erfahrungen zu yavdr und netceiver

  • Hi,


    hast Du eigentlich die plugins.mcli.conf in /etc/vdr/plugins angepaßt? Du musst zumindest das hier haben

    Code
    --ifname eth0.2


    bzw anstelle von eth0.2 dein Vlan, versuch auch mal

    Code
    --mld-reporter-disable

    einzutragen...


    MFG
    Kris

    Intel DN2800MT 4GB RAM; 32GB mSata, Ubuntu 15.04, TVHeadend 4.1, Digibit R1 SatIP

  • ifname war drin, mit korrektem vlan.
    aendert aber nix im syslog ob es drin ist, oder nicht.


    --mld-reporter-disable bewirkt auch nix. was sollte das machen?


    es ist wie verhext. muss ich plugins noch rauswerfen? oder einstellungen aendern?
    kann ich auf der commandline was testen?

    produktiv: intel dh67bl, sat>ip, octopusnet, 16gig boot-ssd, yavdr 0.6.1, cir lirc
    testing: zotac ion-f itx, 1x tt s2-3600 usb, 8gig boot-ssd, yavdr 0.5 testing
    tv: samsung 75" amp:denon avr-x1300

  • HI,


    ne du, ich bin ratlos. Das muss sich reelschorsch bzw deti anschauen... Testtools sind halt netcvdiag bzw netcvlogview, was ist denn wenn Du hin und her schaltest?


    Kannst Du den Netceiver mal mittels
    netcvupdate -d eth0.2 -A -R


    neu starten?


    meine netcvlogview sieht bspw. so aus

    Code
    root@vdr-hd:~# netcvlogview 
    mode:1 port:23000 mcg:1 [ ff18:5100:: ]
    slot 0/0 | count   0 | freq    1588366 | status 00 |   ff18:3000:0:17c8:6b6c:8003:b830:6000 | signal 0000 | snr 0000 | ber deaddead | unc deaddead | 
    slot 1/0 | count   8 | freq    1945127 | status 1f |   ff18:3000:0:17c8:55f0:8005:d414:6000 | signal b4b4 | snr eee3 | ber 00000000 | unc 00000000 | LOCK
    slot 2/0 | count   0 | freq    1197908 | status 00 |   ff18:3000:0:17c8:6b6c:8003:99b8:6000 | signal 0000 | snr 0000 | ber deaddead | unc deaddead | 
    slot 3/0 | count  10 | freq    1237368 | status 1f |   ff18:3000:0:17c8:6b6c:8003:9cc4:6000 | signal d37d | snr ec1f | ber 00000000 | unc 00000000 | LOCK
    MLD MCGs: 35 Subscribers: 39
    00.CAM status: MISSING 
    01.CAM status (MMI MSG NO): READY (STACK : OK BUSY : 0) (MMI HDL/STA: 0/0/0) (TL


    Bei mir lief es auf anhieb. Ich habs aber "nur" mit 1.7.10 und "selfcompiled mcli" getestet. Vielleicht ist das repo defekt? Morgen kann ich besser testen zzt läuft dieser topmodel-quatsch und ich darf nichts "kaputtmachen" ;)


    MFG
    Kris

    Intel DN2800MT 4GB RAM; 32GB mSata, Ubuntu 15.04, TVHeadend 4.1, Digibit R1 SatIP

  • Das mit dem packet socket kommt, wenn es nicht als root läuft. Müsste mit der disable-mld-reporter-Option weg sein, kann dann aber auch etwas langsamer zappen. There's no free lunch...


    Ich könnte mir höchstens vorstellen, dass sich die Ressourcenverwaltung im vdr mit einer noch vorhandenen "normalen" DVB-Karte beisst, steckt da noch was drin?


    Zum Debuggen wäre Standalone-mcli+dvbloop etwas einfacher, den kann man mit szap auch ohne vdr zum tunen bringen. Insbesondere ist dann im zeitlichen Ablaufe Ursache und Wirkung klar, der vdr macht doch recht viel ohne äusseres Zutun...

  • Quote

    Originally posted by real_schorsch
    Das mit dem packet socket kommt, wenn es nicht als root läuft. Müsste mit der disable-mld-reporter-Option weg sein, kann dann aber auch etwas langsamer zappen. There's no free lunch...


    Ich könnte mir höchstens vorstellen, dass sich die Ressourcenverwaltung im vdr mit einer noch vorhandenen "normalen" DVB-Karte beisst, steckt da noch was drin?


