erfahrungen zu yavdr und netceiver

  • Hi,


    bei yavdr läuft der vdr als user vdr. mach mal ein "sudo stop vdr" und lösche mittels "sudo rm /var/tmp/mcli.sock" die datei, anschließend mit "sudo start vdr" nochmal den vdr anwerfen. Die Dtaei muss dem user und der gruppe vdr angehören, sonst stimmt was nicht


    MFG
    KRis

    Intel DN2800MT 4GB RAM; 32GB mSata, Ubuntu 15.04, TVHeadend 4.1, Digibit R1 SatIP

  • passt. hat geholfen. ich hab' das geloescht, und vdr restartet:


    root@yavdr:/# ls -la /var/tmp/mcli.sock
    srwxrwxrwx 1 vdr vdr 0 2010-04-13 16:09 /var/tmp/mcli.sock


    mit netcvdiag komm' ich jetzt auch auf den netceiver:


    root@yavdr:/# netcvdiag -a
    Count: 1
    NetCeiver 0:
    UUID <fe80::208:54ff:fe52:dacf>, ALIVE, tuners 2
    OS <2.4.32-uc0>, App <0.99.33>, FW <AVR0037/FPGA9CD>, HW <0055>
    Serial <338b000002536dee>, Vendor <BayCom GmbH>, state 0
    SystemUptime 221557, ProcessUptime 221544
    TunerTimeout 3600
    CI-Slot 0: State <MISSING>, Mode <CA_MULTI_SID>, CAPMT-Flag: 0, SIDs 0/4, CAM <>
    CI-Slot 1: State <MISSING>, Mode <CA_MULTI_SID>, CAPMT-Flag: 0, SIDs 0/4, CAM <>
    Tuner 0: <Conexant CX24116 DVB-S2>, SatList: <Multiswitch 1>, Preference 0
    Tuner 1: <Conexant CX24116 DVB-S2>, SatList: <Multiswitch 1>, Preference 0


    NetCeiver 0: SatList <Multiswitch 1>, entries 3
    Satname: <S19.2E>, Position <19.2E>, entries 4
    Entry 0: Polarisation V, Min 10700, Max 11700, LOF 9750 MINI_A TONE_OFF VOLTAGE_13 DiSEqC <E0 10 38 F0>
    Entry 1: Polarisation V, Min 11701, Max 13000, LOF 10600 MINI_A TONE_ON VOLTAGE_13 DiSEqC <E0 10 38 F1>
    Entry 2: Polarisation H, Min 10700, Max 11700, LOF 9750 MINI_A TONE_OFF VOLTAGE_18 DiSEqC <E0 10 38 F2>
    Entry 3: Polarisation H, Min 11701, Max 13000, LOF 10600 MINI_A TONE_ON VOLTAGE_18 DiSEqC <E0 10 38 F3>
    Satname: <S13.0E>, Position <13.0E>, entries 4
    Entry 0: Polarisation V, Min 10700, Max 11700, LOF 9750 MINI_B TONE_OFF VOLTAGE_13 DiSEqC <E0 10 38 F4>
    Entry 1: Polarisation V, Min 11701, Max 13000, LOF 10600 MINI_B TONE_ON VOLTAGE_13 DiSEqC <E0 10 38 F5>
    Entry 2: Polarisation H, Min 10700, Max 11700, LOF 9750 MINI_B TONE_OFF VOLTAGE_18 DiSEqC <E0 10 38 F6>
    Entry 3: Polarisation H, Min 11701, Max 13000, LOF 10600 MINI_B TONE_ON VOLTAGE_18 DiSEqC <E0 10 38 F7>
    Satname: <S28.2E>, Position <28.2E>, entries 4
    Entry 0: Polarisation V, Min 10700, Max 11700, LOF 9750 MINI_A TONE_OFF VOLTAGE_13 DiSEqC <E0 10 38 F8>
    Entry 1: Polarisation V, Min 11701, Max 13000, LOF 10600 MINI_A TONE_ON VOLTAGE_13 DiSEqC <E0 10 38 F9>
    Entry 2: Polarisation H, Min 10700, Max 11700, LOF 9750 MINI_A TONE_OFF VOLTAGE_18 DiSEqC <E0 10 38 FA>
    Entry 3: Polarisation H, Min 11701, Max 13000, LOF 10600 MINI_A TONE_ON VOLTAGE_18 DiSEqC <E0 10 38 FB>


