Der ideale IR-Empfänger für VDR USB oder Seriell?

  • Originaltitel: Hama IR-Empfänger geht das?


    Nachdem ich meinen nicht funktionierenden USB IR-Empfänger in die Tonne geschmissen habe, hat der ursprüngliche Titel des thread nichts mehr mit dem Inhalt zu tun.


    Es geht mir darum einen idealen USB-Empfänger zu evaluieren, respektive zu erfahren weshalb immer noch sehr oft (oder meistens) von seriellen Adaptern gesprochen wird.


    --- Edit 19.1.2010 ---
    Nachdem HTPC-Schrauber hier sehr ausführlich und verständlich beschrieben hat wo das "Problem" mit IR-Empfängern liegt und weshalb (so interpretiere ich dies zumindest) USB IR-Empfänger eher ungeeignet sind, werde ich dieses Thema für mich so langsam abschliessen.


    Abschliessend bin ich zur Erkenntnis gekommen das alles dafür spricht einen seriellen IR-Empfänger einzusetzen. Selbstverständlich bleibt auch immer noch die Möglichkeit den IR-Empfänger der mit der DVD-Karte geliefert wurde einzusetzen. Vorausgesetzt natürlich man betreibt keinen Streamingclient ohne TV Karte.


    Mein Favorit ist nun der Atric IR Einschalter.
    Weiter gibt es natürlich auch nachwievor die Variante Eigenbau die aber, ausser Atric Bausatz, als reiner Empfänger dient mit dem der PC nicht eingeschaltet werden kann.


    Resultat bis jetzt (ohne Wertung) last edit: 21.1.2010
    X10 Funkfernbedienung
    Bis jetzt nur gefunden bei Pollin (Restposten?) und bei eBay.


    USB- Varianten
    1. Fertigkauf my-irshop.de
    2. Selbstbau Overclocked Inside
    3. MCE Media Center FB inkl. USB Empfänger (Microsoft Media Center Edition) > nicht um die Ecke erhältlich, Bucht absuchen.
    4. Y.A.R.D
    5. 0000/3704 - USB IR-Empfänger - Technisat [URL=http://www.technisat.de/index05a7.html?nav=PC_Produkte,de,76-50]Produktelink[/URL]
    6. Easy Watch Fernbedienungsset
    7. Origen IR210 IR211 IR310 (wo kaufen???)


    Seriell Varianten
    1. Atric IR Einschalter
    2. Selbstbau im Wiki


    DVB-Karten
    Viele, oder Alle? DVB-Karten haben IR-Empfänger und FB's dabei. Diese können so wie ich dies bis jetzt in Erfahrung gebracht habe genutzt werden, da diese aber an der Karte eingestöpselt werden, nutzen diese nichts bein einem Streamingclient ohne TV-Karte


    Weiter geht es ab hier.


    Hallo zusammen,


    Blauäugig wie ich bin habe ich ohne eine Ahnung zu haben einen x-beliebigen USB Ir-Empfänger gekauft, in der Annahme dass Ubuntu ihn erkennen wird und die Konfiguration des selben ein Kinderspiel wird. Weit gefehlt, nichts geht. Alles suchen hat mir nichts genutzt und mein VDR wird immer noch per Tastatur bedient.


    Wie ich festgestellt habe sind serial IR-Empfänger für VDR immer noch hoch im Kurs. Also hier erst einmal die Frage, warum ist das so und geht das überhaupt mit USB, respektive auf was ist allenfalls zu achten bei einem USB-Empfänger. Alles was ich über meinen Empfänger rausbekomme steht hier:


    root@freevdr:~# lsusb -s 003:003 -v


    Habe ich Hardware die nicht geht, oder habe ich verpasst wie man das macht?

    Backend (zurzeit nicht mehr in Betrieb): yaVDR diskless - Asus M4N78 PRO - Nvidia GeForce 8300 onboard - AMD Athlon II X2 240 - Ram 4GB - 2x Terratec Cinergy C PCI HD

    yaVDR 0.4 Zotac MAG HD-ND01 ATOM 330 ION Mini PC - TT S2-3600 - LG 32LH3000

    ***************************************************************************

    "Es gibt Tage an denen verliert man, und es gibt Tage an denen gewinnen die anderen."

    Dieser Beitrag wurde bereits 7 Mal editiert, zuletzt von sk8ter ()

  • wird das Ding in

    Code
    1. cat /proc/bus/input/devices

    angezeigt?

