DVD-Problem Activy 350

  • Hallo,
    muss nochmal um Auskunft bitten bevor mein Wochenende rein VDR-technisch vergeigt ist.


    Möchte bei einer Activy 370 das DVD-Laufwerk austauschen.


    Grund: Das Original-Siemens-Betriebssystem erkennt keine eingelegten CD´s/DVD´s
    Auch bootet die eingelegte Gen2VDR AE-CD nicht.

    Vermute, das Laufwerk ist defekt.


    Mein bisheriger Kenntnisstand:
    Es ist ein herkömmlicher Standard IDE-DVD-Brenner verbaut, normale Größe, kein Slimline.


    Kann ich folglich jeden x-beliebigen IDE-DVD-Brenner einbauen (Pioneer, Samsung, LG oder sonstwas) oder muss es ein spezielles Gerät sein ?
    Frage deswegen, weil ich vorhin beim googeln irgendwo einen Eintrag hatte, dass angeblich lediglich das werksseitig verbaute NEC-DVD eingebaut
    werden könnte/dürfte/sollte und dies auch noch auf einen bestimmten Softwarestand geflasht werden müsste...


    Bitte um Info...


    VDRDAU

  • Nimm ein normales IDE-Laufwerk/Brenner fast deiner Wahl.


    "Fast" deshalb, weil die Schublade so wie die vom Originalteil aufgebaut sein muss, sie darf keine Kante unten haben (eventuell geht eine minimale), da sie sonst bei Schließen an der Gehäuseklappe hängen bleibt.

  • Gen2VDR AE-CD


    Wenn ich es richtig in Erinnerung habe passte es irgendwie auf eine CD,
    eine DVD war aber lauffreudiger.

    Software: gen2vdr V3 ( Beta8 ) / gen2vdr V2
    Hardware: Intel 5200EE - 5N7A-VM - Scythe Shuriken - BeQuiet(Netzteil) - X10-USB Remote
    SMT 7020S & P3@900 - Testsystem mit FF und X10-USB Remote
    Links für Neueinsteiger


    "Jetzt, wo ich weiß wie es geht, versteh ich auch die Gebrauchsanleitung"

  • Hallo,


    Du kannst jedes IDE Laufwerk einbauen, das von der Front her passt.


    Die NEC Laufwerke haben den Vorteil, das du die original Firmware von Siemens einspielen kannst. Wenn ich mich nicht täusche dann diente diese dazu das Laufwerk "leise" zu machen - da ist eine "Bremse" eingebaut.


    Gruß


    mschmitz

    (VDR01)
    Activy 570 mit folgender Hardware:


    Mainboard: ASUS P5KPL-AM
    CPU: C2D E6550
    RAM: 1GB
    HDD: SAMSUNG HD103SI 1TB
    DVD-Brenner: HL-DT-ST DVDRAM GSA-4163B
    Grafik: nVidia Corporation GT218
    DVB 1: TT S2-1600
    DVB 2: TT S2-3200


    Soft: gen2vdr V3 beta8
    (VDR02)
    Eigenbau:


    Mainboard: ASUS M3N78-EM
    CPU: AMD Sempron
    RAM: 1GB
    HDD: SAMSUNG 80GB


    Soft: gen2vdr V3 beta8 Streaming-Client

  • Zitat

    Original von VDRDAU
    Auch bootet die eingelegte Gen2VDR AE-CD nicht.


    Es ist auch das Booten vom DVD-Laufwerk im Bios eingestellt? ;)


    Gruß
    Camry

    Activy 370, GEN2VDR Activy-Edition 02-2009, 1x DVB-C TT Cinergy, L4M-Display, WD-AV 500 GB

  • Weiterhin ist ein Brenner mit der FSC-Firmware wohl weniger anfällig hinsichtlich bestimmter Kopierschutz-Mechanismen.

    -----------------------------------------------------------------
    AMC300, 2x KNC ONE V1.0, Gen2VDR V1.2
    ... müsste mal angepasst werden ;-)


    HD-Baustelle:
    SCALEO E, 2x Satelco EW DVB-C, 1GB Ram, P4, 160GB HD, EasyVDR 0.7.14 HD / Gen2VDR V3 Bx

  • Ich kann andererseits nicht dazu raten diese alten NEC Brenner zu kaufen. Ich jedenfalls konnte keine "modernen" DoubleLayer mit diesen brennen.


    Bei einem "alten" Rohling hat es dagegen geklappt. Selbst die zu dem Zeitpunkt neueste Firmware hat mir nicht bei modernen Rohlingen geholfen.


    Ich habe einfach einen Standard DL-Brenner eingebaut. Die Schubladenverkleidung (des Brenners nicht der Activy natürlich) kann man bei den meisten Geräten ggf. abnehmen. Damit wird die Schublade deutlich kleiner und schlägt nirgends an (ist aber ein kleiner optischer Mangel)


    Regards
    Globber

    Gen2VDR (V5.3 Update 6)


    - Scaleo Evi - 2x DD Cine S2 v6.5 und v5.4 - 4GB RAM
    - Reycom REC100-S2
    - OctopusNet/SAT>IP

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von globber ()