externalplayer mit xine-plugin und xbmc

  • Hallo zusammen!
    Ich richte derzeit einen vdr 1.7.10 mit xine-plugin 0.9.3 und vdpau ein
    und möchte nun den xbmc integrieren. Ich habe schon das external-
    player-Plugin gefunden und eingerichtet. Gelöst habe ich das über ein script "start_xbmc":


    Shell-Script
    1. #!/bin/bash
    2. killall xine
    3. sleep 2
    4. xinit -e /usr/bin/xbmc
    5. sleep 3
    6. /usr/local/bin/start_xine


    Konfiguration des externalplayer-Plugins:

    Code
    1. {
    2. MenuEntry = "XBMC";
    3. Command = "/usr/local/bin/start_xbmc";
    4. OutputMode = extern;
    5. InputMode = normal; # XBMC should be configured for LIRC.
    6. }


    Das scipt "start_xine":

    Shell-Script
    1. #!/bin/bash
    2. su -c "xinit -e /usr/local/bin/xine -V vdpau -f -g -pq --no-splash --no-logo --post vdr_video --post vdr_audio vdr://tmp/vdr-xine/stream" &


    Hier nun mein eigentliches Problem: Der Wechsel vom VDR zu XBMC
    funktioniert, ich kannn den XBMC auch super über die LIRC-Fernbedienung
    steuern. Nach Beenden des XBMC komme ich auch wieder in den
    Xine zurück, allerdings kommen die LIRC-Kommandos bei Xine nicht
    mehr an.
    Mache ich da irgendwo noch einen Gedankenfehler?


    Gruß,
    Daniel

  • Quote

    Original von daniel_k
    einen vdr 1.7.11


    habe ich da was verpasst?

    ACT-620, Asrock B75 Pro3-M, Intel Core i3-3240, 4 GB DDR3 RAM 1600 MHz, passive Geforce GT1030 von MSI, Sandisk 2TB SSD, 2xWinTV DualHD, Atric-IR-Einschalter. SW: Xubuntu 20.04 auf 64GB Sandisk SSD.

  • Hi,
    bist Du Dir denn sicher, dass der lirc noch läuft. Bei mir beendet der inputlircd aus unerfindlichen Gründen manchmal und dann startet xine zwar ganz normal, aber eben nur mit Tastatur. Abgesehen davon sollte lirc doch auch den vdr und nicht xine steuern, oder?


    Gruß Darkstar

    Hardware: Seagate Dockstar@1500MHz, GSS Box DSI 400 SAT>IP Server, VDR 2.1.6 mit Streamdev-Server
    Videoausgabe: RaspberryPi mit MLD-4.0.1-RPi an LG 42LM660

  • Quote

    bist Du Dir denn sicher, dass der lirc noch läuft.


    Ja, habs gerade noch mal probiert. Der lircd läuft weiter. Wenn
    ich den xine mit der Hand abschieße und von der Konsole
    mittels dem script "start_xine" wieder neu starte, funktionierts
    auch wieder ?!?
    Leider finde ich zum externalplayer-plugin nicht allzuviel Doku,
    aber wenn ich das richtig verstanden habe, soll ja der vdr,
    während das externe Programm ausgeführt wird, die Finger
    vom lirc lassen und nach dem Beenden des Programms wieder
    auf lirc zugreifen. Nur warum funktioniert der 2. Teil bei mir nicht?


    Gruß,
    Daniel

  • Was sagt denn das log beim Wechsel von xbmc zu xine?


    bei mir kommen folgende Meldungen zu lirc:



    Code
    1. Dec 22 14:34:01 hdvdr lircd-0.8.3[2431]: accepted new client on /dev/lircd
    2. Dec 22 14:34:01 hdvdr lircd-0.8.3[2431]: removed client


    Gruß, tomas

  • Quote
    Code
    1. Dec 22 14:34:01 hdvdr lircd-0.8.3[2431]: accepted new client on /dev/lircd
    2. Dec 22 14:34:01 hdvdr lircd-0.8.3[2431]: removed client


    Hmm, bei mir kommt nix vom lirc.