    VDR- Server: Gigabyte Brix 3150 - (2x Sunteck DVB-C) - jessey - Aufnahme und Streaming-Server (12Watt unter Last)
    Client Wohnzimmer: DQ77KB - i3 - Logitech z-5500 - Blaupunkt 39" TV - Openelec (Streaming)
    Client Büro: Asus AT3N7A-I , yaVDR0.6.1 (Streaming + Cutting) - 19" TFT
    Test Client1: Raspberry Pi & openelec

  • Leider Fehlanzeige, da bekomme ich nichts.

    Backend (zurzeit nicht mehr in Betrieb): yaVDR diskless - Asus M4N78 PRO - Nvidia GeForce 8300 onboard - AMD Athlon II X2 240 - Ram 4GB - 2x Terratec Cinergy C PCI HD

    yaVDR 0.4 Zotac MAG HD-ND01 ATOM 330 ION Mini PC - TT S2-3600 - LG 32LH3000

    ***************************************************************************

    "Es gibt Tage an denen verliert man, und es gibt Tage an denen gewinnen die anderen."

  • dann ist das Ding für die Tonne...

    VDR- Server: Gigabyte Brix 3150 - (2x Sunteck DVB-C) - jessey - Aufnahme und Streaming-Server (12Watt unter Last)
    Client Wohnzimmer: DQ77KB - i3 - Logitech z-5500 - Blaupunkt 39" TV - Openelec (Streaming)
    Client Büro: Asus AT3N7A-I , yaVDR0.6.1 (Streaming + Cutting) - 19" TFT
    Test Client1: Raspberry Pi & openelec

  • Ok liegt schon drin ;(


    Und nun wie weiter? Es tut mir leid aber ich finde die entsprechende Info nicht. Ich möchte (möglichst) einfach einen USB-Empfänger zum laufen bekommen. Was für ein Ding muss ich nehmen? Oder gibt es gute Gründe warum immer noch so viel mit seriellen Adabtern gemacht wird?

    Backend (zurzeit nicht mehr in Betrieb): yaVDR diskless - Asus M4N78 PRO - Nvidia GeForce 8300 onboard - AMD Athlon II X2 240 - Ram 4GB - 2x Terratec Cinergy C PCI HD

    yaVDR 0.4 Zotac MAG HD-ND01 ATOM 330 ION Mini PC - TT S2-3600 - LG 32LH3000

    ***************************************************************************

    "Es gibt Tage an denen verliert man, und es gibt Tage an denen gewinnen die anderen."

  • Also ich hatte damals mit der Skystar 2 einen Adpater den man mit den ati_usb und Lirc nutzen konnte.


    schau mal hier nach:
    http://www.lirc.org/html/table.html#@hw-usb

    VDR- Server: Gigabyte Brix 3150 - (2x Sunteck DVB-C) - jessey - Aufnahme und Streaming-Server (12Watt unter Last)
    Client Wohnzimmer: DQ77KB - i3 - Logitech z-5500 - Blaupunkt 39" TV - Openelec (Streaming)
    Client Büro: Asus AT3N7A-I , yaVDR0.6.1 (Streaming + Cutting) - 19" TFT
    Test Client1: Raspberry Pi & openelec

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von don-baba ()

  • Was sehr gut funktioniert ist die Mediacenter USB IR Empfänger z.b. von Microsoft oder baugleiche. Beim Freevdre funktioniert die sogar schon direkt.


    SRM 5100

    Proxmox VE, Tyan Xeon Server, OMV, MLD-Server 5.1
    MLD 5.1 64bit: Asus AT5iont-t, ION2, 4GB Ram, SSHD 2,5" 1Tb, HEX TFX 300W 82+, Cine S2 V6.2 , 38W max.
    Yavdr 0.5:
    Zotac D2550ITXS-A-E mit GT610 OB, TT S2-4100 PCI-e ,Joujye NU-0568I-B
    Yavdr 0.5:
     Sandy Bridge G840, Tests und Energieverbrauch , CoHaus CIR, Cine S2 V6.2
    MLD 5.1 Beebox N3150
    , DVBSky S960 und 1Tb WD Blue

  • Vielen Dank für Eure Geduld.


    Meine dumme Fragerei geht noch ein wenig weiter.


    Torsten73


    Die von Dir vorgeschlagene FB scheint bei Amazon nicht verfügbar zu sein und auch bei anderen MCE FB's heisst es nicht mehr Verfügbar.


