    hab jetzt neuese System mit Asus M4N78-VM und Sempron 140 aufgebaut.



    läuft soweit gut, 2 Probleme noch.



    Es ruckelt bei HD Sender, kann mir bitte jemand helfen auf wueviel man am besten runtertaktet, damit die Ruckler weg sind.



    Und Lüfter ist ziemlich laut noch.

    Activy 300 sat , 800 Celeron , 256 MB, Gen2vdr 2.0
    Activy 350 sat , 1100 Celeron , 256 MB, Gen2vdr AE
    Point of View POV/ION330-1 , Atom 330, GeForce 9400 ,Intel Atom Dual Core 1.6 GHz, 4 GB SO-DIMM RAM 800MHz, 320GB 3"5 SATA-Festplatte, DVD-Brenner 5"25, TT-budget S2-1600 ,freeVDR 2.1
    Point of View POV/ION330-1 , Atom 330, GeForce 9400 ,Intel Atom Dual Core 1.6 GHz, 4 GB SO-DIMM RAM 800MHz, 160GB 2"5 SATA-Festplatte, DVD-Brenner , Tevii S660 ,freeVDR 2.1
    Asus M3N78-VM, Skystar HD2.Yavdr 0.1.1

  • Ich bin hier zwar kein VDR-Guru, aber ich wage zu prognostizieren, dass Deine Angaben für die Beantwortung nicht reichen werden.
    Es ist ungefähr so, als wenn man zum Arzt geht und sagt: "Ich habe Aua!"


    Nix für ungut, aber mehr Details sind schon nötig.


    Viele Grüße
    presskopf

    :bpl
    __________________________
    Sempron140 (unlocked) auf MSI 870A-G54, ASUS G210 bzw. Gainward GT 520 passiv, 2x TT S2-1600 im Coolermaster Cavalier 4 + LG 47LW650S
    yaVDR 0.5

  • Zitat

    Original von zwer2000
    Es ruckelt bei HD Sender, kann mir bitte jemand helfen auf wueviel man am besten runtertaktet, damit die Ruckler weg sind.


    Da kannst Du runtertakten soviel du willst. Die Ruckler gehen nicht weg. Die haben nämlich gar nichts mit dem Prozessor zu tun. Das ist doch gerade der Witz beim K10-Prozessor.

    Zitat

    Original von zwer2000
    Und Lüfter ist ziemlich laut noch.


    Kauf dir doch einfach einen leisen Kühler.


    Gerald


    HP Proliant MicroServer Gen8, Xeon E3-1230, 12 GB RAM, 3xWD red 2TB im RAID 5, 2xSundtek MediaTV Home DVB-C/T, L4M TWIN-C/T, Ubuntu Server 14.04.1, Plex Media Server
    Samsung UE55H6470

  • Zitat

    Original von zwer2000
    hi all



    Es ruckelt bei HD Sender, kann mir bitte jemand helfen auf wueviel man am besten runtertaktet, damit die Ruckler weg sind.


    Hi,


    welchen Deinterlacer hast Du denn in der xine config eingestellt, und welcher Grafikchipsatz ist auf dem Board drauf?


    Wenn es der gleiche wie beim M4N78-Pro ist (GF 8300), dann solltest Du als Deinterlacer "temporal" einstellen!


    Gruß
    grappi

    Wohnzimmer-VDR:  Hardware: ASRock Mainboard M3N78D; AMD 240e CPU; Zotac GeForce GT220 passiv; Mystique Dual SaTiX-S2; TT-DVB-S2 3200 Software: VDR-2.0.0; softhddevice (aktuelle git) ; NVIDIA-Treiber 313.26

  • Zitat

    Original von grappi
    Wenn es der gleiche wie beim M4N78-Pro ist (GF 8300), dann solltest Du als Deinterlacer "temporal" einstellen!


    Können die OnBoard GeForces wirklich "temporal"? Da hat ja eine FX-380/9400GT oder G210 schon Mühe.


    Also ich würde erstmal die unterste Stufe "bob" einstellen, da sollten bei aktuellen Softwareständen alle Karten können. Das Bild ist nicht so schlecht und man hat mal eine Basis auf der man aufbauen kann. Aber der Rest der Einstllungen muß schon auch stimmen, z.B. die ganzen Pufferwerte, telecine etc.


    zwer2000


    Der boxed Lüfter vom Sempron 140 ist nicht laut, habe selbst noch 2 dieser Bauart im Einsatz. Ich behaupte mal, da stimmen Einstellungen am Mainboard (Q-Fan) und im OS (powernow o.ä.) nicht. Aber helfen kann man Dir nur wenn Du mit Informationen um die Ecke kommst.


