[gelöst] "The file /mnt/boot/grub/stage1 not read correctly."?

  • -> Lösung


    Code
    1. vdr:~# mount /dev/sda1 /mnt
    2. vdr:~# grub-install --root-directory=/mnt /dev/sda
    3. The file /mnt/boot/grub/stage1 not read correctly.
    4. vdr:~# mount
    5. ...
    6. /dev/sda1 on /mnt type ext3 (rw)
    7. vdr:~# ls -l /mnt/boot/grub/stage1
    8. -rw-r--r-- 1 root root 512 2010-03-11 11:47 /mnt/boot/grub/stage1


    Ich arbeite als root. Was ist das denn nun wieder für 'ne ....?

    yaVDR 0.6.2; H61M/U3S3 / G530 / 4GB / GT 520 (passiv) / Cine S2 (Rev. V5.5) + DuoFlex S2 / 120GB SSD (System; SATA>USB) + 3TB SATA 6Gb/s; LCD-TV Toshiba 42VL863G; AVR Yamaha RX-S600...

    The post was edited 1 time, last by habichthugo ().

  • Quote

    Original von FireFly
    Geht das mit --root-directory? Ich hätte es mit chroot /mnt probiert


    Ja, ja. Schon x mal so gemacht, auch von diesem System aus auf externe Platte.


    Kann das wieder was mit der Grösse der Platte (1,5TB) zu tun haben?

    yaVDR 0.6.2; H61M/U3S3 / G530 / 4GB / GT 520 (passiv) / Cine S2 (Rev. V5.5) + DuoFlex S2 / 120GB SSD (System; SATA>USB) + 3TB SATA 6Gb/s; LCD-TV Toshiba 42VL863G; AVR Yamaha RX-S600...

  • Soeben mal via Knoppix 5.1.1 vom Laptop aus probiert: Das Gleiche!
    Vom aktuelleren Knoppix 6.2 aus geht grub-install gleich ganz in die Hose, weil das Script angblich die /boot/grub/device.map nicht finden kann, dann auf einen Syntax-Fehler im Script läuft...
    Herr Gott! Wie kriege in den MBR auf die Platte?!

    yaVDR 0.6.2; H61M/U3S3 / G530 / 4GB / GT 520 (passiv) / Cine S2 (Rev. V5.5) + DuoFlex S2 / 120GB SSD (System; SATA>USB) + 3TB SATA 6Gb/s; LCD-TV Toshiba 42VL863G; AVR Yamaha RX-S600...

  • So, jetzt ist die Ka... voll am dampfen:
    Ein Stück grub hat's wohl doch in den MBR der Platte geschaft. Jedenfalls bootete der VDR nun von dieser bis zum Grub-Eingabe-Prompt. Also mit 'dd if=/dev/zero of=/dev/sda bs=440 count=1' versucht den MBR zu plätten. Der VDR versucht aber immer noch von dieser Platte zu booten. Jetzt bleibt er nach BIOS einfach hängen...


    HILFE!!!

    yaVDR 0.6.2; H61M/U3S3 / G530 / 4GB / GT 520 (passiv) / Cine S2 (Rev. V5.5) + DuoFlex S2 / 120GB SSD (System; SATA>USB) + 3TB SATA 6Gb/s; LCD-TV Toshiba 42VL863G; AVR Yamaha RX-S600...

  • Quote

    Original von habichthugoAlso mit 'dd if=/dev/zero of=/dev/sda bs=440 count=1' versucht den MBR zu plätten. Der VDR versucht aber immer noch von dieser Platte zu booten. Jetzt bleibt er nach BIOS einfach hängen...


    Na ja, was soll er denn machen? Im BIOS steht, er soll von der Platte booten, da is aber kein Bootsektor - soll er sich einen schnitzen? [Scherz, nich bös gemeint]
    Da musst du mit Knoppix oder was auch immer erstmal wieder einen Bootsektor draufkriegen - für das Problem mit der devicemap gibt's auch ein script (Name weiss ich grad nicht auswendig); das sollte für's grub-install erstmal reichen, danach wirst du es vermutlich nochmal anpassen/neu erzeugen müssen.
    BTW: wieso bs=440? Sollte eigentlich keine Rolle spielen, aber warum nicht den ganzen Sektor löschen?


    Nachtrag: mit der Plattengröße sollte es nix zu tun haben, das sollte erst bei 2TB ins Spiel kommen (dann aber auch gleich richtig: fdisk bekommt dann auch Probleme; Zeit auf GPT umzusteigen).


    Wer alkoholfreies Bier trinkt, wählt auch kompetenzfreie Politiker [frei nach Volker Pispers]

    The post was edited 1 time, last by NullP ().