    Ich habe anhand Eurer Tips noch etwas weiter gesucht und bin auf die folgenden Ergebnisse gestossen:


    1. Fertigkauf my-irshop.de


    2. Selbstbau Overclocked Inside


    Allgemein habe ich etwas Mühe dass ich viele Informationen über VDR, die meiner Meinung nach Grundlegend sind, nur sehr schwer zu finden sind. Entweder bin ich einfach zu dumm zum suchen, oder ich schaue nicht am richtigen Ort. Ich bin aber der Meinung wenn an geigneter Stelle Grundlegende Informationen einfach dargestellt Verfügbar wären, viele Fragen gar nicht nötig wären.


    Da ich selber nicht mit Programierkenntnissen glänzen kann um hier zu helfen, bin ich mir am überlegen ob ich eine Art Einsteigerhilfe zusammenstellen soll, die solche Fragen beantwortet.


    In diesem Sinne stellt sich jetzt natürlich nochmals die Frage. Sind die von mir genannten Optionen gut, gibt es noch weitere, bessere etc.? Respektive was wird von Euch verwendet und wo kann man die Produkte beziehen?


    Pascal

    Backend (zurzeit nicht mehr in Betrieb): yaVDR diskless - Asus M4N78 PRO - Nvidia GeForce 8300 onboard - AMD Athlon II X2 240 - Ram 4GB - 2x Terratec Cinergy C PCI HD

    yaVDR 0.4 Zotac MAG HD-ND01 ATOM 330 ION Mini PC - TT S2-3600 - LG 32LH3000

    ***************************************************************************

    "Es gibt Tage an denen verliert man, und es gibt Tage an denen gewinnen die anderen."

  • Nun bei OrigenAE Gehäuse ist diese FB dabei. Sonst ist sie etwas schwer noch zu bekommen, das stimmt. Aber die Funktionalität ist einfach erstklassig. Gute Reaktionszeiten, kein Prellen, beleuchtet, USB Power on möglich, wenn USB Dauerstrom hat.
    Ansonsten habe ich auch noch keine wirkliche Alternative gefunden.


    Ich benutze übrigens nicht den Internen IR Empfänger. Dafür muss man irtrans installieren.

    Proxmox VE, Tyan Xeon Server, OMV, MLD-Server 5.1
    MLD 5.1 64bit: Asus AT5iont-t, ION2, 4GB Ram, SSHD 2,5" 1Tb, HEX TFX 300W 82+, Cine S2 V6.2 , 38W max.
    Yavdr 0.5:
    Zotac D2550ITXS-A-E mit GT610 OB, TT S2-4100 PCI-e ,Joujye NU-0568I-B
    Yavdr 0.5:
     Sandy Bridge G840, Tests und Energieverbrauch , CoHaus CIR, Cine S2 V6.2
    MLD 5.1 Beebox N3150
    , DVBSky S960 und 1Tb WD Blue

  • Nach dem ich meinen nicht funkionierenden USB IR-Empfänger in die Tonne geschmissen habe, hat der ursprüngliche Titel des thread nichts mehr mit dem Inhalt zu tun.


    Torsten73 (nicht böse gemeint) :schiel
    Wem nützt es zu wissen dass es einen gut funktionierenden Adapter gibt der aber nicht mehr zu kaufen ist, oder man um den zu bekommen ein ganzes Gehäuse erstehen muss? ;-)
    Und die Zeit in der serielle Schnittstellen auf Motherboards rar sind wird kommen. Spätestens dann ist es ohnehin notwendig eine gute USB-Alterantive zu bekommen.

    Backend (zurzeit nicht mehr in Betrieb): yaVDR diskless - Asus M4N78 PRO - Nvidia GeForce 8300 onboard - AMD Athlon II X2 240 - Ram 4GB - 2x Terratec Cinergy C PCI HD

    yaVDR 0.4 Zotac MAG HD-ND01 ATOM 330 ION Mini PC - TT S2-3600 - LG 32LH3000

    ***************************************************************************

    "Es gibt Tage an denen verliert man, und es gibt Tage an denen gewinnen die anderen."

  • Ich verwende immer die billigen seriellen Empfänger und hatte nie Probleme damit.


    Eine Alternative wäre eine X10 Funk Fernbedienung z.B. von www.pollin.de, gibts für 8€ ink Fernbedienung und läuft mit dem VDR.


