vdradmin-am verbindet sich nach Update nicht mehr mit vdr

  • Ich habe vorhin ein Update von vdradmin-am v 3.6.4 auf 3.6.5-2tv1 durchgeführt.


    Seit dem Update kommt leider keine Verbindung mehr zwischen vdradmin-am und vdr zustande. Die Fehlermeldung lautet:


    Konnte Verbindung zu localhost:2001 nicht aufbauen!


    Bitte überprüfen Sie, dass VDR läuft und dass seine svdrphosts.conf richtig konfiguriert ist.


    An der svdrphosts.conf liegt es nicht, die erlaubt unverändert Verbindungen aus dem gesamten LAN.


    vdr (1.7.10-4tv1) und vdradmin-am stammen beide aus dem gda-Repo (Debian VDR Team). OS ist Ubuntu Studio 9.10 (32 Bit).


    Weiß jemand, woran das liegt und wie man es beheben kann?

    Rechner: Asrock ION 330-BD
    TV-Karte: Sundtek MediaTV Pro III (budget)
    Tastatur: Logitech diNovo Mini (auch als Fernbedienungs-Ersatz)
    Distribution: yaVDR-0.6.1
    VDR-Version: vdr 2.2.0-13yavdr0~trusty

  • same problem here! bis auf ubuntu 64-bittig identische versionen und gleiches phänomen!
    hab den vdradmin mal auf der konsole gestartet, und siehe da... alles funzt :schiel



    hmmmm, wasn datt??

    Asus H170 PRO GAMING, Intel Core i7-6700T, 16GB RAM, GeForce GTX 1050 2GB, Samsung SSD 860 EVO 1TB SSD + 3TB WD Red, Mystique SaTiX-S2 Dual, Archlinux -> VDR4Arch


    "Freunde sind Menschen, die dich mögen obwohl sie dich kennen"

  • Hallo zusammen,


    habe auch gerade das vdradmin-am-Paket aus Tobis Repository upgedatet und das selbe Fehlverhalten wie FataMorgana gehabt. Die Fehlermeldung lautete:

    Code
    1. QUOTE] Can't locate Date.pm in @INC (@INC contains: /usr/bin/lib/ /usr/share/perl5/vdradmin-am /etc/perl /usr/local/lib/perl/5.10.0 /usr/local/share/perl/5.10.0 /usr/lib/perl5 /usr/share/perl5 /usr/lib/perl/5.10 /usr/share/perl/5.10 /usr/local/lib/site_perl[/QUOTE]


    Ich habe manuell libwww-perl (apt-get install libwww-perl) nachinstalliert, dann funktionierte vdradmin-am wieder. Ist aber eher ein Problem von Tobis Paket bzw. dessen Abhängigkeiten?


    Gruß Herbert

  • verdammte hacke aber auch,ich kriegs nicht gebacken das der daemon mir n ordentliches logfile generiert!
    egal was ich in LOGLEVEL, etc. eintrage oder was ich rechte-, benutzertechnisch ändere... immer ne vdradmind.log mit 0-byte ?(
    kann mir da jemand auf die sprünge helfen, ich peils grad net?!! anbei mal meine config vom letzten versuch...


    p.s.: paket libwww-perl ist installiert

    Files

    Asus H170 PRO GAMING, Intel Core i7-6700T, 16GB RAM, GeForce GTX 1050 2GB, Samsung SSD 860 EVO 1TB SSD + 3TB WD Red, Mystique SaTiX-S2 Dual, Archlinux -> VDR4Arch


    "Freunde sind Menschen, die dich mögen obwohl sie dich kennen"

  • Quote

    verdammte hacke aber auch,ich kriegs nicht gebacken das der daemon mir n ordentliches logfile generiert

    Geht mir auch so. ich habe den vdradmind auf der Kommandozeile gestartet und dann die erwähnte Fehlermeldung bekommen.


    Gruß Herbert

  • hi herb01, das beruhigt mich dachte schon :doof
    hab grad eben auf version 3.6.5-3tvt1 upgedated, fehler bleibt... und schlimmer noch, auch der "konsolenstarttest" geht jetz in die knie ?(


    Asus H170 PRO GAMING, Intel Core i7-6700T, 16GB RAM, GeForce GTX 1050 2GB, Samsung SSD 860 EVO 1TB SSD + 3TB WD Red, Mystique SaTiX-S2 Dual, Archlinux -> VDR4Arch


    "Freunde sind Menschen, die dich mögen obwohl sie dich kennen"

  • mmmh, downgrade auf version 3.6.4-1 aus ubuntu-quellen und alles iss gut... sogar inkl. logging!!!

