Aufnahmeverzeichisse auf 775 ändern

  • runvdr ist jetz im Prinzip /usr/sbin/vdr-upstart. Aber es ist eine schlechte Idee, dass dort zu ändern. Beim nächsten update ist es dann wieder überschrieben.


    Wie sieht es aus, wenn Du das ins .profile unter /var/lib/vdr setzt?


    Arno

  • Finde keine .profile ??


    Ich würde es gerne ausprobieren, welche Datei solls werden?

  • Bitte obiges in CODE setzen anstatt Zitat, nicht sehr lesbar ...


    Ansonsten ist was Arno geschrieben hat schon zu versuchen, welche Datei hat er ja geschrieben. .profile oder .bashrc im vdr home - ich bin mir nur nicht sicher ob das profile gezogen wird. (standard Dateien unter Linux für profil spezifische einstellungen)



    EDIT sagt: /etc/default/vdr wäre bei reiflicher Überlegung DER Platz schlechthin dafür.

  • Quote

    Original von steffen_b
    EDIT sagt: /etc/default/vdr wäre bei reiflicher Überlegung DER Platz schlechthin dafür.


    ACK


    Gerald


    HP Proliant MicroServer Gen8, Xeon E3-1230, 12 GB RAM, 3xWD red 2TB im RAID 5, 2xSundtek MediaTV Home DVB-C/T, L4M TWIN-C/T, Ubuntu Server 14.04.1, Plex Media Server
    Samsung UE55H6470

  • Quote

    Original von oldspies2
    So, drin ist es.

    Code
    1. OPTIONS="-w 60 umask 002"


    Mal sehen was die Aufnahmen machen.


    Ne leider keine Veränderung.
    Hab ich was falsch gemacht?


    umask ist ein Linuxbefehl, keine option


    Deshalb vor das ganze, also:
    ....
    umask 002
    OPTIONS.....



    gruß red