improvedosd v. 2, released on 17.12.2003

  • Quote

    Original von Saxman2k
    (...) ich glaube nicht, daß sich die Farben nachträglich verändern lassen. Es wäre also nötig das OSD jedesmal komplett neu zu zeichnen. Dann hat man den selben Flimmereffekt wie beim rausscrollen des Convergence Logos.


    Der Flimmer-Effekt entsteht (IMHO) durch die Bewegung des OSD beim "Convergence Rausgleiten". Könnte (IMHO) gut sein, daß das Neuzeichnen eines statischen OSD keine störenden Nebeneffekte gibt.


    Quote

    Das wär schon ne coole Sache mit dem Fade-In/-Out!


    Find ich auch ;)


    Gruß Frederick

  • Ja; ich weiß wie als dieser Thread ist ;)



    Wurde die Idee mit dem "Faden" des OSD eigentlich irgendwann mal aufgegriffen und verworfen, oder einfach nur vergessen? Ich fände das nämlich in der Tat auch ziemlich klasse; würde die Anmutung des VDR etwas "moderner" machen...


    Gruß,
    Holger

  • Hi,


    Quote

    Original von HolgerR
    Wurde die Idee mit dem "Faden" des OSD eigentlich irgendwann mal aufgegriffen und verworfen, oder einfach nur vergessen? Ich fände das nämlich in der Tat auch ziemlich klasse; würde die Anmutung des VDR etwas "moderner" machen...


    bestimmt vergessen, müßte man versuchen, zb. das 256-Farben-Demo-Plugin sollte leicht zu Testzwecken modifizierbar sein, gibts ja inzwischen auch in einer Version für ungemoddete (2MB)-FF-Karten, mal um zu sehen, ob dies von der Geschwindkeit her akzeptabel erscheint.


    Irgendwer hatte auch mal Versuche angestellt, was die benötigten Zeiten für das Flush() betraf und wollte diesbezüglich wohl was (im vdr(?)) ändern, um schnellere Reaktionen zu erreichen, weiß aber auch in diesem Fall leider nicht mehr, wer das war und worum es da genau ging (evtl. "skinneutrino"(?)).


    Quote

    Original von Saxman2k
    ... ich glaube nicht, daß sich die Farben nachträglich verändern lassen. Es wäre also nötig das OSD jedesmal komplett neu zu zeichnen.


    doch: komplett Zeichnen ist imho nicht nötig, Paletteneinträge ändern, ein "Flush()" hinterher und gut ist - fast - pro verwendetem Bildbereich muß was geändert werden, wenigstens einen Punkt zeichnen, sonst wird's nicht übernommen, ob dies am vdr, am Treiber oder an der Hardware liegt, weiß ich nicht (kann auch sein, ich wußte es schon mal und habe es nur vergessen).


    Frank

  • Hi,


    mal "schnell" das von TomG modifizierte osdtest256 http://www.escape-edv.de/endri…/vdr-osdtest256-0.1.0.tgz+http://toms-cafe.de/vdr/downlo…256-0.1.0-support1MB.diff modifiziert.


    Wer testen mag, ob die Transparenzänderung ohne was zu zeichnen (in dem Fall der Transparenzwert) übernommen wird, der kann die entsprechende Zeile mit "DrawText(...)" ja mal auskommentieren.


    Auf der FF sah es leider aus, als ob es nur 16 Transparenzstufen gibt.
    Mit Xineliboutput war das besser, jedoch deutlich ruckliger.


    Gruß
    Frank

  • Ich habe gestern versucht mit Span nen Fullscreen SA
    anzuzeigen und man konnte es "vergessen".
    Das ging bis < 200x200 und 2bpp recht fluessig und wer will so ein
    Menue. ?! ;D
    Wenn man das OSD nicht flushed , dann summieren sich die Farbwerte
    ja recht schnell..den Rest kann man sich denken.

  • Hi,


    Quote

    Original von _Frank_
    Auf der FF sah es leider aus, als ob es nur 16 Transparenzstufen gibt.
    Mit Xineliboutput war das besser, jedoch deutlich ruckliger.


