asound.conf: ac3 + PCM gleichzeitig

  • Hallo Leute,


    Mittlerweile kämpfe ich auch mit der Soundausgabe. Irgendwie will das nich so wie ichs mir vorstelle. Gewollt ist folgendes:


    Bei Filmen/TV mit Dolby Digital Tonspur:
    - ac3 passtrough über SPDIF an den A/V Receiver
    - PCM Stereo Ton via HDMI an den TV


    Bei Filmen mit Stereo Sound (z.B. mp3)
    - PCM Signal über SPDIF an den A/V Receiver
    - PCM Stereo Ton via HDMI an den TV


    Nun hab ich mal geforscht, aber nix 100%iges gefunden. Meine momentane /etc/asound.conf:



    Hab ich beim googlen gefunden, und funktioniert insofern, dass die richtigen Ausgänge angesprochen werden.


    Leider wird hier der ac3 Sound auch via HDMI weitergereicht, was mein TV nich mag.


    Hoffentlich findet sich hier ein ALSA Meister mit ner Lösung. Ein Traum wäre es dann noch, wenn man mir erklären könnte wie eigentlich zwischen AC3 und PCM unterschieden wird...
    Irgendwie erschließt sich das mir nämlich nicht so ganz

    HW: Asus AT3N7A-I, 2GB RAM, Nvidia ION, Technisat CableStar HD2 DVB-C, SW: yaVDR 0.2 mit XBMC als primäres Frontend

    Edited once, last by Nostradani ().

  • So, bin mittlerweile über ac3dec gestolpert.


    Hab gelesen, dass man es als Alsa Plugin nutzen kann.


    Nur wie? Beispiele?

    HW: Asus AT3N7A-I, 2GB RAM, Nvidia ION, Technisat CableStar HD2 DVB-C, SW: yaVDR 0.2 mit XBMC als primäres Frontend

  • Hi,


    ac3dec macht meine ich nur sinn, wenn du den Ton über mehere Analoge Kanäle abspielen willst.


    Aber back to topic, mich würde auch interessieren wie man genau das Szenario, dass du beschreibst hinbekommt, bist du in der Sache weiter gekommen?


    Gruß


    Toxic

    Registrierter VDR-User #1275


    VDR-Server: Proxmox 7.1 - LXC Container - Debian 11.5 - eTobi-VDR 2.6.0

    DVB-Hardware: Digital Devices - Cine S2 V5.5 und V6

    VDR-Clients: FireTV Sticks 2 bis 4K Max und Kodi 19.4

  • Vorab hier erstmal meine asound.conf:


    Diese müsstest Du natürlich an Deine Verhältnisse anpassen. In dieser Version läuft es mit meinem M3N78-EM per HDMI und optischem Ausgang.


    Standardmässig wird die komplette Stereo-Soundausgabe damit per HDMI und optischem Ausgang ausgegeben und zwar von allen Anwendungen, die Sound ausgeben können (also VDR, XBMC, Firefox mit Flash-Plugin, ...).


    Damit Digitalton ausgeben wird, muss in den jeweiligen Konfigurationsdatei des Frontends wie z. B. ./xine/config folgendes eingetragen werden:

    Code
    audio.driver:alsa
    audio.device.alsa_front_device:default
    audio.device.alsa_mixer_name:Master
    audio.device.alsa_passthrough_device:iec958:AES0=0x6,AES1=0x82,AES2=0x0,AES3=0x2
    audio.output.speaker_arrangement:Pass Through

    .


    Damit läuft die VDR-Ausgabe bei mir über den optischen Ausgang. Der HDMI-Ausgang bleibt damit aus.


    Soviel erstmal von meiner Seite. Vielleicht hilft es Dir ja direkt weiter, ansonsten kommst Du damit bestimmt schon mal weiter! Eventuell müsste die Ausgabe des HDMI-Ausgangs irgendwie so eingestellt werden, dass immer nur die vorderen beiden Kanäle (Stereo) genutzt werden und der Center-Kanal zu jeweils 50% auf den linken und rechten Kanal verteilt wird.