    Asus H170 PRO GAMING, Intel Core i7-6700T, 16GB RAM, GeForce GTX 1050 2GB, Samsung SSD 860 EVO 1TB SSD + 3TB WD Red, Mystique SaTiX-S2 Dual, Archlinux -> VDR4Arch


    "Freunde sind Menschen, die dich mögen obwohl sie dich kennen"

  • ich hab genau das gleiche Problem wie FATAmorgana, auch wenn ich den vdradmin 3.6.4.-1 von hanno's quellen (e-tobi für ubuntu) installiere geht es nicht.


    ich hab vdr 1.7.10 (vdr-team)
    und vdradmin-am 3.6.5-3tvt1
    auf Ubuntu 9.10

  • Yeah, downgrade auf 3.6.4 hat bei mir auch geholfen.


    Quote

    Original von cooljay032mmmh, downgrade auf version 3.6.4-1 aus ubuntu-quellen und alles iss gut...

  • amair - hast du denn ne idee woran's liegen könnte bzw. wieso ich kein log hinbekomme?? würde ja gern unterstützen, bin heiss auf die neue version :jb

    Asus H170 PRO GAMING, Intel Core i7-6700T, 16GB RAM, GeForce GTX 1050 2GB, Samsung SSD 860 EVO 1TB SSD + 3TB WD Red, Mystique SaTiX-S2 Dual, Archlinux -> VDR4Arch


    "Freunde sind Menschen, die dich mögen obwohl sie dich kennen"

  • Hallo cooljay032,


    Quote

    Original von cooljay032
    amair - hast du denn ne idee woran's liegen könnte bzw. wieso ich kein log hinbekomme?? würde ja gern unterstützen, bin heiss auf die neue version :jb


    ich zerbreche mir hier auch schon den Kopf. Ich kann mir nur noch vorstellen, dass es an den Zugriffsrechten liegt.
    Als welcher User läuft den der VDRAdmin-AM, wenn er automatisch gestartet wird?
    Dieser User muss Schreibzugriff auf /var/log/vdradmind.log (oder das von Dir gesetzte) haben.
    Außerdem wurde in 3.6.5 ein Caching der HTML-Templates eingebaut und deshalb braucht dieser User auch Vollzugriff auf /var/cache/vdradmin.
    Sollte VDRAdmin-AM also mal als root gestartet worden sein, dann wurden diese Dateien und Verzeichnisse angelegt und ein eingeschränkter User hat dann vermutlich keinen Schreibzugriff mehr darauf.


    Gruß,
    Andreas

  • also log funktioniert bei mir auch nicht. Vllt ist der einfach broken? schließelich hat sich da laut changelog ja was geändert.


    Ich hatte auch das svdrpsend problem aber bei mir gehts jetzt wieder, was hab ich gemacht:


    apt-get purge vdradmin &reinstall
    sudo apt-get install libauthen-sasl-perl libdigest-hmac-perl libio-socket-inet6-perl
    und dann in der config localhost durch 127.0.0.1 ersetzt (vdr-ip)
    Vllt dann noch irgendein package installiert :/


    Jedenfalls gings dann plötzlich wieder, aber immer noch ohne log.



    Falls man aber eine ausgabe braucht, hilft:
    sudo /etc/init.d/vdradmin-am stop
    vdradmind -d /etc/vdradmin-am



    gruß red

  • sooo hab jetz auch nochmal den admin komplett deinstalliert, cache-verzeichnis etc. gelöscht, neu installiert... immer noch mist! nachdem ich aber an der konsole das progg OHNE "-n" starten konnte und alles funzte hab ich mir mal angekuckt wie das init-skript das ding startet:


    Quote

    ...
    start-stop-daemon --start -c vdr:vdr -b -m --nicelevel 10 --pidfile /var/run/vdradmin.pid --exec /usr/bin/vdradmind -- -nf --ipv6
    ...


    lasse ich da jetzt die option "--ipv6" weg ist alles gut :D kannst du mit dem hinweis denn was anfangen andreas???


    gruß,lars

    Asus H170 PRO GAMING, Intel Core i7-6700T, 16GB RAM, GeForce GTX 1050 2GB, Samsung SSD 860 EVO 1TB SSD + 3TB WD Red, Mystique SaTiX-S2 Dual, Archlinux -> VDR4Arch


    "Freunde sind Menschen, die dich mögen obwohl sie dich kennen"

  • Wenn ich das --ipv6 wegnehme erscheint auf der Weboberfläche folgende Fehlermeldung:

    Code
    1. Interner Fehler:
    2. Can't locate /var/cache/vdradmin-am//usr/share/vdradmin-am/template/default/prog_summary.htmlcache in @INC (@INC contains: /usr/bin/lib/ /usr/share/perl5/vdradmin-am /etc/perl /usr/local/lib/perl/5.10.0 /usr/local/share/perl/5.10.0 /usr/lib/perl5 /usr/share/perl5 /usr/lib/perl/5.10 /usr/share/perl/5.10 /usr/local/lib/site_perl .) at /usr/lib/perl5/Template/Provider.pm line 571, line 13.


    mfG,
    f.