    Also mit vdr-xine läufts eigentlich recht flüssig (P4 HT, 2.8 GHz). Allerdings unterstüzt xine derzeit nur 16 Transparenzstufen. Evtl. ist es das was du mit "ruckliger" bezeichnest?


    Bye.

  • Hi,


    entschuldigt die späte Antwort, hab Samstag die Partition auf dem "Testrechner" noch geschrottet (also eher die vorherigen Test's mit dem avm-wlan-usbstick-treiber, bei denen der Rechner mehrfach eingefroren ist).


    Quote

    Original von randy
    mhm, bei der "originalen" technotrend windowsssoftware wird aber das menu schoen
    fluessi gein/ausgeblendet... also gehen scheints wohl ;)


    Mit nur 16 Stufen geht das natürlich auch viel schneller (eher schon zu schnell), aus oben genanntem Grund konnte ich's aber grad eben erst testen (zb. mal "alpha++;" durch "alpha = alpha + 16;" ersetzen).


    Quote

    Original von randy
    wobei das nur ein recht kleines ist, etwa wie die channelanzeige vom elchiosd


    Die Größe des OSD ist imho dafür nicht entscheidend, zumindest bei den FF-Karten.


    Quote

    Original von Morone
    Ich habe gestern versucht mit Span nen Fullscreen SA
    anzuzeigen und man konnte es "vergessen".
    Das ging bis < 200x200 und 2bpp recht fluessig und wer will so ein
    Menue. ?! ;D


    Ist eigentlich auch was ganz anderes als der Palettenwechsel.
    Aber 512x512 mit 1 oder 2 bpp fand ich noch ganz annehmbar, aber wie "gerade" im Thread zu t2s erwähnt, alles neuzuzeichnen kostet enorm viel Zeit.


    Quote

    Original von Morone
    Wenn man das OSD nicht flushed , dann summieren sich die Farbwerte
    ja recht schnell..den Rest kann man sich denken.


    Ich glaub, das ist egal, Palette voll ist voll, deswegen dann Palettenänderungen, bzw. nicht mehr benötigte Paletteneinträge neu nutzen (leichter gesagt, als getan, also Palette löschen und neu belegen, macht aber ohne Neuzeichnen nur Sinn, wenn die Reihenfolge der schon benutzen Einträge gleich bleibt).


    Quote

    Original von rnissl


    Also mit vdr-xine läufts eigentlich recht flüssig (P4 HT, 2.8 GHz). Allerdings unterstüzt xine derzeit nur 16 Transparenzstufen. Evtl. ist es das was du mit "ruckliger" bezeichnest?


    Und ich hätte schwören können, daß es da mehr Stufen sind. Mit nur 16 gefällt es mir aber auch unter xineliboutput schon besser, wahrscheinlich, weil das Ganze einfach schneller durchläuft.
    Muß aber auch sagen, daß ich das nur auf einem P3/1Ghz testen konnte.


    Frank

  • Quote

    Ist eigentlich auch was ganz anderes als der Palettenwechsel.


    Ja war Schwachfug. Geht ja nur ums Faden und da aendert sich eigentlich garnix am OSD (im Idealfall).
    Habs auch mal installiert und frage mich , warum das noch keiner
    nutzt. :S
    Zumindest Fadeout sollte einfach zu machen sein.
    Gleich mal mit nem Bildbetrachter testen :D

  • Hi!


    Das Ausfaden ist mir auch schon durch den Kopf gefadet. ;)


    Bei der Impelementierung ist halt die Frage wie man das vernünftig löst. Das Ausfaden sollte ja nur dann passieren, wenn das Menü geschlossen wird und keine anderes gebraucht wird, sonst bremst das ganze ja eigentlich.


    D.h. VDR müsste den Skin "am leben lassen" und ihm im Hintergrund hineinwerken (Transparenz verstellen). Weiß nicht ob das so geht.


    Wenn mann aber schon am VDR patchen muss, dann kann man in dvbosd.[hc] auch gleich eine Anpassung vornehmen dass die Palette ohne Änderung des Bildinhaltes übertragen werden kann.