    UUID <fe80::208:54ff:fe52:dacf>:
    slot 0.0, type DVB-S2, used: 0
    NO LOCK, frequency 0kHz (0.0MHz), position <180.0W>
    strength 0000, snr 0000, ber deaddead, unc deaddead
    NIMCurrent 0
    RotorStatus 0, RotorDiff 0.0
    UUID <fe80::208:54ff:fe52:dacf>:
    slot 0.1, type DVB-S2, used: 0
    NO LOCK, frequency 0kHz (0.0MHz), position <180.0W>
    strength 0000, snr 0000, ber deaddead, unc deaddead
    NIMCurrent 0
    RotorStatus 0, RotorDiff 0.0


    interessant ist, dass es keinen lock gibt - aber das kann ja erst nach tunen funktionieren. gibt's da auch ein tool dafuer? w_scan geht ja schon mal nicht.


    root@yavdr:/# w_scan -f s -c DE -s S19E2
    w_scan version 20091230 (compiled for DVB API 5.0)
    using settings for 19.2 east Astra 1F/1G/1H/1KR/1L
    frontend_type DVB-S, channellist 6
    output format vdr-1.6
    Info: using DVB adapter auto detection.
    main:2911: FATAL: ***** NO USEABLE DVB CARD FOUND. *****
    Please check wether dvb driver is loaded and
    verify that no dvb application (i.e. vdr) is running.


    naja. wir sind ja schon mal einen schritt weiter. es gibt ein licht am ende des tunnels ;)

    produktiv: intel dh67bl, sat>ip, octopusnet, 16gig boot-ssd, yavdr 0.6.1, cir lirc
    testing: zotac ion-f itx, 1x tt s2-3600 usb, 8gig boot-ssd, yavdr 0.5 testing
    tv: samsung 75" amp:denon avr-x1300

  • Hi,


    so, ich habe soeben auf die schnelle (um 21:00 uhr gestartet!) auf einer sep. Platte yavdr installiert und mir ein mini-howto gebastelt....


    Ich melde mich auf eine konsole an, und lege los:

    Code
    sudo bash
    apt-get update
    apt-get upgrade
    reboot


    Danach gehts weiter


    Das Mcli hat die derzeitige Rev 157 und beinhaltet seit 156 die vdr-1-7-14 patches.


    das mcli-plugin braucht cdbs und libxml2-dev, beui Gelegenheit werde ich entsprechende debian-dateien posten (also control, rules, install etc)


    Optional muss noch das Paket vlan installiert und eingerichtet werden.


    Übrigens scheint MarcE recht zu haben, ich kann alles sehen OHNE weitere patches. Ich kann sky mit meiner Abo + Alphacrypt Karte schauen und auch das Cammenü öffnen.... Wenn mal die Buben von Reel reinschauen, können die ja mal den ersten Patch erklären....


    so schön yavdr auch ist, ich bau erstmal um, zzt muss ich auf einem 8" Screen Fernsehen gucken, das ist dann doch nicht komisch ;)


    MfG
    KRis

    Intel DN2800MT 4GB RAM; 32GB mSata, Ubuntu 15.04, TVHeadend 4.1, Digibit R1 SatIP

    Edited once, last by kris ().

  • HI,


    ich bin dabei die control datei zu schreiben, so haben wir


    1. vdr-plugin-mcli # (sollte klar sein)
    2. vdr-addon-mcli-tools # darin sind enthalten das Diagnosetool netcvdiag, das update und restarttool netcvupdate und netcvlogview...


    Ich teste das gerade... und es sieht gut aus, ihr müsste "nur" Maintainer und so ein kram anpassen ;)


    MfG
    Kris

    Intel DN2800MT 4GB RAM; 32GB mSata, Ubuntu 15.04, TVHeadend 4.1, Digibit R1 SatIP

  • Hi,


    ich stells hier rein und wer es will kann damit machen was er will :D ich schick dann tobi eine PN.


    MfG
    Kris


    p.s. Deti ist fleißig, ist nun Rev 158...

    Intel DN2800MT 4GB RAM; 32GB mSata, Ubuntu 15.04, TVHeadend 4.1, Digibit R1 SatIP

    Edited once, last by kris ().