  • Quote

    Original von NullP


    Na ja, was soll er denn machen? Im BIOS steht, er soll von der Platte booten, da is aber kein Bootsektor - soll er sich einen schnitzen? [Scherz, nich bös gemeint]


    Na, die Platte wieder in den Zustand versetzen, den sie vorher hatte. Da wurde sie vom BIOS beim Booten einfach ignoriert.


    Partitioniert etc. ist die Platte schon. Nur muss ich das System in der ersten Partition halt noch zum booten kriegen. Solange das nicht geht soll das BIOS die Platte überspringen und das alte System auf der internen booten, weil das schon die Video-Partition auf der externen nutzt...


    Grub hat übrigens generell 'nen Schuß. Jetzt habe ich es auch mal mit der chroot-Variante probiert:

    Code
    1. vdr:~# mount /dev/sda1 /mnt
    2. vdr:~# chroot /mnt
    3. vdr:~# grub-install /dev/sda
    4. /dev/hda2 does not have any corresponding BIOS drive.


    Zumindest auf meinem Laptop (exakt gleiches Verhalten unter Knoppix 6.2) gibt es gar keine hd<x>-Devices (mangels IDE)!? update-grub trägt mir dann Systeme auf hd(0,2) mit root=/dev/sda3 in die menu.list ein?!


    p.s.: in der device.map steht nur '(hd0) /dev/sda' (VDR) bzw. '(hd0) /dev/sdc' (Laptop)

    yaVDR 0.6.2; H61M/U3S3 / G530 / 4GB / GT 520 (passiv) / Cine S2 (Rev. V5.5) + DuoFlex S2 / 120GB SSD (System; SATA>USB) + 3TB SATA 6Gb/s; LCD-TV Toshiba 42VL863G; AVR Yamaha RX-S600...

    The post was edited 2 times, last by habichthugo ().

  • habichthugo ,
    ich hatte vor kurzem beim Umstieg von meiner alten Systemplatte mit 500GB auf die neue mit 1,5TB ein ähnliches Problem mit Grub. Ich konnte den MBR nicht erstellen, weil GRUB die Partition und Boot-Dateien nicht finden konnte. Die Fehlermeldung war, wenn ich mich recht entsinne, die gleiche.


    Nach langen Recherchen habe ich dann rausgefunden, das die Ursache dafür GRUB-0.97 selber ist, da es nicht mit Partitionen umgehen kann, bei denen die I-Nodes > 128 sind.
    Bei meiner neuen Platte waren nach dem Formatieren die I-Nodes immer auf 256. Kann man mit z.B. tune2fs -l /dev/sdx ganz einfach rausfinden.


    Geholfen hat hier nur ein Formatieren mit Vorgabe der I-Nodes-Größe:
    mke2fs -T ext3 -I 128 /dev/sdx ( das ist ein großes i vor dem 128), wenn Du z.B. auf ext3 formatieren willst.


    Danach klappte dann GRUB und ich konnte den MBR erstellen.


    Paulaner

    The post was edited 1 time, last by Paulaner ().

  • Quote

    Original von Paulaner
    Nach langen Recherchen habe ich dann rausgefunden, das die Ursache dafür GRUB-0.97 selber ist, da es nicht mit Partitionen umgehen kann, bei denen die I-Nodes > 128 sind.


    Das kann hier eigentlich nicht sein. Die Partition die ich hier zum booten bewegen will ist die erste auf der Platte und nur 5GB groß.


    Was eventuell noch eine Rolle spielen könnte: In gparted (Knoppix 6.2) hätte ich den Anfangssektor der Partitionen auf Zylindergrenzen oder so was setzen können. gparted hat die erste Partition auch nicht richtig formatiert (zwei weitere Systempartitionen und die Datenpartition aber schon), ich musste das nochmal mit mkfs.ext3 (VDR) nachholen. Vor der ursprünglich vorformatierten NTFS-Datenpartition auf der Platte waren auch ein paar nicht genutzte Sektoren...

    yaVDR 0.6.2; H61M/U3S3 / G530 / 4GB / GT 520 (passiv) / Cine S2 (Rev. V5.5) + DuoFlex S2 / 120GB SSD (System; SATA>USB) + 3TB SATA 6Gb/s; LCD-TV Toshiba 42VL863G; AVR Yamaha RX-S600...