    Das einzige, was im log zum Thema passt, ist dies hier:

    Code
    1. Dec 22 13:29:24 vdr vdr: [2325] externalplayer-plugin: starting player: XBMC
    2. Dec 22 13:29:24 vdr vdr: [4343] externalplayer-plugin: executing "/usr/local/bin/start_xbmc"
    3. Dec 22 13:29:24 vdr vdr: [2325] externalplayer-plugin: PID of child process: 4343
    4. Dec 22 13:29:40 vdr vdr: [2325] externalplayer-plugin: shutting down player

    Gruß,
    Daniel

  • daniel_k


    Ich versuche ebenfalls gerade Xine & xbmx zum laufen zu bringen.
    Hab aber Problem mit Lirc und Xine.
    Kannst du mal kurz beschreiben wie das geht. (Vielleicht die richtige keymap hier posten)


    danke

    Gigabyte GA-M720-US3, AMD X3 400e, GT220 Pailt, 4GB RAM, Tevii S470, debian squeeze und alles selber gebaut.
    Dreambox

  • Hallo Morlock!
    Posten kann ich Dir die lircmap.xml im Moment leider nicht, der
    VDR steht ca. 100 km entfernt. Aber das Prinzip ist schnell
    erklärt: Du mußt im Home-Verzeichnis unter .xbmc/userdata
    eine Datei names lircmap.xml erstellen.
    Hier http://xbmc.org/wiki/?title=Lirc_and_Lircmap.xml findest Du eine
    Erklärung dazu. Unter "remote device" gibt man den Namen
    der Fernbedienung an, so wie er in der lircd.conf steht.
    Danach kann man den Tasten aus der lircd.conf Event des xine
    zuordnen. Das war eigentlich schon der ganze Spuk.
    Kann sonst bitte mal jemand, der xine-plugin und xbmc über
    externalplayer-plugin am Laufen hat, mal kurz seine Konfigurationsdateien
    posten?


    Gruß,
    Daniel

  • Warum startest du mit start_xbmc:


    Code
    1. ...
    2. sleep 2
    3. xinit -e /usr/bin/xbmc
    4. sleep 3
    5. /usr/local/bin/start_xine


    auch xine mit?


    Normal sollte das so laufen, dass der VDR samt xine-plugin gestartet wird und dann daraus eben über das external-player-plugin die entsprechende Anwendung.


    Der VDR wird dann im Hintergrund "schlafengelegt = suspended".


    Die aufgerufene Anwendung wird im entsprechenden X-Terminal gestartet und "geplayed", sobald die Anwendung gestoppt wird, "erwacht" der VDR aus dem Hintergrund und spielt wieder ab.


    Wenn du den VDR alleine startest, funktioniert da lirc damit?


    Wie sagst du dem VDR dass er lirc nutzt?


    Ein paar conf's findest du in meiner Signatur...


    Gruß
    Wolfgang

  • Hallo Wolfgang!
    Der Aufruf von xine sollte dazu dienen, nach Beenden des xbmc wieder
    zu xine zurückzukehren. Vielleicht ist ja auch an meiner Konfiguration
    grundsätzlich etwas falsch: Ich starte in der runvdr einen nackten
    X-Server (ohne Fenstermanager) und in diesem den xine als Frontend.
    Dann startet die runvdr den vdr mit xine-plugin und externalplayer-
    plugin. Wenn ich jetzt per externalplayer-plugin den xbmc starten will,
    muss ich dazu den xine und den X-Server beenden und einen neuen
    X-Server mit xbmc starten (was soweit auch klappt). Nach Beenden
    des xbmc beendet sich auch der X-Server automatisch mit. Danach
    muß ich nen X-Server mit xine starten, was auch funktioniert,
    allerdings ohne Fernbedienung. Den VDR starte ich mit "--lirc".


    Gruß,
    Daniel

  • hallo,


    mal eine besonders blöde frage: LIRC ist zwingend notwendig für den betrieb von XBMC? oder komme ich auch mit dem remote-plugin aus? sieht nicht so aus, stimmt's. :schiel


    gruß, ciax

  • Quote

    Original von ciax
    hallo,


    mal eine besonders blöde frage: LIRC ist zwingend notwendig für den betrieb von XBMC? oder komme ich auch mit dem remote-plugin aus? sieht nicht so aus, stimmt's. :schiel


    gruß, ciax


    das ist wieder mal quatsch! :( -- wie soll ich denn xbmc mittels einer an einer dvb-karte angeschlossenen FB bedienen können. unsinn! das geht also alles nicht, wenn ich es richtig verstehe ...


    gruß, ciax

  • Quote

    Original von wbreu
    Hi ciax,


    lirc brauchst du schon und einen geeignteten Empfänger.


    Gruß
    Wolfgang


    hi Wolfgang,


    danke - hatte ich mir schon gedacht :o/ -- ein atric-IR wäre in der kiste drinnen, aber aus "faulheit" nutze ich den nur zum einschalten der box. ok, dann versuche ich mal dem atric-IR die hauppauge fernbedienung beizubringen ... :schiel


    gruß, ciax

    Lascala LC17 - tribute to viking ;o) + atric IR / SoC ASUS J3455M-E / OctopusNet S4 / yavdr-(testing) vdr / output: graphTFT-fe via 6.4" TFT & DVB-S/S2 via FullHD / NVidia GT1030 passiv

    The post was edited 1 time, last by ciax ().

