suche gigabit vlan switch

  • hi


    ich bin auf der suche nach einem gigabit switch mit vlan unterstützung. besonderst ansprechen würde mich der TP-Link TL-SG2109WEB ansprechen da er im 19" format ist und daher super ins rack passen würde. allerdings ist mir tp-link bis jetzt weitestgehend unbekannt und ich das ding ist schon verdächtig günstig für einen 19" switch....
    alternativ gäbe es noch den Linksys SLM2008 - mit linksys habe ich bis jetzt nur gute erfahrungen gemacht und der preisunterschied ist auch zu verschmerzen. leider halt nicht im 19" format....


    hat evtl jemand erfahrung mit einem der beiden geräte?


    mfg

  • Ich hab von TP einen AP und der ist echt ok.


    Gruß
    Peter

    MAIN: La Scala SST-LC04 Gehäuse / Asus P5N7A-VM / Intel E7500 / YaVDR 0.1 / TT-DVB-S2 / IR-Einschalter Atric / Wakeup-On-Call


    ICH: Bin Microsoft, Cisco, VMware und NetApp zertifiziert

  • Hi Mac Gyver,
    ich würde Dir den AT-GS950/8 empfehlen. Er hat 8 Ports und kann bis zu 64 Port-based VLANS. Er ist nicht der Preiswerteste, aber ich hatte noch nie Probleme mit Routern von Allied Telesis. Wenn Dir 8 Ports nicht ausreichen... Das gute Stück gibt es mit bis zu 48 Ports.


    Viele Grüße.
    Jarod

    Gehäuse: Intertech 4U 4416, Board: Supermicro X11SAE; Kathrein EXIP418; OS: Ubuntu 18.04; Plugins: xineliboutput, satip, burn, femon, live, streamdev-server, text2skin:anthra-1920

    2x RPI2/3; Plugins: rpihddevice; videodir via NFS


  • hi


    danke für den tipp aber mit 160€ ist er mehr als doppelt so teuer wie der tp-link-und ich bräuchte vermutlich gleich 2 davon. ausserdem gibt es um den preis auch schon fast nen cisco....


    das ist momentan nicht wirklich drinnen für solche spielerein.ich glaube ich werd es mal riskieren und den tp-link ordern wenn nicht wirklcih jemand schlechte erfahrungen damit gemacht hat.


    mfg

  • Also nen Cisco (kein Linksys) Switch kriegst für 160€ sicher nicht. Wenn du kein SFP-Port brauchst kann ich dir nen Netgear GS-108T empfehlen, liegt so um 100€. Die haben auch noch billigere VLAN-fähige Switche, die dann allerdings nur über nen Windows-Programm gemanaged werden können.
    Wenn du mehr Ports an einem Ort brauchst (und nicht an unterschiedlichen), könntest du dir auch mal 3com anschauen, die haben 19" Switche mit GBit-Kuper (16 Port und mehr) und dual-use Ports mit SFP (die deaktivieren dann einen Kupfer-Port). Preislich liegen die aber dann auch 150€ und größer.
    Ach ja, je nachdem was du mit VLANs machen willst, solltest du schauen, ob der Switch nur port based VLANs oder auch Trunk-Ports unterstützt, gerade bei billigen Switchen ist die Unterstützung von VLAN-Trunks nicht selbstverständlich.


    Ciao,
    Matthias

  • joar, kann mich da Keef nur anschließen. würde da auch zu einem netgear raten, die haben in dem preis/leistungs-segment echt die besten switches, hab hier daheim im lan auch pro-safes aus den gs- und fs-serien und fahr damit super :)

    clk-vdr: yavdr 0.5 headless unter vmware 5.1, netceiver per dvbloop
    clk-vdr-alt: pov MB-D510-MATX atom@1.66GHz, 2GB RAM, zotac g210, 1TB HDD, yavdr 0.5, tt-1600
    clk-netclient: reel netclient1
    clk-netceiver: reel netceiver - 1x twin tuner dvb-s2 + 1x dvb-c
    clk-raspi1+2: raspi b-version mit raspbmc und live-tv mit vdr-plugin
    xbox: streaming-client mit xstreamdev 0.05beta

  • hi


    danke für alle tipps. in der "engeren" auswahl sind nun folgende geräte:
    wegen den 2 switches: naja ich brauche auf kurz oder lang 2 geräte. beim einen reichen auf absehbare zeit 8 ports beim anderen sind 16 eig. gar nicht so verkehrt.