  • An meinem Laptop habe ich die Platte jetzt zum booten gebracht:
    Unter Knoppix 6.2 erst ein "grub-install --root-directory=/mnt /dev/sdc", wobei unter /mnt /dev/sdc3 gemountet war, eine noch leere ext3-Partition (drittes System). Damit hat dort grub /boot/grub/* neu angelegt. Dahin dann noch meine menu.lst von /dev/sdc1 und dann
    > grub
    > device (hd0) /dev/sdc
    > root (hd0,2)
    > setup (hd0)
    Siehe da, System 1 (erste Partition der externen Platte) bootet sauber durch, wie's in der menu.lst steht.
    Die selbe Platte dann am VDR:

    Code
    1. Grub Loading stage1.5.
    2. Grub loading, please wait...
    3. Error 17


    Wenn Grub Stage 1.5 findet und ausführen kann, dann sollte doch auch der Rest (wie am Laptop) klappen?????


    Ach ja, ich habe zuvor ebenso unter Knoppix 6.2 am Laptop folgendes probiert:
    > grub
    > device (hd0) /dev/sdc
    > root (hd0,0)
    > setup (hd0)
    Ging auch fehlerfrei, endete aber schon am Laptop mit 'Error 2'...

    yaVDR 0.6.2; H61M/U3S3 / G530 / 4GB / GT 520 (passiv) / Cine S2 (Rev. V5.5) + DuoFlex S2 / 120GB SSD (System; SATA>USB) + 3TB SATA 6Gb/s; LCD-TV Toshiba 42VL863G; AVR Yamaha RX-S600...

  • habichthugo
    hast Du denn mal mit "tune2fs -l /dev/sdx" nachgeschaut wie die Größe der I-Nodes ist? Denn wie gesagt hat GRUB mit I-Nodes > 128 Probleme.


    Die Partition, bei mir /dev/sda3, auf die ich den VDR installieren wollte, war auch nur 8GB groß und trotzdem hatte gparted die I-Nodes auf 256 gesetzt. X(


    Paulaner

  • Quote

    Original von Paulaner
    hast Du denn mal mit "tune2fs -l /dev/sdx" nachgeschaut wie die Größe der I-Nodes ist? Denn wie gesagt hat GRUB mit I-Nodes > 128 Probleme.


    Die Partition, bei mir /dev/sda3, auf die ich den VDR installieren wollte, war auch nur 8GB groß und trotzdem hatte gparted die I-Nodes auf 256 gesetzt. X(


    Nein, das habe ich noch nicht überprüft. Dann werde ich das bei Gelegenheit mal checken...

    yaVDR 0.6.2; H61M/U3S3 / G530 / 4GB / GT 520 (passiv) / Cine S2 (Rev. V5.5) + DuoFlex S2 / 120GB SSD (System; SATA>USB) + 3TB SATA 6Gb/s; LCD-TV Toshiba 42VL863G; AVR Yamaha RX-S600...

  • Quote

    Original von Paulaner
    hast Du denn mal mit "tune2fs -l /dev/sdx" nachgeschaut wie die Größe der I-Nodes ist? Denn wie gesagt hat GRUB mit I-Nodes > 128 Probleme.


    Die Partition, bei mir /dev/sda3, auf die ich den VDR installieren wollte, war auch nur 8GB groß und trotzdem hatte gparted die I-Nodes auf 256 gesetzt. X(



    Ok, dann probiere ich bei nächster Gelegenheit die Partition neu zu formatieren...

    yaVDR 0.6.2; H61M/U3S3 / G530 / 4GB / GT 520 (passiv) / Cine S2 (Rev. V5.5) + DuoFlex S2 / 120GB SSD (System; SATA>USB) + 3TB SATA 6Gb/s; LCD-TV Toshiba 42VL863G; AVR Yamaha RX-S600...


  • Ich fasse es nicht, aber das war es tatsächlich! Danke Paulaner !
    Nach Reformatierung der Partition mit I-Nodes-Größe 128 funktioniert die Grubberei problemlos und das Booten der externen Platte klappt jetzt wie gewünscht.

    yaVDR 0.6.2; H61M/U3S3 / G530 / 4GB / GT 520 (passiv) / Cine S2 (Rev. V5.5) + DuoFlex S2 / 120GB SSD (System; SATA>USB) + 3TB SATA 6Gb/s; LCD-TV Toshiba 42VL863G; AVR Yamaha RX-S600...

  • Quote

    Original von habichthugo
    Ich fasse es nicht, aber das war es tatsächlich! Danke Paulaner !
    Nach Reformatierung der Partition mit I-Nodes-Größe 128 funktioniert die Grubberei problemlos und das Booten der externen Platte klappt jetzt wie gewünscht.


    Na ja, ich hatte damals auch mehrere Tage mit probieren und testen zu tun, ehe ich auf diese Lösung gekommen bin.
    Schön das es jetzt klappt. :D


    Paulaner