  • ihr seid meine helden. da freu ich mich schon auf heute abend testen. werde dann gleich berichten.
    servus izeman

    produktiv: intel dh67bl, sat>ip, octopusnet, 16gig boot-ssd, yavdr 0.6.1, cir lirc
    testing: zotac ion-f itx, 1x tt s2-3600 usb, 8gig boot-ssd, yavdr 0.5 testing
    tv: samsung 75" amp:denon avr-x1300

  • also bei mir tut es immer noch nicht. gott weiss warum ?!?
    vielleicht liegt es an der channels.conf. wenn ich den netclient anstecke, dann hat der netceiver an beiden karten empfang. mcli plugin initialisiert auch sauber.


    kann mir jemand bitte einen eintrag eines senders sd/hd uncrypted aus einer channels.conf schicken, die mit netceiver und vdr 1.7.14 funkt?


    ich kann mich nur erinnern, dass vdr mit dvbloop und mcli daemon eine ANDERE channels.conf benoetigte als mein anderer vdr.


    danke izeman

    produktiv: intel dh67bl, sat>ip, octopusnet, 16gig boot-ssd, yavdr 0.6.1, cir lirc
    testing: zotac ion-f itx, 1x tt s2-3600 usb, 8gig boot-ssd, yavdr 0.5 testing
    tv: samsung 75" amp:denon avr-x1300

  • Hi,


    die daten die ich gepostet hatte, funken bei mir einwandfrei. Bist Du sicher, das dein Vlan richtig eingestellt ist? Was sagt denn netcvlogview?


    Quote

    ich kann mich nur erinnern, dass vdr mit dvbloop und mcli daemon eine ANDERE channels.conf benoetigte als mein anderer vdr.


    nope, war nicht nötig, ich habe hier insgesamt vier kisten, die channels.conf musste nie vom vdr-standard abgewichen werden, was es mal gab war, das die diseqc.conf sich unterschieden hatte, aber bei einem "Plain-vdr" war dies auch unnötig (zumindest bei meinen Installationen).


    Was für eine Version von VDR nutzt du und was hast Du an Tuner eingebaut? Wenn Kabel oder DVB-T Tuner sind, kann es nicht klappen, meine gepostete config ist für Sat.


    MfG
    Kris

    Intel DN2800MT 4GB RAM; 32GB mSata, Ubuntu 15.04, TVHeadend 4.1, Digibit R1 SatIP

  • eingebaut ist eine dual dvb-s2. vlan sollte auch richtig eingestellt sein, weil vdr ja die 2 tuner findet (lt syslog). vdr ist 1.7.14yavdr2 aus dem yavdr repo. diseqc ein/ausgeschaltet macht keinen unterschied.
    ich werde einfach mal alles neu installieren. vielleicht ist irgendwo der hund drin.

    Apr 12 17:33:00 yavdr vdr: [3611] mcli: Add CAMs from NetCeiver fe80::208:54ff:fe52:dacf -> 1
    Apr 12 17:33:00 yavdr vdr: [3611] mcli: Add Tuner: Conexant CX24116 DVB-S2 [fe80::208:54ff:fe52:dacf:0400], Type 4 @ 1
    Apr 12 17:33:00 yavdr vdr: [3611] mcli: Add Tuner: Conexant CX24116 DVB-S2 [fe80::208:54ff:fe52:dacf:0401], Type 4 @ 1


    was das log sagt, kann ich erst am abend sagen, dann bin ich wieder zu hause

    produktiv: intel dh67bl, sat>ip, octopusnet, 16gig boot-ssd, yavdr 0.6.1, cir lirc
    testing: zotac ion-f itx, 1x tt s2-3600 usb, 8gig boot-ssd, yavdr 0.5 testing
    tv: samsung 75" amp:denon avr-x1300

    Edited once, last by izeman ().

  • kris

    Quote

    Wenn ich wieder was zeit habe, mache ich eine "debian/rules update" mit Änderung der Revisionsnr.


    brauchst du nicht, hab das eben gemacht (alles nur geklaut) :


    debian/rules:

    Code
    VERSION_ID = $(shell echo $(DEB_UPSTREAM_VERSION) | sed 's/\+svn.*//')+svn$(shell date --utc +%0Y%0m%0d.%0k%0M)
    get-orig-source::
    	echo Downloading $(DEB_SOURCE_PACKAGE) $(VERSION_ID) from svn...
    	svn export -q https://svn.baycom.de/repos/vdr-mcli-plugin $(DEB_SOURCE_PACKAGE)-$(VERSION_ID)
    	tar czf ../$(DEB_SOURCE_PACKAGE)_$(VERSION_ID).orig.tar.gz $(DEB_SOURCE_PACKAGE)-$(VERSION_ID)
    	rm -rf $(DEB_SOURCE_PACKAGE)-$(VERSION_ID)
    	dch -v "$(VERSION_ID)-1" "New Upstream Snapshot"


    damit verschwinden dann auch die .svn (sonst schimpft tobi wieder mit mir :unsch )