    Das sollte alles mit Alsa möglich sein. HowTos dazu findest Du im Alsa-Wiki.

  • Hallo,


    habe den gleichen Wunsch wie Nostradani.


    Ich bekomme aus HDMI und S/PDIF Stereo Sound, wenn ich aber in der
    xine config folgendes eintrage


    audio.output.speaker_arrangement: Pass Through


    dann geht über S/PDIF zwar Dolby Digital aber unter HDMI kommt nur Ton bei den Sendern die auch Stereo senden. Sky HD sendet z.B nur in Dolby Digital, da bleibt mein Fernseher stumm.


    Nehme ich den o.g. Eintrag wieder raus dann geht Ton auch bei Sky HD aber nur in Stereo (auch über S/PDIF).


    Hoffe das war verständlich. Hier noch meine asound.conf




    Meine Hardware ist eine Revo 3610 mit Yavdr.


    Gruß
    barca

    yaVDR 0.3 auf Acer Aspire Revo 3610 +1x Pinnacle PCTV 450e USB + 1x TechnoTrend S2-3600 DVB-S2 USB

  • Ich hab's anders gelöst :


    Im Normalfall gebe ich den Ton (alle Formate) über S/PDIF an den AV-Receiver aus. Wenn ich statt Projektor den Flachbildschirm anschalte soll der Ton bei mir trotzdem über AV-Receiver laufen, z.B. beim Musik hören.


    Wenn ich meinen VDR nun mitnehme schalte ich per Menübefehl den Ton auf HDMI um.


    How To : http://www.partyfotos.de/vdr#19


    Grüße Bernd

    VDR : POV Atom 330-1 Mainboard, MSI TV@nywhere Satellite II, 2 GB RAM, natürlich mit yaVDR 0.61. Heimkino mit Onkyo AVR, Nubert-Surround-Boxen und JVC Beamer mit 4K und HDR. HD-VDR für Newbies: www.partyfotos.de/vdr

  • Danke,


    funktioniert perfekt.


    Finde die Seite super die du erstellt hast, das hilft bestimmt einigen weiter.


    Habe übrigens einen kleinen Tipfehler gefunden da ich mit Copy & Paste arbeite hat der Befehl nicht funktioniert.


    In der Zeile:


    Mittels Befehl "Sudo visudo" müssen die Berechtigungen wie folgt angepasst werden


    muss das s von sudo kleingeschrieben werden sonst kommt eine Fehlermeldung.


    Gruß
    Barca

    yaVDR 0.3 auf Acer Aspire Revo 3610 +1x Pinnacle PCTV 450e USB + 1x TechnoTrend S2-3600 DVB-S2 USB

  • Quote

    Original von Topsy Kratt
    Vorab hier erstmal meine asound.conf:
    ...
    Damit läuft die VDR-Ausgabe bei mir über den optischen Ausgang. Der HDMI-Ausgang bleibt damit aus.


    Ich habe das gleiche Board. Klappt super. Vielen Dank!


    Gruß
    htpcuser

  • Ich wollte diesen Thread nochmal aufwärmen, da ich mit fast allen geposteten .asoundrc Einstellungen hier im Board folgendes zwar hinbekomme:


    VDR-Audio-Quelle: Stereo
    Ausgabe HDMI klappt (Eingangssignal unverändert)
    Ausgabe SPDIF klappt (Eingangssignal unverändert)


    VDR-Audio-Quelle: Dolby Digital 5.1
    Ausgabe HDMI klappt nicht - TV bleibt stumm
    Ausgabe SPDIF klappt (Eingangssignal unverändert)


    mein Ziel jedoch immer noch nicht erreicht ist:


    VDR-Audio-Quelle: Dolby Digital 5.1
    Ausgabe HDMI klappt (Eingangssignal wird nach Stereo konvertiert)
    Ausgabe SPDIF klappt (Eingangssignal unverändert)


    Durch ändern des Passthrough-Devices in der Konfiguration von xine, lässt sich HDMI auch bei Dolby Digital ein Signal entlocken, welches aber m.E. unkodiertes AC3, hörbar als eine Art Rauschen, ist und der Fernseher es nicht dekodieren kann.