    VDR-neu: HW: HP M01-F0000ng, Ryzen 3 3200G, Vega8, DigitalDevices Cine C2/T2, IR-Empfänger: Atric USB Eco,

    FB: HarmonyHub . SW: yavdr ansible focal

    VDR-alt: HW: Asrock Q1900M, Celeron J1900, Nvidia Geforce 210, DigitalDevices Cine C2/T2, IR-Empfänger: Atric USB Eco, Gehäuse: MC-1200. FB: HarmonyHub . SW: yavdr ansible focal
    VDR3: Raspberry Pi3 als Streaming Client, MLD 5.1

  • Hallo Lars,



    Der IPv6 Support wurde als Patch zur Verfügung gestellt und ist von mir nicht getestet, da ich das nicht nutze.
    Ich tippe jetzt einfach mal darauf, dass auf dem VDR IPv6 nicht korrekt installiert bzw. konfiguriert ist. Vermutlich müssen auch in der vdradmind.conf die IP/Netzmaske-Angaben in IPv6-Schreibweise erfolgen.


    IPv6 ist eigentlich auch (noch?) kein offiziell unterstütztes Feature, deshalb steht's auch nicht in der Man-Page bzw. Hilfe. Benutzung auf eigene Gefahr.


    Logging geht bei mir. Ist als IMHO kein genereller Bug. Ich bin immer noch der Meinung, dass der User vdr bzw. die Gruppe keinen Schreibzugriff auf /var/log/vdradmind.log hat. Das kann daher kommen, dass der VDRAdmin-AM mal als "root" gestartet wurde. Dann werden nämlich einige Dateien angelegt und die gehören dann dem root.
    Bei der Installation empfehle ich das im Source-Paket enthaltene install.sh auszuführen und zwar als der User, unter dem dann später der Dienst laufen soll.
    Wie das aber die Paket-Schnürer der Distributionen machen weiß ich nicht.


    Gruß,
    Andreas

  • Hallo fatzgenfatz!


    Quote

    Original von fatzgenfatz
    Wenn ich das --ipv6 wegnehme erscheint auf der Weboberfläche folgende Fehlermeldung:

    Code
    1. Interner Fehler:
    2. Can't locate /var/cache/vdradmin-am//usr/share/vdradmin-am/template/default/prog_summary.htmlcache in @INC (@INC contains: /usr/bin/lib/ /usr/share/perl5/vdradmin-am /etc/perl /usr/local/lib/perl/5.10.0 /usr/local/share/perl/5.10.0 /usr/lib/perl5 /usr/share/perl5 /usr/lib/perl/5.10 /usr/share/perl/5.10 /usr/local/lib/site_perl .) at /usr/lib/perl5/Template/Provider.pm line 571, line 13.


    mfG,
    f.


    Gibt's die Verzeichnisse und die Dateien?
    Auch hier vermute ich ein Berechtigungsproblem.


    Gruß,
    Andreas

  • Also auf meinen Hauptvdr habe ich nur ein paar Pakete installiert. Hab jetzt nochmal nachgesehen und es waren:
    sudo apt-get install libio-compress-perl libauthen-sasl-perl libdigest-hmac-perl libio-socket-inet6-perl


    Habe nun meinen 2. vdr upgedatet und das Entfernen von --ipv6 hilft definitiv auch .



    gruß red

  • Quote

    Original von amair
    Gibt's die Verzeichnisse und die Dateien?
    Auch hier vermute ich ein Berechtigungsproblem.


    Sehr seltsam. Heute morgen gab es noch diese Fehlermeldung, jetzt habe ich nochmal nachgeschaut und auf einmal funktioniert alles.


    mfG,
    f.

    VDR-neu: HW: HP M01-F0000ng, Ryzen 3 3200G, Vega8, DigitalDevices Cine C2/T2, IR-Empfänger: Atric USB Eco,

    FB: HarmonyHub . SW: yavdr ansible focal

    VDR-alt: HW: Asrock Q1900M, Celeron J1900, Nvidia Geforce 210, DigitalDevices Cine C2/T2, IR-Empfänger: Atric USB Eco, Gehäuse: MC-1200. FB: HarmonyHub . SW: yavdr ansible focal
    VDR3: Raspberry Pi3 als Streaming Client, MLD 5.1