[Gelöst:]Netzwerkprobleme mit AsRock ION 330HT

  • Hallo Leute,


    habe ein Problem mit meinem Internet. Scheinbar hat er keinen Zugang (webfrontend geht nicht. plugins kann ich auch keine installieren).


    meine interfaces sehen so aus


    PHP
    1. auto eth0
    2. iface eth0 inet static
    3. address 192.168.178.31
    4. netmask 255.255.255.0
    5. network 192.168.178.0
    6. broadcast 192.168.178.255
    7. gateway 192.168.178.1
    8. # dns-* options are implimented by resolvconf package if installed
    9. dns-namesservers 192.168.178.1
    10. dns-search Linvdr


    Würde mich gerne über W-lan verbinden? Was muss ich tun (sorry hab schon vergebens gegoogelt/ gesucht)


    marc

    VDR1 live: yaVDR 0.3 auf ASRock ION 330HT - Intel Atom N330 1.6GHz, 2GB RAM, 320GB HDD, nVidia 9400-Ion, DVD+- DL RW, TechnoTrend S 2 3650 CI USB Box
    VDR2 im Test: yaVDR 0.5alpha mit Mainboard Asus P5k, Skystar 2 PCI, GeForce 210
    :fans

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 Mal editiert, zuletzt von bikermax2000 ()

  • :tdw



    Das ist doch bestimmt nicht so schwer für euch :lol2


    kann sonst nicht weiter konfigurieren

    VDR1 live: yaVDR 0.3 auf ASRock ION 330HT - Intel Atom N330 1.6GHz, 2GB RAM, 320GB HDD, nVidia 9400-Ion, DVD+- DL RW, TechnoTrend S 2 3650 CI USB Box
    VDR2 im Test: yaVDR 0.5alpha mit Mainboard Asus P5k, Skystar 2 PCI, GeForce 210
    :fans

  • schmeiß mal network und broadcast raus, ich hatte mal n server der das gar nicht mochte wenn ich ihm über die interfaces zu viele (redundante) informationen gegeben habe.


    ich kann dir aber nicht mehr sagen, ob das n etch oder n 8.10 war.
    aber vielleicht hilfst dir ja weiter.
    alternativ mal n
    dmesg | grep eth
    probiert ? (sprich, kabel richtig drin ? ;) )


  • dumme Frage aber was muss ich genau rausnehmen? Hab nur den vi editor zur verfügung oder?


    wie mach ich das am besten?

    VDR1 live: yaVDR 0.3 auf ASRock ION 330HT - Intel Atom N330 1.6GHz, 2GB RAM, 320GB HDD, nVidia 9400-Ion, DVD+- DL RW, TechnoTrend S 2 3650 CI USB Box
    VDR2 im Test: yaVDR 0.5alpha mit Mainboard Asus P5k, Skystar 2 PCI, GeForce 210
    :fans

  • Zitat

    Original von bikermax2000


    dumme Frage aber was muss ich genau rausnehmen? Hab nur den vi editor zur verfügung oder?


    wie mach ich das am besten?


    Hab alles probiert nix funzt. Ratlos :o(

    VDR1 live: yaVDR 0.3 auf ASRock ION 330HT - Intel Atom N330 1.6GHz, 2GB RAM, 320GB HDD, nVidia 9400-Ion, DVD+- DL RW, TechnoTrend S 2 3650 CI USB Box
    VDR2 im Test: yaVDR 0.5alpha mit Mainboard Asus P5k, Skystar 2 PCI, GeForce 210
    :fans

  • Das erste was du tun solltest ist herauszufinden, welche IP dein Router hat.


    Ich gehe jetzt mal davon aus, dass diese 192.168.178.1 ist.


    Jetzt schreibst du das und nur das in die interfaces...


    Code
    1. auto eth0
    2. iface eth0 inet static
    3. address 192.168.178.x
    4. netmask 255.255.255.0
    5. gateway 192.168.178.1


    ... und bootest die Kiste am einfachsten neu.