    Zum Debuggen wäre Standalone-mcli+dvbloop etwas einfacher, den kann man mit szap auch ohne vdr zum tunen bringen. Insbesondere ist dann im zeitlichen Ablaufe Ursache und Wirkung klar, der vdr macht doch recht viel ohne äusseres Zutun...


    nachdem vdr bei yavdr als user vdr laeuft muss ich --disable-mld-reporter aktivieren. ok.


    es ist keine weitere karte drin. bloss das iptv plugin das standardmaessig drin ist. interessanterweise bekomme ich nach installation von mcli plugin auch beim umschalten auf iptv kanaele die fehlermeldung "no signal", bzw "cannot tune to channel xx"


    mcli daemon und dvbloop waere sicher das einfachste, aber eben leider nicht ohne yavdr wieder komplett zu verpfuschen.


    muss ich eigentlich dvbs-lipilian treiber installieren??

    produktiv: intel dh67bl, sat>ip, octopusnet, 16gig boot-ssd, yavdr 0.6.1, cir lirc
    testing: zotac ion-f itx, 1x tt s2-3600 usb, 8gig boot-ssd, yavdr 0.5 testing
    tv: samsung 75" amp:denon avr-x1300


  • root@yavdr:~# dpkg -l |grep xml
    ii libxml++2.6-2 2.26.0-2 A C++ interface to the GNOME XML library (li
    ii libxml2 2.7.5.dfsg-1ubuntu1.1 GNOME XML library
    ii xml-core 0.12 XML infrastructure and XML catalog file supp
    root@yavdr:~#

    produktiv: intel dh67bl, sat>ip, octopusnet, 16gig boot-ssd, yavdr 0.6.1, cir lirc
    testing: zotac ion-f itx, 1x tt s2-3600 usb, 8gig boot-ssd, yavdr 0.5 testing
    tv: samsung 75" amp:denon avr-x1300

  • Hi,


    so, ich habe nochmasl yavdr frisch installiert und so wie Du, ein upgrade auf 1.7.14 gemacht. Und siehe da, es läuft nicht!.


    Auch eine neukompilation bringt nichts... schon komisch mit 1.7.10 und eigenkompilation hat es geklappt.


    Ich vermute stark, das irgendwas an den frontendscripten gemacht werden muss, ich bekomme folgende meldung in Syslog

    Code
    Apr 23 20:32:08 vdr-hd init: vdr-frontend main process ended, respawning
    Apr 23 20:32:09 vdr-hd lircd-0.8.6[1364]: accepted new client on /var/run/lirc/lircd
    Apr 23 20:32:09 vdr-hd lircd-0.8.6[1364]: could not get file information for /dev/lirc0
    Apr 23 20:32:09 vdr-hd lircd-0.8.6[1364]: default_init(): No such file or directory
    Apr 23 20:32:09 vdr-hd lircd-0.8.6[1364]: Failed to initialize hardware
    Apr 23 20:32:09 vdr-hd lircd-0.8.6[1364]: removed client


    Außerdem plopp beim starten von xine immer eine Meldung auf, wegen fehlender hardware (geht zu schnell, als das ich es lesen könnte)


    Es muss also irgendwas zwischen dem upgrade auf 1.7.14 und den startscripten hängen


    MfG
    Kris

    Intel DN2800MT 4GB RAM; 32GB mSata, Ubuntu 15.04, TVHeadend 4.1, Digibit R1 SatIP

  • einfach das repo eingebunden ?
    dann fehlt bestimmt noch
    update-rc.d -f vdr remove


    ich bin mir nicht sicher, ob wir in karmic-yavdr schon das hier :
    DPkg::Post-Invoke {"update-rc.d -f vdr remove 2>/dev/null >/dev/null||/bin/true"};


    in etc/apt/apt.d/99yavdr haben
    wenn ja, war/ist es ein anderes problem ...
    evtl. fehlt doch was in multipatch ?

  • HI,


    hmm, ladet Ihr irgendwo in einem Script die dvbmodule mit? Ich bekomme lt lsmod immer die dvb_ttpci und dessen anhang geladen obwohl ich dvb_ttpci schon geblacklist habe...


    MfG
    KRis

    Intel DN2800MT 4GB RAM; 32GB mSata, Ubuntu 15.04, TVHeadend 4.1, Digibit R1 SatIP

  • Quote

    Originally posted by kris
    so, ich habe nochmasl yavdr frisch installiert und so wie Du, ein upgrade auf 1.7.14 gemacht. Und siehe da, es läuft nicht!


    ich hoffe du hast das nicht bloss meinetwegen gemacht. wenn ja: danke!! bloed dass es bei dir auch so ist, gut dass ich wenigstens nicht alleine dastehe. ;)


    bei mir faehrt vdr sauber hoch, bloss bekomm ich eben "no signal" angezeigt. und alle paar sekunden = channel unavailable bzw kanal nicht verfuegbar

    produktiv: intel dh67bl, sat>ip, octopusnet, 16gig boot-ssd, yavdr 0.6.1, cir lirc
    testing: zotac ion-f itx, 1x tt s2-3600 usb, 8gig boot-ssd, yavdr 0.5 testing
    tv: samsung 75" amp:denon avr-x1300