  • @ daniel_k


    wenn du das mit der Konfiguration machst, die du im ersten Beitrag beschrieben hast, sollte das schon laufen. Ich hatte das letzte Woche hier genau so ausprobiert.


    log-Auszug:


    Code
    1. Dec 22 14:39:32 hdvdr vdr: [2544] externalplayer-plugin: starting player: 1 - XBMC
    2. .....
    3. Dec 22 14:39:32 hdvdr vdr: [2818] externalplayer-plugin: executing "/usr/local/bin/start_xbmc"
    4. Dec 22 14:39:32 hdvdr vdr: [2544] externalplayer-plugin: PID of child process: 2818
    5. .......
    6. Dec 22 14:39:39 hdvdr lircd-0.8.3[2431]: accepted new client on /dev/lircd


    nach dem Switchen hört lirc jetzt auf xbmc


    Code
    1. Dec 22 14:41:02 hdvdr vdr: [2544] externalplayer-plugin: shutting down player
    2. ......
    3. Dec 22 14:41:06 hdvdr lircd-0.8.3[2431]: accepted new client on /dev/lircd
    4. Dec 22 14:41:06 hdvdr lircd-0.8.3[2431]: removed client


    nach Beenden von xbmc hört lirc wieder auf den VDR, xbmc wird getrennt



    Das Problem sollte also nicht an deiner Vorgehensweise liegen.


    Grundsätzlich ist es natürlich wesentlich eleganter bzw schneller den X-Server durchlaufen zu lassen und nur zwischen xine und xbmc zu switchen.


    z.B. in der runvdr(-extreme).conf



    dann kannst du xbmc ohne Umweg über ein Skript direkt über die externalplayer.conf aufrufen lassen.


    Code
    1. {
    2. MenuEntry = "1 - XBMC";
    3. Command = xbmc;
    4. OutputMode = extern;
    5. InputMode = normal; # XBMC should be configured for LIRC.
    6. }


    das ist IMHO einfacher und geht auch schneller, weil beim Switchen nicht jedesmal der X-Server neu gestartet werden muss.


    Aber zurück zu deinem eigentlichen Problem. Bleibt lirc bei dir im log wirklich absolut stumm? auch beim Start vom VDR?

  • Hallo tomas!
    Mein lirc ist selbst kompiliert. Hab gerade noch mal nachgeschaut, die
    Option "Output to syslog" fehlte. Nun habe ich auch die Ausgaben
    vom lirc im syslog.
    Aber was viel spannender ist: Nun funktioniert nach dem Umschalten
    vom XBMC zum VDR zurück die Fernbedienung !?!
    Außer den lirc mit der neuen Option zu übersetzen, habe ich
    keine Änderung vorgenommen.
    Ich werde trotzdem Deinen Vorschlag mal aufgreifen und den X-Server
    durchlaufen lassen und nur die Applikation wechseln.


    Verwirrte Grüße,
    Daniel

  • Hallo zusammen,


    ich bin schon länger dabei mit Hilfe den PPA von the-vdr-team ein VDR mit XBMC aufzusetzen.
    Installiert habe ich die minimal Installation von Ubuntu 9.10. Der VDR läuft bereits mit vdr-plugin-xine, nodm
    und fluxbox ohne Probleme. Jetzt versuche ich mittels vdr-plugin-externalplayer zwischen den beiden Anwendungen zu
    switchen, was monentan noch nicht funktioniert. Beim auswählen XBMC im OSD wird der VDR beendet, Xine meldet "no Signal"
    und dann startet der VDR wieder.


    in meiner /etc/vdr/plugins/externalplayer.conf steht folgendes:


    Code
    1. {
    2. MenuEntry = "XBMC";
    3. Command = "/usr/local/share/xbmc/xbmc.bin -fs --lircdev /var/run/lirc/lircd";
    4. OutputMode = extern; InputMode = normal; # XBMC should be configured for LIRC.
    5. }


    in der syslog steht folgendes:


    ich hoffe ihr könnt mir helfen


    Gruß
    Stefan

    HW1: Zotac D2550, 2GB RAM, DVB Karte SaTiX-S2 Dual, 80GB 2,5", Samsung-LCD LE40B650; i300 Logitech
    HW2: Asus M3N78-EM, AMD X2 240, 2x1GB RAM, TT-1401 LP, 80GB 2,5", Samsung-LCD LE40B650, i300 Logitech
    SW: yaVDR 0.5

  • Quote

    Original von spenzzer


    Der VDR läuft bereits mit vdr-plugin-xine, nodm
    und fluxbox ohne Probleme.


    Hallo,


    läuft denn xbmc wenn du es mit


    Code
    1. /usr/local/share/xbmc/xbmc.bin -fs --lircdev /var/run/lirc/lircd


    aufrufst, also ohne laufenden VDR und xine.


    Gruß, tomas