    3com Baseline Plus 2920
    der 3com gefällt mir als 16er eig. ganz gut - mit dem preis könnte ich für nen 16er auch leben nur gibt es keine 8er version davon (hätt gern 2 geräte aus der gleichen famile).


    TP-Link TL-SG2216, 16-Port smart-managed
    TP-Link TL-SG2109WEB, 9-port smart managed
    tp-link ist vom preis her natürlich super und auch von den features sieht er gut aus(trunking wird unterstützt)-ich überlege mir ernsthaft dem mal ne chance zu geben... und es gibt ihn mit 8 und 16 ports...


    Netgear GS108T, 8-Port managed
    der netgear sieht auch gut aus-evtl in kombination zum 3com.. ist leider nicht rackmontierbar... damit kann ich aber im notfall leben....


    mfg

  • hi


    so ein argument gegen den tp-link hab ich nun gefunden-er unterstützt keine jumbo frames. weis halt noch nicht wie wichtig das ist-bilde mir jedoch ein mal gelesen zu haben dass das schon was ausmacht bei größeren datentransfers.


    ich überlege mittlerweile ernsthaft mir mal alle 3 zu bestellen und dann zu testen. hab nur etwas sorgen bzgl. zurückschicken.....


    mfg

  • Klar bringen jumbo-Frames was. Der Anteil des Headers wird kleiner (damit steigt die Datenrate). Und theoretisch sinkt der CPU-Load weil weniger Header bei gleicher Datenmenge angeschaut werden muessen.


    Allerdings koennen auch nicht alle Karten/-treiber jumbo Frames.
    Vermutlich duerfte es die guenstigste Loesung sein, das billigste Geraet zu verwenden und es gegebenenfalls durch ein neues zu ersetzen wenn Du die Funktionalitaet auch tatsaechlich brauchst.


    uwe

    server: yavdr trusty testing, 2 * L5420, 32GB, 64TB RAID6 an OctopusNet (DVBS2- 8 ) + minisatip@dsi400 (DVBS2- 4 )
    frontends: kodi und xine

  • Quote

    Originally posted by Mac Gyver
    Netgear GS108T, 8-Port managed
    der netgear sieht auch gut aus-evtl in kombination zum 3com.. ist leider nicht rackmontierbar... damit kann ich aber im notfall leben....


    also in kombination mit 3com sehen wir unsere switches garnicht gerne ;) spass beiseite: ich habe den linksys gekauft, und bin damit sehr zufrieden. preislich fuer den heimbereich noch im rahmen.
    lg, ein ciscone ;)

    produktiv: intel dh67bl, sat>ip, octopusnet, 16gig boot-ssd, yavdr 0.6.1, cir lirc
    testing: zotac ion-f itx, 1x tt s2-3600 usb, 8gig boot-ssd, yavdr 0.5 testing
    tv: samsung 75" amp:denon avr-x1300

  • hi


    also den linksys (ich nehm an du meinst den 8port um knapp 200€) habe ich nicht in der auswahl-das ist einfach nicht drin(obwohl ich sehr viel von linksys halte).


    kombinationsmöglichkeiten:
    tplink 9port+tplink 16port: 215€
    3com+netgear: 275€


    eigentlich nicht so tragisch..... ich glaube ich werde alle 4 bestellen und mir dann eine meinung bilden-ihr bekommt auf jeden fall nen ausführlichen testbericht
    hat jemand erfahrungen mit der rücksendung bei online händlern?


    mfg

  • Naja, Linksys ist nicht Cisco und Cisco hat auch genug Probleme mit ihren Geräten im produktiven Einsatz (2960, 3560, 3750, 6500).


    Ausprobieren im SOHO/Home-Bereich ist mit den obigen Geräten sicher ne gute Idee. Auf Jumbo-Frames würde ich auch nicht soviel Wert legen, hab hier z.B. gemerkt, dass meine Netzwerkkarten hier zu Hause die grossen MTUs gar nicht unterstützen...das war's dann auch mit Jumbo-Frames (in der gleichen Broadcastdomain müssen alle Geräte mit der gleichen MTU arbeiten...).