    Gruß
    Frank

    HowTo: APT pinning

  • Zitat

    Original von fnu
    Können die OnBoard GeForces wirklich "temporal"? Da hat ja eine FX-380/9400GT oder G210 schon Mühe.


    Hi Frank,


    ich habe das M4N78-Pro mit der OnBoard GF 8300 im Einsatz und den Deinterlacer mit "temporal" laufen.
    Keinerlei Probleme bei der Widergabe von HD-Matrial. Läuft alls ziemlich rund!
    Ich hatte anfänglich versucht "temporal_spatial" zum laufen zu bekommen, aber damit hatte ich regelmäßig Ruckler!


    Gruß
    grappi

    Wohnzimmer-VDR:  Hardware: ASRock Mainboard M3N78D; AMD 240e CPU; Zotac GeForce GT220 passiv; Mystique Dual SaTiX-S2; TT-DVB-S2 3200 Software: VDR-2.0.0; softhddevice (aktuelle git) ; NVIDIA-Treiber 313.26

  • grappi


    Hab keine Erfahrung mit den OnBoard Karten, aber erst vor ein paar Tagen hat hier wieder einer geschrieben das die OnBoard Karten kein "temporal" können.


    Nur das ich es richtig verstehe, Du hast "temporal" eingestellt und kannst absolut ruckelfrei z.B. "Servus TV HD" (1920x1080i), Anixe HD, Astra HD Demo Kanal (jeweils 1440x1080i) oder gar irgendwas von Sky HD schauen?


    Gruß
    Frank

    HowTo: APT pinning

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 Mal editiert, zuletzt von fnu ()

  • Zitat

    Originally posted by fnu
    Nur das ich es richtig verstehe, Du hast "temporal" eingestellt und kannst absolut ruckelfrei z.B. "Servus TV HD" (1920x1080i), Anixe HD, Astra HD Demo Kanal (jeweils 1440x1080i) oder gar irgendwas von Sky HD schauen?


    zu Sky HD kann ich keine Aussage machen. Aber die anderen laufen bei mir auf einem NVIDIA GPU ION (onboard 9400GT) mit "temporal" einwandfrei. Das war allerdings erst ab einer bestimmten VDPAU Release so. Siehe auch:
    http://wbreu.htpc-forum.de/vdp…mitqvdpautest04/index.php


    Spalte 'NVIDIA GPU ION'. Meine Messwerte sind in etwa gleich


    - sparkie

  • Zitat

    Original von fnu
    Hab keine Erfahrung mit den OnBoard Karten, aber erst vor ein paar Tagen hat hier wieder einer geschrieben das die OnBoard Karten kein "temporal" können.


    Das hängt sehr stark von der verwendeten Nvidia-Treiber-Version und etwas von der Version der xine-lib. In älteren Treibern gab es einige Fehler, die Performance verschenkt haben.


    Gerald


    HP Proliant MicroServer Gen8, Xeon E3-1230, 12 GB RAM, 3xWD red 2TB im RAID 5, 2xSundtek MediaTV Home DVB-C/T, L4M TWIN-C/T, Ubuntu Server 14.04.1, Plex Media Server
    Samsung UE55H6470

  • gda


    Ist das erste Mal das ich wirklich höre, das eine OnBoard 8200/8300 "temporal" kann. Der Tenor war bis jetzt immer anders. D.h. Dein VDR kann/macht auch "temporal"?


    sparkie


    Ich hatte mich falsch ausgedrückt und nur die OnBoard 8x00 im Kopf gehabt. Das eine 9400GT, auch OnBoard, das kann, war ich mir sogar sicher.


    Gruß
    Frank

    HowTo: APT pinning

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von fnu ()

  • Zitat

    Original von fnu
    gda


    Ist das erste Mal das ich wirklich höre, das eine OnBoard 8200/8300 "temporal" kann. Der Tenor war bis jetzt immer anders. D.h. Dein VDR kann/macht auch "temporal"?


    Ja


    Gerald


    HP Proliant MicroServer Gen8, Xeon E3-1230, 12 GB RAM, 3xWD red 2TB im RAID 5, 2xSundtek MediaTV Home DVB-C/T, L4M TWIN-C/T, Ubuntu Server 14.04.1, Plex Media Server
    Samsung UE55H6470

  • gda


    Das ist ja eine gute Entwicklung für alle Besitzer dieser Mainboards und "zwer2000" hat ein Referenzsystem aus berufenem Munde :D


    Gruß
    Frank

    HowTo: APT pinning

  • Zitat

    Original von fnu
    gda


    Das ist ja eine gute Entwicklung für alle Besitzer dieser Mainboards und "zwer2000" hat ein Referenzsystem aus berufenem Munde :D


    Na ja, so richtig viel heißt das jetzt auch nicht. Ich habe dieses Board nicht und mit dem nächsten Nvidia-Treiber kann es auch schon wieder ganz anders aussehen. Das Thema hat, so scheint es mir, auch viel mit Voodoo zu tun ;).