    Damit weist du den Rechner an die IP 192....x (wobei x noch von dir zu setzen ist) zu benutzen - und zwar immer. Wenn du jetzt den Router pingen kannst und sogar eine Webseite öffnen kannst bist du einen Schritt weiter.


    Wenn du nur den Router pingen kannst und keine Webseite öffnen, hast du wahrscheinlich ein DNS_Problem.


    Der nächste Schritt ist die Einrichtung des WLAN. Das benötigt normalerweise eine Authentifizierung (Passwort eingeben) und daher brauchst du das Programm wpa_supplicant. Das ist das, was ich schon oben verlinkt habe.


    Jetzt fügst du zur Interfaces folgendes hinzu:


    Code
    1. auto wlan0
    2. iface wlan0 inet static
    3. address 192.168.178.y
    4. netmask 255.255.255.0
    5. gateway 192.168.178.1
    6. wpa-driver wext
    7. wpa-conf /etc/wpa_supplicant/wpa_supplicant.conf


    Ich gehe jetzt davon aus, dass dein WLAN-Interface wlan0 heißt.


    Jetzt musst du die wpa_supplicant.conf erstellen. Je nach verwendeter Verschlüsselung kann die unterschiedlich aussehen. Für WEP z.b. so


    Code
    1. network={
    2. ssid="SSID_VON_DEINEM_NETZ"
    3. key_mgmt=NONE
    4. wep_key0="PASSWORT_VON_DEINEM_NETZ"
    5. wep_tx_keyidx=0
    6. }


    oder WPA/WPA2 so:


    Code
    1. network={
    2. ssid="SSID_VON_DEINEM_NETZ"
    3. scan_ssid=1
    4. proto=WPA
    5. key_mgmt=WPA-PSK
    6. pairwise=TKIP
    7. group=TKIP
    8. psk="PASSWORT_VON_DEINEM_NETZ"
    9. }


    Kiste neu starten und du solltest per WLAN online sein.

    Intel Atom 330 1.6GHz, 2GB RAM, 160GB HDD, nVidia Ion, yaVDR 0.4

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von antaeus ()

  • na ich meinte aus
    iface eth0 inet static
    address 192.168.178.31
    netmask 255.255.255.0
    network 192.168.178.0
    broadcast 192.168.178.255
    gateway 192.168.178.1


    ein
    iface eth0 inet static
    address 192.168.178.31
    netmask 255.255.255.0
    gateway 192.168.178.1


    machen ;)



    was sagt denn
    dmesg | grep eth
    ?


  • Also habe


    Code
    1. iface eth0 inet static
    2. address 192.168.178.31
    3. netmask 255.255.255.0
    4. gateway 192.168.178.1


    und


    Code
    1. iface eth0 inet dhcp


    probiert.


    Bei der Installation/ System reparieren sagt er immer "DHCP kann nicht konfiguriert werden" oder so. Mir sieht es so aus als ob er die Netzwerkkarte nicht erkennt. Kann es aber nicht glauben weil so viele den Asrock ION 330 ohne Probleme im Betrieb haben :tdw


    Sehr frustrierend das Ganze.


    Marc

    VDR1 live: yaVDR 0.3 auf ASRock ION 330HT - Intel Atom N330 1.6GHz, 2GB RAM, 320GB HDD, nVidia 9400-Ion, DVD+- DL RW, TechnoTrend S 2 3650 CI USB Box
    VDR2 im Test: yaVDR 0.5alpha mit Mainboard Asus P5k, Skystar 2 PCI, GeForce 210
    :fans

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von bikermax2000 ()

  • Zitat

    Original von antaeus
    Dann vergib halt eine statische IP wie ich oben vorgeschlagen habe wenn dhcp nicht funktioniert.


    Hab ich auch gemacht und geht nicht. Meines Erachtens ist die Lösung eher bei der Hardware, weil auf einer Virtual Machine auf einem anderen Computer läuft es ohne Probleme mit DHCP im gleichen Netzwerk.