    Der Netgear ist hier für mein Arbeitszimmer eigentlich auch zu groß, aber ich wollte unbedingt was managebares mit 802.1X und SNMP, im Einsatz ist's jetzt aber auch nicht ;-)


    Ciao,
    Matthias (der sich beruflich täglich mit vielen Cisco Geräten rumschlagen und Fehler suchen darf)

  • hi


    dass mit der fehlenden unterstützung seitens der netzwerkkarten ist auch meine befürchtung. aber das wird sich alles zeigen.


    noch ein punkt der mir bei den tp-link sorgen macht ist der stromverbrauch-der ist gar nicht angegeben. bei netgear(12w) und 3com(22w) ist er ja schon recht hoch. werde auf jeden fall alle 4 switches mal messen wenn ich sie hab.


    bevor ich heut ins bett geh werde ich bestellen-bis dahin freue ich mich über jeden vorschlag.


    mfg

  • Quote

    Originally posted by Mac Gyver
    also den linksys (ich nehm an du meinst den 8port um knapp 200€) habe ich nicht in der auswahl-das ist einfach nicht drin(obwohl ich sehr viel von linksys halte).


    sorry. hab zu schnell getippt, ohne richtig zu lesen. du hast ja netgear geschrieben, und nicht linksys. ich kann nur sagen, dass ich bei den switches weder mit den einen noch den anderen probleme hatte. einzig und alleine bei wlan router/switches/access point teilt sich die spreu vom weizen. der erste und einzige wlan router der funktioniert hat und 100% stabil laeuft ist der potthaessliche wrt54gl. tut aber nix zur sache.


    der linksys sml 8port hat 85.- gekostet. also sicher keine 200.-. das waere mir zu viel gewesen.

    produktiv: intel dh67bl, sat>ip, octopusnet, 16gig boot-ssd, yavdr 0.6.1, cir lirc
    testing: zotac ion-f itx, 1x tt s2-3600 usb, 8gig boot-ssd, yavdr 0.5 testing
    tv: samsung 75" amp:denon avr-x1300

  • 85???? ist dann entweder unmanaged oder nur fast ethernet und kein gigabit oder?


    ja mit wlan routern hab ich bei nem freund einie böse erfahrungen mit edimax(finger weg von dem mist) und zyxel(nett zu konfigurieren, aber geringe reichweite) machen dürfen. absolut top läuft jetzt der linksys wrt160nl(originalfirmware).


    hier stehen lauter airports - mit denen gab es aber auch nie probleme.


    mfg

  • aja stimmt den hab ich ja ganz vergessen-hatte nur noch das 19" modell von linksys im kopf...
    stimmt der kleine linksys währe eine alternative gegenüber dem netgear.


    mal sehen evtl schreib ich denen morgen ne mail dass sie den linksys auch noch dazu packen sollen-auch wenn er dort fast das gleiche wie der netgear kostet....


    mfg

  • Ich habe einen SLM2008. Diese Switches werden scheinbar nicht mehr unter dem Linksys Label verkauft sondern jetzt direkt von Cisco, auf meinem Gerät ist jedenfalls ein Cisco Label. Ich kann das Gerät empfehlen, es hat aber den Nachteil, dass der Linkspeed nicht durch das Gerät direkt angezeigt wird, nur im Webinterface. Außerdem liegen die LEDs nicht dem zugehörigen Port gegenüber sondern sind genau anders herum angeordnet.

  • cisco hast du schon seit langem auf allen linksys produkten stehen. es wird nur immer praesenter.
    das mit den seitenverkehrten leds ist vollkommen idiotisch. da ich ja prinzipiell keine anleitung lese bin ich da gleich mal maechtig reingefallen als ich die vlans konfiguriert habe, und gewundert habe dass das nicht funktioniert. draufgekommen bin ich dann, weil manche ports einfach nicht auf 1gig gehen wollten, egal was fuer maschinen dran hingen, und welche kabel ich verwendete ;)

    produktiv: intel dh67bl, sat>ip, octopusnet, 16gig boot-ssd, yavdr 0.6.1, cir lirc
    testing: zotac ion-f itx, 1x tt s2-3600 usb, 8gig boot-ssd, yavdr 0.5 testing
    tv: samsung 75" amp:denon avr-x1300