    Mit Einschalter gibts noch den http://www.atric.de/IR-Einschalter/index.php Atric IR Einschalter, davon habe ich gleich mehrere Stück.


    ... USB IR-Adapter hab ich noch nicht versucht

    VDR-Server: AMD Athlon X2 5200+ ,ASUS M3N78 (Geforce8200), 2x 2GB RAM, 2xTT DVB-C 1501, 3x WD AV-GP 2000GB in RAID5, yaVDR 0.5
    Client 1: Desktop PC, Win7

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von m. keller ()

  • Das sind sicher mal 2 Kanditaten. Stellt sich nur die Frage wie es mit der Zukunft um die X10 FB's steht. Als Schweizer kenne ich pollin nur aus diesem Forum und wenn ich richtig liege handelt sich ja um einen Restpostenhändler. Dass würde ja dann heissen, Restposten ausverkauft = neue Lösung suchen.
    Ich fange mal an die Ergebnisse im erste Post aufzulisten.

    Backend (zurzeit nicht mehr in Betrieb): yaVDR diskless - Asus M4N78 PRO - Nvidia GeForce 8300 onboard - AMD Athlon II X2 240 - Ram 4GB - 2x Terratec Cinergy C PCI HD

    yaVDR 0.4 Zotac MAG HD-ND01 ATOM 330 ION Mini PC - TT S2-3600 - LG 32LH3000

    ***************************************************************************

    "Es gibt Tage an denen verliert man, und es gibt Tage an denen gewinnen die anderen."

  • ja das stimmt leider. Ich habe bisher auch keine Standard-Hardware bezüglich Fernbedienung gefunden, außer eben die Atric IR Einschalter und One For ALL Fernbedienungen. Ich verwende eine URC7950.


    Viele Verwenden eben auch den von der DVB Karte mitgelieferte Empfänger + Fernbedienung. Auch eine Möglichkeit.
    Soweit ich weiß funktionieren auch Windows MCE Fernbedienungen, bin mir aber nicht sicher. Schau mal ins VDR-Wiki oder im Forum.


    Finde ich übrigends sehr lobenswert wenn du solche Sachen aufbereiten willst. Deine Ergebnisse kannst du oder ein anderer auch später ins VDR-Wiki eintragen

    VDR-Server: AMD Athlon X2 5200+ ,ASUS M3N78 (Geforce8200), 2x 2GB RAM, 2xTT DVB-C 1501, 3x WD AV-GP 2000GB in RAID5, yaVDR 0.5
    Client 1: Desktop PC, Win7

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von m. keller ()

  • Das Problem ist dass ich am Ende reine Streamingclients haben möchte. Dass heisst es wären dann auch keine DVB Karten im VDR an die ich eine FB anschliessen könnte.


    Richtig Windows MCE würde gehen, aber wo bekommt man die ohne eine Winblöd MCE Lizenz?

    Backend (zurzeit nicht mehr in Betrieb): yaVDR diskless - Asus M4N78 PRO - Nvidia GeForce 8300 onboard - AMD Athlon II X2 240 - Ram 4GB - 2x Terratec Cinergy C PCI HD

    yaVDR 0.4 Zotac MAG HD-ND01 ATOM 330 ION Mini PC - TT S2-3600 - LG 32LH3000

    ***************************************************************************

    "Es gibt Tage an denen verliert man, und es gibt Tage an denen gewinnen die anderen."

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von sk8ter ()

  • Hallo sk8ter!


    Als Client wird hier ein Compaq EVO N600C mit PuppyLinux und VDR 1.6 ohne TV-Karte verwendet.
    Hab noch einen USB IR Empfänger der Skystar, läuft ohne Probleme mit ati-usb.
    Hab jetzt einen seriellen IR Empfänger mit Medion FB am laufen auch ok.
    IR Empfänger von hier:
    http://cgi.ebay.de/IR-InfraRot…A4use?hash=item2ea307c5c2
    oder:
    http://shop.ebay.de/?_from=R40&_trksid=p3907.m38.l1311&_nkw=Ir+Empf%C3%A4nger&_sacat=See-All-Categories
    Eine MCE Media Center FB inkl. USB Empfänger wird auch Angeboten.
    !!!!!Kenne keinen der Verkäufer!!!!!