    _Frank_ hättest du eine Idee wie man das vernünftig umgesetzt bekommt? Wäre schon ne feine Sache.
    Idealfall wäre dass nur VDR gepatcht wird, denn dann hätte es auf alle Plugins/Skins Einfluss ohne diese ändern zu müssen.
    Das müsste wohl ein Hintergrundthread in osd.c werden oder? Ev. sollte dann das Flushen deaktiviert werden, dass die Änderungen nicht das OSD ausbremsen. Sobald eine Taste gedrückt wird sollte das ganze dann sofort beendet werden ... IMHO.


    Gruß,
    Brougs78


    P.S.: Jemand wollte ja den Neutrino-Skin umsetzen (auf das hattest du angesprochen oder _Frank_?) und hatte hier ein paar schöne Ideen um am OSD noch einiges zu drehen. Wo war denn dieser Thread und weiß da jemand mehr ...

    - -- --- ================================================================ --- -- -
    Antec Fusion, Intel E5200, Asus P5N7A-VM (VDPAU), DD CineS2 v6 + DD DuoFlex CI // yavdr-0.6.1
    - -- --- ================================================================ --- -- -

  • ... wenn ich das hier so beobachte (und zu mehr reicht's bei mir ja leider nicht) dann war es wohl doch eine ganz gute Idee, diesen Uralt-Thread wieder vorzukramen. Ich hatte schon befürchtet, nur Ablehnung zu ernten á la: "Ein-/Aus-Faden? Schmuck am Nachthemd!"


    Ich lese hier sehr interesiert und hoffnungsvoll mit!


    Weiter so und viele Grüße,
    Holger

  • Hi,


    Quote

    Original von Morone
    Aber wirklich nur mal zum Anschauen...


    das hier im Anhang auch ;)


    mal was für die nicht "Soft"-Lösungen (ala xineliboutput etc.).



    vernünftig hab ich's grad erstmal nicht gepatcht, vorwiegend c&p (nur in dvbosd.c), Verzögerung auch nur über die Schleife, die noch dazu bissel lang geraten ist, daher hohe Belastung bei vielen Paletteneinträgen, das sieht man - denke aber, das ließe sich ändern.


    Anforderungen anderer OSD's gehen zwar nicht verloren, aber beendet wird in dem Fall bisher nicht, eine Lösung wäre noch zu finden. Nicht nur Tastendrücke, sondern auch andere zu öffnende OSD's wären zu berücksichtigen.


    Paar Darstellungsmängel sind mir dabei aufgefallen, zb. beim Beenden von osdpip oder Wechsel von Kanal-Anzeige zu Menü von EnigmaNG. Weiß nicht, ob sowas in den Griff zu bekommen ist.


    Quote

    Original von Brougs78
    P.S.: Jemand wollte ja den Neutrino-Skin umsetzen (auf das hattest du angesprochen oder _Frank_?) und hatte hier ein paar schöne Ideen um am OSD noch einiges zu drehen. Wo war denn dieser Thread und weiß da jemand mehr ...


    Ja, den Thread meinte ich -> Neutrino Skin - hat sich dort aber schon eine Weile nichts getan, weiß leider auch nicht mehr.


    Gruß
    Frank

  • Da mal was "fast" benutzbares :D.
    Nur zum Rumspielen (und zum Pron in mieser Qualtaet anschauen).
    Proof-of-Concept :
    Wer net klar kommt, hat Pech.
    Bedienung:
    Links,rechts,hoch,runter,bla,bla
    Slideshow ,etc. im Setup.
    Hintergundmusik gibts nur mit music (oder Code aendern , dann mit
    allem was ne Playliste akzeptiet). Slideshow.m3u wird geladen und Pfad
    muss im Setup eingestellt (ohne /Slideshow.m3u) werden.
    Laesst sich auch aus music starten (vorher mpeg theme laden ,
    oder eventl. "no Livetv in Backgropund im Setup einstellen, sonst
    sieht man das TV Bild beim Uebergang ;)).


    Benoetigt : Imlib2/Imagemagick , >=FF-Card, imagesources.conf
    Quasi das image-plugin aufs OSD gezaubert aber mit weit weniger
    Hardwareanspruechen. ;)


    Ordner picselshow nach $Plugindir kopieren


    Wenn man das Faden wieder ausbaut , ist auch die Fehlfarbe weg.