  • Hi,


    izeman
    mach dir keinen kopp, ich hab hier ein paar platten für solche fälle liegen ;) mir ist just nachdem ich formatiert habe aber eingefallen, was es sein könnte... jetzt installiere ich erstmal neu ;) geht ja fix mit yavdr *g*


    Quote

    bei mir faehrt vdr sauber hoch, bloss bekomm ich eben "no signal" angezeigt. und alle paar sekunden = channel unavailable bzw kanal nicht verfuegbar


    Jupp bei mir auch, im xine sehe ich aber recht schnell eine Meldung aufblitzen.. Mir ist außerdem ein vdr-segfault aufgefallen. Naja Installation abwarten und neue runde. :unsch


    MFG
    Kris

    Intel DN2800MT 4GB RAM; 32GB mSata, Ubuntu 15.04, TVHeadend 4.1, Digibit R1 SatIP

  • Hi,


    hmpf... Also wieder neu installiert und aus der "unstable-plugins" repo mcli runtergeladen, kompiliert und installiert.


    Fehlerfrei.


    Ich habe anschließend ein upgrade gemacht aber dabei die pakete yavdr-utils und yavdr-startup weggelassen und bumms, kommt der fehler wieder...


    Quote

    Apr 23 21:44:38 vdr-hd kernel: [ 1160.391084] vdr[19760]: segfault at 0 ip 081142a9 sp bfed5560 error 4 in vdr[8048000+140000]


    grmp


    MfG
    Kris

    Intel DN2800MT 4GB RAM; 32GB mSata, Ubuntu 15.04, TVHeadend 4.1, Digibit R1 SatIP

  • Hi,


    mal eine frage am rande... ich hab yavdr nochmal installiert, nach der installation direkt folgende repo eingetragen:

    Code
    deb http://ppa.launchpad.net/the-vdr-team/unstable-plugins/ubuntu karmic main 
    deb-src http://ppa.launchpad.net/the-vdr-team/unstable-plugins/ubuntu karmic main


    apt-get update && apt-get upgrade
    laufen lassen und rebootet.


    mit 1.7.10 hatte ich iptv, nach dem upgrade klappt nichtmal das... ich glaub es handelt sich um ein generelle problem...ich bekomme kanal nicht verfügbar und ende...


    MFG
    KRis

    Intel DN2800MT 4GB RAM; 32GB mSata, Ubuntu 15.04, TVHeadend 4.1, Digibit R1 SatIP

  • also die skripte sind deaktiviert.
    sollte es mich stören dass dvb_ttpci geladen ist? ich habe so den verdacht, dass vdr auf einer "normalen" dvb karte tunen will, aber das natuerlich nicht kann

    produktiv: intel dh67bl, sat>ip, octopusnet, 16gig boot-ssd, yavdr 0.6.1, cir lirc
    testing: zotac ion-f itx, 1x tt s2-3600 usb, 8gig boot-ssd, yavdr 0.5 testing
    tv: samsung 75" amp:denon avr-x1300

  • Hi,


    Quote

    sollte es mich stören dass dvb_ttpci geladen ist?

    nö, stört nicht. Aber achte darauf, das das dvbsddevice plugin nicht geladen wird... Bin mit 1.7.14 nicht weiter gekommen, unter 1.7.10 lief es dabei sooo gut.


    MFG
    KRis

    Intel DN2800MT 4GB RAM; 32GB mSata, Ubuntu 15.04, TVHeadend 4.1, Digibit R1 SatIP

  • Quote

    Originally posted by kris
    Hi,


    nö, stört nicht. Aber achte darauf, das das dvbsddevice plugin nicht geladen wird... Bin mit 1.7.14 nicht weiter gekommen, unter 1.7.10 lief es dabei sooo gut.


    MFG
    KRis


    dvdsddevice? als plugin? wo finde ich das denn?
    unter /usr/lib/vdr/plugins/ kann ich nichts finden was darauf hindeutet.

    produktiv: intel dh67bl, sat>ip, octopusnet, 16gig boot-ssd, yavdr 0.6.1, cir lirc
    testing: zotac ion-f itx, 1x tt s2-3600 usb, 8gig boot-ssd, yavdr 0.5 testing
    tv: samsung 75" amp:denon avr-x1300

    Edited once, last by izeman ().

  • Hi,


    das Plugin muss ja auch nicht installiert sein, hab nur vorsichtshalber darauf hingewiesen. Wenn man den VDR neu kompiliert und "mal eben" dpkg -i *.deb macht, ist es halt dabei...


    Ich kompiliere gerade dvbloop und schaue mir das ergebnis mal an... ich werde langsam noch wahnsinnig.´mit 1.7.14.


    MFG
    Kris

    Intel DN2800MT 4GB RAM; 32GB mSata, Ubuntu 15.04, TVHeadend 4.1, Digibit R1 SatIP

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!