    Gruss
    Wolfgang

  • Hallo wolfi,


    Ich werde mir den fertigen USB-Einschalter von ir-shop bestellen. Ich versuche trotzdem diListe noch zu ergänzen und trage auch noch die MCE ein. ;-)


    Vielen Dank

    Backend (zurzeit nicht mehr in Betrieb): yaVDR diskless - Asus M4N78 PRO - Nvidia GeForce 8300 onboard - AMD Athlon II X2 240 - Ram 4GB - 2x Terratec Cinergy C PCI HD

    yaVDR 0.4 Zotac MAG HD-ND01 ATOM 330 ION Mini PC - TT S2-3600 - LG 32LH3000

    ***************************************************************************

    "Es gibt Tage an denen verliert man, und es gibt Tage an denen gewinnen die anderen."

  • Um den idealen Empfänger zu finden, muss man die Rahmenbedingungen definieren.
    Für mich ist z.B. jeder Empfänger außer Diskussion, der den PC nicht einschalten kann.


    Problematisch sind auch sämtliche USB-Lösungen, wo Lirc die IR-Signale auswerten muss. Leider werden über USB aufgrund von Puffern die Timings der Signale nicht exakt wiedergegeben. Dadurch erkennt Lirc die Signale nicht immer sicher. Auch die Tastenwiederholung (beim festhalten) läuft eher unregelmäßig.


    Deswegen bin ich bisher immer wieder beim Atric hängen gebleiben. Also ohne USB.


    Aus oben genanntem Grund kann eine USB-Lösung nur dann richtig gut funktionieren, wenn die Auswertung der IR-Signale in Hardware gemacht wird. Davon gibt es nur sehr wenige Lösungen. Der Vorteil wäre zusätzlich, das keine CPU-Last durch das Decodieren erzeugt wird.


    Ich bin dann auf Yard gestoßen:
    http://www.htpc-news.de/forumdisplay.php?f=95


    Das war eigentlich auch eine serielle Lösung. Inzwischen wird aber eine Lösung mit einem FTDI-USB-Chip entwickelt. D.h. ein Prototyp läuft wohl schon länger.
    Ich habe das Teil noch nicht testen können. Werde es aber tun, sobald Platinen gefertigt sind.
    Der Vorteil ist, das Yard die Signale in Hardware decodiert. Einschalten des PC geht auch. Zusätzlich kann das Teil IR auch senden. Und es hat eine RTC mit drauf, um den PC zeitgesteuert einzuschalten.
    Es kann also letztlich noch deutlich mehr. Aber die Kosten halten sich in Grenzen. Daher vielleicht auch eine Alternative wenn man nur einen Empfänger braucht.
    Aktuell ist natürlich noch das Problem, das die Konfigurationssoftware nur unter Windows läuft. Aber da die Konfiguration nur einmalig gemacht werden muss, sehe ich das nich als KO-Kriterium.
    Traumhaft wäre natürlich ein Yard-VDR-Plugin. Aber da reichen wohl meine Programmierkenntnisse nicht dafür aus.

  • Hallo HTPC-Schrauber,


    Vielen Dank für Deine kompetenten Erläuterungen. Jetzt sehe ich auch einen Grund der für die seriellen Empfänger spricht, auch wenn ich dies (mangels technischer Kenntnisse) nicht verstehe. ;)
    Aber ich glaub Dir das natürlich!


    Zitat

    Um den idealen Empfänger zu finden, muss man die Rahmenbedingungen definieren.


    Da geb ich Dir natürlich recht und ich werde dies so in meine Auflistung einpflegen.


    Zitat

    Problematisch sind auch sämtliche USB-Lösungen, wo Lirc die IR-Signale auswerten muss.


    Weisst du wie dies bei den von mir bereits aufgelisteten Empfängern gemacht wird (siehe unten)? Taugen diese in Deinen Augen?


    1. Fertigkauf my-irshop.de
    2. Selbstbau Overclocked Inside


    Das YARD Projekt habe ich mal ganz kurz angeschaut, muss mich aber noch tiefer einlesen. Wäre allerdings auch wieder Eigenbau, wenn ich jetzt nicht etwas übersehen habe. Wäre ja nicht weiter schlimm, aber wenn man mit VDR anfängt hat man halt andere Sorgen als IR-Empfänger zu löten. ;)

    Backend (zurzeit nicht mehr in Betrieb): yaVDR diskless - Asus M4N78 PRO - Nvidia GeForce 8300 onboard - AMD Athlon II X2 240 - Ram 4GB - 2x Terratec Cinergy C PCI HD

    yaVDR 0.4 Zotac MAG HD-ND01 ATOM 330 ION Mini PC - TT S2-3600 - LG 32LH3000

    ***************************************************************************

    "Es gibt Tage an denen verliert man, und es gibt Tage an denen gewinnen die anderen."