    Weiss ggf. jemand wie man es anstellt, dass egal welche Quelle, an HDMI immer Stereo ausgegeben wird und an SPDIF direkt das Quellensignal?


    Danke & Gruss
    Marcus

    My VDRs:

  • Hallo dad401,


    hast du Problem gelöst.
    Habe einen neuen Fernseher und da ist es auch so das ich bei DD auf dem HDMI nur ein Rauschen bekomme.


    gruß
    spacy

    1. VDR Ubuntu 12.04, Ausgabe Softhddevice
    2. VDR RPI mit Openelec

  • servus dad401,
    hab auch schon verzweifelt versucht genau das thema nochmal hochzukochen (kein Stereo... nur DD... spdif/hdmi) mit mäßigem erfolg.
    dabei wollen gefühlte 80% aller vdr'ler die ich so privat kenne genau das auch so machen :schiel schade eigentlich. ich persönlich schalte jetzt im xineliboutput-setup von stereo auf passthrough und umgekehrt wenns sein muss, nich wirklich schön...


    so long,lars

    Asus H170 PRO GAMING, Intel Core i7-6700T, 16GB RAM, GeForce GTX 1050 2GB, Samsung SSD 860 EVO 1TB SSD + 3TB WD Red, Mystique SaTiX-S2 Dual, Archlinux -> VDR4Arch


    "Freunde sind Menschen, die dich mögen obwohl sie dich kennen"

  • irgentwie greifen die asound configs bei mir nicht. liegt das vllt daran, dass ich xbmc über xbmc-standalone paket lade und gar nicht den vollständigen desktop ? muss ich vllt pulseaudio deinstallieren - auch wenn es unter der xbmc-standalone oberfläche gar nicht geladen wird ?

  • Hallo,


    leider habe ich noch keine Lösung, aber mit meiner derzeitigen Konfiguration (aus http://projects.vdr-developer.…plg-softhddevice/wiki/FAQ) bin ich nun zufrieden:


    Stereo-Quellen (TV, Aufnahme, XBMC):
    parallele Ausgabe über HDMI an TV und per SPDIF an Verstärker


    AC3-Quellen (TV, Aufnahme, XBMC):
    Ausgabe per SPDIF an Verstärker, TV stumm


    Damit kann ich aber ganz gut leben, da es (bisher) nur wenige Quellen gibt, die nur AC-3 Ton haben (z.B. ANIXE HD).
    Als default-Ausgabedevice stellte ich "51to20" ein, als Regler "softvol" und als Pass-Through-Device "iec958". Das klappt mit XBMC, xine sowie softhddevice auf 2 Rechnern hier.


    Gruss
    Marcus


    P.S.:
    "hw:0,3" # ist bei mir der HDMI Ausgang (NVIDIA HDMI [NVIDIA HDMI])
    "hw:0,1" # ist bei mir der SPDIF Ausgang (ALC662 rev1 Digital [ALC662 rev1 Digital])

    Files

    My VDRs:

  • Folgende Ergänzung zu o.g. Post:


    Wenn man das Device "51to20" als Pass-Through Device angibt, wird AC3 an den TV geschickt. Problem (bei mir) - der TV kann es nicht dekodieren und man hört ein rauschen. Demnach ist o.g. Idee wohl nur dann umsetzbar, wenn man AC3 dekodiert (ggf. gleich nach Stereo) an den TV senden kann.


    Marcus

    My VDRs:

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!