    Marc

    VDR1 live: yaVDR 0.3 auf ASRock ION 330HT - Intel Atom N330 1.6GHz, 2GB RAM, 320GB HDD, nVidia 9400-Ion, DVD+- DL RW, TechnoTrend S 2 3650 CI USB Box
    VDR2 im Test: yaVDR 0.5alpha mit Mainboard Asus P5k, Skystar 2 PCI, GeForce 210
    :fans

  • Du haste deine dmesg | grep eth ausgabe noch nich gepostet... vielleicht wird dein Ethernetchipsatz ja nicht ordentlich erkannt aber das können wir ohne weitere Angaben nicht erkennen


    also

    Code
    1. dmesg | grep eth


    und posten


    Gruß


    Christian

  • würde ich gerne aber jetzt kommt es :o)


    finde

    Code
    1. |

    auf meiner Tastatur nicht :lol2

    VDR1 live: yaVDR 0.3 auf ASRock ION 330HT - Intel Atom N330 1.6GHz, 2GB RAM, 320GB HDD, nVidia 9400-Ion, DVD+- DL RW, TechnoTrend S 2 3650 CI USB Box
    VDR2 im Test: yaVDR 0.5alpha mit Mainboard Asus P5k, Skystar 2 PCI, GeForce 210
    :fans

  • Zitat

    Original von bikermax2000
    probier ich heute abend Kann hier das Problem liegen? (link)


    Ha,


    langsam rücke ich dem Problem auf den Leib :lol2


    R8168/R8111 Problem


    Mich wundert nur, dass nicht alle das gleiche Problem haben. Es gibt doch relative viele mit dem AsRock ION 330


    :schiel

    VDR1 live: yaVDR 0.3 auf ASRock ION 330HT - Intel Atom N330 1.6GHz, 2GB RAM, 320GB HDD, nVidia 9400-Ion, DVD+- DL RW, TechnoTrend S 2 3650 CI USB Box
    VDR2 im Test: yaVDR 0.5alpha mit Mainboard Asus P5k, Skystar 2 PCI, GeForce 210
    :fans

  • Zitat

    Original von bikermax2000
    R8168/R8111 Problem


    Den Treiber kannst du aus unserem PPA bekommen:

    Code
    1. sudo apt-get install r8168-dkms


    Zitat

    Original von bikermax2000
    Mich wundert nur, dass nicht alle das gleiche Problem haben. Es gibt doch relative viele mit dem AsRock ION 330


    Mein AsRock ION 330HT hat andere Treiber und andere Probleme.


    Gerald


    HP Proliant MicroServer Gen8, Xeon E3-1230, 12 GB RAM, 3xWD red 2TB im RAID 5, 2xSundtek MediaTV Home DVB-C/T, L4M TWIN-C/T, Ubuntu Server 14.04.1, Plex Media Server
    Samsung UE55H6470

  • dmesg grep eth ergibt


    Code
    1. forcedeth: Reverse Engineered nForce ethernet driver. Version 0.64.
    2. forcedeth 0000:00:0a.0: PCI INT A -> Link[LMAC] -> GSI 21 (level, low) -> IRQ 21
    3. forcedeth 0000:00:0a.0: setting latency timer to 64
    4. forcedeth 0000:00:0a.0: ifname eth0, PHY OUI 0x732 @ 3, addr e0:cb:4e:5e:2b:c8
    5. forcedeth 0000:00:0a.0: highdma csum pwrctl mgmt gbit lnktim msi desc-v3
    6. eth0: no IPv6 routers present



    und nu?

    VDR1 live: yaVDR 0.3 auf ASRock ION 330HT - Intel Atom N330 1.6GHz, 2GB RAM, 320GB HDD, nVidia 9400-Ion, DVD+- DL RW, TechnoTrend S 2 3650 CI USB Box
    VDR2 im Test: yaVDR 0.5alpha mit Mainboard Asus P5k, Skystar 2 PCI, GeForce 210
    :fans