  • Ja, der Yard wäre ebenfalls Eigenbau.


    Der Selbstbau-Empfänger von OC-Incide stützt sich auf Lirc und hat das beschriebene Problem. Bei dem von my-irshop.de bin ich nicht sicher. Aber ich denke, das auch dieser mit Lirc zur Auswertung arbeiten muss.
    Genell kann man sagen, jeder Empfänger bei dem man die Tasten nicht im Empfänger selbst anlernen muss, geht den Weg über Lirc.
    MCE-Empfänger sind i.d.R. anders. Die arbeiten i.d.R. nur mit der mitgelieferten Fernbedienung zusammen und haben deren Tasten vorprogrammiert. Da muss Lirc dann die IR-Signale nicht mehr auswerten.


    Nochmal zur Erklärung:
    Lirc hat sowohl seriell als auch bei USB den Nachteil, das der PC dafür zuständig ist, die IR-Signale auszuwerten.
    Was die Fernbedienung sendet ist ja prinzipiell nur ein schnelles Blinken im IR-Bereich. Die Blinkzyklen sind mal schnell, mal langsam. Nach einem bestimmten Muster natürlich. Dadurch lassen sich verschiedene Befehle übertragen. Durch unterschiedliche Abfolgen von schnellen und langsamen Blinkzeichen.
    Um daraus etwas für den VDR verwertbares zu machen ist Lirc da. Lirc wertet die Blinkzeichen aus und macht daraus Signale, die der VDR verstehen kann. Die Auswertung verbraucht CPU-Zeit.


    Empfänger, die die IR-Signale in Hardware verarbeiten und an den PC nur noch z.B. ein Zeichen pro IR-Code weitergeben, erzeugen auf dem PC keine Last. Weil Lirc nichts auswerten muss.


    Nun noch warum das Auswerten über Lirc mit USB nicht so einfach ist:
    Serielle Schnittstellen arbeiten auch mit Puffern. Das ist aber alles sehr simpel gehalten. Letztlich kann man sagen, das bei seriell die Blinkzeichen der Fernbedienung genauso an Lirc weitergegeben werden, wie sie auch beim Empfänger ankommen. Von der zeitlichen Abfolge her.
    Bei USB sind diverse Puffer dazwischen und die Timings der Schnittstelle sind nicht so starr wie bei seriell. Die Schnittstelle ist ja eigentlich nicht dafür gedacht solche Rohdaten zu übertragen. Dadurch kann es passieren, das z.B. der Anfang eines IR-Signales sofort übertragen wird. Das Ende aber leicht verzögert, weil es irgendwo in einem Puffer hängen geblieben ist.
    Lirc ist aber darauf angewiesen, das die Längen der IR-Codes sehr genau eingehalten werden. Durch USB werden sie aber etwas verschliffen. Dadurch ist es für Lirc viel schwerer, die Codes auch zu erkennen. Und deswegen laufen einfache USB-Lösungen nicht so rund wie die seriellen Varianten.


    Das obige umschreibt die Umstände bei USB nur grob. Aber ich hoffe auch für jemanden verständlich, der nicht so in der Materie steckt.
    Es soll nur erleutern warum viele USB-Lösungen eben nicht so perfekt laufen.

  • Ok, ich Danke Dir vielmals das du Dir die Mühe gemacht hast mir dies so ausführlich zu erklären. Ist ja eigentlich wie morsen. :lol2


    Für mein Verständnis ergibt sich nun als Resultat das der Atric IR Einschalter das Teil der Wahl ist. Bleibt nur zu hoffen dass die Motherboards auch in Zukunft mindestens einen internen seriellen Anschluss haben.

    Backend (zurzeit nicht mehr in Betrieb): yaVDR diskless - Asus M4N78 PRO - Nvidia GeForce 8300 onboard - AMD Athlon II X2 240 - Ram 4GB - 2x Terratec Cinergy C PCI HD

    yaVDR 0.4 Zotac MAG HD-ND01 ATOM 330 ION Mini PC - TT S2-3600 - LG 32LH3000

    ***************************************************************************

    "Es gibt Tage an denen verliert man, und es gibt Tage an denen gewinnen die anderen."