  • Quote

    Original von kris
    Hi,


    hotzenplotz5
    boah danke Dir, werde ich bei Gelegenheit testen. Btw am Samstag soll auf der Rheinvum yavdr + netceiver live installiert werden. Zittert schonmal ;)


    Ich gebe dir dafür etwas frisches mit, aber du solltest es selbst vorher testen. Ich schicke dir Heute Abend den Link. Erst noch backen.


    Gerald


    HP Proliant MicroServer Gen8, Xeon E3-1230, 12 GB RAM, 3xWD red 2TB im RAID 5, 2xSundtek MediaTV Home DVB-C/T, L4M TWIN-C/T, Ubuntu Server 14.04.1, Plex Media Server
    Samsung UE55H6470

  • also ich geb nicht auf. yavdr komplett neu installiert, unstable sourcen rein, upgedatet, und mcli plugin und tools installiert. eth0.2 und vlan eingerichtet. ergebnis wie immer.


    dann hab ich vdr mal gestoppt, und versuche es von der command line:


    vdr@yavdr:/root$ vdr -Pmcli -Pxine -v /tmp
    Cannot get a packet socket
    -------------------------
    MakePrimaryDevice: 1
    =========================
    SetVideoFormat: 1
    SetVolumeDevice: 255
    frame: (0, 0)-(-1, -1), zoom: (1.00, 1.00)
    mcli: Add CAMs from NetCeiver fe80::208:54ff:fe52:dacf -> 1
    mcli: Add Tuner: Conexant CX24116 DVB-S2 [fe80::208:54ff:fe52:dacf:0400], Type 4 @ 1
    mcli: Add Tuner: Conexant CX24116 DVB-S2 [fe80::208:54ff:fe52:dacf:0401], Type 4 @ 1
    Type -1 limit (0) reached
    Type -1 limit (0) reached
    Type -1 limit (0) reached
    Type -1 limit (0) reached
    Type -1 limit (0) reached
    Type -1 limit (0) reached
    Type -1 limit (0) reached
    Type -1 limit (0) reached
    ProvidesChannel:10 Channel:Das Erste, Prio:0 this->Prio:-1 m_chan.Name: NeedsDetachReceivers:0 -> 0
    ProvidesChannel:11 Channel:Das Erste, Prio:0 this->Prio:-1 m_chan.Name: NeedsDetachReceivers:0 -> 0
    ProvidesChannel:12 Channel:Das Erste, Prio:0 this->Prio:-1 m_chan.Name: NeedsDetachReceivers:0 -> 0
    ProvidesChannel:13 Channel:Das Erste, Prio:0 this->Prio:-1 m_chan.Name: NeedsDetachReceivers:0 -> 0
    ProvidesChannel:14 Channel:Das Erste, Prio:0 this->Prio:-1 m_chan.Name: NeedsDetachReceivers:0 -> 0
    ProvidesChannel:15 Channel:Das Erste, Prio:0 this->Prio:-1 m_chan.Name: NeedsDetachReceivers:0 -> 0
    ProvidesChannel:16 Channel:Das Erste, Prio:0 this->Prio:-1 m_chan.Name: NeedsDetachReceivers:0 -> 0
    ProvidesChannel:17 Channel:Das Erste, Prio:0 this->Prio:-1 m_chan.Name: NeedsDetachReceivers:0 -> 0


    "cannot get a packet socket" ??? das klingt nicht soo toll. was es mir sagen will weiss ich aber auch nicht.
    hat sonstwer eine idee wie ich debuggen koennte? schritt fuer schritt testen was geht und was nicht?


    netcvdiag zeigt mir den netceiver an. vlan sollte also richtig aufgesetzt sein, oder? vielleicht ist es aber eine einbahnstrasse? nein ... kann ja auch nicht sein.


    wer hat noch ein idee?

    produktiv: intel dh67bl, sat>ip, octopusnet, 16gig boot-ssd, yavdr 0.6.1, cir lirc
    testing: zotac ion-f itx, 1x tt s2-3600 usb, 8gig boot-ssd, yavdr 0.5 testing
    tv: samsung 75" amp:denon avr-x1300

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!