    Gerald


    HP Proliant MicroServer Gen8, Xeon E3-1230, 12 GB RAM, 3xWD red 2TB im RAID 5, 2xSundtek MediaTV Home DVB-C/T, L4M TWIN-C/T, Ubuntu Server 14.04.1, Plex Media Server
    Samsung UE55H6470

  • hi all


    danke für soviele antworten



    also, als erstes habe ich Freevdr probiert, sd sender liefen top , hd sender am ruckeln. (bob und temporal)


    heute probier ich mit yavdr.



    und ihr habt recht der lüfter von sempron ist nicht so laut , der übeltäter ist das Netzteil. ( ist so ein schmales (flx 300w p4), ich find auch nirgendwo ersatz dafür)



    wie ist das mit speicher reicht ein speicherriegel mit 2gb , oder sollen es lieber 2 sein .



    und wie hoch darf der onboard nvidia heiss werden, bei mit ist die bei 58 - 62 grad.

    Activy 300 sat , 800 Celeron , 256 MB, Gen2vdr 2.0
    Activy 350 sat , 1100 Celeron , 256 MB, Gen2vdr AE
    Point of View POV/ION330-1 , Atom 330, GeForce 9400 ,Intel Atom Dual Core 1.6 GHz, 4 GB SO-DIMM RAM 800MHz, 320GB 3"5 SATA-Festplatte, DVD-Brenner 5"25, TT-budget S2-1600 ,freeVDR 2.1
    Point of View POV/ION330-1 , Atom 330, GeForce 9400 ,Intel Atom Dual Core 1.6 GHz, 4 GB SO-DIMM RAM 800MHz, 160GB 2"5 SATA-Festplatte, DVD-Brenner , Tevii S660 ,freeVDR 2.1
    Asus M3N78-VM, Skystar HD2.Yavdr 0.1.1

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von zwer2000 ()

  • zwer2000


    Der Boxed Lüfter der mit den K10 ausgeliefert wird ist IMHO sehr leise. Natürlich muß Cool'n'Quiet eingeschaltet und die Fan-Steuerung (bei Asus Q-Fan?) konfiguriert sein. Meine 2 Lüfter sind eigentlich eher unhörbar im Normalbetrieb und keinesfalls schlechter als z.B. Kühler von Artic Cooling.


    Solltest Du eine Option "C1E" haben, schalte diese ab, im Zusammenhang damit wurde mehrfach von Ruckeln berichtet. Diese Option kann man soweit ich das richtig im Kopf habe erst mit CPU des Steppings "C3" ohne Bedenken nutzen. Ein Spannungsabsenkung kannst Du aus Linux heraus mit "k10ctl" erreichen, passende Werte für den Sempron 140 können Dir einige hier und auch ich nennen.


    Bzgl. Speicher auf jeden Fall 2 Riegel für Dual-Channel-Mode. Speicherdurchsatz ist generell wichtig bei VDPAU, bei OnBoard Grafikkarten umso mehr, 2x 1GB würde völlig ausreichen.


    Die Temperatur hört sich gut an, mein aktiv gekühlte FX-580 (PCI-E) erreicht schon auch mal 67°C, ist aber auch inzwischen sehr eng im Gehäuse und kein Platz für einen dedizierten Luftkanal. Also solange Deine Northbridge ausreichend Luftzufuhr bekommt, kannst Du eh nichts weiter ändern.


    Gruß
    Frank

    HowTo: APT pinning

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von fnu ()

  • karlson


    Ja, gab/gibt es, sonst würde ich es nicht schreiben.


    Die Funktion C1E gibt es erst ab den AM2+ CPUs, also K10.x Familie und diese war immer fehlerhaft bis einschließlich Stepping C2. Wenn eingeschaltet, kam es zu Performance/Transferraten-Problemen bei den Prozessoren. AMD soll das Problem wirklich erst mit den K10.x ab Stepping C3 behoben haben, bzw. es gibt auch Stimmen, das das doch noch nicht zu 100% behoben ist.


    Im Zweifel ausschalten, bringt eh nichts oder nicht viel, "k10ctl" ist da vmtl. effizienter.


    Gruß
    Frank

    HowTo: APT pinning

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von fnu ()