    ;)Nicht ueber den weissen Punkt (im Bild eingekreist) wundern .


    Deafultcover muss man eventl. selbst aendern (war sonst zu gross zum Anhaengen)

  • Quote

    Paar Darstellungsmängel sind mir dabei aufgefallen, zb. beim Beenden von osdpip oder Wechsel von Kanal-Anzeige zu Menü von EnigmaNG. Weiß nicht, ob sowas in den Griff zu bekommen ist.


    Wie sieht es eigentlich mit Menues ueber Makrokey aus.
    Stelle ich mir etwas problematisch vor.

  • Hi,


    Quote

    Original von Morone


    Wie sieht es eigentlich mit Menues ueber Makrokey aus.
    Stelle ich mir etwas problematisch vor.


    folgendes hatte ich vergessen ;)


    Quote

    Original von Morone
    Proof-of-Concept


    Keine Ahnung, im Menü selbst dürfte das keine Auswirkung haben, nur beim Wechsel zwischen OSD's, also wenn du sowas machst, dann evtl ...
    - Sauberer Ausstieg aus dem Ausblenden wäre noch gesucht, wie erfahre ich rechtzeitig, daß ein neues OSD gewünscht wird.


    Brougs78: ich denke, ein extra Thread müßte irgendwohin, denn momentan geht während des Vorgangs nicht viel mehr, zb. ist kein Umschalten möglich. osd.[hc] würde ich dafür jedoch nicht antasten wollen, ich könnte mir vorstellen, daß die Lösung für FF nicht unbedingt auch das Optimale für die anderen OSD-Lösungen als Xine bzw. Softdevice sind, kenn mich damit aber gar nicht aus, und zumindest sind mir schon paar Unterschiede zum FF-OSD aufgefallen.


    Für den Palettenwechsel würde ich mir natürlich eine Funktion wünschen, die ohne Zeichnen auskommt, aber unabhängig vom "Faden". (oder hab ich da nur was übersehen?)


    Mit EnigmaNG konte ich heute das gestern Gesehene nicht nachvollziehen.
    Bei osdpip bin ich mir über die Ursache noch nicht im klaren, sieht so aus, als ob Farben gewechselt werden.


    Hatte nur gestern abend aufgrund des gerade "lahmenden" Portals und "Rauswurf" meinerseits das Posting schon ein zweites Mal verfasst und wohl einiges vergessen zu schreiben (ja, ich werde versuchen, mich beim nächsten Mal zu erinnern, das Zeug offline zu verfassen ;))


    Gruß
    Frank

  • Hi,


    (mußte das Posting oben mal korrigieren, sorry Andreas, hatte die Zahlen am Nick vergesssen)


    Quote

    Original von _Frank_
    Bei osdpip bin ich mir über die Ursache noch nicht im klaren, sieht so aus, als ob Farben gewechselt werden.


    das funktioniert, zumindest wenn 8bbp verwendet werden, weil dann nur diese eine Palette geändert werden muß (auch mit zusätzlichem Infofenster).


    Sonst hab ich für mehrere Bereiche noch keine Lösung, trotz Wechsel des aktiven Fensters (war im "Patch" noch nicht enthalten), wechseln auch die Farben bei meinen Tests, nicht nur der Alpha-Wert.


    Unter xineliboutput wäre die Procedur ähnlich, allerdings toleranter, dort gingen bisher alle getesteten Kombinationen und ich konnte bis auf das plötzliche Verschwinden der Schrift im Hauptteil der Menüs nichts ungewöhnliches feststellen, außer das die Geschwindigkeit sehr von der Größe des OSD's abhängt.


    Brougs78: das mit osdpip wäre noch ein Beispiel für Kombination von einem Bereich mit 8bit mit anderem Bereich.


    @Morone: picselshow ist schön, hab das allerdings ohne Musik bzw. Radiosender getestet, zu einem Livebild paßt das Aus- und Einblenden imho aber dann eher nicht ;)


    Frank

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!